Kokosöl gegen Zecken: Das natürliche Hausmittel

Sobald die Tage im Frühling und Sommer wärmer und heller werden, können Zecken an jeder Ecke lauern. Zecken stellen ein Risiko dar Krankheiten wie Borreliose ausgesetzt zu werden und es ist deshalb unerlässlich einen wirksamen Schutz gegen diese lästigen Parasiten zu haben.

Leider enthalten herkömmliche Zeckenschutzmittel für Mensch und Tier häufig schädliche Wirkstoffe, weshalb natürliche Alternativen wie Kokosnussöl gegen Zecken zunehmend gefragt sind. Was hinter Kokosöl als Mittel gegen Zecken steckt und wie du dich und deinen vierbeinigen Freund auf natürliche Weise vor den kleinen Blutsaugern schützen kannst, erfährst du hier.

Das Wichtigste in Kürze

  • Kokosöl kann bei Menschen und jedem Vierbeiner angewendet werden, da Kokosöl als ein natürliches Schutzmittel gilt. Hier ist es auch nicht schlimm wenn das Tier sich dann das Fell leckt.
  • Kokosöl verfügt über Laurinsäure, welcher Geruch abschreckend auf Zecken wirkt. Das Kokosöl schränkt auch die Bewegung der Zecken ein. Dazu, wirkt es auch entzündungshemmend.
  • Es gibt auch alternativen zu Kokosöl gegen Zecken die einen natürlichen Schutz bieten. Zum Beispiel zählen Schwarzkümmelöl, Ätherische Öle, Roter Thymian, Knoblauch, Bierhefe und Zistrose dazu.

Kokosöl gegen Zecken: Was du wissen solltest

Kokosöl wird in den Tropen verwendet, die Ureinwohner wenden es großzügig in seiner reinen Form an, um ihre Haut mit Feuchtigkeit zu versorgen und Mücken abzuwehren (1). Hier wurde es auch gefunden das Kokosöl auch sehr gut Zecken abwehren kann. Mehr und mehr Menschen wollen lieber einen natürlichen Schutz gegen Zecken, welchen sie auch bei Ihren geliebten Vierbeiner nutzen können.

Die Entscheidung, sich auf etablierte Produkte der Pharmaindustrie zu verlassen, die natürlich alle wissenschaftlichen Studien mit Wirkung und Nebenwirkungen durchlaufen haben, ist nicht immer einfach. Wir haben in diesem Artikel versucht dir mehr Informationen über Kokosöl und auch andere natürliche Schutzmittel zu geben.

Das Gute an Kokosöl ist, dass es direkt auf die Haut aufgetragen werden kann. Bei Verwendung von reinem, natürlichem Kokosöl besteht kein Risiko einer Überdosierung und Nebenwirkungen sind nicht bekannt. Das Öl ist eine hinzu auch eine gute Feuchtigkeitscreme und bietet neben der Abwehr von Insekten zusätzliche Vorteile.

Wie wirkt Kokosöl gegen Zecken?

Der Grund, warum Kokosöl gegen Zecken hilft, ist die darin enthaltene mittelkettige Fettsäure Laurinsäure. Wie eine Studie aus dem Jahr 2008 zeigte, wirkt Laurinsäure abschreckend auf Zecken (2). Der Geruch wirkt abstoßend auf die kleinen Blutsauger, so dass die Wahrscheinlichkeit eines möglichen Befalls und damit das Infektionsrisiko von Kokosnussöl gegen Zecken tatsächlich deutlich reduziert werden kann.

Wenn Kokosöl auf Haut und Fell aufgetragen wird, überzieht es das Exoskelett aller vorhandenen Parasiten, erstickt sie und schränkt ihre Beweglichkeit ein. Aufgrund der antimikrobiellen und entzündungshemmenden Eigenschaften von Kokosnussöl verhindert es außerdem, dass Bisse infiziert werden, und hilft bei der Heilung entzündeter Haut.

Für wen eignet sich Kokosöl gegen Zecken?

Für Tiere ist Kokosöl ein “Allround-Talent” welches einen Schutz gegen andere Insekten wie Flöhe und Co. vermittelt. Da Kokosöl zu einem natürlichen Zecken Schutz dient, kann das Öl von Mensch und Tier genutzt werden. Dazu zählen Kleinkinder, Katzen, Kaninchen, Pferde, Hunde und Welpen.

Kokosöl ist ein natürliches Hausmittel, perfekt für Mensch und Tier.

Das Kokosöl kann mit Essen eingenommen werden oder direkt auf die Haut oder das Fell aufgetragen werden. Als Nebeneffekt hat Ihr Haustier eine glänzende, mit Feuchtigkeit versorgte Haut und ein glänzendes Fell. Noch dazu hilft Kokosöl bei juckender und schuppiger Haut.

Welches Kokosöl gegen Zecken?

Am wichtigsten ist es das dein Kokosöl unraffiniert und native ist. Am besten natürlich, ist wenn das Produkt Bio ist. Dadurch kannst du dir sicher sein, dass genug von der natürlichen Laurinsäure enthalten ist und keine anderen Inhaltsstoffe gibt, die diese Wirkung schwächen könnten.

Du solltest auch aufpassen welche Zutaten sich in deinen Kokosöl befinden, falls du oder dein Vierbeiner auf irgendwelche Stoffe Allergisch reagieren. Vor allem bei Tieren und Kleinkindern ist es sehr wichtig zu der Bio-Qualität zu greifen.

Wie wende ich Kokosöl gegen Zecken an?

Obwohl Kokosöl ein natürliches mittel gegen Zecken ist, kommt es hauptsächlich auf die Größe des Tieres oder dir an, was bestimmt wie viel man von dem Öl auftragen sollte. Wir haben eine Tabelle erstellt wo du eine Übersicht bekommst für wen und wie das Öl am besten angewendet wird.

AnwendungsfallAnwendungs Beschreibung
Bei Erwachsenen und KindernVor allem die feuchten und warmen Hautstellen sind sehr beliebt bei Zecken. Deswegen sollte man vor allem das Öl an die Ohren, den Nacken, Achseln und Kniekehlen auftragen.
Bei KatzenIns Fell schmieren wird meistens nur um den Kopf und Nacken Bereich einer Katze empfohlen weil Katzen das Öl sonst abschlecken (3).
Bei Hunden und WelpenBei Hunden und Welpen ist es ähnlich wie bei Katzen, nur dass Hunde nicht ganz so oft probieren das Öl abzuschlecken. Man kann Hunden das Kokosöl über ihr Futter geben, aber sollte auch langsam in kleinen Mengen damit anfangen damit es keine Umstellungsprobleme gibt.
Bei PferdenAuch Pferde können von Kokosöl profitieren. Am besten solltest du Kokosöl auf die Beine und an Stellen wo du oft Zecken oder andere Insekten siehst schmieren. (4)
Bei KleintierenKaninchen und andere Kleintiere können auch Kokosöl in ihr Fell bekommen. Wichtig ist hier nur, dass es nicht zu hoch dosiert ist und in kleinen Mengen verabreicht wird. (5)

Hilft Kokosöl auch gegen Zeckenbisse?

Da Kokosöl auch über antimikrobiellen Eigenschaften verfügt, kann das Öl auch sicherstellen, dass eindringende Bakterien und Viren abgetötet werden. Kokosöl ist auch sehr reich an Antioxidantien, die helfen, die Haut zu reparieren und zu schützen. Zudem wirkt das Öl auch beruhigend.

Zecken stellen ein Risiko Krankheiten wie Borreliose ausgesetzt zu werden und ist deshalb wichtig einen wirksamen Schutz zu haben. (Bildquelle: Catkin / Pixabay)

Kokosöl enthält eine gute Menge an Vitamin E, welches die Heilung der Haut beschleunigt. Das Tolle an der Anwendung von Kokosnussöl ist, dass es tief eindringt. Es braucht nicht viel, um von seinen heilenden Eigenschaften zu profitieren, und zu viel zu verwenden ist einfach unangenehm und wäre zudem eine Verschwendung.

Wie verwendet man am besten Kokosöl bei Tieren wenn es Zecken hat?

Wenn dein Vierbeiner bereits Zecken oder Flöhe im Fell hat, bedecke deine Hände mit Kokosöl und reibe sie aneinander, bis eine flüssigkeitsähnliche Konsistenz entsteht. Massiere es jetzt auf das Fell deines Haustieres und achte darauf, dass es bis auf die Haut reicht. Sobald du das Fell deines Haustieres bedeckt hast, nimm einen Flohkamm und lass ihn durch das Fell laufen.

Du wirst feststellen, dass die Flöhe und Zecken aufgrund des Öls am Kamm haften bleiben. Alle Zecken, die aufgrund des Öls nicht im Fell deines Haustieres stecken, springen aufgrund der abweisenden Natur der Laurinsäure von deinem Haustier ab und alle, die nicht entkommen, ersticken.

Sie können buchstäblich abspringen, daher ist es am besten, dies nicht im Haus zu tun. Natürlich kann es auch sein, das eine Zecke noch in der Haut drinnen bleibt, welches man aber ganze einfach mit der Hilfe einer Zeckenzange in Verbindung mit Kokosöl schnell entfernen kann.

Wie lange wirkt Kokosöl gegen Zecken?

Das Kokosöl wirkt um die sechs Stunden, nachdem es großzügig auf die Hautpartien eingerieben wurde. Bei Tieren muss man nur aufpassen, dass diese das Öl nicht sofort abschlecken bevor der schützende Wirkstoff in die Haut eingedrungen ist.

Hauptsächlich Katzen schlecken gerne das Öl ab, aber dies kann man schnell umgehen, indem man die Katze ablenkt, damit das Öl Zeit hat einzuwirken. Wenn deine Katze aber es trotzdem schafft das meiste Kokosöl zu entfernen, raten wir dir eventuell auch noch ein alternatives Schutzmittel gegen Zecken zu verwenden. Zum Beispiel, kann ein Zeckenhalsband auch viele Vorteile bringen.

Hilft Kokosöl auch gegen Flöhe und Mücken?

Eine Studie ergab, dass aus Kokosnussöl gewonnene Fettsäuren lang anhaltende insektenabweisende Eigenschaften gegen alle möglichen Insekten wie Fliegen, Zecken, Bettwanzen und Mücken haben (6). Vor allem können Flöhe sehr nervig für dich und deinen Vierbeiner sein und von daher kannst du dich freuen das Kokosöl auch noch zum Flöhe bekämpfen wirkt.

Welche Alternativen gibt es zu Kokosöl gegen Zecken ?

Falls man gerade kein Kokosöl zuhause hat oder vielleicht auch ein anderen natürlichen Schutz gegen Zecken will, gibt es viele Alternativen. Man muss für sich selber ausprobieren welches Mittel bei einem am besten wirkt und ob man vielleicht auch mehrere Kombinieren möchte. Hier sind ein paar Alternativen die sich auch als ein natürlichen Schutz gegen Zecken anbieten:

  • Schwarzkümmelöl
  • Ätherische Öle
  • Roter Thymian
  • Knoblauch
  • Bierhefe
  • Zistrose

Schwarzkümmelöl

Zufällig entdeckte der Schüler Alexander Betz an seinem Hund, das Schwarzkümmelöl wunder gegen Zecken wirkt (7, 8). Er erklärte, dass es der Geruch des Öls die Zecken abschreckt. Für seine Entdeckung erhielt er einen Preis von „Jugend forscht“. Auf Katzen sollte es aber eher vermieden werden weil Öle für sie giftig wirken können. Bei Menschen wurde es wissenschaftlich noch nicht belegt, aber man könnte es selber ausprobieren weil das Öl auch gut gegen trockene Haut sein kann.

Ätherische Öle

Eine Studie fand, dass bereits eine geringe Konzentration einiger ätherischer Öle das festsaugen von einer Zecke beeinträchtigen kann (9). Daher können diese öle als alternativen Schutz für Personen angesehen werden, die keine kommerziell erhältlichen Produkte verwenden. Wir gehen hier auf ein paar Beispiele weiter ein.

Oregano Öl

Das ätherische Öl von Oregano hat in mehreren Studien die Nase vorn. Es enthält Cedrol, von dem in einer Studie gezeigt wurde, dass es 100 Prozent der Zecken abtötet mit denen es in Kontakt kam, wenn es in einer hohen Dosierung verwendet wurde (10).

Aber bei manchen Menschen kann Oregano Öl die Haut reizen. Wie alle ätherischen Öle sollte Oreganoöl in einem Trägeröl verdünnt werden. Stelle sicher, dass du erst einen Patch-Test durchführst, bevor du ihn großflächig verwendest.

Lavendelöl

Es sind die Inhaltsstoffe, aus denen das Lavendelöl besteht, welches Lavendelöl seine vielfältigen vorteilhaften Eigenschaften verleihen (11). Im Falle der abschreckenden Wirkung auf viele Insekten und Zecken ist es wahrscheinlich der Geruch von dem öl welches die Viecher stört.

Neben den Inhaltsstoffen ist auch die Konzentration und Reinheit des Öls entscheidend für die Wirkung von Lavendelöl. Je reiner es ist, desto stärker wirkt es. Lavendelöl ist eines der wenigen ätherischen Öle, die in kleinen Dosen direkt auf die Haut aufgetragen werden können. Es wird jedoch normalerweise mit Alkohol, anderen Trägerölen in Lotionen, und Cremes zur Verwendung verdünnt.

Geraniol

Geraniol ist eine farblose oder manchmal hellgelbe ölige Flüssigkeit mit einem süßen Rosenduft, der aus verschiedenen ätherischen Ölen gewonnen wird. Tatsächlich ist es eines der wenigen ätherischen Öle, die bei Hunden und Katzen sicher angewendet werden können.

Geraniol ist ein kommerziell wichtiger Terpenalkohol, der in den ätherischen Ölen mehrerer aromatischer Pflanzen vorkommt. Es ist eines der wichtigsten Moleküle in der Aroma- und Duftstoffindustrie und ein häufiger Bestandteil von Konsumgütern, die in diesen Industrien hergestellt werden.

Ätherische Öle können in geringen Mengen einen Schutz gegen Zecken bieten. (Bildquelle: Chelsea Shapouri / Unsplash)

Die Forscher untersuchen immer noch, wie Geraniol externe Parasiten bekämpft. Eine Studie zeigte, dass es Insekten austrocknen oder ersticken kann, wenn sie damit in Kontakt kommen, und dass es speziell gegen Eier und Larven wirkt. Es wurde auch gezeigt, dass Geraniol als Abwehrmittel gegen Mücken, Flöhe und Zecken wirkt, wodurch sie von Anfang an ferngehalten werden (12, 13).

Roter Thymian

Roter Thymian enthält Carvacrol und hat sich als wirksam bei der Abwehr von Zecken erwiesen, wenn er auf der Haut oder auf Kleidung angewendet wird (8). Es ist ein hochkonzentriertes, starkes Öl, welches wie ein natürliches Antiseptikum wirkt. Es stammt aus der ersten Destillation von weißem Thymianöl.

Aber Vorsicht: Rotes Thymianöl kann die Haut einiger Menschen reizen. Verwende es niemals in voller Stärke und nicht bei Haustieren.

Knoblauch

Knoblauch gehört zur Gattung Allium und wird seit der Antike wegen seiner antibiotischen Eigenschaften geschätzt. Es enthält Hunderte von Mineralien, Aminosäuren, Vitaminen und Enzymen, die Krankheiten desoxidieren und heilen. Knoblauch wird auch verwendet, um Zecken abzuwehren. Der Geruch und Geschmack von Knoblauch wird von Zecken nicht gemocht. Neben Zecken stößt Knoblauch auch Fliegen, Milben, Flöhe und Mücken im Hof ab und tötet sie ab.

Bierhefe

Bierhefe scheint auch gegen Zecken zu schützen. Der Geruch von dem enthaltenen B-Vitamin schreckt die Zecken ab (10). Bierhefe wird meistens über das Futter hinzugefügt, aber oft kann es sein dass der Geruch von dem B-Vitamin auch so manches Tier stört. Deswegen kann es schwierig sein die Bierhefe seinem Vierbeiner zu verfüttern. Ein Tipp wäre es in geringen Mengen anzufangen damit sich dein Haustier sich langsam daran gewöhnen kann.

Zistrose

Zistrose ist ein sehr beliebtes Kraut, das regelmäßig getrunken wird, für Gesundheit und ein schönes Aussehen sorgt. Cistus-Tee stärkt aufgrund des hohen Gehalts an Polyphenolen das Immunsystem und fügt Energie hinzu. Es hemmt das Wachstum von Mikroorganismen und Pilzen und lindert Entzündungen.

Wie schon erwähnt sind Zecken sehr geruchsempfindlich. Es stellt sich heraus, dass der Cistus incanus in seiner Zusammensetzung eine Substanz enthält, die Zecken reizen. Regelmäßiges Trinken der Infusion stärkt nicht nur unseren Körper, sondern schützt auch vor Zecken. Man kann auch Zistrose direkt auf die Haut geben, welches die Zecken weiter abwehrt. Tiere können auch unbedenklich damit eingesprüht werden.

Fazit

Wie du siehst, ist Kokosöl sicherlich eine sinnvolle Alternative zum Schutz von Mensch und Tier vor Zecken. Die darin enthaltene Laurinsäure wirkt abschreckend auf die gefährlichen Parasiten und kann so dazu beitragen, die Wahrscheinlichkeit eines Zeckenbefalls erheblich zu verringern.

Noch dazu kommt es, dass immer mehr Menschen versuchen sich auf natürliche pflanzliche Wirkstoffe zu verlassen, wenn es um Zeckenschutzmittel geht. Es ist eine Abwägung des Ausmaßes der Gefahr durch starken Zeckenbefall und möglicher Nebenwirkungen der Mittel. Tatsache ist jedoch, dass zahlreiche primitive Völker immer gewusst haben und immer noch wissen, wie sie sich mit natürlichen Mitteln sehr effektiv gegen Schädlinge und Parasiten verteidigen können.

Literaturhinweise (13)

1. drgoerg.com: Kokosöl Anwendung & Wirkung in der Pflege
Source

2. Schwantes U, Dautel H, Jung G. Prevention of infectious tick-borne diseases in humans: Comparative studies of the repellency of different dodecanoic acid-formulations against Ixodes ricinus ticks (Acari: Ixodidae). Parasit Vectors. 2008 Apr 8;1(1):8. doi: 10.1186/1756-3305-1-8. PMID: 18397516; PMCID: PMC2362118.
Source

3. zooplus.de: Kokosöl für Katzen
Source

4. howana-reitsportartikel.de: Kokosöl – 5 geniale Tipps zur Anwendung bei deinem Pferd. Nadine Hugendubel
Source

5. kokosoel.de: Mit Kokosöl Kaninchen, Frettchen und andere Nagetiere schützen und pflegen. Falea Gora
Source

6. Zhu JJ, Cermak SC, Kenar JA, Brewer G, Haynes KF, Boxler D, Baker PD, Wang D, Wang C, Li AY, Xue RD, Shen Y, Wang F, Agramonte NM, Bernier UR, de Oliveira Filho JG, Borges LMF, Friesen K, Taylor DB. Better than DEET Repellent Compounds Derived from Coconut Oil. Sci Rep. 2018 Sep 19;8(1):14053. doi: 10.1038/s41598-018-32373-7. PMID: 30232355; PMCID: PMC6145915.
Source

7. utopia.de: Schwarzkümmelöl gegen Zecken: Darauf solltest du bei der Anwendung achten. Luise Rau, 03.12.2019
Source

8. bildderfrau.de: Hausmittel gegen Zecken: Helfen Kokosöl und Co? Sonja Utsch, 05.03.2021
Source

9. Soutar, O., Cohen, F. & Wall, R. Essential oils as tick repellents on clothing. Exp Appl Acarol 79, 209–219 (2019). https://doi.org/10.1007/s10493-019-00422-z
Source

10. zentrum-der-gesundheit.de: Natürliche Mittel gegen Zecken. Carina Rehberg, 29.03.2021
Source

11. Štefanidesová K, Škultéty Ľ, Sparagano OAE, Špitalská E. The repellent efficacy of eleven essential oils against adult Dermacentor reticulatus ticks. Ticks Tick Borne Dis. 2017 Aug;8(5):780-786. doi: 10.1016/j.ttbdis.2017.06.003. Epub 2017 Jun 15. PMID: 28645519.
Source

12. Chen, W., & Viljoen, A. (2010). Geraniol — A review of a commercially important fragrance material. South African Journal of Botany, 76(4), 643–651. https://doi.org/10.1016/j.sajb.2010.05.008
Source

13. Tabanca N, Wang M, Avonto C, Chittiboyina AG, Parcher JF, Carroll JF, Kramer M, Khan IA. Bioactivity-guided investigation of geranium essential oils as natural tick repellents. J Agric Food Chem. 2013 May 1;61(17):4101-7. doi: 10.1021/jf400246a. Epub 2013 Apr 22. PMID: 23528036.
Source

Kokosöl Anwendung & Wirkung in der Pflege
drgoerg.com: Kokosöl Anwendung & Wirkung in der Pflege
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Schwantes U, Dautel H, Jung G. Prevention of infectious tick-borne diseases in humans: Comparative studies of the repellency of different dodecanoic acid-formulations against Ixodes ricinus ticks (Acari: Ixodidae). Parasit Vectors. 2008 Apr 8;1(1):8. doi: 10.1186/1756-3305-1-8. PMID: 18397516; PMCID: PMC2362118.
Go to source
Kokosöl für Katzen
zooplus.de: Kokosöl für Katzen
Go to source
Kokosöl – 5 geniale Tipps zur Anwendung bei deinem Pferd
howana-reitsportartikel.de: Kokosöl – 5 geniale Tipps zur Anwendung bei deinem Pferd. Nadine Hugendubel
Go to source
Mit Kokosöl Kaninchen, Frettchen und andere Nagetiere schützen und pflegen
kokosoel.de: Mit Kokosöl Kaninchen, Frettchen und andere Nagetiere schützen und pflegen. Falea Gora
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Zhu JJ, Cermak SC, Kenar JA, Brewer G, Haynes KF, Boxler D, Baker PD, Wang D, Wang C, Li AY, Xue RD, Shen Y, Wang F, Agramonte NM, Bernier UR, de Oliveira Filho JG, Borges LMF, Friesen K, Taylor DB. Better than DEET Repellent Compounds Derived from Coconut Oil. Sci Rep. 2018 Sep 19;8(1):14053. doi: 10.1038/s41598-018-32373-7. PMID: 30232355; PMCID: PMC6145915.
Go to source
Schwarzkümmelöl gegen Zecken: Darauf solltest du bei der Anwendung achten
utopia.de: Schwarzkümmelöl gegen Zecken: Darauf solltest du bei der Anwendung achten. Luise Rau, 03.12.2019
Go to source
Hausmittel gegen Zecken: Helfen Kokosöl und Co?
bildderfrau.de: Hausmittel gegen Zecken: Helfen Kokosöl und Co? Sonja Utsch, 05.03.2021
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Soutar, O., Cohen, F. & Wall, R. Essential oils as tick repellents on clothing. Exp Appl Acarol 79, 209–219 (2019). https://doi.org/10.1007/s10493-019-00422-z
Go to source
Natürliche Mittel gegen Zecken
zentrum-der-gesundheit.de: Natürliche Mittel gegen Zecken. Carina Rehberg, 29.03.2021
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Štefanidesová K, Škultéty Ľ, Sparagano OAE, Špitalská E. The repellent efficacy of eleven essential oils against adult Dermacentor reticulatus ticks. Ticks Tick Borne Dis. 2017 Aug;8(5):780-786. doi: 10.1016/j.ttbdis.2017.06.003. Epub 2017 Jun 15. PMID: 28645519.
Go to source
Wissenschaftlicher Review
Chen, W., & Viljoen, A. (2010). Geraniol — A review of a commercially important fragrance material. South African Journal of Botany, 76(4), 643–651. https://doi.org/10.1016/j.sajb.2010.05.008
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Tabanca N, Wang M, Avonto C, Chittiboyina AG, Parcher JF, Carroll JF, Kramer M, Khan IA. Bioactivity-guided investigation of geranium essential oils as natural tick repellents. J Agric Food Chem. 2013 May 1;61(17):4101-7. doi: 10.1021/jf400246a. Epub 2013 Apr 22. PMID: 23528036.
Go to source