Ingwer lagern: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Du hast ein leckeres Gericht mit frischem Ingwer gekocht und bist dir nun nicht wirklich sicher wie du den übrig gebliebenen Ingwer richtig lagern sollst? Bei Raumtemperatur in der Küche oder doch lieber im Kühlschrank?

Meist braucht man nämlich ausschließlich kleine Mengen von Ingwer, aufgrund seines starken Aromas. Wenn man den Rest Ingwer dann nicht richtig lagert, wird er schnell ungenießbar und fängt manchmal sogar an zu schimmeln.

Um das auf alle Fälle zu verhindern, erklären wir dir in diesem Magazinbeitrag, wie du deinen Ingwer artgerecht lagern kannst, die maximale Haltbarkeit durch die richtige Lagerung optimal erreichen kannst und immer frischen Ingwer zur Hand hast, wenn du ihn brauchst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Ingwer ist eine Pflanzenart aus der Familie der Ingwergewächse. Sie wird vorwiegend als Arzneidroge, natürliches Heilmittel oder Gewürz in der Küche verwendet. Ingwer wird beispielsweise bei Erkältungen und Beschwerden mit dem Verdauungssystem benutzt.
  • Frischer Ingwer riecht würzig aromatisch und hat einen leicht brennenden und pikanten Geschmack. Damit dieses Aroma erhalten bleibt, sollte Ingwer immer an einem kühlen und dunklen Ort gelagert werden.
  • Ingwer kann am besten in der Speisekammer, im Kühlschrank oder im Gefrierfach gelagert werden. Bei diesen Lagerungsorten gibt es jedoch unterschiedliche Dinge zu beachten.

Ingwer lagern: Was du darüber wissen solltest

Die richtige Lagerung von Ingwer hängt von verschiedenen Faktoren ab. Sie beginnen bei dem Kauf des richtigen Ingwers, reichen über die Verwendungsart bis hin zu der gewünschten Lagerungsdauer. Die Lagerung von Ingwer unterscheidet sich nicht wesentlich von der Lagerung von Kurkuma, da sie beide zu den Ingwergewächsen zählen . Solltest du also bereits Kurkuma in deiner Küche besitzen, kannst du viele Lagerungsmethoden für Ingwer übernehmen.

Bei der Lagerung von Ingwer solltest du darauf achten, dass der Lagerungsort kühl und dunkel ist. (Bildquellen: Lawrence Arita / unsplash)

Besonders, wenn du Ingwer gegen Erkältungen, Infekte oder zum Körper entschlacken verzehren willst, ist es sehr wichtig, dass der Ingwer artgerecht gelagert wird . So beugst du Unverträglichkeiten durch schlecht gewordenen Ingwer vor.

Ebenfalls beugst du Unverträglichkeiten durch schlecht gewordenen Ingwer vor, indem du Ingwer als Nahrungsergänzung kaufst. Im Folgenden beantworten wir dir trotzdem die wichtigsten Fragen zur Lagerung von Ingwer und geben dir zusätzlich die besten Tipps und Tricks, wie du die Haltbarkeit deines Ingwers steigern kannst.

Was sind die besten Tipps und Tricks zum Ingwer lagern?

Ingwer richtig zu lagern fängt schon bei dem Kauf des Ingwers an. Denn der richtige Kauf von Ingwer bestimmt über die Lagerungsart und die Haltbarkeit des Ingwers. Dabei solltest du darauf achten, dass du frischen und qualitativ hochwertigen Ingwer kaufst. Frischen Ingwer erkennst du an der prallen und glatten Schale, frischer Ingwer besitzt zusätzlich eine höhere Dichte als nicht frischer Ingwer. Frischer Ingwer liegt also schwer in der Hand.

Wenn dein Ingwer hingegen weich ist, sich also eindrücken lässt, die Schale runzelt oder schon vertrocknet ist, schmeckt er nicht mehr sehr aromatisch. Die Haltbarkeit ist dann also auch sehr erheblich herabgesetzt.

Für eine angemessene Lagerung solltest du auch nicht zu viel Ingwer kaufen, da du für die meisten Rezepte nur sehr wenig Ingwer benötigst.

Ein weiterer Tipp ist ebenfalls, Ingwerpulver zu kaufen. Dieses hält sehr lange und verliert sein aromatisches Aroma kaum. Der Nachteil ist hier, dass der Ingwer natürlich nicht mehr vollständig frisch ist und bereits verarbeitet wurde.

Die Haltbarkeit von Ingwer kannst du steigern, indem du statt frischem Ingwer, Ingwerpulver kaufst. (Bildquellen: pixabay / pexels)

Wenn du deinen Ingwer innerhalb weniger Tage verbrauchen willst, kannst du ihn ganz einfach bei Raumtemperatur an einem kühlen und dunklen Ort lagern. In der folgenden Tabelle siehst du die verschiedenen Methoden und worauf du achten solltest, um deinen Ingwer möglichst lange zu lagern:

LagerungsmethodeBeschreibung der Lagerung
Speisekammeram besten kühl (nicht wärmer als Raumtemperatur) und dunkel
Kühlschrankam besten luftdicht verpackt, um Schimmelbildung vorzubeugen
Gefrierfachden Ingwer vor dem Einfrieren schälen und schneiden, da er nach dem Auftauen sehr weich ist

Solltest du deinen Ingwer bereits angeschnitten haben oder eine längere Lagerung im Sinn haben, solltest du auf die folgenden anderen Methoden zurückgreifen.

Wie lagere ich Ingwer in der Speisekammer?

In der Speisekammer kannst du Ingwer sehr gut lagern, wenn du ihn mehrere Wochen lang lagern möchtest. In der Speisekammer hast du die Vorteile, dass dein Ingwer an einem kühlen und dunklen Ort lagert.

Zur geeigneten Lagerung deines Ingwers kannst du ihn einfach in etwas Papier wickeln und luftdicht in beispielsweise einer Dose verpacken, damit er sein würziges Aroma nicht verliert. Da der Ingwer noch nicht angeschnittenen ist, brauchst du keine Sorgen haben, dass er austrocknen könnte.

Falls du bereits angeschnittenen Ingwer lagern möchtest, kannst du das ebenfalls in der Speisekammer tun. Dazu gehst du am besten wie oben im vorherigen Abschnitt beschrieben vor. Der einzige Unterschied bei der Lagerung bereits angeschnittenem Ingwer ist, dass er im Laufe der Zeit holziger und härter werden kann, der Ingwer jedoch bleibt frisch.

Wie lagere ich Ingwer im Kühlschrank?

Noch besser lagerst du bereits angeschnittenen Ingwer im Kühlschrank. Dort sind jedoch einige wichtige Voraussetzungen zu beachten. Zuallererst solltest du den Ingwer wieder luftdicht verpacken.

Zusätzlich herrscht im Kühlschrank durch die anderen Lebensmittel und die Kälte eine höhere Luftfeuchtigkeit als beispielsweise in der Speisekammer. Diese hohe Luftfeuchtigkeit könnte dann dafür verantwortlich sein, dass sich an deinem Ingwer Schimmel bildet.

Angeschnittenen Ingwer lagerst du am besten luftdicht verpackt im Kühlschrank. (Bildquellen: jmexclusives / pixabay)

Damit dein Ingwer nicht zu sehr austrocknet, kannst du ebenfalls die angeschnittenen Enden in befeuchtetes Papier wickeln. Lege deinen Ingwer dann am besten etwas isoliert in beispielsweise ein Gemüsefach in deinem Kühlschrank. Dort kannst du ihn problemlos bis zu drei Wochen lagern.

Wie lagere ich Ingwer im Gefrierfach?

Du kannst deine Ingwer auch einfrieren. Das bringt dir den Vorteil, dass du immer frischen Ingwer zur Hand hast, wenn du ihn brauchst. Zum Einfrieren schneidest du den Ingwer am allerbesten je nach Belieben in Scheiben oder Häufchen, nachdem du ihn vorher geschält hast.

Den geschnittenen Ingwer gibst du anschließend auf einen Teller und deckst ihn mit Folie ab oder du gibst die Ingwerstücke in einen gefrierbeständigen Behälter und stellst ihn in das Gefrierfach.

Wenn du deinen Ingwer in einem Gefrierbeutel lagern willst, solltest du bestmöglich ein Vakuum erzeugen.

Wenn du deinen Ingwer in einem Gefrierbeutel lagern willst, solltest du bestmöglich ein Vakuum erzeugen. Diese Methode hat den Vorteil, dass du den Ingwer nach dem Auftauen gleich verwenden kannst.

Es empfiehlt sich den Ingwer vor dem Einfrieren immer zu schälen, da er nach dem Auftauen sehr weich ist und die Verarbeitung dann zusätzlich erschwert ist.

Du kannst jedoch auch gesamte Knollen an Ingwer einfrieren. Dafür solltest du ihn vorher putzen, abtrocknen und anschließend am besten mit Vakuum in Folie einwickeln. Die Haltbarkeit beträgt dann für die eingefrorenen Ingwerknollen bis zu sechs Monate.

Wie lange kann man Ingwer lagern?

Die Haltbarkeit des Ingwers hängt maßgeblich davon ab, ob du den Ingwer bereits angeschnitten hast und welche Methode du zur Lagerung benutzt. In der folgenden Tabelle siehst du Haltbarkeit frischen Ingwers mit verschiedenen Methoden der Lagerung:

LagerungsmethodeHaltbarkeit
Speisekammermehrere Wochen bei Raumtemperatur
Kühlschrankbis zu drei Wochen
Gefrierfachbis zu einem halben Jahr

Die Lagerung deines Ingwers solltest du also dementsprechend auswählen, wie lange du deinen Ingwer lagern willst und wie schnell du Ingwer zur Verfügung haben willst. Wenn du deinen Ingwer schnell zur Verfügung haben willst, solltest du ihn beispielsweise lieber im Kühlschrank als in dem Gefrierfach lagern.

Wie merke ich, dass Ingwer schlecht ist?

Schlechten Ingwer erkennst du vor allem daran, dass er weich ist, die Schale runzelt oder der Ingwer sehr stark vertrocknet ist. Diesen Ingwer solltest du bestmöglich nicht mehr verwenden und am besten direkt entsorgen.

Ähnlich wie bei Kartoffeln bildet Ingwer bei längerer Lagerung Triebe aus. Diese sind gesundheitlich jedoch unbedenklich. Diese können einfach entfernt werden, der Ingwer ist trotzdem noch genießbar.

Ebenfalls ist Ingwer schlecht, wenn sich an ihm Schimmelsporen gebildet haben. Solch einen Ingwer solltest du gar nicht erst kaufen. Wenn du allerdings bei dir zu Hause solchen Ingwer entdeckst, solltest du ihn nicht mehr verzehren und ihn umgehend entsorgen.

Fazit

Um Ingwer richtig zu lagern und somit maximale Haltbarkeit zu erlangen, sind einige wichtige Dinge zu beachten und gewisse Voraussetzungen zu schaffen. Die richtige Lagerung deines Ingwers fängt schon beim Kauf an. Achte darauf nicht zu viel Ingwer und nur wirklich frischen zu kaufen. Du solltest dir im Vorhinein überlegen, wann du deinen Ingwer verarbeiten willst.

Dementsprechend gibt es verschiedene Methoden der Lagerung, doch bei allen gilt, dass der Ingwer luftdicht verpackt am längsten haltbar bleibt, da er dann weniger schnell austrocknet.

Literaturhinweise (3)

1. sundt.de: Kurkuma: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Source

2. fitforfun.de: Ingwer: Die gesunde Wirkung der Wunderknolle
Source

3. fitforfun.de: Damit er lange frisch bleibt: So lagert man Ingwer richtig
Source

Kurkuma: Die wichtigsten Fragen und Antworten
sundt.de: Kurkuma: Die wichtigsten Fragen und Antworten
Go to source
Ingwer: Die gesunde Wirkung der Wunderknolle
fitforfun.de: Ingwer: Die gesunde Wirkung der Wunderknolle
Go to source
Damit er lange frisch bleibt: So lagert man Ingwer richtig
fitforfun.de: Damit er lange frisch bleibt: So lagert man Ingwer richtig
Go to source