Luft im Bauch: Woher sie kommt und wie du sie behandeln kannst

Es ist eines der unangenehmsten Gefühle. Nahezu jeder kennt es und im schlimmsten Fall ist es wirklich schmerzhaft und hält eine Weile an. Die Rede ist von Luft im Bauch oder auch anders: einem Blähbauch. Dabei ist egal, ob morgens nach dem Frühstück oder Abends nach dem Dinner. Luft im Bauch ist sowohl zum Schlafengehen als auch zum Start in den Tag unangenehm.

Wir erklären dir in diesem Artikel, was Luft im Bauch eigentlich genau ist. Du erfährst, woher sie überhaupt kommt. Zudem erhältst du Informationen darüber, wie du gegen Luft im Bauch vorbeugen kannst und was du tun kannst, wenn es schon zu spät ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Luft im Bauch kann viele verschiedene Auslöser haben. Sie kann durch Schwangerschaft, eine vorangegangene Operation oder schlichtweg durch eine schlechte Ernährung entstehen.
  • Blähungen sind nur eine Folge von Luft im Bauch, auch Schmerzen und Krämpfe sowie Atemnot können mit Luft im Bauch einhergehen.
  • Es gibt einige Wege, Luft im Bauch vorab zu vermeiden. Sollte es schon zu einer Ansammlung von Luft im Bauch gekommen sein, können dir natürliche Methoden oder Medikamente helfen.

Definition: Was ist Luft im Bauch?

Klar, du weißt sicherlich was Luft und ebenso was der Bauch ist. Aber weißt du auch, wovon man spricht, wenn man sagt, dass man Luft im Bauch hat? Dein Bauch, der auch als Abdomen bezeichnet wird, setzt sich aus drei Bestandteilen zusammen. Wenn du also von deinem Bauch redest, könntest du damit deine Bauchwand, deine Bauchhöhle oder deine Baucheingeweide meinen.(1) Innerhalb dieser Bestandteile befinden sich wiederrum dein Magen, Dünndarm, Dickdarm, Blinddarm, Pankreas, Milz, Leber, Gallenblase und deinen Nieren.(2)

Sollte sich vermehrt Luft in deinem Bauch ansammeln, so findet das in deinem Magen-Darm-Trakt statt. Einige sprechen dann auch von einem klassischen “Blähbauch”. Dabei ist dein Bauch dann deutlich sichtbar aufgebläht und meistens hart. Es bedarf aber nicht zwingend einem Blähbauch. Du kannst auch ohne den Blähbauch Luft im Bauch haben.(3, 4)

Für die Ansammlung von Gasen in deinem Magen-Darm-Trakt kann es wiederrum viele verschiedene Ursachen geben. Einige dieser Ursprünge werden dir im nachfolgenden Abschnitt in diesem Artikel erläutert.

Hintergründe: Was du über Luft im Bauch wissen solltest

Du weißt jetzt, dass Luft im Bauch eine Ansammlung von Gasen in deinem Magen-Darm-Trakt sind. Doch wie entsteht die Luft im Bauch? Welche Folgen kann Luft im Bauch haben und wie lässt sich Luft im Bauch vermeiden?

Diese Fragen beantworten wir in diesem Abschnitt.

Welche Gründe kann Luft im Bauch haben?

Wenn du einen geblähten Bauch hast, kann das viele Ursachen haben. Eine Nahrungsmittelunverträglichkeit, Stress oder eine ungesunde Ernährung können die Entstehung von Luft im Bauch fördern. Das sind aber nur einige Beispiele für die Gründe von Luft im Bauch. In diesem Abschnitt des Artikels erläutern wir dir die vier häufigsten Ursachen für Luft im Bauch.

Schwangerschaft

Man hört es sehr oft. Frauen, die schwanger sind, neigen dazu, Luft im Bauch zu haben. Auslöser dafür ist zum einen der zunehmende Druck durch die wachsende Gebärmutter. Zum anderen verursacht die hormonelle Umstellung des Körpers eine verstärkte Gasbildung im Magen-Darm-Trakt.(3)

So sorgt das Hormon Progesteron dafür, dass sich die Muskelschicht der Darmwand entspannt. Der Darm arbeitet dann langsamer, wodurch sich beim Verdauungsvorgang mehr Luft im Magen-Darm-Trakt sammeln kann. Aus diesem Vorgang entsteht der klassische Blähbauch.(5)

Eine Schwangerschaft verändert viel im Leben. Leider beeinflusst die Schwangerschaft auch deine Verdauung. Es kommt häufig vor, dass Schwangere vermehrt Luft im Bauch haben. (Bildquelle: Freestocks / Unsplash)

Auch eine Ernährungsumstellung begünstigt die Ansammlung von Luft im Bauch. Besonders mit dem Beginn einer Schwangerschaft verändern Frauen ihre Ernährung und achten auf eine gesunde Lebensweise . Die Umstellung auf Vollkornprodukte, Obst und Gemüse kann deshalb ebenfalls Luft im Bauch hervorrufen.

Operation

Wenn etwas in deinem Bauch operiert werden muss, wird in der Regel deine Bauchhöhle durch die Chirurgen geöffnet. Damit während des Eingriffs genug Sicht und Platz zum Operieren gegeben sind, wird Luft über eine Maschine in die Bauchhöhle gepumpt. Der chirurgische Eingriff wird dann durchgeführt und anschließend alles vernäht.

Es ist durchaus möglich, dass nach der Operation noch freie Luft im Bauchraum bleiben kann. Die Luft kann dort sogar bis zu zwei Wochen bestehen, bis du sie über die Darmwand aufgenommen und stückchenweise ausgeatmet hast. Ein Gefühl von Aufgeblähtheit und Druck ist dann typisch. Dieses sollte aber mit dem Abatmen der Luft weggehen.(6)

Ernährung

Jedem müsste bewusst sein, dass die Ernährung ein riesiger Einflussfaktor für das körperliche Wohlbefinden ist. So kann auch eine “falsche” Ernährung vermehrte Luft im Bauch herbeiführen. Diese Lebensmittel können Luft im Bauch begünstigen:

  • Limonaden und Mineralwasser mit Kohlensäure
  • Milchdrinks
  • verschiedene Kohlsorten wie Weißkohl und Brokkoli
  • Hülsenfrüchte
  • Bananen
  • tierische Eiweiße und Eiweißpräparate

Nicht nur stark blähende oder individuell nicht gut verträgliche Speisen, sondern auch Limos und Mineralwässer mit Kohlensäure, Fruchtsäfte und Milchdrinks können zu einer Ansammlung von Luft im Bauch führen.

Als besonders aufblähend gelten zudem unter anderem ballaststoffreiche Lebensmittel wie beispielsweise verschiedene Kohlsorten, Hülsenfrüchte oder auch Bananen.(7) Eine Ernährung, die sich auf ein Übermaß an Proteinen wie tierische Eiweiße konzentriert, fördert ebenfalls Luftansammlungen im Bauch. Die Proteine werden meist lediglich unzureichend verdaut, weshalb es zu Fäulnisprozessen kommt, durch welche wiederum Blähungen entstehen.(8)

Verschiedene Kohlsorten sind oftmals Grund für einen aufgeblähten Bauch. (Bildquelle: Adolfio Felix / Unsplash)

Du solltest zudem auf eine ausgewogene Mengenverteilung deiner Nahrung achten, um eine vermehrte Luftansammlung im Bauch zu vermeiden. Eine Aufteilung deiner Mahlzeiten auf fünf gleich große Einheiten über den Tag verteilt helfen deutlich, Luft im Bauch vorzubeugen.(9)

Lebensmittelunverträglichkeit

Neben einer unausgewogenen Ernährung kann auch eine Lebensmittelunverträglichkeit Luft im Bauch hervorrufen. Eine Lebensmittelintoleranz führt dazu, dass bestimmte Nahrungsmittelbestandteile durch einen Enzymmangel oder einen Enzymdefekt nicht gespalten werden können. Dadurch entstehende Gärungsprozesse bewirken eine Ansammlung von Luft im Magen-Darm-Trakt. Die nachfolgende Tabelle zeigt dir einige Arten von Lebensmittelintoleranzen(10, 11) auf.

LebensmittelintoleranzUrsacheLebensmittelbeispiel
LaktoseintoleranzLaktasemangelMilch
HistaminintoleranzDiaminoxidasemangelMakrelen
FruktoseintoleranzÜberlastung von Glut-5 TransporternBananen
GlutenintoleranzHistokompatibilitätsantigene(12)Weizenbrot

Wenn du das Gefühl hast, dass du vermehrt Luft im Bauch durch ein bestimmtes Lebensmittel hast, solltest du deinen Hausarzt aufsuchen und dich mit ihm darüber unterhalten.

Psychische Ursachen

Psychische Belastungen wie Stress und Nervosität verursachen leider oft eine ungesunde Essweise. Du beginnst schneller zu essen, die Nahrung gar zu schlingen oder dich einseitig zu ernähren.

Dass eine einseitige Ernährung Luft im Bauch hervorrufen kann, haben wir bereits erläutert. Was aber Luft im Bauch und eine schnelle Essweise miteinander zu tun haben nicht. Das Problem, wenn du schnell isst, ist, dass du dann viel Luft beim Essen schluckst.(13) Die viele Luft, die du dann schluckst, sammelt sich dann in deinem Magen-Darm-Trakt und du bekommst ein Völle- und Blähungsgefühl.(14, 15)

Welche Folgen kann Luft im Bauch haben?

Dass man gelegentlich Luft im Bauch hat, ist ganz normal und erstmal nicht besorgniserregend. Nachfolgend erfährst du, welche Folgen Luft im Bauch hat.

Blähungen und Aufstoßen

Die wohl häufigste Folge von übermäßiger Luft im Bauch sind Blähungen oder ständiges Aufstoßen. Dabei besteht aber erstmal kein Grund zur Sorge! Die überschüssige Luft aus dem Magen-Darm-Trakt durch Aufstoßen oder Blähungen entweichen zu lassen, ist völlig normal. Blähungen und Aufstoßen können erste Anzeichen für eine Funktionsstörung des Magens sein. Meistens wurde dem Verdauungsorgan aber schlicht zu viel zugemutet.(13, 16)

Schmerzen und Krämpfe

Luft im Bauch kann zu einem geblähten Bauch führen, welcher sich nur durch einen größeren Bauchumfang spürbar macht. Je nachdem wie viel Luft du im Bauch hast und welchen Ursprung die Ansammlung hat, wird dein Bauch sehr hart.

Wenn du eine große Ansammlung von Luft in deinem Bauch hast, wirst du früher oder später Schmerzen empfinden. Diese können, je nach Ausprägung, auch zu Krämpfen führen.(17)

Luft im Bauch kann nicht nur unangenehme Blähungen hervorrufen. Bei einer großen Luftansammlung im Bauch können starke Schmerzen oder gar Krämpfe auftreten. (Bildquelle: Benjamin Combs / Unsplash)

Atembeschwerden und Atemnot

Wenn sich Luft in deinem Bauch ansammelt, muss das nicht zwingend im Unterbauch sein. Auch der Oberbrauch kann betroffen sein. Einige der oben genannten Ursachen können die Ansammlung im Oberbauch herbeiführen.

Diese Ansammlung kann wiederum Grund für Atembeschwerden und Atemnot sein. Wie diese beiden Faktoren zusammenhängen? Durch den geblähten Oberbauch kann nicht bis nach unten in den Bauch rein geatmet werden. Deshalb wird der Brustkorb mittels der Halsmuskeln unbemerkt nach oben gezogen.

Diese Art der Atmung ermöglicht es, nur einen kleinen Teil der Lunge mit Luft zu befüllen. Weil du also deine Lunge nur sehr gering mit neuer Luft befüllst, musst du häufiger Ein- und Ausatmen. Diese Tatsache wird dann oftmals als Atembeschwerden und/oder Atemnot wahrgenommen.(18, 19)

Übelkeit und Sodbrennen

Wenn zu viel Luft im Bauch ist, hat man leider oftmals auch Magenschmerzen. Mit diesen Magenschmerzen einhergeht dann nicht selten auch Sodbrennen. Durch das Sodbrennen wiederum kann dir dann auch recht schnell etwas übel werden. Du solltest deshalb aber nicht in Panik verfallen.

Dein Magen könnte durch Reizungen der Magenschleimhäute schlichtweg übersäuert sein. Dies führt sehr oft zu Sodbrennen und Übelkeit. Mit einem bisschen Geduld und Magen-schonendem Essen lässt sich dies aber relativ schnell wieder beruhigen.(20)

All die aufgezählten Folgen kannst du zunächst selbst oder mithilfe der Apotheke deines Vertrauens therapieren. Solltest du aber eine gewisse Regelmäßigkeit oder sehr starke Schmerzen haben, empfehlen wir dir, deinen Hausarzt aufzusuchen.

Wie lässt sich Luft im Bauch vermeiden?

Du weißt jetzt, welche Ursachen Luft im Bauch haben kann. Damit weißt du im Prinzip auch schon, wie du Luft im Bauch vermeiden kannst. Damit du jetzt aber nicht alles nochmal durchlesen musst, haben wir dir nachfolgend eine Tabelle mit den wichtigsten Tipps zur Vermeidung von Luft im Bauch aufgelistet.

TippBeschreibung
Mehrere Mahlzeiten essenStatt zwei bis drei große Mahlzeiten täglich, solltest du lieber bis zu fünf kleinere Mahlzeiten über den Tag verteilt zu dir nehmen.(14, 21)
Langsam essenNimm dir Zeit und genieße deine Mahlzeiten. Während dem Essen solltest du zudem wenig sprechen und deine Speisen gut kauen. Dadurch kommt keine zusätzliche Luft in deinen Bauch. Zusätzlich kann durch gutes Kauen die Nahrung bereits im Mund mithilfe des Speichels verdaut werden.(9, 22)
VerzichtWenn du weißt, dass sich von bestimmten Lebensmitteln vermehrt Luft in deinem Bauch ansammelt, solltest du besser auf diese verzichten.(21, 22)
Richtige GewürzeUm Blähungen und Verdauungsstörungen vorzubeugen können auch die richtigen Gewürze helfen. So fördern Gewürze wie Anis, Majoran, Kümmel und Koriander die Verdauung.(22)
Regelmäßige BewegungBewegung regt die Verdauung an. Daher ist es nur logisch, dass regelmäßige Bewegung eine übermäßige Ansammlung an Luft vorbeugen kann. (23)

Klar, wenn du nach einer Operation Luft im Bauch hast, dann lässt sich diese nicht vermeiden. Auch die Beeinflussung des Hormons Progesteron während einer Schwangerschaft lässt sich nicht vermeiden. Unsere Tipps begrenzen sich deshalb auf deine Ernährung.

Luft im Bauch: Die besten Tipps um die Luft im Bauch zu entfernen

Dir ist nun bekannt, woher die Luftansammlung im Bauch kommen kann. Was aber, wenn du diese wieder loswerden willst? In diesem Abschnitt des Artikels erläutern wir dir, welche Möglichkeiten es dafür gibt.

Natürliche Vorgehen gegen Luft im Bauch

Es gibt eine Menge natürlicher Vorgehensweisen, um das Entweichen der Luft im Bauch zu beschleunigen. Wir haben dir einige davon nachfolgend aufgelistet.

  • Bauchmassagen
  • Wärme
  • Tees
  • Flüssigkeit
  • Bewegung

Massiere deinen Bauch im Uhrzeigersinn, um deine Verdauung anzuregen. Es hilft dabei, die Luft im Bauch weiterzuschieben. Natürlich sollte der von dir dabei ausgeübte Druck keine Schmerzen auslösen. Übe die Bauchmassage daher in einem für dich wohltuenden Druck aus.(23)

Wärme hilft bei vielen Wehwehchen sehr gut. So auch bei Luft im Bauch. Nimm ein warmes Bad oder lege dir eine Wärmeflasche / ein warmes Kirschkernkissen auf den Bauch. Du wirst merken, dass es dir nach einigen Minuten schon deutlich besser geht.(24, 25)

Tees aus verschiedenen Heilpflanzen können entblähend wirken und dadurch die Luft im Bauch entweichen lassen. Dazu gehören unter anderem Tees aus Anis, Kümmel, Salbei, Ingwer oder Kamille. Wie du die jeweiligen Tees zubereitest, erfährst du in deiner Apotheke, Teehandlung oder auf der Verpackung.(17, 23)

Flüssigkeit sollte in ausreichender Menge getrunken werden. Nicht nur Tees sondern auch stilles Wasser können den Verdauungsprozess unterstützen und deinem Magen-Darm-Trakt die Arbeit wesentlich erleichtern.(24, 25)

Bewegung ist verdauungsfördernd. Das hast du bereits in diesem Artikel gelesen. Regelmäßige Bewegung kann Luft im Bauch grundsätzlich vorbeugen. Wenn du aber mal akut viel Luft im Bauch hast, kann ein ausgedehnter Spaziergang wahre Wunder bewirken.(21, 26)

Schon ein warmer Tee aus Ingwer oder Kamille kann entblähend wirken und der Luft im Bauch den Kampf ansagen. (Bildquelle: John Mark Smith / Unsplash)

Medikamente gegen Luft im Bauch

Wenn die natürlichen Methoden gegen die akute Luft im Bauch nicht helfen, kannst du zusätzlich auf Medikamente zurückgreifen. Dabei gibt es sowohl rezeptfreie als auch rezeptpflichtige Medikamente in der Apotheke. Wir stellen dir hier drei Mittel aus der Apotheke vor.

Entschäumende Mittel

Durch die Wirkstoffe Dimeticon (Polydimethylsiloxan) oder Simeticon wird die Oberflächenspannung der Schaumbläschen verringert. In den Schaumbläschen sind die blähenden Gase eingeschlossen. Diese können dann durch den Darm-Trakt vom Körper resorbiert werden. (22)

Die Entschäumer gelangen nicht ins Blut. Sie wirken rein physikalisch und sollten zu den Mahlzeiten oder abends vor dem Schlafen eingenommen werden.

Verdauungsenzyme

Wenn du fett-, eiweiß- oder kohlenhydrathaltige Nahrung nicht richtig verdauen kannst, könnte das an einem Mangel von Verdauungsenzymen liegen. Medikamente können helfen, die fehlenden Enzyme aufzunehmen. So werden Blähungen vermieden. Ob und wenn ja welche Enzyme bei dir zu wenig gebildet werden, solltest du mit deinem Arzt abklären. Er wird dir dann auch ein passendes Medikament mit den richtigen Enzymen empfehlen.(21, 22)

Krampflösende Mittel

Wenn deine Schmerzen durch die Luft im Bauch so stark sind, dass du schon verkrampfst, können die krampflösenden Medikamente helfen. Dabei stellen Wirkstoffe wie beispielsweise Butylscopolamin, Mebeverin oder Trospiumchlorid Hauptbestandteile der krampflösenden Mittel dar. Sie helfen, die Muskulatur des Darms wieder zu entspannen. Teilweise sind diese Medikamente verschreibungspflichtig.(22)

Welches Medikament du in welcher Situation wählen solltest, stimmst du am besten mit dem Apothekenpersonal oder deinem Hausarzt ab. Nur so bekommst du die wirksamste Lösung.

Fazit

Du hast nun gelesen, was Luft im Bauch überhaupt ist und dass nicht nur Blähungen eine Folge von Luftansammlungen im Bauch sind. Für ein gesundes Körpergefühl sind eine ausgewogene Ernährung, mehrere Zwischenmahlzeiten und regelmäßige Bewegung unabdingbar. Damit kannst du nicht nur deinem Körpergewicht etwas Gutes tun, sondern auch dem Völlegefühl und der Luft im Bauch entgegenwirken.

Wenn du trotz gesunder Ernährung und ausreichender Bewegung häufig unter Luft im Bauch leidest, weißt du jetzt, dass eine Lebensmittelunverträglichkeit Ursprung deines Übels sein kann. Du solltest dann mit deinem Hausarzt darüber sprechen. Zudem hast du auch gelesen, was es mit Schwangerschaft und Luft im Bauch zu tun hat und welcher Zusammenhang der beiden Umstände besteht. Achte auf dich und deinen Körper, er sagt dir in der Regel immer, wenn etwas nicht stimmt.

Literaturhinweise (26)

1. Abdomen, Georg G raf von Westphalen, 09.01.2018
Source

2. Bauch, Dr. med. Nonnenmacher, 29.016.2019
Source

3. Kunden mit "Luft im Bauch", PTAheute E-Learning, 2021
Source

4. Hasler WL. Gas and Bloating. Gastroenterol Hepatol (N Y). 2006 Sep;2(9):654-662. PMID: 28316536; PMCID: PMC5350578.
Source

5. Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft, Schwanger.at, 2021
Source

6. Luft im Bauchraum, Dr. Nicolas Gumpert, 06.09.2020
Source

7. Blähende Lebensmittel, reizdarm.net-Redaktion, 16.09.2019
Source

8. Vermehrte Fäulnisflora im Darm, Praxis Dr. med. Rainer Didier, 2017
Source

9. Starke Blähungen: Mit diesen 5 Tipps sind sie zu vermeiden, Redaktion PraxisVITA, 12.09.2018
Source

10. Lebensmittelunverträglichkeiten: Ein Überblick, Dr. Martina Melzer, 26.02.2019
Source

11. Price KR, Lewis J, Wyatt GM, Fenwick GR. Flatulence--causes, relation to diet and remedies. Nahrung. 1988;32(6):609-26. doi: 10.1002/food.19880320626. PMID: 3068547.
Source

12. Ein bisschen Gluten ist schon zu viel, Annette Immel-Sehr, 15.11.2010
Source

13. Guerrero RA, Cavender CP. Constipation: physical and psychological sequelae. Pediatr Ann. 1999 May;28(5):312-6. doi: 10.3928/0090-4481-19990501-11. PMID: 10341352.
Source

14. Blähungen, Luft im Bauch - Ursachen, Dr. med. Claudia Osthoff, 27.03.2018
Source

15. Blähungen – vom Winde verweht..., Dr. Kirsten Lennecke, 27.02.2005
Source

16. Hilfe bei Blähungen und Aufstoßen, ikk gesund plus, 2021
Source

17. Luft im Bauch: Wenn der Bauch aufgebläht ist, Bayer, 2021.
Source

18. Aufgeblähter Oberbauch, Dr. Nicolas Gumpert, 06.09.2020
Source

19. Kurzatmigkeit und mühsames Atmen, Atemnot, Verband für Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl, 2021
Source

20. Magenschmerzen und Sodbrennen – Zusammenhang & Behandlung, Miriam Och, 2021
Source

21. Larijani B, Esfahani MM, Moghimi M, et al. Prevention and Treatment of Flatulence From a Traditional Persian Medicine Perspective. Iran Red Crescent Med J. 2016;18(4):e23664. Published 2016 Jan 31. doi:10.5812/ircmj.23664
Source

22. Luft im Bauch - was tun?, eurapon Gesundheitsblog, 06.08.2017
Source

23. Blähungen, Christiane Flux und Eva Rudolf-Müller, 17.01.2019
Source

24. Blähungen in der Schwangerschaft: Das kannst du dagegen tun, Daniela Kirschbaum, 04.07.2018
Source

25. Rao SS. Belching, bloating, and flatulence. How to help patients who have troublesome abdominal gas. Postgrad Med. 1997 Apr;101(4):263-9, 275-8. doi: 10.3810/pgm.1997.04.208. PMID: 9126217.
Source

26. Blähbauch loswerden: Das hilft gegen Luft im Bauch, Katharina Klein, 2021
Source

Lexikoneintrag
Abdomen, Georg G raf von Westphalen, 09.01.2018
Go to source
Lexikoneintrag
Bauch, Dr. med. Nonnenmacher, 29.016.2019
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Kunden mit "Luft im Bauch", PTAheute E-Learning, 2021
Go to source
Fachbuch
Hasler WL. Gas and Bloating. Gastroenterol Hepatol (N Y). 2006 Sep;2(9):654-662. PMID: 28316536; PMCID: PMC5350578.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Verdauungsprobleme in der Schwangerschaft, Schwanger.at, 2021
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Luft im Bauchraum, Dr. Nicolas Gumpert, 06.09.2020
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Blähende Lebensmittel, reizdarm.net-Redaktion, 16.09.2019
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Vermehrte Fäulnisflora im Darm, Praxis Dr. med. Rainer Didier, 2017
Go to source
Magazinartikel
Starke Blähungen: Mit diesen 5 Tipps sind sie zu vermeiden, Redaktion PraxisVITA, 12.09.2018
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Lebensmittelunverträglichkeiten: Ein Überblick, Dr. Martina Melzer, 26.02.2019
Go to source
Fachbuch
Price KR, Lewis J, Wyatt GM, Fenwick GR. Flatulence--causes, relation to diet and remedies. Nahrung. 1988;32(6):609-26. doi: 10.1002/food.19880320626. PMID: 3068547.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Ein bisschen Gluten ist schon zu viel, Annette Immel-Sehr, 15.11.2010
Go to source
Fachbuch
Guerrero RA, Cavender CP. Constipation: physical and psychological sequelae. Pediatr Ann. 1999 May;28(5):312-6. doi: 10.3928/0090-4481-19990501-11. PMID: 10341352.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Blähungen, Luft im Bauch - Ursachen, Dr. med. Claudia Osthoff, 27.03.2018
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Blähungen – vom Winde verweht..., Dr. Kirsten Lennecke, 27.02.2005
Go to source
Artikel
Hilfe bei Blähungen und Aufstoßen, ikk gesund plus, 2021
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Luft im Bauch: Wenn der Bauch aufgebläht ist, Bayer, 2021.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Aufgeblähter Oberbauch, Dr. Nicolas Gumpert, 06.09.2020
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Kurzatmigkeit und mühsames Atmen, Atemnot, Verband für Sensomotorische Körpertherapie nach Dr. Pohl, 2021
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Magenschmerzen und Sodbrennen – Zusammenhang & Behandlung, Miriam Och, 2021
Go to source
Medical Journal
Larijani B, Esfahani MM, Moghimi M, et al. Prevention and Treatment of Flatulence From a Traditional Persian Medicine Perspective. Iran Red Crescent Med J. 2016;18(4):e23664. Published 2016 Jan 31. doi:10.5812/ircmj.23664
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Luft im Bauch - was tun?, eurapon Gesundheitsblog, 06.08.2017
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Blähungen, Christiane Flux und Eva Rudolf-Müller, 17.01.2019
Go to source
Magazin-Artikel
Blähungen in der Schwangerschaft: Das kannst du dagegen tun, Daniela Kirschbaum, 04.07.2018
Go to source
Fachbuch
Rao SS. Belching, bloating, and flatulence. How to help patients who have troublesome abdominal gas. Postgrad Med. 1997 Apr;101(4):263-9, 275-8. doi: 10.3810/pgm.1997.04.208. PMID: 9126217.
Go to source
Magazin-Artikel
Blähbauch loswerden: Das hilft gegen Luft im Bauch, Katharina Klein, 2021
Go to source