Entgiftung der Leber: Wichtige Hinweise für die richtige Kur

Welche genaue Funktion hat die Leber eigentlich im Körper und was passiert dort? Kann ich meine Leber überhaupt entgiften? Und wenn ja, möchtest Du bestimmt wissen, was Du machen musst, oder? Vielleicht geht dies sogar auf homöopathischem Wege? Dann bist Du mit diesen Fragen hier genau richtig.

Hier erfährst Du einiges über die Funktion der Leber und die Studienlage zur Entgiftung der Leber. Wir klären auf, ob Du Deine Leber wirklich entgiften kannst oder ob dies nur ein Mythos ist. Danach kannst Du selbst entscheiden, ob Du damit eigene Erfahrungen machen möchtest. Doch vorweg: Solltest Du die hier genannten Symptome der verschiedenen Lebererkrankungen aufweisen, empfehlen wir Dir einen Arzt aufzusuchen.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Leber ist die wichtigste Entgiftungszentrale in unserem Körper. Ohne sie könnten wir nicht überleben. Durch viele verschiedene Stoffwechselfunktionen reguliert sie den Ablauf in unserem Körper.
  • Eine gesunde Ernährung und der Verzicht auf Alkohol, Nikotin sowie Medikamente trägt zur Gesundheit der Leber bei. Durch zu viel Alkohol und Medikamente können die Leber schädigen. Dies kann folgenschwere Krankheiten nach sich ziehen, welche bis zu einem Leberversagen führen können.
  • Eine Detox Kur kann unterstützend bei der Leberentgiftung sein. Wenn sich zu viele Schadstoffe im Körper befinden, kann eine Detox Kur der Leber dabei helfen, sich schneller zu regenerieren und ihrer Hauptaufgabe wieder nachzugehen.

Entgiftung der Leber: Was du wissen solltest

Nachstehend findest Du einen Überblick, über die Funktion der Leber sowie einige relevante Fragen zur Entgiftung der Leber.

Wie funktioniert die Leber und wie entgiftet sie?

Die Leber ist nicht nur eines der größten inneren Organe des Körpers, ohne sie könnten wir gar nicht erst Leben. Sie befindet sich im rechten Oberbauch unterhalb des Zwerchfells. Bei einem Erwachsenen Menschen wiegt die Leber zwischen 1.500 und 2.000 Gramm. Die Leber ist an insgesamt zwei Blutkreisläufe eingebunden. Über den Pfortaderkreislauf bekommt sie Nährstoffe direkt aus dem Darm zugeführt. Außerdem erfüllt sie viele für den Stoffwechsel wichtige Funktionen (11). Darunter fallen:

  • Umwandlung der Nährstoffe aus der Nahrung in für den Körper brauchbare Stoffe: Die Nährstoffe werden gespeichert und bei Bedarf an die Zellen abgegeben.
  • Die Gifftstoffaufnahme: Giftstoffe werden in ungiftige Stoffe gewandelt oder über den Darm ausgeschieden (z.B. Ammoniak wird durch die Leberzellen zum ungiftigen Harnstoff umgewandelt und letztendlich über den Urin ausgeschieden; Blut wird von Alkohol entgiftet; Medikamente wird abgebaut(9)).
  • Produktion von Gallensäuren: Gallensäure wird in der Leber produziert und an die Galle abgegeben. Dies unterstützt den Fettabbau.

Mithilfe von Vitamin K stellt die Leber Eiweiße her, die für die Blutgerinnung wichtig sind. Ebenfalls werden durch sie alte oder beschädigte Blutkörperchen abgebaut.(1)

Die Leber hat aber noch weitere Funktionen:

ArtFunktion
Der FettstoffwechselHier bauen die Leberzellen Fette ab und erzeugen dadurch Energie
Der KohlenhydratstoffwechselHier sorgt die Leber für einen konstanten Zuckerspiegel im Blut (Blutglukose). Durch Einnehmen einer Mahlzeit, steigt der Zuckerspiegel im Blut. Daraufhin nimmt die Leber den Zucker über die Pfortader auf und speichert ihn als Glykogen. Wenn der Blutzuckerspiegel erhöht werden soll, baut die Leber Glykogen ab und gibt den Zucker wieder an das Blut ab
Speicherung von Zucker, Vitaminen und Mineralien (Eisen und Kupfer)Diese werden bei Bedarf an das Blut abgegeben.
Der EiweißstoffwechselAminosäuren aus der Nahrung werden hier durch die Leberzellen so umgewandelt, dass aus ihnen entweder Energie gewonnen werden kann oder Kohlenhydrate oder Fette hergestellt werden können. (1)

Erstaunlich zu sehen, was die Leber täglich in unserem Körper leistet. Daher ist es auch so wichtig, dass wir darauf achten, dass unsere Leber gesund ist. Andernfalls kann sie sich nicht mehr so gut auf diese wichtigen Aufgaben konzentrieren.

Was ist schädlich für die Leber (Entgiftung Vorbeugen)?

Es gibt einige Risikofaktoren welche zur Erkrankung der Leber führen können. Diese sind:

  • Alkoholkonsum: Kann zu einer Fettleber führen
  • Piercings & Tattoos (Erhöhen das Risiko von Hepatitis (5) & Lebererkrankung)
  • Medikamente: Wird oft komplett verstoffwechselt und trifft auf die Leber (2)
  • Ernährung von Schalentieren
  • Nikotin (3)

Wenn Du also die o. g. Faktoren meidest kannst du eine Leberentgiftung damit Vorbeugen.

Entgiftung der Leber: Welche Symptome einer Lebererkrankung gibt es?

Leider sind die Symptome von Lebererkrankungen häufig unspezifisch. Mögliche Symptome bei einer Erkrankung können sein:

Die Leber sendet keine direkten Schmerzsignale aus.

  • Müdigkeit
  • Konzentrationsstörungen
  • Juckreiz
  • Appetitverlust
  • Gewichtsveränderungen
  • ein Druckgefühl im rechten Oberbauch
  • lehmfarbener Stuhl
  • bierbrauner Urin
  • Gelbfärbung der Haut oder Augen

Wichtig zu wissen ist, dass die Leber leider keine direkten Schmerzsignale aussendet. Falls du also mögliche Symtome ausweist, mach Dich nicht sofort verrückt. Um Klarheit zu schaffen, suche am besten einen Artz auf. Dein Arzt kann feststellen, wie es um Deine Leber steht. Hierzu werden die Leberwerte überprüft und ggf. ein Ultraschall gemacht. (4)

Welche Erkrankungen der Leber gibt es?

Nachstehend findest Du eine Auflistung der häufigsten Lebererkrankungen die es gibt:

Hepatitis

Hepatitis ist eine Leberentzündung, welche oft durch Viren ausgelöst wird und unabhängig von ihrer Ursache ist. Hier wird unterschieden zwischen Hepatitis A, B & C. Hepatitis A heilt am schnellsten. Hepatitis B hingegen ist hoch anstecken und über das Blut übertragbar oder auch durch ungeschützten Geschlechtsverkehr. Hepatitis C löst oft eine chronische Leberentzündung aus. Du kannst dich jedoch gegen Hepatitis impfen lassen. (5)

Fettleber

Hier lagert sich Fett in den Leberzellen. Ursache hierfür können Übergewicht, Alkohol und Diabetes sein. Eine Virushepatitis kann ebenfalls zu dem Befund führen. Wenn sich das Organ jedoch entzündet, kann es sehr gefährlich werden. Die Entzündung kann sich zu einer Leberzirrhose entwickeln und im schlimmsten Falle zu Leberkrebs führen. (6)

Leberzirrhose

Sie ist ein Spätstadium der Leberfibrose und führt zu einer weit verbreiteten Zerstörung der normalen Leberarchitektur. Bei der Leberzirrhose kommt es vor, dass längere Zeit keine oder nur unspezifische Symptome (z. B. Appetitmangel, Müdigkeit, Gewichtsverlust) auftreten. Die Leber schrumpft mit der Zeit und wird härter. Auch der Hormonhaushalt, die Blutgerinnung und der Stoffwechsel werden geschädigt.

Häufig kommt es auch zu einer Ansammlung von Wasser im Bauchraum. Daher sollte darauf geachtet werden, das Salzkonsum einzuschränken. Da die Leber ihre Aufgabe nicht mehr in vollem Umfang ausüben kann, könnte bei nichtbehandlung dies zum Leberversagen führen. (7)

Leberkrebs

Häufige Ursache einer Krebserkrankung der Leber ist die Leberzirrhose. Die Leberzellen sind durch die Zirrhose schon chronisch geschädigt worden. Dadurch bildet sich dann das Leberzellkarzinom (die Krebserkrankung).

Eine Erkrankung der Leber kann verschiedene Symptome zeigen wie z. B. Bauchschmerzen. Die Symptome bei einer Leberkerkrankung zeigen sich leider nicht immer sofort. Daher ist es am einfachsten eine Untersuchung der Leberwerte zu machen um eine Erkrankung festzustellen. (Quelle: Unsplash / Anthony Tran)

Oft treten hier zunächst keine Symptome auf. Erst später, durch Schmerzen im rechten Oberbauch, werden diese dann bemerkbar. (7, 8)

Kann ich meine Leber Entgiften?

Da die Leber selbst die Entgiftungszentrale in unserem Körper ist, ist sie dafür zuständig, die Giftstoffe, welche in unseren Körper gelangen, umzuwandeln und auszuscheiden. Die Leber kann also von außen gar nicht entgiftet werden.

Die Leber kann nicht von außen entgiftet werden, sie entgiftet sich selbst.

Sie entgiftet sich selbst. Du kannst ihr lediglich bei der Regeneration helfen, indem Du auf Deinen Alkoholkonsum achtest und weitestgehend auf Medikamente verzichtest. Eine gesunde und ausgewogene Ernährung trägt ebenfalls zur Regeneration der Leber bei.

Bei einer Fettleber kann die Regeneration selbst durchgeführt werden. Allerdings nur dann, wenn die Leber nicht schon vollkommen zerstört ist. Die Betroffenen sollten in dem Fall dringend ihre Ernährung umstellen und Gewicht abbauen. Hier können viel Eiweiß und komplexe Kohlenhydrate aber auch Sport helfen. (6)

Welche Lebensmittel helfen bei der Entgiftung der Leber?

Durch zu viel Nahrungsaufnahme, verarbeitete oder frittierte Lebensmittel, Umweltschadstoffe oder Stress, ist die Leber überarbeitet und überlastet. Dies kann dazu führen, dass die Leber Toxine und Fett nicht effizient verarbeitet.

Es gibt viele verschiedene Lebensmittel die die Leber bei der Entgiftung unterstützen können. Brokkoli oder Äpfel z. B. eignen sich bei der Entgiftung der Leber sehr gut. In der Tabelle findet ihr noch mehr Lebensmittel die gut für die Leber sind. (Quelle: Unsplash / K15)

Es gibt viele Lebensmittel, welche dabei helfen können, die Leber auf natürliche Weise zu reinigen. Folgende Lebensmittel können zur Entgiftung und Reinigung der Leben beitragen:

LebensmittelWirkungsweise
KnoblauchNur eine kleine Menge dieser scharfen, weißen Knolle kann Leberenzyme aktivieren, die deinem Körper helfen, Giftstoffe auszuspülen. Knoblauch enthält auch hohe Mengen an Allicin und Selen, welche die Leberreinigung unterstützen.
GrapefruitZitrusfrüchte wie Grapefruit, Orangen, Limetten und Zitronen sind reich an Vitamin C und Antioxidantien und unterstützen die natürlichen Reinigung der Leber. Schon ein kleines Glas frisch gepresster Grapefruitsaft soll helfen, um die Produktion der Leberentgiftungsenzyme zu steigern. Dies wiederum führt dazu, dass Karzinogene und andere Toxine ausgespült werden.
Rüben und KarottenDas Essen von Rüben und Karotten kann die gesamte Leberfunktion stimulieren und unterstützen.
Grüner TeeDieses Getränk ist voll von pflanzlichen Antioxidantien, die als Catechine bekannt sind (Hierbei handelt es sich um Verbindungen, von denen bekannt ist, dass sie die Leberfunktion unterstützen sollen). Grüner Tee ist eine leckere und gesunde Ergänzung zu jeder Diät.
Grünes, blättriges GemüseEines der wirkungsvollsten Gemüsearten welche die Reinigung der Leber unterstützen ist das Blattgemüse. Es kann roh, gekocht oder entsaftet gegessen werden. Grünes Gemüse ist extrem reich an Chlorophyll und nimmt Umweltgifte aus dem Blutkreislauf auf. Mit seiner ausgeprägten Fähigkeit, Schwermetalle, Chemikalien und Pestizide zu neutralisieren, bietet dieses Nahrungsmittel einen starken Schutzmechanismus für die Leber. Grünes Blattgemüse wie Bitterkürbis, Rucola, Löwenzahngrün, Spinat, Senfgrün und Chicorée sollten in die Ernährung mit aufgenommen werden. Dies erhöht die Bildung und den Fluss der Galle (Sie entfernt Abfall aus den Organen und dem Blut).
AvocadosDieses beliebte Frucht hilft dem Körper, Glutathion zu produzieren. Dies ist eine Verbindung, die von der Leber benötigt wird, um schädliche Toxine zu reinigen.
ÄpfelÄpfel sind reich an Pektin und enthalten die chemischen Bestandteile, die der Körper benötigt, um Giftstoffe aus dem Verdauungstrakt zu reinigen und freizusetzen. Dies wiederum erleichtert es der Leber, die toxische Belastung während des Reinigungsprozesses zu bewältigen.
Olivenöl (12)Kaltgepresste Bio-Öle wie Oliven, Hanf und Leinsamen eignen sich hervorragend für die Leber, wenn sie in Maßen verwendet werden. Sie helfen dem Körper, indem sie eine Lipidbasis aufstellen, welche schädliche Toxine im Körper aufnehmen kann und die Leber auf diese Weise entlasten.
Alternative KörnerBesteht deine Ernährung zum größten Teil aus Weizen, Mehl oder anderen Standardkörner? Dann ist es jetzt an der Zeit, Änderungen vorzunehmen. Alternative Körner wie Quinoa, Hirse und Buchweizen können helfen, wenn du Körner, welche Gluten enthalten, nicht gut vertragen kannst. Eine Studie ergab, dass Personen, die eine Empfindlichkeit gegenüber Gluten zeigten, auch abnormale Leberenzym-Testergebnisse aufwiesen.
KreuzblütlerBrokkoli und auch Blumenkohl sind gute Quellen für Glucosinolat, welches die Enzymproduktion in der Leber unterstützt. Diese natürlichen Enzyme spülen Karzinogene und andere Toxine aus dem Körper und können das Krebsrisiko erheblich senken.
Zitronen und LimettenDiese Zitrusfrüchte enthalten viel Vitamin C, welches den Körper bei der Synthese giftiger Stoffe unterstützt. Das morgendliche Trinken von frisch gepresstem Zitronen- oder Limettensaft kann die Leber stimulieren.
KohlAuch Kohl hat wie Brokkoli und Blumenkohl eine ähnliche Wirkung. Er stimuliert die Entgiftungsenzyme der Leber, die dabei helfen, Giftstoffe auszuspülen. Kimchi, Krautsalat, Kohlsuppe und Sauerkraut sind großartige Nahrungsmittel, die Sie zu Ihrer Ernährung hinzufügen können.
KurkumaKurkuma ist das Lieblingsgewürz der Leber. Versuchen Sie, etwas von dieser entgiftenden Güte in Ihr nächstes Linseneintopf- oder Gemüsegericht zu geben, um sofort einen Leber-Pick-me-up zu erhalten. Kurkuma fördert die Entgiftung der Leber, indem es Enzyme unterstützt, die die Toxine der Nahrung aktiv ausspülen.
WalnüsseWalnüsse enthalten nicht nur reichlich viel von der Aminosäure Arginin. Sie unterstützen die Leber auch bei der Entgiftung von Ammoniak. Walnüsse sind außerdem reich an Glutathion und Omega-3-Fettsäuren, welche eine normale Leberreinigung unterstützen.

Diese Lebensmittel können zur Reinigung der Leber beitragen, dies bedeutet allerdings nicht, dass Du jetzt jeder dieser Lebensmittel in deinen Speiseplan mit aufnehmen musst. Jeder Geschmackt ist natürlich anders und Du wirst vielleicht auch garnicht alle dieser aufgezählten Lebensmittel mögen. Du kannst also selbst entscheiden, ob Du die Lebensmittel in dein täglichen Nahrungsbedarf aufnehmen möchstest oder nicht.

Detox: Mythos oder Wahrheit? Entgiftung der Leber durch eine Detox Kur

Die Leber ist das wichtigste und einzige Entgiftungsorgan in unserem Körper. Die Funktion der Leber wird allerdings durch einige Faktoren behindert. Sie kann durch Schadstoffe belastet werden, wodurch etliche Nebenwirkungen im Körper entstehen können. Daher ist es nicht nur wichtig, sondern auch ratsam, die Leber regelmäßig zu entgiften um eine einwandfreie Leberfunktion zu gewährleisten.

Eine Detox Kur kann die Regeneration der Leber unterstützen und das schon nach einem Tag. Du solltest mindestens 2 Liter Wasser trinken und dich gesund Ernähren. (Quelle: Unsplash / Sarah Gualtieri)

Entgiften ist aber eigentlich ein falsches Wort. Die Leber kann von außen gar nicht entgiftet werden. Dies ist nur von innen und durch die Leber selbst möglich. Wenn also von einer Entgiftungskur gesprochen wird, ist lediglich eine Detox Kur gemeint, mit der Du die Leber bei der Regeneration unterstützen kann. (10)

Warum sollte man eine Leberentgiftung machen?

Wenn sich eine große Menge an Schadstoffen im Körper befindet, muss die Leber viel Arbeit leisten, um diese abzubauen. Die Leber kann ihre eigentliche Aufgabe, wie Verdauung oder Blut und Hormone zu filtern, somit nicht richtig ausführen und Nebenwirkungen können entstehen.

Damit der Körper gesund bleibt und Du ein gutes Wohlbefinden hast, ist es wichtig, dass die Leber einwandfrei funktioniert. Daher können Leberentgiftungskuren eine gute Möglichkeit sein, die Leber zu unterstützen. Sie kann sich in der Zeit regenerieren und die überschüssigen Schadstoffe abbauen. (10)

Wie wirkt eine Leberentgiftung auf den Körper?

Eine Leberentgiftung, durch z. B. eine Ernährungsumstellung und Alkoholverzicht könnte die Zufuhr von Schadstoffen in den Körper verringern und der Leber eine Auszeit ermöglichen

Wenn weniger Schadstoffe in Deinen Körper gelangen, hat Deine Leber mehr Zeit sich um diese zu kümmern und Deinen Körper zu schützen. Durch die Unterstützung einer Detox Kur kann die Leber es schaffen, Deinen Körper wieder komplett zu reinigen und sich selbst in Höchstform zu bringen.

Übersicht der verschiedenen Detox Kuren zur Leberentgiftung

Eintägige Detox Kur:

  • Verzicht auf Nikotin, Alkohol, zucker- und fetthaltige Lebensmittel (Süßigkeiten und Fast Food)
  • mindestens 2 Liter Wasser trinken
  • gesund und ausgewogen Essen
  • sich Bewegen (z. B. 30 min. Spazieren gehen)
  • genügend Schlafen

Dreitägige Detox Kur:

Vor dem Kurtag solltest Du ab 14 Uhr nur noch Schonkost, 1 Liter Apfelsaft und reichlich Wasser zu Dir nehmen.

Am Kurtag selbst:

  • ab 14 Uhr nichts mehr essen
  • um 18 Uhr einen Esslöffel Bittersalz in einem Glas Wasser auflösen und trinken
  • um 20 Uhr den Vorgang von 18 Uhr wiederholen
  • um 22 Uhr eine Mischung aus einem Achtelliter Olivenöl und Grapefruitsaft trinken vor dem zubettgehen
  • Am nächsten Tag nach dem Aufstehen wieder einen Esslöffel Bittersalz in einem Glas Wasser auflösen und trinken
  • Den Vorgang nach 2 Stunden wiederholen
  • Im laufe des Tages kann die Nahrungsaufnahme langsam wieder starten

Was ist eine Leberwickel?

Eine Leberwickel ist eine feuchte, heiße Wickel, welche die Durchblutung der Leber fördern und die Entgiftung beschleunigen soll.

Dies funktioniert wie folgt:

  • Wärmflasche mit heißem Wasser befüllen
  • 2 TL getrocknetes Schafgarbenkraut (bekommt man in der Apotheke) in ½ Liter kochendes Wasser auflösen und 5 minuten ziehen lassen
  • Ein trockenes Baumwolltuch in die Schafgarbenkraut Mischung tunken und dies auf den rechten Rippenbogen legen
  • Wärmflasche auf dem Tuch platzieren und ein Wolltuch um den Körper wickeln
  • 20 – 30 minuten ruhig liegen bleiben

Fazit

Wie Du feststellen konntest, gibt es die sogenannte Entgiftung der Leber gar nicht wirklich, da die Leber dies selbst tut. Du solltest lediglich schauen, ob Du die für Deine Leber freundlichen Lebensmittel zu Dir nimmst und Deine Leber nicht zu sehr mit Schadstoffen belastet, um eine Lebererkrankung zu verhindern.

Bezüglich der Detox Kuren bleibt es Dir selbst überlassen, ob Du diese ausprobieren möchtest. Sie sind lediglich zur Unterstützung der Leberregeneration gedacht. Wenn Du Dich allerdings gesund Ernährst und Sport treibst, bist Du auf dem besten Weg, Deine Leber zu schonen und sie bei ihrer täglichen Entgiftungsarbeit zu unterstützen.

Literaturhinweise (12)

1. Menche N. (Hg.) Biologie Anatomie Physiologie. München: Urban & Fischer/ Elsevier; 2012. Pschyrembel W. Klinisches Wörterbuch. Berlin: De Gruyter; 2014. Schmidt R, Lang F, Heckmann M. Physiologie des Menschen: mit Pathophysiologie. Heidelberg: Springer; 2011. Hier wird die Funktion der Leber erklärt.
Source

2. Dr. ­Harald Mückter vom Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie in München erklärt, was der Leber schaden kann.
Source

3. Von Steven K. Herrine, MD, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University Inhalt zuletzt geändert Feb 2018 erklärt was der Leber schaden kann.
Source

4. Alkoholbedingte Lebererkrankung von Nicholas T. Orfanidis, MD, spricht über die Symptome bei einer Lebererkrankung
Source

5. Übersicht über chronische Hepatitis von Sonal Kumar, MD, MPH, berichtet über Hepatitisformen: Ursache, Symptome und Heilung
Source

6. Fettleber (Steatose) Vvon Danielle Tholey, MD, schreibt über die Fettleber: Ursache, Symptome und Heilung
Source

7. Von Jesse M. Civan, MD, Thomas Jefferson University Hospital Inhalt zuletzt geändert Mrz 2018 Schreibt über die Leberzirrhose: Ursachen, Symptome und Heilung
Source

8. Von Steven K. Herrine, MD, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University gibt Informationen über den Leberkrebs
Source

9. Arzneimittel und die Leber von Danielle Tholey, MD, berichtet wie die Leber Arzneimittel verarbeitet.
Source

10. Klein AV, Kiat H. Detox diets for toxin elimination and weight management: a critical review of the evidence. J Hum Nutr Diet. 2015 Dec;28(6):675-86. doi: 10.1111/jhn.12286. Epub 2014 Dec 18. PMID: 25522674. Hier wird die Wirkung einer Detox Kur auf die Leber erläutert.
Source

11. Von Christina C. Lindenmeyer, MD, Associate Staff, Department of Gastroenterology, Hepatology, and Nutrition Cleveland Clinic Assistant Professor of Medicine Cleveland Clinic Lerner College of Medicine of Case Western Reserve University Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019 berichtet von der Funktion der Leber
Source

12. Laboratory of Biochemistry, UR03/ES08 'Human Nutrition & Metabolic Disorders', USCR Mass Spectrometry, Faculty of Medicine Monastir, Tunisia, Laboratory of Histology and Cytogenetic, Faculty of Medicine Monastir, Tunisia; Department of Biochemistry CHU F Hached, Sousse, Tunisia; King Saud University, Riyadh, Saudi Arabia über den Effekt von Olivenöl auf die Leber
Source

Wissenschaftliche Studie
Menche N. (Hg.) Biologie Anatomie Physiologie. München: Urban & Fischer/ Elsevier; 2012. Pschyrembel W. Klinisches Wörterbuch. Berlin: De Gruyter; 2014. Schmidt R, Lang F, Heckmann M. Physiologie des Menschen: mit Pathophysiologie. Heidelberg: Springer; 2011. Hier wird die Funktion der Leber erklärt.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Dr. ­Harald Mückter vom Walther-Straub-Institut für Pharmakologie und Toxikologie in München erklärt, was der Leber schaden kann.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Von Steven K. Herrine, MD, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University Inhalt zuletzt geändert Feb 2018 erklärt was der Leber schaden kann.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Alkoholbedingte Lebererkrankung von Nicholas T. Orfanidis, MD, spricht über die Symptome bei einer Lebererkrankung
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Übersicht über chronische Hepatitis von Sonal Kumar, MD, MPH, berichtet über Hepatitisformen: Ursache, Symptome und Heilung
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Fettleber (Steatose) Vvon Danielle Tholey, MD, schreibt über die Fettleber: Ursache, Symptome und Heilung
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Von Jesse M. Civan, MD, Thomas Jefferson University Hospital Inhalt zuletzt geändert Mrz 2018 Schreibt über die Leberzirrhose: Ursachen, Symptome und Heilung
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Von Steven K. Herrine, MD, Sidney Kimmel Medical College at Thomas Jefferson University gibt Informationen über den Leberkrebs
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Arzneimittel und die Leber von Danielle Tholey, MD, berichtet wie die Leber Arzneimittel verarbeitet.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Klein AV, Kiat H. Detox diets for toxin elimination and weight management: a critical review of the evidence. J Hum Nutr Diet. 2015 Dec;28(6):675-86. doi: 10.1111/jhn.12286. Epub 2014 Dec 18. PMID: 25522674. Hier wird die Wirkung einer Detox Kur auf die Leber erläutert.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Von Christina C. Lindenmeyer, MD, Associate Staff, Department of Gastroenterology, Hepatology, and Nutrition Cleveland Clinic Assistant Professor of Medicine Cleveland Clinic Lerner College of Medicine of Case Western Reserve University Letzte vollständige Überprüfung/Überarbeitung Okt 2019| Inhalt zuletzt geändert Okt 2019 berichtet von der Funktion der Leber
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Laboratory of Biochemistry, UR03/ES08 'Human Nutrition & Metabolic Disorders', USCR Mass Spectrometry, Faculty of Medicine Monastir, Tunisia, Laboratory of Histology and Cytogenetic, Faculty of Medicine Monastir, Tunisia; Department of Biochemistry CHU F Hached, Sousse, Tunisia; King Saud University, Riyadh, Saudi Arabia über den Effekt von Olivenöl auf die Leber
Go to source