Apfelessig für die Haare: Wie es zur Spülung richtig angwendet wird

Apfelessig wird immer wieder in der Naturmedizin erwähnt. Oft wird er als Wundermittel angepriesen und soll auch bei verschiedensten Haarproblemen helfen. Apfelessig kann als Spülung für die Haare viel Gutes bewirken. Unter anderem wird im zugesagt, dem Haar Glanz zu verleihen und bei Problemen wie Juckreiz, Schuppen und Haarausfall zu helfen. Wir blicken in die Studienlage dazu und klären ob diese Behauptungen auch stimmen.

Erfahre hier mehr über die Wirkungen, die Nebenwirkung und die Anwendung von Apfelessig für die Haare. Wir erklären dir, worauf du bei der Anwendung achten musst, wann du die Apfelessigspülung anwenden kannst und was du dabei falsch machen kannst. Wenn du dich doch gegen Apfelessig entscheidest, haben wir für dich noch einige Alternativen zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Apfelessig ist als Haarspülung ein Allzweckmittel. Du kannst ihn für verschiedenste Zwecke einsetzen so z.B. für mehr Glanz, gegen Schuppen und fettiges Haar.
  • Apfelessig sollte nicht unverdünnt verwendet werden. Durch das Verdünnen ist der Apfelessig frei von Risiken, behält jedoch seine positiven Eigenschaften bei. Als Richtlinie kannst du eine Menge von 2 EL auf 1 Liter Wasser verwenden.
  • Am besten verwendest du für die Apfelessig-Spülung naturtrüben Bio-Apfelessig. Dieser wurde nur minimal behandelt und enthält am meisten Wirkstoffe.

Haare spülen mit Apfelessig: Was du wissen solltest

Apfelessig ist doch eigentlich was, dass man in der Küche verwendet. Das stimmt, dieser kann jedoch noch viel mehr als du denkst. Apfelessig ist eigentlich ein Allzweck-Mittel und kann für die Haare als natürliche Spülung verwendet werden. Erhalte hier einen Überblick über die Anwendung von Apfelessig für die Haare. Wenn du dies selber mal ausprobieren möchtest, kannst du dich hier über Dosierung, Einwirkzeit, Risiken und Alternativen informieren.

Was ist Apfelessig?

Apfelessig besteht aus Apfelwein. Essigsäurebakterien, welche dem Apfelwein hinzugefügt werden, verwandeln den Alkohol vom Apfelwein in Essigsäure. Durch den Prozess bleiben nur wenige der ursprünglichen Vitaminen und Mineralien vom Apfel zurück.

Apfelessig enthält jede Menge wertvolle Nährstoffe.

Äpfel gelten als besonders gesundes Lebensmittel. Nicht um sonst heisst es “an apple a day, keeps the doctor away” also ein Apfel am Tag hält den Arzt fern. Auch wenn Apfelessig nicht an den Nährstoffgehalt vom Apfel herankommt, enthält der Apfelessig dennoch eine Menge wertvoller Inhaltsstoffe denn durch den Gärungsprozess kommen zusätzliche Nährstoffe dazu wie z. B. Enzyme, Essigsäure und Tannine. Apfelessig enthält außerdem viele Spurenelemente, Mineralien und Vitamine.(12)

Weitere Inhaltsstoffe von Apfelessig sind (1):

  • Natrium
  • Kalium
  • Calcium
  • Magnesium
  • Chlorid
  • Nitrat
  • Sulfat
  • Spurenelemente
  • Organische Säuren, z.B. Zitronensäure

Für welche Haartypen ist eine Spülung mit Apfelessig geeignet?

Apfelessig ist kein Haarspezifisches Produkt und kann prinzipiell für jeden Haar-Typ verwendet werden. So kannst du Apfelessig als Spülung bei dünnen, dicken, glatten, gewellten und sogar Afrohaaren verwenden.

Wichtig ist, dass der Apfelessig durch die bestimmten Wirkungsweisen nicht für jede Haarstruktur geeignet ist. Trockenes Haar ist oft aufgeraut, splissig und brüchig. Eine Apfelessigspülung empfiehlt sich sogar hier, weil sich der Essig wie eine Schutzschicht um die einzelnen Haare legt. Andere saure Rinsen sind dafür nicht so geeignet.

Mehr zu den Wirkungsweisen kannst du im weiteren Text lesen. Auch ist es möglich, der Apfelessig Spülung ein weiteres Mittel wie z.B. Kamille zuzufügen und diese deiner Haarstruktur anzupassen.

Kann Apfelessig bei gefärbten Haaren verwendet werden ?

Apfelessig als Spülung ist eigentlich eine Art saure Rinse. Saure Rinsen sind laut vielen Erfahrungsberichten für gefärbtes Haar in nicht optimal. Die Spülung der Haare mit Apfelessig oder anderer saurer Rinse kann eine Verminderung der Farbpigmente und Alkalisierungsmittel.

Der Farbverlust, welcher durch die Anwendung von Apfelessigspülung auf die Haare entstehen kann, läuft jedoch sehr langsam ab, sodass du diesen erst nach einigen Anwendungen bemerkst. Eine gelegentliche Anwendung der Spülung sollte also keine größeren Probleme verursachen.

Anders ist dies bei Haaren, welche mit Henna gefärbt sind. Saure Rinsen wie Apfelessigspülungen vertragen sich sehr gut mit dem natürlichen Färbemittel Henna. Die Spülung mit Apfelessig kannst du außerdem gut verwenden, wenn du die Haare entfärben möchtest, um auf deine natürliche Haarfarbe zurück zu kehren.

Apfelessig-Spülung solltest du nicht bei gefärbten Haaren anwenden. (Bildquelle: Tore F / Unsplash)

Durch die Wirkungsweise kannst du Apfelessig auch als Spülung zum Aufhellen der Haare verwenden. Bei regelmäßiger Anwendung bemerkst du mit der Zeit eine Aufhellung der Haare. Dies kann vor allem bei blonden Haaren von Vorteil sein.

Wie wird Apfelessig als Haarspülung dosiert?

Apfelessig wird nicht pur auf die Haare gegeben, sondern verdünnt. Als saure Rinse wird die Apfelessig Spülung stark verdünnt aufgetragen. Als Referenz kannst du einen Mischsatz von 2 Esslöffel auf 1 Liter Wasser verwenden.(7)

Die Apfelessigspülung kannst du auch mit anderen Zutaten verwenden. Es gibt verschiedene Mischungen, welche einige der Wirkungen vom Apfelessig noch verstärken. in der folgenden Tabelle haben wir dir einige Zutaten und deren Hauptvorteile aufgelistet.

ZusatzWirkung
BrennnesselFür mehr Glanz, leicht dunkelnd, hilft gegen leicht fettiges Haar, juckende Kopfhaut, Schuppen und Haarausfall
KamilleAufhellend, hilft gegen fettige und entzündete Kopfhaut
LavendelLeicht dunkelnd, hilft gegen irritierte und trockene Kopfhaut sowie Schuppen
PfefferminzeHilft gegen irritierte und trockene Kopfhaut sowie Schuppen
RosmarinHilft bei Haarausfall und fettiger Kopfhaut
SalbeiHilft gegen irritierte und fettige Kopfhaut
BackpulverReinigt besonders gründlich, antibakteriell hilft gegen Pilzerkrankungen

Du kannst aus der Liste die Zusatzstoffe auswählen welche dir helfen würden. Es gibt noch weitere Möglichkeiten, du kannst dich also noch weiter zu dem Thema informieren falls du ein weiteres Produkt möchtest

Wann und wie wird Apfelessig Spülung für die Haare angewendet?

Die Apfelessigspülung gilt als Wundermittel und kann bei vielen Haut- und Haarproblemen Hilfe verschaffen. Einige Anwendungszwecke sind:(2, 4)

  • Trockenes Haar
  • Glanzloses und Stumpfes Haar
  • Fettiges Haar
  • Schuppen
  • Haarausfall
  • Juckreiz

Die Anwendung der Apfelessig Spülung unterscheidet sich je nach Zweck. Bei trockenem, glanzlosem und stumpfem Haar reicht es die Apfelessig Spülung einfach über die Haare zu gießen.

Apfelessig ist als Spülung für fast jeden Haartypen geeignet. (Bildquelle: Clarissa Watson / Unsplash)

Bei den weiteren Problemen ist meist die Kopfhaut mit Ursache und deshalb wird die Spülung auch dort sorgfältig aufgetragen und leicht einmassiert. Allgemein gilt, dass die Spülung am Schluss der normalen Haarwäsche in die Haare gegeben wird und dann nicht ausgespült wird. (7)

Wie oft wird Apfelessig auf die Haare aufgetragen und wie lange sollte er einwirken?

Apfelessig schadet dem Haar nicht, weshalb du ihn als Spülung beliebig oft verwenden kannst. Du kannst ihn ein zweimal die Woche auftragen oder auch öfters.

Du kannst zum Entscheiden einer Anwendung von Apfelessig Spülung dein Haar “beobachten”. Also wie fühlt sich dein Haar an? Wie sieht es aus? Wie gereizt ist die Kopfhaut? Wenn sich dein Haar trocken, rau und schuppig anfühlen, kannst du ohne Bedenken auf die Apfelessigspülung zurückgreifen.

Eine Einwirkzeit gibt es nicht wirklich, weil du die Spülung mit Apfelessig nicht auswaschen musst. Du musst die Spülung eigentlich nur nach dem Duschen verwenden und dann deine Haare normal trocknen. Der Geruch verfliegt sehr schnell und die schützende Wirkung der Spülung bleibt erhalten.

Welcher Apfelessig ist am besten für die Haare geeignet?

Apfelessig ist auch als Spülung nicht gleich Apfelessig. Bei der Auswahl des Apfelessigs solltest du idealerweise einige Punkte beachten.

Du solltest einen besonders naturbelassenen Apfelessig wählen.

Wurde der Apfelessig gefiltert und pasteurisiert so hat er viele seiner wertvollen Inhaltsstoffe und einen Großteil seines Wirkpotenziales verloren. Er ist deshalb weniger wirksam als naturbelassener Apfelessig.(2)

Beim Apfelessig kannst du zwischen klarem oder naturtrübem Essig wählen. Da du für deine Haarspülung auf besonders naturbelassenen Apfelessig zurückgreifen solltest, ist der naturtrübe zu empfehlen. Dieser Apfelessig wurde weniger behandelt weshalb er mehr der wertvollen Inhaltsstoffe beibehalten hat.(4, 5)

Außerdem ist auch hier eine Bio-Qualität zu empfehlen. Bio Produkte enthalten in der Regel weniger unerwünschte Inhaltsstoffe.(4)

Welche Vorteile bietet die Anwendung von Apfelessig auf die Haare?

Apfelessig Spülung bietet dir viele Vorteile. Der Apfelessig gilt als Wundermittel in der natürlichen Medizin. Auch wenn es nur wenige konkrete Studien zur Wirkungsweise von Apfelessig gibt, wird immer wieder von positiven Erfahrungen berichtet. Apfelessig kann bei vielen Problemen angewendet werden.(5, 6)

Für die Haare ist die Apfelessig Spülung als ertes bekannt dafür sprödem und besonders aufgerautem Haar wieder Glanz zu verleihen. Die Spülung legt sich dabei schützend um die Haare wodurch diese wieder samtig und glänzend werden.(3)

Bei fettigem Haar, Haarausfall oder Problemen mit der Kopfhaut wie beispielsweise Reizungen und Schuppen kann die Spülung mit Apfelessig in die Kopfhaut einmassiert werden und da die Symptome mildern. Die natürliche Säure des Apfelessigs unterstützt die Kopfhaut dabei, den natürliche pH-Wert herzustellen und die Talgproduktion zu reduzieren.(7) Apfelessig hat auch eine disinfizierende Wirkung und kann gegen Pilzerkrankungen helfen.(11)

Als Alternative zu Apfelessigspülung, kannst du eine Teerinse verwenden z.B. mit Kamillentee. (Bildquelle: engin akyurt / Unsplash)

Die Vorteile von Apfelessig als Spülung sind also sehr vielfältig. Das Naturmittel ist außerdem günstig, enthält keine Giftstoffe, beschwert die Haare nicht, reinigt gründlicher als jedes Shampoo und wirkt dabei desinfizierend.(9)

Welche Nachteile hat die Anwendung von Apfelessig als Haarspülung?

Nebenwirkungen können nur beim Auftragen von unverdünntem Apfelessig entstehen.(8) Da der Apfelessig in der Spülung für die Haare stark verdünnt wird bleiben in der Regel nur die positiven Effekte erhalten.

Es können jediglich leichte Hautirritationen entstehen welche jedoch schnell wieder verschwinden.(10) Um deine Kopfhaut brauchst du dir bei der Anwendung der Spülung mit Apfelessig deshalb in der Regel keine Sorgen zu machen. Saure Rinsen sind nicht stark genug, um deiner Kopfhaut zu schaden.

Bei sehr sensibler Haut kann die Apfelessig-Spülung doch zu Hautreizungen führen. Es können leichte Rötungen wie auch Irritationen entstehen, welche jedoch schnell wieder verschwinden.

Wichtig ist hier auch die Frage: greift Apfelessig die Haare an? Apfelessig als Spülung greift deine Haare nicht an. Die Apfelessigspülung kann Farbpigmente von Haarfärbemittel angreifen, weshalb diese an Farbe verlieren können, deinem Haar fügt es jedoch keinen Schaden zu.

Welche Alternativen gibt es zur Haar-Spülung mit Apfelessig?

Da Apfelessig verschiedene Anwendungsmöglichkeiten hat, gibt es verschiedene Alternativen. Wenn du bis hierhin nicht vom Apfelessig überzeugt wurdest oder du vieleicht gefärbte Haare hast und Apfelessig Spülung nicht so für dich geeignet ist, kannst du eine der Alternativen Nutzen, welche wir dir hier vorstellen. Du kannst auch Apfelessig Spülung und die Alternative nutzen; diese sind meist nicht ausschließend.

  • Anderer Essig: Spülungen mit Essig als Basis werden als saure Rinsen bezeichnet. Saure Rinsen kannst du nicht nur mit Apfelessig, sondern auch verschiedenen anderen säurehaltigen Mittel herstellen.
  • Teerinsen: Teerinsen sind eine Alternative zu den sauren Rinsen. Im Gegesatz zu den sauren Rinsen enthalten Teerinsen in der Regel keine Säure und werden mit Tee wie z.B. Kamille hergestellt.
  • Haarmasken: Nebst den Haarspülungen mit Essig oder Tee, kannst du auch Haarmasken anwenden. Haarmasken müssen jedoch normalerweise eine gewisse Zeit einwirken, bevor du sie auswaschen musst.
  • Ernährung: Wenn du keine äußere Behandlung möchtest kannst du auch mit der Richtigen Ernährung einige positive Effekte erzielen. Wichtig sind dabei auch Vitamine.
  • Richtige Behandlung: Auch die falsche Behandlung des Haars kann Ursache für so manche Probleme sein. Durch eine richtige Behandlung wie z.B. vermeiden von starker Hitze, kannst du deinem Haar viel Gutes tun.

Im Anschluß, stellen wir dir Kurz die Alternativen vor.

Anderer Essig

Wie wir bereits erwähnt haben, ist eine Haarspülung mit Apfelessig eine Art saure Rinse. Auch wenn Apfelessig viele Nährstoffe enthält, kannst du verschiedene andere Essig und allgemein Säuren dafür verwenden.

Für saure Rinsen sind beispielsweise Kräuteressig, Balsamico-Essig, Zitronensaft oder auch einfach Zitronensäure geeignet. Die Anwendung bleibt dabei in der Regel die gleiche. Nur bei der hochkonzentrierten Zitronensäure musst du die Dosierung verringern. Bei der sauren Rinse mit Zitronensäure reicht ein halber bis einen Teelöffel auf einen Liter Wasser.

In der Auswahl der Säure für die Spülung empfehlen wir dir ein natürliches Produkt. Du kannst dabei vor allem darauf achten ein Produkt ohne Zucker oder Öle zu wählen.

Teerinsen

Teerinsen sind eine gute Alternative zu sauren Rinsen. Genau wie die sauren Rinsen sind Teerinsen ein natürliches Pflegemittel für Haut und Haare.

Pros Cons
Natürliches Pflegemittel Braucht gewisse Vorbereitungszeit
Sanft zu Haut und Haar Braucht spezifischen Tee je nach Haarfarbe
Unterstützt die natürliche Haarfarbe Reine Pflege, hilft kaum bei spezifischen Problemen wie Schuppen

Du solltest bei den Teerinsen zwei Dinge beachten:

  • Den richtigen Tee wählen: Der Tee sollte nach der Haarfarbe gewählt werden. dabei gilt heller Tee für helle Haare, dunkler Tee für dunkle Haare.
  • Die Rinse richtig vorbereiten: Der Tee sollte um einiges länger ziehen, als wenn du ihn trinken würdest. Bei Teerinsen solltest du ihn mindestens 10 Minuten im Wasser ziehen lassen.

Die Anwendung von Teerinsen ist gleich wie bei sauren Rinsen. Die Haare werden am Schluss der Haarwäsche mit den Teerinsen ausgespült und dann am besten luftgetrocknet. Du solltest die Rinsen nicht Ausspülen.

Haarmasken

Bei den Haarmasken hast du eine riesige Auswahl zur Verfügung. Du kannst dabei bereits fertige Haarmasken kaufen oder auch selber einige herstellen. Du findest auch natürliche Haarmasken. Eine einfache Haarmaske kannst du beispielsweise mit Joghurt und Honig herstellen. Diese spendet dem Haar besonders viel Feuchtigkeit. Der Honig hat zudem eine heilende Wirkung.(8)

Die Haarmasken werden gleich wie die Rinsen am Schluss der Haarwäsche angewendet. Der Hauptunterschied zu Rinsen ist, dass du die Masken nach dem Einwirken wieder auswaschen musst. Ein weiterer unterschied ist, dass Haarmasken in der Regel nur auf den unteren Haarteil aufgetragen werden und nicht mit der Kopfhaut in berührung kommen sollten.

Pros Cons
Tiefe Pflege für die Haare Brauchen eine gewisse Einwirkzeit
Spezifische Pflege für jedes Problem Muss ausgespült werden
Einfach in der Vorbereitung, fertige Produkte kaufbar In der Regel nicht für die Tägliche Anwendung geeignet

Da es zig Haarmasken gibt, gibt es keine Allround-Lösung, sondern meist ein Produkt für ein bis zwei Probleme. Du kannst dabei am besten eine Haarmaske zur Bekämpfung deines Haupt-Problemes auswählen.

Ernährung

Ohne viel Aufwand kannst du deinem Haar mit der richtigen Ernährung viel Gutes tun. Die Ernährung ist nicht nur für unsere Gesundheit, sondern auch jener der Haare sehr wichtig.

Ein paar Beispiele und deren Vorteile:

LebensmittelVorteileMenge
EierBildung vom Schutzmantel der Haare, gegen trockene und brüchige HaareCa. 3 Eier pro Woche
LeinsamenKräftigt das HaarCa. 2 Esslöffel täglich
KürbiskerneKurbelt die Zellerneuerung an und stärkt das ImmunsystemCa. 1 Esslöffel täglich
BeerenBessere Durchblutung der Kopfhaut und stärkt die HaarwurzelnCa. 1 Schälchen täglich

Wenn du trotz guter Ernährung noch zusätzlich deine Haare stären willst, kann die Einnahme von Vitaminen sinnvoll sein. Auch ein Mangel an Mineralstoffen kann der Grund für ungesunde Haare sein. So stärken z.B. Zink und Eisen die Haare.

Du musst natürlich nicht jede dieser Ernährungstipps anwenden und du kannst diese auch zusätzlich zu einer sauren Rinse, einer Teerinse oder einer Haarmaske anwenden.

Richtige Behandlung

Nebst den ganzen Pflegespülungen und Pflegemitteln die du zur Haarpflege einsetzen kannst, ist es auch wichtig auch die richtige Behandlung deiner Haare im Alltag zu achten. Hier ein paar Tips dazu:

  • Haare nicht zu oft waschen. Einmal alle 2 bis 3 Tage reicht aus.
  • Mildes und natürliches Shampoo ohne Silikone und Parabene verwenden.
  • Nicht zu heiß duschen und auch nicht zu heiß föhnen. Zu warmes Wasser trocknet die Haare aus.
  • Die Haare nicht trocken rubbeln, sondern tupfen.
  • Die Haare vor dem Bürsten und Föhnen mindestens 15 Minuten trocknen lassen damit sich die Haarschuppen schließen können.

Wenn du diese Tipps im Alltag anwendest, tust du deinen Haaren schon viel Gutes. Sie trocknen dann weniger aus, haben mehr Glanz und sind weniger brüchig.

Fazit

Du hast gelernt, was saure Rinsen sind und was die Vorteile von Apfelessig als Haarspülung sind. Um deine Haare zu Pflegen und das Ph-Gleichgewicht deiner Kopfhaut wieder herzustellen reicht eine stark verdünnte Spülung mit Apfelessig. Dabei kannst du nicht viel falsch machen da es kaum Nachteile gibt in der Anwendung der Rinse. Du musst auf jeden Fall die Dosierung beachten.

Um dein Haar laufend zu stärken und mehr Glanz zu verleihen kannst du auch Alternativen verwenden. Teerinsen und Haarmasken sind nur zwei der Alternativen. Im Grunde sind aber auch die richtige Ernährung und die richtige Behandlung der Haare im Alltag entscheidend.

Literaturhinweise (12)

1. Pätzold, M., John, A., Bauer, K. H., Patz, C. D., Will, F., & Dietrich, H. (2005): Untersuchung ausgewählter Inhaltsstoffe in Apfel-und Weinessigen; Ernährungs-Umschau 52, Heft 7.
Source

2. Gruss, Steffen; Apfelessig – Altes Haus- und Heilmittel; Apfelessig – Ein gesundes altes Hausmittel; Institut für Gesundheitsprävention.
Source

3. Gräber, René; Heilmittel Apfelessig, Apfelessig für die "Schönheit", Fachverband Deutscher Heilpraktiker, Heilpflanzen Lexikon.
Source

4. Dirksen, Svenja (2020); Apfelessig für Haut und Haare – so wendest du ihn an; Utopia.de, Ratgeber.
Source

5. Hellmiss, Margot (2009); Natürlich heilen mit Apfelessig, Das bewährte Hausmittel bei alltäglichen Gesundheitsbeschwerden von A bis Z; Süd West.
Source

6. Harvard Medical School (2018); Does apple cider vinegar have any proven health benefits?; Harvard Health Publishing.
Source

7. Kalus, Simone; Apfelessig: Das Hausmittel für gesunde Haare; Brigitte.de
Source

8. Bunick, C. G., Lott, J. P., Warren, C. B., Galan, A., Bolognia, J., & King, B. A. (2012). Chemical burn from topical apple cider vinegar. Journal of the American Academy of Dermatology, 67(4), e143-4
Source

9. Gopal, J., Anthonydhason, V., Muthu, M., Gansukh, E., Jung, S., Chul, S., & Iyyakkannu, S. (2019). Authenticating apple cider vinegar's home remedy claims: antibacterial, antifungal, antiviral properties and cytotoxicity aspect. Natural product research, 33(6), 906–910.
Source

10. Luu, L. A., Flowers, R. H., Kellams, A. L., Zeichner, S., Preston, D. C., Zlotoff, B. J., & Wisniewski, J. A. (2019). Apple cider vinegar soaks [0.5%] as a treatment for atopic dermatitis do not improve skin barrier integrity. Pediatric dermatology, 36(5), 634–639.
Source

11. Mota, A. C., de Castro, R. D., de Araújo Oliveira, J., & de Oliveira Lima, E. (2015). Antifungal Activity of Apple Cider Vinegar on Candida Species Involved in Denture Stomatitis. Journal of prosthodontics : official journal of the American College of Prosthodontists, 24(4), 296–302.
Source

12. Giumanini, A. G., Verardo, G., Della Martina, D., & Toniutti, N. (2001). Improved method for the analysis of organic acids and new derivatization of alcohols in complex natural aqueous matrixes: application to wine and apple vinegar. Journal of agricultural and food chemistry, 49(6), 2875–2882.
Source

Wissenschaftliche Studie
Pätzold, M., John, A., Bauer, K. H., Patz, C. D., Will, F., & Dietrich, H. (2005): Untersuchung ausgewählter Inhaltsstoffe in Apfel-und Weinessigen; Ernährungs-Umschau 52, Heft 7.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Gruss, Steffen; Apfelessig – Altes Haus- und Heilmittel; Apfelessig – Ein gesundes altes Hausmittel; Institut für Gesundheitsprävention.
Go to source
Fachartikel
Gräber, René; Heilmittel Apfelessig, Apfelessig für die "Schönheit", Fachverband Deutscher Heilpraktiker, Heilpflanzen Lexikon.
Go to source
Fachartikel
Dirksen, Svenja (2020); Apfelessig für Haut und Haare – so wendest du ihn an; Utopia.de, Ratgeber.
Go to source
Fachbuch
Hellmiss, Margot (2009); Natürlich heilen mit Apfelessig, Das bewährte Hausmittel bei alltäglichen Gesundheitsbeschwerden von A bis Z; Süd West.
Go to source
Wissenschaftlicher Ratgeber
Harvard Medical School (2018); Does apple cider vinegar have any proven health benefits?; Harvard Health Publishing.
Go to source
Ratgeber
Kalus, Simone; Apfelessig: Das Hausmittel für gesunde Haare; Brigitte.de
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Bunick, C. G., Lott, J. P., Warren, C. B., Galan, A., Bolognia, J., & King, B. A. (2012). Chemical burn from topical apple cider vinegar. Journal of the American Academy of Dermatology, 67(4), e143-4
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Gopal, J., Anthonydhason, V., Muthu, M., Gansukh, E., Jung, S., Chul, S., & Iyyakkannu, S. (2019). Authenticating apple cider vinegar's home remedy claims: antibacterial, antifungal, antiviral properties and cytotoxicity aspect. Natural product research, 33(6), 906–910.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Luu, L. A., Flowers, R. H., Kellams, A. L., Zeichner, S., Preston, D. C., Zlotoff, B. J., & Wisniewski, J. A. (2019). Apple cider vinegar soaks [0.5%] as a treatment for atopic dermatitis do not improve skin barrier integrity. Pediatric dermatology, 36(5), 634–639.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Mota, A. C., de Castro, R. D., de Araújo Oliveira, J., & de Oliveira Lima, E. (2015). Antifungal Activity of Apple Cider Vinegar on Candida Species Involved in Denture Stomatitis. Journal of prosthodontics : official journal of the American College of Prosthodontists, 24(4), 296–302.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Giumanini, A. G., Verardo, G., Della Martina, D., & Toniutti, N. (2001). Improved method for the analysis of organic acids and new derivatization of alcohols in complex natural aqueous matrixes: application to wine and apple vinegar. Journal of agricultural and food chemistry, 49(6), 2875–2882.
Go to source