5 HTP: Was ist das und wofür ist es wichtig?

Unser Körper wird maßgeblich von Hormonen beeinflusst und gesteuert. Eines der wichtigsten Hormone für unser Wohlbefinden ist das Serotonin, unser Glückshormon. Um dies bilden zu können braucht der menschliche Körper das 5 HTP. Das 5 HTP ist eine körpereigene Aminosäure und eine direkte Vorstufe des Serotonins.

In unserem Beitrag zum Thema 5 HTP wollen wir dir einen Überblick über diese besonders wichtige Aminosäure geben. Wir beantworten alle Fragen rund um dessen Struktur und Aufbau sowie die Wirkung und mögliche Nebenwirkungen. Außerdem wollen wir dir ein erstes Verständnis zur richtigen Einnahme und Dosierung näherbringen.

Das Wichtigste in Kürze

  • 5 HTP wirkt im zentralen Nervensystem und im Gehirn, indem es für die Produktion von Serotonin verantwortlich ist. Das 5 HTP ist die Vorstufe des körpereigenen Glückshormons.
  • Serotonin kann den Appetit, das Sexualverhalten, den Schlaf, die Temperatur und das Schmerzempfinden beeinflussen.
  • Das 5 HTP kann zur Behandlung diverser Krankheiten eingesetzt werden. Diese sind nicht zuletzt jene, bei denen Serotonin eine wichtige Rolle spielt, wie beispielsweise Fettleibigkeit, Depression und Insomnie.

Hintergründe: Was ist 5 HTP und wie wird es verwendet?

In unserem Ratgeber findest du alle wichtigen und vor allem objektiven Informationen zum Thema 5 HTP. Du erfährst alles rund um die Wirkung, Einnahme, Dosierung und möglichen Nebenwirkungen von 5 HTP.

Was ist 5 HTP und wie setzt es sich zusammen?

Das 5-Hydroxytryptophan (5 HTP) ist eine Aminosäure im menschlichen Körper. Das 5 HTP wird benötigt, um das Hormon Serotonin zu bilden. Es ist sozusagen eine Vorstufe dieses Hormons. Serotonin gilt allgemein als das Glückshormon im Körper. (1, 2)

Grundsätzlich sind Serotonin, Norepinephrin und Dopamin die wichtigsten Neurotransmitter im menschlichen Körper. Sie sorgen dafür, dass Informationen zwischen Nervenzellen übertragen werden.

Während Tyrosin als Ausgangsstoff für Dopamin und Norepinephrin gilt, wird für die Bildung von Serotonin das Tryptophan als Aminosäure benötigt. (3)

Um schlussendlich Serotonin zu erzeugen, braucht der Körper gewisse Enzyme und Enzymsysteme. Als ersten Schritt wird das L-Tryptophan mithilfe von Vitamin D und Folsäure in 5 HTP umgewandelt. Dieser Vorgang wird als Tryptophanhydroxylase bezeichnet. Im zweiten Schritt wird das 5 HTP mithilfe von Zink, Vitamin B6 und Magnesium in Serotonin umgewandelt. Hierbei wird von der L-Aminosäuredecarboxylase gesprochen. (3)

Das Serotonin wirkt sich nicht nur positiv auf deine kognitive Leistung, sondern auch auf dein Wohlbefinden aus. Außerdem fördert das Hormon einen gesunden und tiefen Schlaf. Ein Mangel an 5 HTP und somit auch an Serotonin äußert sich in der Form von schlechter Laune, Aggression und Angstzustände.

Wo ist 5 HTP enthalten?

Grundsätzlich kannst du 5 HTP nicht per se über deine Nahrung aufnehmen. Lediglich die Aminosäure L-Tryptophan, die dein Körper braucht, um 5 HTP zu erzeugen, kannst du über bestimmte Lebensmittel zu dir nehmen. Wir haben dir hierfür eine übersichtliche Liste angefertigt: (3, 4)

  • Truthahn, Huhn
  • Milch
  • Kartoffeln
  • Kürbis
  • Sonnenblumenkerne
  • Kohlgemüse
  • Seetang
  • Schokolade
  • Multivitamin- und Kräuterpräparate, diverse Bananensorten
  • Samen der afrikanischen Schwarzbohne

Natürlich gibt es auch Supplements in diversen Formen, die das L-Tryptophan enthalten. Diese werden für gewöhnlich aus den Samen der afrikanischen Schwarzbohne (Griffonia simplicifolia) gewonnen. (4)

In welcher Form ist 5 HTP erhältlich?

Es muss hier angemerkt werden, dass das 5 HTP in Deutschland grundsätzlich verschreibungspflichtig ist. Im Fachhandel, bei spezialisierten Firmen online oder in Apotheken bekommst du lediglich die Vorstufe des 5 HTP, also das L-Tryptophan als Supplement. Dieses ist als Nahrungsergänzungsmittel erhältlich und ist weitaus weniger gefährlich als das 5 HTP.

5 HTP / L-Tryyptophan wird in der Form von Kapseln, Pulver, Tabletten und Gel hergestellt und am Markt angeboten. Natürlich hat jede Art ihre ganz eigenen Vor- und Nachteile. (Bildquelle: Garak01 / pixabay)

Es sind Präparate in der folgenden Form erhältlich: Kapseln, Tabletten, Gels und Pulver. Hier ist noch anzumerken, dass die gängigsten Präparate Kapseln und Tabletten sind. Nur vereinzelt wird L-Tryptophan auch in der Form von Gel angeboten.

Diese Gels sind aber meistens sehr ähnlich zum Pulver. Außerdem sind sie sehr selten im Handel erhältlich und gehören somit nicht zur typischen Form vom 5 HTP, wodurch wir in diesem Artikel nicht näher auf diese Art eingehen. Im nachfolgenden Teil stellen wir dir Kapseln und Tabletten gegenüber und beschreiben die jeweiligen Vor- und Nachteile der Varianten.

5 HTP Kapseln

L-Tryptophan kannst du vorwiegend als Kapseln oder Pulver kaufen. Jedoch ist die gängigste Variante die Kapsel-Form. Grund dafür ist, dass diese, im Gegensatz zu Tabletten, nicht schon beim Hinunterschlucken im Mund zergehen, sondern sich langsam im Magen auflösen. So kann sich der Wirkstoff gleichmäßig im Körper verteilen und effektiv wirken. Deshalb finden sich auch so wenig Tabletten-Hersteller im Bereich 5 HTP. Im Folgenden bekommst du einen Überblick über die genauen Vor- und Nachteile von 5 HTP Kapseln:

Pros Cons
komplizierte Einnahme
Schutz des Wirkstoffs vor Licht und Feuchtigkeit verkürzte Haltbarkeit des Wirkstoffes
Schutz des Patienten vor dem Geruch und Geschmack des Wirkstoffs Einnahme muss im Stehen erfolgen, damit die Kapsel nicht in der Speiseröhre stecken bleibt und sich dort auflöst
gleichmäßige Verteilung des Wirkstoffs im Körper

Nun hast du eine grobe Übersicht zu den Kapseln bekommen. Natürlich hat aber jeder Mensch andere Präferenzen bezüglich Medikamenten und deren Form.

5 HTP Tabletten

5 HTP Tabletten sind ebenfalls sehr üblich in Bezug auf 5 HTP. Die Vor- und Nachteile der 5 HTP Tabletten haben wir in der nächsten Tabelle kurz für dich zusammengefasst:

Pros Cons
unkomplizierte Einnahme Gefahr des Steckenbleibens in der Speiseröhre
hoch konzentrierter Wirkstoff Patienten brauchen ausreichend Flüssigkeit beim Schlucken
genaue Dosierung möglich unangenehmer Nachgeschmack

Grundsätzlich sind Tabletten kleiner als die Kapseln. Dadurch sind sie eher für Personen geeignet, die sich beim Schlucken von Medikamenten schwer tun. Somit gilt auch hier, auf die jeweiligen Bedürfnisse des Menschen einzugehen.

Welche Wirkung erfüllt 5 HTP?

5 HTP wird zur Behandlung von Depressionen, Übergewicht, Schlafstörungen und Fibromyalgie verwendet. Auch wurde 5 HTP im Zusammenhang mit einer Nikotinabhängigkeit bereits an Tieren untersucht. Studien in Bezug auf Menschen wurden allerdings noch nicht durchgeführt, weshalb die Forschungsergebnisse in diesem Bereich noch nicht sehr aussagekräftig sind. (3)

Auch zum Thema 5 HTP und Alkoholismus wurden bereits Studien durchgeführt. Die Ergebnisse zeigen erste Erfolge, denn Alkoholentzugssymptome konnten in der Tat reduziert werden. Jedoch scheint die Rückfallquote gleichbleibend, denn auch unter Beigabe von 5 HTP hält es Menschen nicht maßgeblich vom erneuten exzessiven Konsum abzuhalten. In diesem Bereich müssen ebenfalls noch intensivere Untersuchungen durchgeführt werden. (5)

5 HTP bei Depressionen

Depressionen werden auf eine Verminderung der Serotoninaktivität zurückgeführt. Deshalb wird deinem Körper oftmals zur Behandlung von Depressionen 5 HTP zugeführt, um die Serotoninbildung anzuregen. Im Klartext bedeutet das, dass die Bildung des Glückshormons wieder erhöht wird und die Depressionen so effektiv bekämpft werden können. (3, 7)

Dieser Effekt ist allerdings abhängig von der betroffenen Person und ist kein Allheilmittel für alle. Deshalb sind in manchen Fällen Antidepressiva unumgänglich. (7)

5 HTP bei Übergewicht

Es wurde nachgewiesen, dass sich 5 HTP in manchen Fällen positiv auf den Gewichtsverlust auswirkt. In einer Studie mit übergewichtigen Frauen stellte sich heraus, dass mithilfe des 5 HTP das Sättigungsgefühl stärker und länger anhält.

Außerdem konnte das Durchhaltevermögen bei Diäten erhöht werden und das Risiko für Heißhungerattacken verringert werden. (3, 8) Um jedoch effektiv und langfristig abnehmen und das Gewicht halten zu können, bedarf es aber mehr als nur dem 5 HTP. Zusätzliche Diäten und Sport müssen trotzdem unbedingt beachtet werden.

5 HTP bei Schlafstörungen

Speziell bei Problemen mit dem Durchschlafen hat sich das 5 HTP bereits als wirksam erwiesen, da es die REM-Phase (Rapid Eye Movement) durchaus positiv beeinflusst. Diese Phase ist normalerweise ein Garant für einen tiefen und erholsamen Schlaf.

5 HTP kann deine Schlafqualität erhöhen. (Bildquelle: unsplash / shane)

Hierbei spielt das Serotonin wieder eine Rolle, denn dieses hilft das Schlafhormon Melatonin zu bilden und somit einen tieferen Schlaf zu erreichen. (3, 9) Wenn also ein Mangel an 5 HTP in deinem Körper besteht, wird auch weniger Serotonin gebildet. Das heißt wiederum, dass weniger Melatonin entsteht und deine Schlafqualität beeinträchtigt wird.

5 HTP bei Fibromyalgie

Die Fibromyalgie ist gekennzeichnet durch chronische und langanhaltende Knochen- und Muskelschmerzen (Eosinophilie-Myalgie-Syndrom), Müdigkeit, Schlafstörungen und Morgensteifheit. Der Ursprung der Krankheit wurde bisher noch nicht vollständig geklärt. Allerdings wurden bereits weitaus niedrigere Levels an Serotonin und Tryptophan bei den Patienten festgestellt. Dies legt die Zugabe von 5 HTP nahe, um die Produktion wieder zu erhöhen und die Krankheit gezielt zu verbessern. (3)

Was ist bei der Einnahme von 5 HTP zu beachten?

L-Tryptophan oder 5 HTP wird nur dann zusätzlich zur Nahrung eingenommen, wenn ein akuter Mangel besteht. Aufgrund des hohen Potenzials für Nebenwirkungen und Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten solltest du 5 HTP und generell Nahrungsergänzungsmittel grundsätzlich immer nur unter Aufsicht eines Arztes einnehmen. (4)

Solltest du an hohem Blutdruck leiden oder an Diabetes erkrankt sein, ist es ratsam, jedenfalls deinen behandelnden Arzt zwecks der Einnahme von 5 HTP kontaktieren. Kurz gesagt: Es kann zu Wechselwirkungen mit jenen Medikamenten kommen. (6, 8)

Auch wenn du Antidepressiva zu dir nimmst, wird von der 5 HTP Einnahme abgeraten.

Weiters sollten schwangere Frauen, Frauen in der Stillzeit und Menschen mit Lebererkrankungen von einer Einnahme absehen. (4) Außerdem ist das 5 HTP keinesfalls für Kinder geeignet. (4)

Was grundsätzlich zur Einnahme von 5 HTP und L-Tryptophan gilt: wenn ein Mangel an 5 HTP diagnostiziert wird, ist es wichtig die Ursache festzustellen und diese gezielt zu behandeln. Und hierbei ist es genauso, wie bei fast allen Substanzen im Leben: Die Dosis macht das Gift. Darum ist es auch so wichtig in Absprache mit einem Fachpersonal zu handeln. Außerdem kann es bei der Einnahme von L-Tryptophan zuerst zu Verschlimmerungen der Symptome kommen, bevor diese gelindert werden.

Wie wird 5 HTP richtig dosiert?

In jedem Fall werden das 5 HTP und das L-Tryptophan über den Mund eingenommen. Es ist nicht möglich, eine allumfassende Antwort über die richtige Dosierung zu geben. Denn es hängt immer davon ab, welcher Krankheitsverlauf mit dem 5 HTP beziehungsweise L-Tryptophan Supplement behandelt werden soll. Oder welche Ursache bekämpft wird. (10)

5 HTP und L-Tryptophan werden ausschließlich oral eingenommen. Die beiden Substanzen können dem Körper weder gespritzt noch in irgendeiner anderen Form zugeführt werden. (Bildquelle: Isaac Quesada / unsplash)

Normalerweise kannst du zwischen einer wirksamen Dosis von L-Tryptophan und 5 HTP unterscheiden. Beim L-Tryptophan beträgt eine wirksame Menge in etwa 500 mg – 1500 mg täglich.

Beim 5 HTP ist nur ein Zehntel dieser Menge, also 50 mg – 150 mg notwendig. Diese Dosen können erhalten werden in einem Griffonia simplicifolia Nahrungsergänzungsmittel, das auf 10% 5 HTP standardisiert ist. Diese Daten haben wir dir in der nachfolgenden Tabelle noch einmal veranschaulicht:

TypMenge
L-Tryptophan500 mg – 1500 mg
5 HTP50 mg – 150 mg

Natürlich ist jeder Mensch anders, und manchmal kann eine höhere oder niedrigere Dosis für persönliche Bedürfnisse erforderlich sein. Die genaue Dosierung wird dir aber ohnehin vom Arzt verschrieben und sollte nicht anhand von Schätzungen getätigt werden. (10)

Je nach Krankheitsbild und Schweregrad variieren diese Mengen aber natürlich. Anhand der Depression wollen wir dir ein Beispiel geben. Hierbei werden meisten 150 bis 800 mg täglich für 2 bis 6 Wochen eingenommen.

Diese Dosen werden manchmal aufgeteilt und als 50 mg bis 100 mg dreimal am Tag verabreicht. Manchmal fängt die Dosis niedrig an und wird alle 1-2 Wochen stetig erhöht, bis eine Zieldosis erreicht ist. Seltener werden auch höhere Dosen verwendet. (11)

Was sind mögliche Nebenwirkungen von 5 HTP?

Die Nebenwirkungen von 5-HTP sind in der Regel mild und können Übelkeit, Sodbrennen, Blähungen, Völlegefühl und Grummeln bei manchen Menschen umfassen. Andere mögliche Nebenwirkungen sind Erbrechen, Durchfall, Schläfrigkeit oder Muskelprobleme. (4)

Mit herkömmlichen Hausmitteln lassen sich die gängigen Nebenwirkungen wie Brechreiz oder Übelkeit reduzieren. Langfristig schaden sie auch dem Körper nicht erheblich. (Bildquelle: Anastasia Gepp / pixabay)

Es gibt nur einen Ausnahmefall, der gravierendere Folgen mit sich zieht. Bei besonders hoher Dosierung kann das Serotonin-Syndrom auftreten. (6, 8) Dies ist ein gefährlicher Zustand, der durch zu viel Serotonin im Körper verursacht wird.

Das Serotonin-Syndrom beschreibt mentale Veränderungen, Hitzewallungen, schnell schwankenden Blutdruck und eine unregelmäßige Herzfrequenz. Auch kann das Syndrom im schlimmsten Fall zu einem Koma führen. Daher ist es im Falle einer Erhöhung deiner Dosis besonders wichtig dich mit deinem behandelnden Arzt abzusprechen. (4)

Welche Wechselwirkungen können mit anderen Medikamenten auftreten?

Bei der Einnahme von 5 HTP musst du ganz besonders vorsichtig sein, wenn du eine oder mehrerer der folgenden Medikamente zeitgleich zu dir nimmst.

5 HTP und Antidepressiva

Antidepressiva können in Kombination mit 5 HTP das bereits angesprochene Serotonin-Syndrom (6, 8) verursachen. Die folgenden Antidepressiva sind Ausnahmen, die mit 5 HTP besser verträglich sind und somit die Wechselwirkungen minimieren oder sogar eliminieren können:

  • SSRIs: Citalopram (Celexa), Escitalopram (Lexapro), Fluvoxamin (Luvox), Paroxetin (Paxil), Fluoxetin (Prozac), Sertralin (Zoloft)
  • Trizyklika: Amitriptylin (Elavil), Nortriptylin (Pamelor), Imipramin (Tofranil)
  • Monoaminoxidase-Hemmer (MAOIs): Phenelzin, (Nardil), Tranylcypromin (Parnate)
  • Nefazodon (Serzone)

Hierbei ist es wieder dringend notwendig, dass du deinen behandelnden Arzt kontaktierst und die Einnahme nur unter Aufsicht startest. Wechselwirkungen können nämlich, trotz geringerem Risiko bei diesen Medikamenten, nie zu 100 % ausgeschlossen werden.

5 HTP und Carbidopa

5-HTP und Carbidopa können beide das Gehirn beeinflussen. Normalerweise wird Carbidopa verwendet, um die Parkinson-Krankheit zu behandeln. Die Einnahme von 5-HTP zusammen mit Carbidopa kann das Risiko für schwere Nebenwirkungen wie schnelles Sprechen, Angstzustände oder Aggressivität erhöhen. (12, 13) Außerdem kann die Kombination eine sklerodermieähnliche Erkrankung verursachen. Das ist ein Zustand, bei dem die Haut hart, dick und entzündet wird.

5 HTP und Tramadol

Tramadol wird zur Schmerzbekämpfung eingesetzt und manchmal auch Menschen, die an Fibromyalgie leiden, verschrieben. Es kann ebenfalls den Serotoninspiegel zu stark erhöhen, wenn es in Kombination mit 5 HTP eingenommen wird. Bei einigen Personen, die beide Medikamente zusammen eingenommen haben, wurde über das Auftauchen des Serotonin-Syndroms berichtet. (14, 16)

Ist eine 5 HTP Supplementierung sinnvoll?

In Industrieländern wird selten ein Mangel an L-Tryptophan beziehungsweise 5 HTP festgestellt. Denn grundsätzlich wird eine ausreichende Menge über die Nahrung aufgenommen. Sollte wirklich ein größerer Mangel festgestellt werden, kann es durchaus sinnvoll sein ein Nahrungsergänzungsmittel in den Alltag zu integrieren. Hierbei gilt jedoch, wie bereits mehrere Male unterstrichen wurde, dieses Unterfangen nicht ohne ärztliche Leitung und Aufsicht durchzuführen.

Fazit

Das 5 HTP ist eine wichtige Komponente im menschlichen Körper, da es zur Erzeugung von Serotonin beiträgt. Das Serotonin ist unter anderem verantwortlich für unser Wohlbefinden, unsere Schlafqualität und unser Schmerzempfinden. 5 HTP wird außerdem bei Schlafstörungen, Fibromyalgie, Übergewicht oder Depressionen eingesetzt. Besondere Vorsicht ist allerdings geboten, wenn bereits andere Medikamente zur Bekämpfung dieser Krankheiten eingesetzt werden.

Als Ausgangsstoff für die Bildung von 5 HTP ist das L-Tryptophan verantwortlich. Grundsätzlich wird genug davon über unsere Nahrung aufgenommen. 5 HTP ist verschreibungspflichtig und nur unter Anweisung eines Arztes einzunehmen. Wohingegen das L-Tryptophan im konventionellen Handel in der Form von Kapseln, Tabletten oder Pulver erhältlich ist. Insgesamt ist es weniger gefährlich als 5 HTP.

Literaturhinweise (16)

1. Hinz M., Stein A., Uncini T. 5-HTP efficacy and contraindications. Neuropsychiatric Disease and Treatment. 19 Jul, 2012. 8:323–328.
Source

2. Birdsall TC. 5-Hydroxytryptophan: a clinically-effective serotonin precursor. Altern Med Rev. 1998. 3(4):271-280.
Source

3. Hormonzentrum an der Oper - Endokrinologie München. 5- HTP - Renaissance eines natürlichen Wirkstoffes. 2020.
Source

4. Mount Sinai. 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 2020
Source

5. U.S. National Library of Medicine. 5-HTP. 2017.
Source

6. Gardner DM, Lynd LD. Sumatriptan contraindications and the serotonin syndrome. Ann Pharmacother. 1998. 32(1):33-38.
Source

7. MedlinePlus - U.S. 5-HTP. Mär, 2020.
Source

8. Gene B. 5-HTP: A Highly Effective APPETITE Suppressant. Total Health Online. Apr, 2014.
Source

9. Attele A.S., Xie J., Yuan Ch. Treatment of Insomnia: An Alternative Approach. Alternative Medicine Review. 2000. 5(3).
Source

10. Huntington College of Health Sciences, Gene B. 5-HTP - The Second Coming of Tryptophan. 2000.
Source

11. U.S. Food and Drug Administration Pharmacy Compounding Advisory Committee meeting. 17-18 Jun, 2015.
Source

12. RxList. 5-HTP. 17 Sep, 2019.
Source

13. PeaceHealth. Carbidopa - Drug Information. 2020.
Source

14. St. Luke's Hospital. Possible Interactions with: 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 2020.
Source

15. Winchester Hospital. Health Library - Levodopa/Carbidopa. 2020.
Source

16. PeaceHealth. Tramadol - Drug Information. 2020.
Source

Medizinische Studie
Hinz M., Stein A., Uncini T. 5-HTP efficacy and contraindications. Neuropsychiatric Disease and Treatment. 19 Jul, 2012. 8:323–328.
Go to source
Medizinische Studie
Birdsall TC. 5-Hydroxytryptophan: a clinically-effective serotonin precursor. Altern Med Rev. 1998. 3(4):271-280.
Go to source
Anerkannte Organisation
Hormonzentrum an der Oper - Endokrinologie München. 5- HTP - Renaissance eines natürlichen Wirkstoffes. 2020.
Go to source
Anerkannte Organisation
Mount Sinai. 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 2020
Go to source
Anerkannte Organisation
U.S. National Library of Medicine. 5-HTP. 2017.
Go to source
Medizinische Studie
Gardner DM, Lynd LD. Sumatriptan contraindications and the serotonin syndrome. Ann Pharmacother. 1998. 32(1):33-38.
Go to source
Anerkannte Organisation
MedlinePlus - U.S. 5-HTP. Mär, 2020.
Go to source
Medizinischer Artikel
Gene B. 5-HTP: A Highly Effective APPETITE Suppressant. Total Health Online. Apr, 2014.
Go to source
Medizinischer Artikel
Attele A.S., Xie J., Yuan Ch. Treatment of Insomnia: An Alternative Approach. Alternative Medicine Review. 2000. 5(3).
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Huntington College of Health Sciences, Gene B. 5-HTP - The Second Coming of Tryptophan. 2000.
Go to source
Anerkannte Organisation
U.S. Food and Drug Administration Pharmacy Compounding Advisory Committee meeting. 17-18 Jun, 2015.
Go to source
Anerkannte Organisation
RxList. 5-HTP. 17 Sep, 2019.
Go to source
Anerkannte Organisation
PeaceHealth. Carbidopa - Drug Information. 2020.
Go to source
Anerkannte Organisation
St. Luke's Hospital. Possible Interactions with: 5-Hydroxytryptophan (5-HTP). 2020.
Go to source
Anerkannte Organisation
Winchester Hospital. Health Library - Levodopa/Carbidopa. 2020.
Go to source
Anerkannte Organisation
PeaceHealth. Tramadol - Drug Information. 2020.
Go to source