Den Körper mit Hausmitteln entgiften: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Es kursieren eine Menge Mythen rund um das Thema Entgiftung des Körpers mit Hausmittel. Eine Entgiftung des Körpers macht aus wissenschaftlicher Sicht aber durchaus Sinn. Die Entschlackung birgt einige gesundheitliche Vorteile.

Nach der Alternativmedizin bilden sich mit der Zeit Schlacke im Körper, die sich unter anderem in den Blutgefäßen absetzen. Solche Behauptungen sind wissenschaftlich nicht nachgewiesen. Wir klären in diesem Artikel rund um das Thema Entgiftung auf. Wir beantworten häufige Fragen und diskutieren die verschiedene Hausmittel zur Entgiftung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Entgiften des Körpers mit Hausmitteln, auch Entschlacken genannt, ist gesundheitsfördernd für deinen Organismus. Wissenschaftliche Erkenntnisse belegen die positiven Wirkungen von einer Entgiftung, vor allem auf die Darmflora.
  • Die Symptome für ein Ungleichgewicht der Darmflora sind vielseitig. Eine Entgiftung des Körpers ist immer sinnvoll, wenn deine Ernährung unausgewogen ist und du dich energielos und schlapp fühlst.
  • Es gibt verschiedene Hausmittel für deine Entgiftung und auch Ernährungstipps. Idealerweise nimmst du ein abführendes Mittel und stellst auf eine basische Ernährung um. Für nachhaltigen Erfolg empfiehlt sich eine ausgewogene Ernährung mit genügend Obst und Gemüse. (2)

Den Körper mit Hausmitteln entgiften: Was du wissen solltest

Den Körper zu entgiften macht aus wissenschaftlicher Sicht Sinn, denn die Darmflora verändert sich und das allgemeine Wohlbefinden steigt. Das sich Schlacke in den Blutgefäßen ansammeln, welche durch das Entschlacken weggespült werden ist ein Mythos und wissenschaftlich nicht belegt.

Das eine Entgiftung des Körpers positive Wirkung auf den Körper hat ist den Menschen schon seit Jahrtausenden bekannt. Gläubige aus verschiedenen Weltreligionen fasten regelmäßig um ihren Körper zu reinigen. Fasten-Methoden wie beispielsweise das Intervallfasten erfreuen sich zunehmend an Beliebtheit in unserer Gesellschaft. Und das mit gutem Grund: Nach aktuellen Studien beeinflusst die Darmflora das Wohlbefinden.(1)

Was ist eine Entgiftung des Körpers?

Eine Entgiftung des Körpers sind Ernährungsmaßnahmen mit dem Ziel, den Körper von ungünstigen und gesundheitsschädlichen Einflüssen zu befreien. Dazu zählt die Wiederherstellung einer gesunden Darmflora. Eine unausgewogene Ernährung kann dazu führen, dass die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät.

Mit Hilfe bestimmter Maßnahmen kann die gesunde Darmflora wiederhergestellt werden.

Die verschiedenen Maßnahmen zur Wiederherstellung einer gesunden Darmflora werden im Artikel noch näher erläutert.

Wann ist eine Entgiftung des Körpers sinnvoll?

Eine Entgiftung des Körpers ist sinnvoll, sobald die Darmflora aus dem Gleichgewicht geraten sind. Hier eine Liste von möglichen Symptomen:

  • Blähungen
  • Durchfall
  • Bauchschmerzen
  • Verstopfung
  • Müdigkeit
  • Kopfschmerzen, Migräne
  • Reizdarm
  • Akne, unreine Haut
  • depressive Verstimmungen (1)
  • Rheuma, Gelenkbeschwerden (3)
  • häufige Infektionen (z.B. Erkältungen, Bronchitis etc.) (8)
  • Allergien, Unverträglichkeiten
  • Übergewicht (6)

Es besteht ein Zusammenhang zwischen ungesunder Ernährung und der Bildung von chronischen Krankheiten. (7) Treffen mehrere der Symptome auf dich zu, könnte eine Entgiftung für dich die richtige Wahl sein.

Wie funktioniert eine Entgiftung des Körpers?

Bei einer Entgiftung des Körpers werden dem Körper einige Nahrungsmittel nicht mehr zugeführt. Dazu zählen unter anderem Zucker, Weißmehl und weitere Nahrungsmittel, die in unserer westlichen Ernährung sehr verbreitet sind. Unsere Ernährung hat einen starken Einfluss auf unsere Darmflora. (4)

Unsere Darmflora von mehr als 1000 verschiedenen Darmbakterien besiedelt. Was du isst, entscheidet darüber wie sich deine Darmbakterien zusammensetzen. Der westliche Ernährungsstil mit vielen Weizenprodukten begünstigt beispielsweise die Bildung von bestimmten Darmbakterien und andere Darmbakterien werden weniger gebildet.

Eine Entgiftung des Körpers kann dazu führen, dass gesunde Darmbakterien gebildet werden, die in der Darmflora zu wenig vorhanden sind. Gesunde Darmbakterien sind beispielsweise die Bacteroidetes. Stellst du deine Ernährung im Rahmen einer Entschlackung um, kann das die Bildung einer ausgewogenen Darmflora begünstigen.

Wie lange dauert eine Entschlackungskur?

Entschlackungskuren sind unterschiedlich lang. Es gibt Entschlackungskuren, über mehrere Tage und auch Entschlackungskuren über mehrere Wochen. Es gibt kein Patentrezept für eine Entgiftung des Körpers. Wichtig ist, dass du dir Zeit einplanst in der du dich voll auf das Entgiften konzentrieren kannst. Gerade in den ersten Tagen könntest du dich schlapp fühlen.

Smoothies sind ein sehr beliebtes Getränk bei einer Saftkur zur Körperentgiftung (Bildquellen: marijana1 / pixabay)

Falls du noch keine Entschlackungskur gemacht hast, beginne am Besten klein. Nimm dir ein Wochenende nichts vor, nimm ein natürliches Abführmittel. Dann trinke an zwei Tagen nur Säfte, Wasser und entspanne dich.

Eine Fastenkur ist allerdings nicht immer unbedenklich. Folgende Personengruppen sollten die Fastenkur vorab mit dem Hausarzt abklären:

  • Schwangere
  • Kinder
  • Personen mit Vorerkrankung
  • Ältere Menschen

Welche Hausmittel eignen sich zur Entgiftung? Welche Vor- und Nachteile haben die Hausmittel?

Die Hausmittel für eine Entgiftung des Körpers sind zahlreich. Wir haben für dich die verschiedenen Hausmittel in einer Tabelle zusammengetragen. Dort findest du auch die Vor- und Nachteile der einzelnen Hausmittel.

Flohsamen

Die Flohsamen haben eine anregende Wirkung auf den Darm und eignen sich gut zur Entgiftung des Körpers. Nimm die Flohsamen 1-2 täglich während der gesamten Kur. Du kannst die Flohsamen in Wasser geben und zügig trinken.

Lass dir nicht zu lange Zeit beim Trinken, da sonst die Flohsamen schon im Glas aufquellen und eine schleimige Substanz entsteht. Die beste Zeit für die Einnahme ist vor dem Frühstück und vor dem Abendessen. Achte darauf, dass du die Flohsamen mit ein bis zwei Stunden Abstand von den Mahlzeiten zu dir nimmst.

Pros Cons
sanfte Wirkung langsame Wirkung
erleichterter Stuhlgang kein leckerer Geschmack
in Drogerie und Apotheke erhältlich nur in Wasser konsumieren

Leinsamen

Die Leinsamen sind in ihrer Wirkung ähnlich wie die Leinsamen. Die Leinsamen kannst du mit einem Glas Wasser, oder in einem leckeren Saft zu dir nehmen. Zerkleinere dafür die Samen zu einem feinen Mehl und gib anschließend einen Esslöffel von dem Pulver in das Getränk deiner Wahl. Nimm die Leinsamen ungefähr eine Stunde vor dem Frühstück zu dir.

Pros Cons
magenschonend langsame Wirkung
seichter Stuhlgang muss zermahlen werden
einmal täglich genügt xn
kann auch mit Saft getrunken werden

Heilerde

Im Gegensatz zu Flohsamen und Leinsamen hat die Heilerde keine abführende Wirkung. Der Verzehr von Flohsamen unterstützt die Entgiftung, weil es Giftstoffe und unerwünschte Darmbakterien im Darm bindet und diese besser ausgeschieden werden können. Gib einen Teelöffel der Heilerde in ein Glas Wasser. Dann trink die Mixtur in kleinen Schlucken.

Bentonit und Zeolith sind sehr verbreitete Heilerden und werden aus Vulkanen gewonnen.

Kleiner Tipp für den Einkauf von Heilerden: Die geläufigsten Heilerden sind Bentonit und Zeolith. Außerdem solltest du Acht geben, dass du keine Fälschungen im Internet erwirbst.

Pros Cons
wirken schonend Herkunft schwer nachvollziehbar
wirken direkt nach erster Einnahme keine abführende Wirkung
werden als Pulver verkauft

Darmreinigung mit Rizinusöl

Die Einnahme von Rizinusöl führt dazu, dass der Körper das darin enthaltene Eiweiß Rizin schnellstmöglich loswerden möchte. Der Darm wird aktiv und die Inhalte im Darm werden samt dem Rizinusöl ausgeschieden. Zudem hat Rizinusöl im Darmtrakt eine entwässernde Wirkung. Am Besten nimmst du 2-3 Esslöffel von dem Öl am Morgen auf leeren Magen.

Pros Cons
abführende Wirkung unangenehmer Geschmack
wirkt entwässerend
unkomplizierte Anwendung
auch in kapselform erhältlich

Glaubersalz und Bittersalz

Glaubersalz und Bittersalz haben eine abführende Wirkung. Die abführende Wirkung tritt bereits nach ungefähr drei Stunden ein. Nach dem das Glaubersalz und Bittersalz sich im Darm befinden, binden sie das Wasser und lösen einen abrupten Stuhlgang aus. Die Salze können mit einem Glas Wasser getrunken werden.

Pros Cons
schnelle Wirkung bitterer Geschmack
abführende Wirkung reizt den Darm
sollte moderat eingesetzt werden

Einlauf

Der Einlauf zählt wohl zu den bekanntesten Hausmitteln für die Entgiftung des Körpers. Bei einem Einlauf wird mit Hilfe eines Einlaufgeräts Wasser über den Anus in den Darm geleitet. Zu Hause verwendest du stilles, abgekochtes Wasser um deinen Darm durchzuspülen.

Pros Cons
allgemein anerkannt Einlaufgerät benötigt
medizinisch anerkannt zeitaufwendig
Durchführung vergleichsweise kompliziert

Was solltest du beachten, wenn du deinen Körper entgiftest?

Achte darauf, dass du während der Entgiftung ausreichend Wasser trinkst. Trinke mindestens 1-2 Liter am Tag, idealerweise sogar mehr. Das Wasser regt die Tätigkeit deines Stoffwechsels an und wirkt deshalb unterstützend bei der Entgiftung des Körpers.

Achte auch darauf, dass du ausreichend Obst und Gemüse zu dir nimmst, um deinen Körper zu stärken. Die balaststoffreiche Kost verbessert die Zusammensetzung der Darmbakterien. (5)

Es gibt auch das Fasten zur Entgiftung mit völligem Nahrungsverzicht.

Die Entgiftung des Körpers ist aber auch so schon eine Strapaze für deinen Körper. Falls du also nicht ohne Nahrungsaufnahme auskommen musst, nimm täglich Obst und Gemüse zu dir. Das geht selbstverständlich auch in flüssiger Form.

Welche Lebensmittel solltest du bei der Entgiftung deines Körpers meiden?

In einer klassischen Entschlackungskur werden vor allem Weißmehl und Fertigprodukte gemieden. In der europäischen Küche sind Lebensmittel mit Weißmehl sehr beliebt. Leider sorgt der übermäßige Konsum dafür, dass die Darmflora aus dem Gleichgewicht gerät. Die Darmbakterien bilden sich unausgewogen. Auch Zucker und Koffein sind tabu.

Viele Menschen in den westlichen Ländern essen viele Weißmehlprodukte. Die unausgewogene Ernährung kann die Darmflora aus dem Gleichgewicht bringen. (Bildquellen: Alexander Lesnitsky / pixabay)

In der Entschlackungskur wird auf eine basische Ernährung zurückgegriffen. Es werden unverarbeitete und frische Lebensmittel gegessen. Besonders beliebt sind Säfte, Obst, Gemüse und Tees. Hier ist eine Übersicht mit Lebensmitteln, die geeignet sind und Lebensmitteln, die du besser meidest:

gute Lebensmittelschlechte Lebensmittel
ObstWeißmehlprodukte
GemüseSüßigkeiten
HülsenfrüchteFertigprodukte
reichlich Wasserzuckerhaltige Getränke
zuckerfreier Teekoffeinhaltige Getränke
VollkornprodukteFleisch, Fisch
Soja-ProdukteMilchprodukte

Für wen ist eine Entgiftung des Körpers geeignet?

Die Entgiftung des Körpers eignet sich prinzipiell für Jedermann. Es ist wichtig, dass du während der Entschlackungskur auf deinen Körper achtest. Ein leichtes Unwohlsein in den ersten Tagen ist vollkommen normal. Fühlst du dich allerdings sehr schlecht und hast Mangelerscheinungen, brich die Kur sofort ab und begib dich zum Arzt.

Rentner, Kinder, Schwangere und Menschen mit Vorerkrankung sollten eine Entgiftung des Körpers immer vorab mit dem Hausarzt klären. Hier eine kleine Übersicht:

PersonengruppeGeeignete Entgiftung
Gesunde MenschenGesunde Menschen sind für alle Formen von körperlicher Entgiftung geeignet. Sie können Fastenkuren, beispielsweise eine Saftkur oder eine Ernährungsumstellung auf eine basische Ernährungsform machen.
RentnerRentner können ihre Ernährung basischer Gestalten um den Körper bei der Entgiftung zu unterstützen. Der Einsatz von abführenden Mitteln und Fasten jeglicher Art sollte besser mit dem Hausarzt abgesprochen werden.
KinderKinder befinden sich im Wachstum und brauchen eine ausgewogene Ernährung, damit sie sich gut entwickeln können. Eine basische, balaststoffreiche Ernährung ist dabei sehr hilfreich. Das Fasten ist nicht anzuraten und sollte unbedingt mit dem Hausarzt abgesprochen werden. Ein Nährstoffmangel im Kindesalter kann die Entwicklung erheblich beeinträchtigen.
SchwangereBei einer Schwangerschaft ist eine ausgewogene Ernährung essentiell um das Kind mit allen wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Ein Fasten kann hier fatale Folgen haben. Haben sie vor zu fasten, bitten sie unbedingt ihren Arzt des Vertauens um Rat.
Menschen mit VorerkrankungDie Körperentgiftung mit Hausmitteln kann bei Menschen mit Vorerkrankung die gesundheitlichen Probleme intensivieren. Bist du dir über deine Vorerkrankung bewusst, sprich bitte vorher mit deinem Hausarzt. Höre auch während des Fastens immer auf deinen Körper und stoppe das Fasten, sobald du gesundheitliche Beschwerden bemerkst.

Wie plane ich eine Entgiftung des Körpers?

Gerade bei dem ersten Entschlacken ist es vorteilhaft, wenn du die ersten Tage einen freien Terminkalender hast. Besonders in den ersten Tagen könntest du dich schlapp und träge fühlen. Das ist vollkommen normal. Dein Körper ist bestimmte Nahrung gewöhnt und der plötzliche Verzicht stellt eine Belastung für den Körper dar.

Hast du den Zeitraum für den Beginn deiner Entgiftung festgelegt, kannst du dir über die Hausmittel Gedanken machen. Du kannst dich zwischen einer Entgiftung mit oder ohne abführende Mittel entscheiden. Schau dir die Liste weiter Oben an und entscheide dich für ein abführendes Mittel.

Anschließend beschäftigst du dich mit den Nahrungsmitteln während der Entgiftung. Dieser Schritt entfällt natürlich wenn du ohne Nahrungsmittel entgiftest. Du kannst entschlacken mit Obst und Gemüse aber auch komplett auf feste Nahrung verzichten. Dann wäre vielleicht eine Saftkur die richtige Wahl für dich. Außerdem kannst du zusätzliche Hausmittel konsumieren, die die Darmtätigkeit anregen.

Welche Alternativen gibt es zur Entgiftung des Körpers mit Hausmitteln?

Möchtest du deinen Körper nicht mit Hausmitteln entgiften, haben wir hier einige Alternativen für dich zusammengetragen.

  • Helfer aus der Apotheke: In der Apotheke sind verschiedene chemische Abführmittel erhältlich.
  • Ernährung: Basische Ernährung hat eine entgiftende Wirkung
  • Trinken: zuckerfreie, koffeinfreie Getränke
  • Sport/Bewegung: regt den Stoffwechsel an
  • Stressverminderung: Meditation, autogenes Training
  • Alkohol- und Nikotinverzicht: fördert die Blutzirkulation und Sauerstoffversorgung im Blut
  • Sauna: regt den Stoffwechsel an
  • Fasten an einem Kurort
Gemüse und Obst sind wesentlicher Bestandteil einer ausgewogenen Ernährung. Eine ausgewogene Ernährung mit viel Obst und Gemüse fördert die Entgiftung des Körpers. (Bildquellen: silviarita / pixabay)

Die Möglichkeiten deinen Körper zu entgiften sind vielseitig und auch ohne die Verwendung von abführenden Hausmittel kannst du deinen Körper bei der Entgiftung unterstützen.

Entgiftung des Körpers mit Hausmitteln und der Lebensstil

Ob du dich für eine Saftkur, oder eine basische Ernährung mit dem Verzicht auf bestimmte Lebensmittel festlegst, es braucht eine nachhaltige Lösung. Wenn du eine Saftkur machst, wirst du dich nach einigen Tagen deutlich leichter und entspannter fühlen. Dein Darm hat viele Restprodukte abbauen können und ist weitesgehend entleert.

Beginnst du dann wieder täglich viele Weißmehlprodukte zu essen und vernachlässigst basische Lebensmittel in deinem Speiseplan, fühlst du dich nach kurzer Zeit wieder wie vorher.

Dann tritt ein Jojo-Effekt ein und das bessere Lebensgefühl hält nicht lange an. Besser ist es, wenn du deinen Lebensstil auch nach der Entgiftung des Körpers umstellst.

Gewöhne dir an, regelmäßig ausreichend basische Produkte zu essen. Halte deinen Konsum von Weißmehl- und Fertigprodukten in einem moderaten Ausmaß. Nimm in regelmäßigen Abständen Hausmittel zur Hilfe. Trinke genug Wasser. Wenn du dich an die Grundpfeilern dieses Artikels orientierst, ist dein Ergebnis ein vitaleres und besseres Lebensgefühl. Die Entschlackung ebnet den Weg in deine gesunde Zukunft.

Fazit

Wir konnten mit einigen Zweifeln rund um das Thema Entgiftung des Körper aufräumen. Es stimmt, dass eine Entgiftung des Körpers eine wohltuende Wirkung auf den Organismus hat. Eine Wunderwirkung wie sie die Alternativmedizin verspricht, ist allerdings nicht zu erwarten.

Eine regelmäßige Entgiftung des Körpers mit oder ohne Hausmittel ist Bestandteil eines gesunden und nachhaltigen Lebensstils. Aus medizinischer Sicht ist eine Entgiftung des Körpers empfehlenswert, obwohl noch viel Forschung auf dem Gebiet aussteht. Wir wünschen dir viel Spaß bei deiner nächsten Körperentgiftung und gute Gesundheit.

Literaturhinweise (8)

1. The neuroactive potential of the human gut microbiota in quality of life and depression
Source

2. Effect of vitamin A on intestinal mucosal injury in pediatric patients receiving hematopoietic stem cell transplantation and chemotherapy: a quasai-randomized trial
Source

3. Heilfasten und Arthrose
Source

4. Impact of Dietary Fibers on Nutrient Management and Detoxification Organs: Gut, Liver, and Kidneys
Source

5. Insoluble Dietary Fiber from Pear Pomace Can Prevent High-Fat Diet-Induced Obesity in Rats Mainly by Improving the Structure of the Gut Microbiota
Source

6. Changes seen in gut bacteria content and distribution with obesity: causation or association?
Source

7. Poorer Diet Quality Observed Among US Adults With a Greater Number of Clinical Chronic Disease Risk Factors
Source

8. Randomized cross-over trial of short-term water-only fasting: metabolic and cardiovascular consequences
Source

Wissenschaftliche Studie
The neuroactive potential of the human gut microbiota in quality of life and depression
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Effect of vitamin A on intestinal mucosal injury in pediatric patients receiving hematopoietic stem cell transplantation and chemotherapy: a quasai-randomized trial
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Heilfasten und Arthrose
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Impact of Dietary Fibers on Nutrient Management and Detoxification Organs: Gut, Liver, and Kidneys
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Insoluble Dietary Fiber from Pear Pomace Can Prevent High-Fat Diet-Induced Obesity in Rats Mainly by Improving the Structure of the Gut Microbiota
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Changes seen in gut bacteria content and distribution with obesity: causation or association?
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Poorer Diet Quality Observed Among US Adults With a Greater Number of Clinical Chronic Disease Risk Factors
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Randomized cross-over trial of short-term water-only fasting: metabolic and cardiovascular consequences
Go to source