Kopfschmerzen mit Übelkeit: Ursachen und Therapie

Kopfschmerzen sind ein häufiges Problem zahlreicher Menschen. Allein in Deutschland leiden ca. 70 % und somit etwa 54 Millionen Menschen an Kopfschmerzen. Sie quälen einen durch den Tag und man überlegt immer wieder, ob man zu Arzt gehen sollte oder Medikamente einzunehmen.

Obwohl sie meistens nur Stunden oder wenige Tage bleiben, leidet man sehr mit Ihnen. Noch schlimmer ist es, wenn sie in Kombination mit anderen Symptomen auftreten, wie beispielsweise Übelkeit.

In diesem Beitrag erklären wir dir alles rund um die Beschwerden Kopfschmerzen in Kombination mit Übelkeit, stellen dir Gründe und Symptome dazu vor sowie weitere Symptome mit denen Kopfschmerzen und Übelkeit häufig auftreten. Zum Schluss lernst du in diesem Artikel noch, was du gegen Kopfschmerzen und Übelkeit tun kannst, damit es dir wieder besser geht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Für Kopfschmerzen und Übelkeit gibt es viele verschiedene Ursachen. Diese erstrecken sich von harmloseren Gründen wie einem Flüssigkeitsmangel oder Verspannungen bis hin zu erblichen Ursachen wie es beispielsweise bei Migräne der Fall sein kann sowie durch hormonelle Ursachen, beispielsweise durch die Periode.
  • Es gibt verschiedene Kopfschmerz-Arten. Migräne und Spannungsschmerzen sind die häufigsten. Diese haben eine unterschiedliche Dauer, Stärke und sind je nachdem einseitig oder beidseitig.
  • Da es verschiedene Arten und Gründe für deine Schmerzen gibt, müssen diese auch unterschiedlich behandelt werden. Die Art und Ursache sowie die perfekte Behandlungsmethode erfährst du von deinem Arzt.

Hintergründe: Was du über Kopfschmerzen mit Übelkeit wissen solltest

Kopfschmerzen und Übelkeit sind alle schon lästig genug, zusammen beeinträchtigen sie das Wohlbefinden umso stärker. Dabei leiden viele Menschen an Kopfschmerzen und jeder zehnte sogar an Migräne.

An Tagen, an denen man unter Kopfschmerzen leidet, fallen einem sogar die einfachsten Alltagsaufgaben beschwerlich und mühevoll. Oft verbringt man solche Tage deshalb nur im Bett und hofft darauf, dass Schlaf oder Medikamente einem helfen. (Bildquelle: Zohre Nemati / Unsplash)

Oft kommen die Kopfschmerzen nicht allein, sondern mit weiteren Symptomen. Durch diese wird das Alltagsleben stark beeinträchtigt, weshalb man die Schmerzen nur allzu gerne so schnell wie möglich loswerden möchte.

Warum leidet man bei Kopfschmerzen an Übelkeit?

Es gibt mehrere Gründe, weshalb du gleichzeitig an Kopfschmerzen und an Übelkeit leiden könntest. Diese können harmlos sein aber auch schwerwiegender, sodass du diese nicht leichtgläubig unterschätzen solltest. Folgend listen wir dir ein paar mögliche Ursachen für deine Beschwerden:

  • Ernährung: Häufig hängt deine Ernährung mit deinem Wohlbefinden zusammen. Probleme werden durch die Substanzen Histamin, Glutamat und Aspartam ausgelöst. Histamin findest du in lagerungsfähigen Produkten wie Käse, Schinken Bananen, Nüssen, Trockenfrüchten, alkoholischen Getränken sowie in Konserven und Tiefkühlnahrung. Glutamat, welches in der Zutatentabelle oft als E621 oder Mononatriumglutamat bezeichnet wird, findest du in Fertignahrungsmitteln. Durch diese entstehen Kopfschmerzen in Kombination mit Übelkeit vor allem in der halben Stunde nach der Nahrungszunahme.
  • Migräne: Diese hängt oft mit der Ernährung zusammen. Histamin und Glutamat können Auslöser für Migräneattacken sein. Vorsichtig musst du mit Alkohol umgehen. Dieser verstärkt die Histamin-Wirkung um das Drei- bis Vierfache, sodass du beispielsweise von Trockenfrüchten zwar keine Kopfschmerzen erhältst, in Kombination mit Alkohol jedoch welche auftreten können.(1)
  • Alkohol: Wie bereits erwähnt kann Alkohol zu Kopfschmerzen und Übelkeit führen. Viele beschreiben dieses Gefühl als “Kater”. Die Schmerzen entstehen dadurch, dass der Körper das im Alkohol enthaltene Methanol abzubauen versucht. Durch diesen Prozess entstehen Kopfschmerzen, Übelkeit und weitere Symptome, die jedoch nur eine begrenzte Zeit anhalten.
  • Pubertät: Da Migräne vererbt wird, leiden oft Jugendliche ab ihrer Pubertät an Kopfschmerzen. Auch Stress, an dem häufig Jugendliche leiden, führt zu Migräne-Attacken und Übelkeit.(2)
  • Grippe: Die Influenza kann neben Fieber, Halsschmerzen, Übelkeit, Gliederschmerzen auch zu Kopfschmerzen führen. Seit 2019 kann auch das COVID-19 ein Grund für Kopfschmerzen darstellen. Diese geht in der Regel mit trockenem Husten und des Verlustes von Geschmack- und Geruchssinn hervor, kann aber auch symptomlos erfolgen.
  • Schwangerschaft: Kopfschmerzen und Übelkeit sind auch bis zur 39. Schwangerschaftswoche noch oft zu beobachten und liegen am veränderten Hormonhaushalts.(3)
  • Wechseljahre: Eine Änderung des Hormonhaushaltes findet auch während den Wechseljahren statt, weshalb auch hier die Symptome auftreten können.
  • Fasten: Durch den freiwilligen Verzicht auf Nahrung kanns du zwar deinem Körper einen gesundheitlich erwiesenen Gefallen tun, leidest jedoch während des Fastens häufig an Müdigkeit, Kreislaufproblemen sowie Kopfschmerzen und Übelkeit.
  • Gehirnblutung: Ein schwerwiegenderer Grund könnte eine Hirnblutung sein. Solche zeigen mehrere Symptome, darunter auch Erbrechen, Kopfschmerzen und Übelkeit. Im Nachhinein treten weitere Symptome wie Schwindel oder Bewusstlosigkeit auf, sodass du schnellstens ins Krankenhaus solltest.
  • Cluster-Kopfschmerzen: Diese sind starke, einseitige im Augenbereich auftretende Schmerzen, die bis hin zur Schläfe ausstrahlen können. Häufig treten gerötete Augen und eine schwitzende Stirn mit auf. Hinzu kommen Migräne-ähnliche Schmerzen wie Übelkeit und Licht- oder Lärmempfindlichkeit.(4)
  • Periode: Viele Frauen leiden am Prämenstruelles Syndrom (PMS), wodurch sich oft Kopfschmerzen, Übelkeit aber auch psychische Symptome wie Stimmungsschwankungen oder schlechte Laune bemerkbar machen.
  • Sport: Bei einer zu starken Überanstrengung des Körpers können Kopfschmerzen und Übelkeit auftreten. Dies liegt vor allem an der Unterzuckerung die durch die Überanstrengung erfolgt ist.
  • Sonne: Ein Sonnenstich führt zu einer Reizung deiner Hirnhäute. Typische Symptome sind Kopfschmerzen, Übelkeit, Schwindler, ein roter Kopf und im schlimmsten Fall Verwirrung und Bewusstlosigkeit.
  • Wetter: Durch die Wetterfühligkeit kann es ebenfalls zu Kopfschmerzen, Übelkeit, Problemen mit dem Blutdruck oder Schlafstörungen kommen.

Es gibt jedoch auch viele weitere Möglichkeiten für deine Beschwerden. Deshalb solltest du immer deine medizinischen Probleme auch mit deinem Arzt besprechen.

Wie lange dauern Kopfschmerzen mit Übelkeit?

Es gibt unterschiedliche Arten von Kopfschmerzen und diese dauern je nach Art unterschiedlich lange.(5) In der folgenden Tabelle zeigen wir ihnen die beiden häufigsten Arten im Vergleich:

MigräneSpannungskopfschmerzen
Meistens einseitigBeidseitig, auch am Hinterkopf und der Scheitelregion
Dauert zwischen 4 – 72 StundenDauert zwischen 30 Minuten und mehreren Tagen
Starke SchmerzenLeichtere Schmerzen

Wie du siehst, dauern Kopfschmerzen und Übelkeit unterschiedlich lang, höchstens jedoch ein paar Tage. Da es einem aber wegen der starken Schmerzen häufig als eine Ewigkeit vorkommt, sollte man bei längeren und stärkeren Schmerzen der Arzt aufsuchen oder zu verschreibungsfreien Schmerzmitteln greifen.

In welchem Bereich sind die Kopfschmerzen gefährlich?

In der Regel sind Kopfschmerzen zwar sehr lästig aber selten gefährlich. Treten Sie jedoch plötzlich und sehr stark auf, gepaart mit einer Nackensteife, solltest du den Arzt aufsuchen. Auch bei abrupten stärkeren Kopfschmerzen in Kombination mit Fieber, Übelkeit oder Erbrechen empfehlen wir dir den Arzt zu kontaktieren.

Welche weiteren Symptome hängen oft mit Kopfschmerzen und Übelkeit zusammen?

Besonders häufig treten Kopfschmerzen mit Übelkeit nicht alleine auf, sondern in Kombination mit anderen Symptomen. Zu den häufigsten Symptomen gehören insbesondere die folgenden:

  • Erbrechen
  • Hitzewallungen
  • Bauchschmerzen
  • Fieber
  • Schwindel
  • Durchfall

Falls du die Schmerzen medikamentös behandeln möchtest kannst du also spezifische Medikamente gegen einzelne Symptome zu dir nehmen.

Was sollte man bei Kopfschmerzen und Übelkeit tun?

Hier kannst du zu unterschiedlichen Methoden greifen. Oft tun Personen auch gar nichts und hoffe, dass durch Schlaf und etwas Zeit die Schmerzen nachlassen. Jedoch kannst du die einzelnen Symptome auch medikamentös behandeln. Es gibt zahlreiche Tabletten, bei denen du kein Rezept vom Arzt benötigst. Die bekanntesten Medikamente gegen Übelkeit sind die Vomex Medikamente.

Um die richtigen Tabletten gegen Kopfschmerzen zu finden, solltest du zuerst wissen, welche Art von Kopfschmerzen du hast. Am leichtesten ist es da natürlich, wenn du zum Arzt gehst. Um den Schmerz zu unterdrücken, greifen jedoch viele zu den Klassikern wie Ibuprofen, Paracetamol oder Aspirin.

Schmerzmittel können dir kurzfristig bei deinen Beschwerden helfen. Hast du jedoch des Öfteren Symptome, solltest du den Grund für diese bei deinem Arzt nachfragen. (Bildquelle: Online Marketing / Unsplash)

Obwohl es die Medikamente ohne Rezepte zu kaufen gibt, solltest du die Einnahme immer mit deinem Arzt oder Apotheker absprechen. Vor allem der erstere ist dafür zuständig, die Ursache deiner Schmerzen zu identifizieren und dir die richtigen Medikamente in der richtigen Dosis zu verschreiben.

Wieso leidet man morgens oder abends an Kopfschmerzen und Übelkeit?

Viele Menschen leiden besonders morgens oder gegen Abend an Kopfschmerzen. Auch hier können die Gründe dafür ganz unterschiedlich sein. Gründe für Kopfschmerzen am Morgen kann beispielsweise ein schlechter Schlaf-Wach-Rhythmus sein. Eine neue Matratze oder Kissen könnten dir bei diesem Problem helfen.

Ebenso können Verspannungen im Hals, Nacken und Schultergürtel zu Kopfschmerzen führen. Verspannungen können zudem in deinen Kiefergelenken durch Zähneknirschen entstehen. Sprich also mit deinem Zahnarzt darüber, ob dies bei dir der Fall ist. Durch eine Schiene oder ein Beißschutz kannst du dieses Problem lösen. Weitere Ursachen können Stress oder zu starker Alkoholkonsum am vorherigen Tag sein.

Ursachen für die Kopfschmerzen am Abend können Erschöpfung nach einem langen Tag, sowie Dehydrierung, Stress, Zuckermangel oder Schlafmangel sein. Auch das Wetter kann hierfür eine Möglichkeit sein.

Falls du öfter Kopfschmerzen am Abend oder am Morgen hast, solltest du dies definitiv mit deinem Arzt absprechen. Denn neben harmloseren Gründen wie Verspannungen, die leicht durch eine bessere Matratze oder Massage gelöst werden können, gibt es natürlich auch schwerwiegendere Gründe wie beispielsweise einen Hirntumor.

Warum leiden Frauen häufiger an Kopfschmerzen mit Übelkeit?

Dies hängt insbesondere damit zusammen, dass sich ihr Hormonspiegel wechselt. Deswegen haben Frauen mit menstruationsbedingte Kopfschmerzen sowie Kopfschmerzen während den Wechseljahren. Oft treten auch weitere Symptome damit auf, wie Reizbarkeit oder Übelkeit.

Kopfschmerzen mit Übelkeit: Was du dagegen tun kannst

Da Kopfschmerzen durch zahlreiche verschiedene Ursachen auftreten und mit verschiedensten Symptomen auftauchen, gibt es natürlich viele verschiedene Behandlungsarten dafür. Da aber jede Schmerzen individuell sind und wir nicht genau wissen, warum du an Kopfschmerzen und Übelkeit leidest solltest du bei häufigen und starken Schmerzen immer einen Arzt aufsuchen.

Falls du eher selten Schmerzen verspürst und ein paar nützliche Tipps dagegen benötigst kannst du die folgenden jederzeit ausprobieren.

Ernährung

Eine richtige Ernährung kann dich vor Kopfschmerzen bewahren, eine schlechte kann zu ihnen führen. Falls du bereits Schmerzen verspürst, kann dir ein Glas Wasser helfen. Oft ist nämlich ein Flüssigkeitsmangel verantwortlich für deine Beschwerden. Auch Tee-Arten können helfen. Sie geben die Flüssigkeit und entspannen dich. Probiere also einen Lavendel-, Rosenblüten-, Melisse-, Weiderindern-Tee oder andere Kräuter- sowie Pflanzen-Tees aus.(6)

Unser Ratschlag: Koffein und Zucker können dir ebenfalls helfen. Diese bringen deinen Kreislauf und deinen Blutzucker wieder auf Trab, wodurch du dich besser fühlen wirst.(7)

Sport

Du solltest dich nicht überanstrengen aber, falls die Schmerzen nur gering auftreten kann dir ein bisschen Bewegung guttun. Ein Spaziergang kann dir ebenfalls helfen.

Unser Ratschlag: Hauptsache du bist an der frischen Luft und förderst ein wenig deine Durchblutung.

Medikamente

Hier kannst du zwischen natürliche Mittel sowie auf richtige Medikamente wie die bereits erwähnten Tabletten setzen. Zu den natürlichen gehören beispielsweise Pfefferminzöle mit denen du dich einreiben kannst. Diese haben eine entspannende Wirkung und können deinen Stress und deine Schmerzen lindern. Auch Wärmepflaster und Kirschkernkissen sorgen für eine Entspannung in deinen Muskeln und sind alternativen zu Tabletten.

Unser Ratschlag: Aber auch hier gilt, sind die Schmerzen stark und treten häufiger auf, gehe zu deinem Arzt und lass dich über Medikamente beraten.(8)

Fazit

Kopfschmerzen und Übelkeit treten oft gemeinsam auf und können verschiedene Ursachen haben. Auch treten mit ihnen immer wieder mal weitere Symptome auf. In der Regel dauern diese, solange es sich um Schmerzen ohne gefährlichen Ursprung handelt, maximal drei Tage lang an. Die meisten Schmerzen vergehen jedoch viel früher.

Genauso unterschiedlich wie dir Ursachen sind auch die Behandlungsarten. Je nach Symptom und Ursache, müssen die Beschwerden nämlich unterschiedlich behandelt werden. Hier hast du die Wahl zwischen natürlichen Methoden wie Sport, Schlaf oder ähnliches, sowie medikamentöse Behandlungen mit Schmerzmitteln.

Diese solltest du aber nicht häufig und ohne Absprache mit deinem Arzt einnehmen. Zwar ist die Wahrscheinlichkeit, dass es sich um harmlosere Schmerzen deutlich höher, als dass es sich um etwas Ernsteres handelt, solltest du jedoch, da es sich immerhin um deine Gesundheit handelt mit deinem Arzt oder deiner Ärztin absprechen.

Literaturhinweise (8)

1. Oldendorf S. UGBforum 4/16, S. 173-175
Source

2. Dtsch Arztebl 2005; 102: A 1953–1959 [Heft 27]
Source

3. MacGregor EA. Headache in pregnancy. Neurol Clin. 2012 Aug;30(3):835-66. doi: 10.1016/j.ncl.2012.04.001. Epub 2012 Jun 9. PMID: 22840792.
Source

4. May A, Schwedt TJ, Magis D, Pozo-Rosich P, Evers S, Wang SJ. Cluster headache. Nat Rev Dis Primers. 2018 Mar 1;4:18006. doi: 10.1038/nrdp.2018.6. PMID: 29493566.
Source

5. Carbaat PA, Couturier EG. Hoofdpijn: classificatie en diagnose [Headache: classification and diagnosis]. Ned Tijdschr Tandheelkd. 2016 Nov;123(11):539-544. Dutch. doi: 10.5177/ntvt.2016.11.16122. PMID: 27834408.
Source

6. Khorsha F, Mirzababaei A, Togha M, Mirzaei K. Association of drinking water and migraine headache severity. J Clin Neurosci. 2020 Jul;77:81-84. doi: 10.1016/j.jocn.2020.05.034. Epub 2020 May 20. PMID: 32446809.
Source

7. Lipton RB, Diener HC, Robbins MS, Garas SY, Patel K. Caffeine in the management of patients with headache. J Headache Pain. 2017 Oct 24;18(1):107. doi: 10.1186/s10194-017-0806-2. PMID: 29067618; PMCID: PMC5655397.
Source

8. Millstine D, Chen CY, Bauer B. Complementary and integrative medicine in the management of headache. BMJ. 2017 May 16;357:j1805. doi: 10.1136/bmj.j1805. PMID: 28512119.
Source

Migräne Hilfe zur Selbsthilf
Oldendorf S. UGBforum 4/16, S. 173-175
Go to source
Somatisierungsstörungen bei Kindern und Jugendlichen
Dtsch Arztebl 2005; 102: A 1953–1959 [Heft 27]
Go to source
Headache in pregnancy
MacGregor EA. Headache in pregnancy. Neurol Clin. 2012 Aug;30(3):835-66. doi: 10.1016/j.ncl.2012.04.001. Epub 2012 Jun 9. PMID: 22840792.
Go to source
Cluster headache
May A, Schwedt TJ, Magis D, Pozo-Rosich P, Evers S, Wang SJ. Cluster headache. Nat Rev Dis Primers. 2018 Mar 1;4:18006. doi: 10.1038/nrdp.2018.6. PMID: 29493566.
Go to source
[Headache: classification and diagnosis]
Carbaat PA, Couturier EG. Hoofdpijn: classificatie en diagnose [Headache: classification and diagnosis]. Ned Tijdschr Tandheelkd. 2016 Nov;123(11):539-544. Dutch. doi: 10.5177/ntvt.2016.11.16122. PMID: 27834408.
Go to source
Association of drinking water and migraine headache severity
Khorsha F, Mirzababaei A, Togha M, Mirzaei K. Association of drinking water and migraine headache severity. J Clin Neurosci. 2020 Jul;77:81-84. doi: 10.1016/j.jocn.2020.05.034. Epub 2020 May 20. PMID: 32446809.
Go to source
Caffeine in the management of patients with headache
Lipton RB, Diener HC, Robbins MS, Garas SY, Patel K. Caffeine in the management of patients with headache. J Headache Pain. 2017 Oct 24;18(1):107. doi: 10.1186/s10194-017-0806-2. PMID: 29067618; PMCID: PMC5655397.
Go to source
Complementary and integrative medicine in the management of headache
Millstine D, Chen CY, Bauer B. Complementary and integrative medicine in the management of headache. BMJ. 2017 May 16;357:j1805. doi: 10.1136/bmj.j1805. PMID: 28512119.
Go to source