Schwindel beim Aufstehen: Was kannst du dagegen tun?

Bei manche Menschen, insbesondere älteren Menschen kann es zu einem starken Blutdruckabfall kommen, wenn sie aufstehen. Einige Sekunden nach dem Aufwachen können bei den betroffenen Personen Symptome wie Schwindel, Benommenheit oder verschwommenes Sehen auftreten. Zumeist klingen diese Symptome nach erneutem Hinlegen wieder ab, jedoch kann es passieren, dass Menschen nach einer Schwindelattacke hinfallen oder ohnmächtig werden.

Bei jungen Leuten kommt es zu ähnlichen Symptome, wenn sie aufstehen, dabei bleibt ihr Blutdruck jedoch konstant. In diesen Fällen lässt sich der Schwindel auf die stark ansteigende Herzfrequenz zurückführen. Diese steigt beim Aufstehen über das normale Maß hinaus.

In diesem Artikel erfährst, wo die Ursachen für Schwindelgefühle am Morgen liegen können und wie du diese am besten bekämpfen kannst. Wir werden dir im Laufe des Artikels die wichtigsten Fragen zu diesem Thema beantworten und dir Tipps und Tricks bereitstellen, die dir bei einer Schwindelattacke helfen können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Schwindel oder Benommenheit nach dem Aufstehen sind in der Regel auf körperliche Anstrengung, Alkoholkonsum oder Dehydration zurückzuführen.
  • Ein gewisses Maß an Funktionsstörungen des autonomen Nervensystems ist dem Alter geschuldet.
  • Es gibt verschiedene Trainingsmethoden, um einen Schwindelanfall beim Aufstehen entgegenzuwirken.

Definition: Was ist eine Schwindelanfall?

Schwindel kann eine Beschwerde für eine organische oder neurologische Erkrankung sein, aber auch von physischer Belastung wie Stress hergeleitet werden. Ein Schwindelanfall ist ein Symptom und wirkt als Hinweis dafür, dass im Inneren etwas aus dem Gleichgewicht geraten ist und kann wertvolle Informationen über die eigene Gesundheit liefern.(1)

Hintergründe: Was du über Schwindel nach dem Aufstehen wissen solltest

Der Schwindel nach dem Aufstehen verschwindet normalerweise wieder, nachdem sich die Person hinsetzt und nach einem kurzen Moment langsam aufsteht. Allerdings ist es wichtig, die Ursache von Schwindel herauszufinden. Im Folgenden klären wir die wichtigsten Fragen zu diesem Thema.

Warum kommt es zur Schwindelattacke beim Aufstehen?

Aufgrund einer unregelmäßigen Blutdruckregulation kann es beim Aufstehen zu einer Schwindelattacke kommen. Beim Aufstehen kommt es durch die Schwerkraft dazu, dass sich das Blut in den Venen deiner Beine und deines Rumpfes ansammelt. Die Konzentration des Blutes im unteren Teil deines Körpers senkt den Blutdruck und die Blutmenge, die vom Herzen in das Gehirn gepumpt wird.(2)

Akuter Schwindel beim Aufstehen, der nur wenige Sekunden anhält, kann durch Krankheiten verursacht werden, die das Gleichgewichtszentrum oder die Durchblutung im Gehirn stören. (Bildquelle: Andrea Piacquadio / Pexels)

Als Folge der schlechten Durchblutung des Gehirns werden Schwindel und andere Symptome ausgelöst. Um einen Ausgleich zu schaffen, reagiert das Nervensystem des Körpers. Es kommt es zu einer Erhöhung der Herzfrequenz und zu einer Verengung der Blutgefäße, sodass der Blutdruck schnell wieder einen normalen Wert erreicht.(3)

Welche Ausprägungen des Schwindels können auftreten?

Wenn du versuchst, eine Gleichgewichtsstörung selbst zu lösen, musst du zunächst die Art des Schwindels identifizieren, den du empfindest. Die folgende Tabelle soll dir Aufschluss darüber geben, welche Ausprägungen des Schwindels dich belasten können.

Art des SchwindelsUrsacheSelbsthilfe
Ein Drehschwindel, der wiederkehrt und kurz andauert. Er tritt zumeist bei Neigung des Kopfes auf, insbesondere morgens und beim Aufstehen und Hinsetzen.Es handelt sich um einen gutartigen Lagerungsschwindel.Hierbei hilft ein Lagerungs- und Gleichgewichtstraining.
Ein heftiger Schwindel, der bei Kopfbewegungen auftritt und Kopf-, Arm- und/ oder Schulterschmerzen, wie auch Lähmungserscheinungen mit sich trägt.Dieser wird durch Fehlbelastung bestimmter Körperteile (z.B. einer falschen Ergonomie am Arbeitsplatz) verursacht.Er lässt sich durch eine ergonomischere Sitzposition verbessern und durch ein Wärmepflaster lässt sich der Schwindel lindern.
Ein Schwindel in Verbindung mit starker Übelkeit, der bei passiver Bewegung auftritt, z.B. auf einem Boot oder im Auto.Hierbei handelt es sich um einen Schwindel, der durch eine Reisekrankheit hervorgerufen wird.In diesem Fall ist es wichtig den Kopf unbewegt zu lassen, sich hinzulegen oder die Bewegungen des Transportmittels nach zu ahmen. Außerdem kann Kaugummi kauen hilfreich sein.

Wie du sehen kannst, gibt es Schwindelattacken mit verschiedenen Auffälligkeiten. Jeder Schwindel hat einen anderen Ursprung und kann auf eine andere Art und Weise gelindert werden.(4)

In welchen Fällen sollte ich ärztliche Hilfe in Anspruch nehmen?

Bestimmte Merkmale und Symptome, die bei Schwindel nach dem Aufstehen auftreten, geben Anlass zur Sorge. Personen, die die folgenden Warnzeichen zeigen, sollten sofort einen Arzt aufsuchen:

  • Starke Beschwerden in der Brustregion
  • Sturz und Ohnmacht
  • Anzeichen für ein geschädigtes Nervensystem, z. B. Probleme beim Laufen, mit der Koordination oder des Gleichgewichtssinns
  • Blutiger oder schwarzer und teeriger Stuhl

Wenn bei dir Schwindel häufig oder wiederholt nach dem Aufwachen auftritt, solltest du dich so schnell wie möglich an einen Arzt wenden. Bekommst du beim Aufstehen nur gelegentlich einen Schwindelanfall, empfehlen wir dir telefonisch einen Arzt zu Rate zu ziehen. Anschließend entscheidet der Arzt anhand deiner Symptome und deiner Krankheitsgeschichte, ob und wann eine ärztliche Untersuchung stattfindet.(5)

Was sind die Unterschiede zwischen neu und chronisch auftretende Schwindelattacken am Morgen?

Zwischen neu aufkommende Schwindelanfälle und chronische bzw. anhaltende Schwindelanfällen existieren Unterschiede, die du beachten solltest. Die häufigsten Ursachen für neu auftretenden Schwindel beim Aufstehen können Medikamente, eine längere Bettruhe oder eine Insuffizienz der Nebennieren sein. Auch eine verringerte Blutkapazität im Körper, die auf Flüssigkeitsmangel oder Blutverlust zurückzuführen ist, kann einen plötzlichen Schwindelanfall verursachen.

Da Schwindel ein Symptom ist, muss eine gründliche ärztliche Untersuchung durchgeführt werden. Nur so kommt es zur richtigen Diagnose und Behandlung des Schwindels. (Bildquelle: Gustavo Fring / Pexels)

Wenn du merkst, dass dir nach jedem Aufstehen schwindelig wird, kann eine schwankende Regulierung des Blutdrucks, die altersbedingt ist, eine Ursache für einen chronisch auftretender Schwindel sein. Außerdem könnte dieser auch durch eine Beeinträchtigung des Nervensystems ausgelöst werden. Aus diesem Grund solltest du hierbei einen Arzt aufsuchen.(6)

Womit kann ich Schwindel beim Aufstehen entgegenwirken?

Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du dir bei Schwindelanfällen helfen kannst. In der folgenden Tabelle zeigen wir dir Trainingsmethoden und pharmazeutische Mittel, die Schwindel entgegenwirken können.

MethodeErläuterung
Gang- und GleichgewichtstrainingDurch gezielte Übungen und Bewegungen wird deine Gleichgewichtsreaktion verbessert. Bei dir werden bewusst und kontrolliert Gangunsicherheiten und Gleichgewichtsstörungen initiiert. Auf diese Unsicherheiten folgen eingeübte Korrekturbewegungen, die du bei plötzlich aufkommendem Schwindel jederzeit abrufen kannst.
LagerungstrainingBei einem Lagerungstraining nimmst du wiederholte Male eine bestimmte Körperposition ein, damit dein Gehirn lernt, die auftretenden Schwindelsymptome zu verdrängen. Beide Trainingsmethoden können eigenständig oder im Rahmen einer Physiotherapie durchgeführt werden.
MedikamenteAnti-Schwindel-Medikamente, wie Betahistin oder Dimenhydrinat, solltest du nur für eine kurze Zeit und nach ärztlicher Beratung einnehmen. Diese Medikamente können ausschließlich die Symptome akuter Schwindelanfälle lindern, jedoch nicht die Ursache des Schwindels beheben und Nebenwirkungen, wie Übelkeit hervorrufen.

Bereits hier werden dir hilfreiche Praktiken präsentiert, wie du Schwindel beim Aufstehen bekämpfen kannst. Im weiteren Verlauf des Artikel gehen wir auf die verschiedenen Ausprägungen des Schwindels ein.(7)

Schwindel beim Aufstehen: Die besten Tipps & Tricks für einen schwindelfreien Morgen

Im nächsten Abschnitt gehen wir gezielt auf die einzelnen Schwindelarten ein, die dich beim Aufstehen ereilen können. Wir geben dir wichtige Tipps und Tricks, wie du welchen Schwindel angehen kannst und welche Hilfsmittel du gegen den jeweiligen Schwindel nutzen kannst.

Bei Schwindel durch zu niedrigem Blutdruck

Wenn du dich aufgrund von zu niedrigem Blutdruck schwindlig fühlst, ist es sehr hilfreich dein Kreislaufsystem auf Dauer zu stärken. Es gibt mehrere Möglichkeiten, wie du dies tun kannst. Nehme dir morgens etwas Zeit zum Aufstehen, damit dein Blutkreislauf anständig hochfährt.

Mit bestimmten Techniken kannst du einen Schwindel eindämmen.

Strecke dich, bewege deine Beine und rolle dich abwechselnd nach links und rechts, sodass das Blut in deinem Körper zirkulieren kann.

Ebenso regen intensive Spaziergänge oder kurze Wanderungen an der frischen Luft die Durchblutung an und stärken dein Kreislaufsystem langfristig. Wenn du abwechselnd warm und kalt duscht, wird dein Kreislauf ebenfalls enorm angetrieben. Bei plötzlichen Schwindelanfällen kannst du deine Hände ein paarmal zu Fäusten ballen und wieder öffnen. Dies stellt sicher, dass dein Gehirn mit extra Sauerstoff versorgt wird.(8)

Bei Drehschwindel nach dem Aufstehen

Wenn bei dir ein Drehschwindel auftritt, musst zunächst dein Kreislauf wieder stabilisiert werden. Hierfür gibt es ebenfalls verschiedene Möglichkeiten. Am Anfang solltest du deine Atmung kontrollieren. Da ein Schwindel durch Sauerstoffmangel und zu viel Sauerstoff verursacht werden kann, versuche bewusst und ruhig zu atmen.

Außerdem ist es von Vorteil ein Glas kaltes Wasser zu trinken, um die Durchblutung zu fördern. Wenn du das Gefühl hast, dass der Drehschwindel durch einen niedrigen Blutzuckerspiegel verursacht wird, kann ein bisschen Schokolade Wunder bewirken und dir dabei helfen. Für den Fall, dass der Schwindel nicht nachlässt, solltest du die Beine hochlegen bis du eine Verbesserung merkst.(9)

Medizinische Hilfe bei Schwindelanfällen

Auch Medikamente, die du in einer Apotheke kaufen kannst, können deine Schwindelbeschwerden lindern. Es gibt bewährte Tropfen oder Tabletten, mit denen du verschiedene Arten von Schwindel behandeln kannst. Im Folgenden präsentieren wir dir Arzneimittel, die dir helfen können. Jedoch solltest du vor der Einnahme dieser Medikamente einen Arzt zu Rate ziehen.

Betahistin

Dieses Arznei enthält den gleichnamigen Wirkstoff Betahistin und wird als Tablette und als Tropfen angeboten. Es wird gegen Schwindelzustände im Rahmen des sogenannten Menière’schen Symptomenkomplexes angewendet und ist verschreibungspflichtig und darf nur ärztliche Anordnung eingenommen werden.(10)

Dimenhydrinat

Das Medikament Dimenhydrinat gibt es als Tabletten und der Wirkstoff stammt aus der Gruppe der H1-Antihistaminika. Das Arzneimittel ist ein ein Antiemetikum, d. h. ein Mittel gegen Übelkeit und ein Antivertiginosum bzw. ein Pharmakon gegen Schwindel. Es ist zudem apothekenpflichtig und rezeptfrei in der Apotheke verfügbar.(11)

Alternative Hilfe bei Schwindelanfällen

Generell solltest du bei häufig auftretenden Schwindelgefühlen auf Nikotin und Alkohol verzichten, da beides die Symptome verschlimmern kann. Da bei einem Lagerungsschwindel die kleinsten Kristalle im Gleichgewichtsorgan einen Schwindel verursachen können, lässt sich nach Rücksprache mit einem Arzt das sogenannte Epley-Manöver anwenden.

Hierbei wird der Kopf mehrmals um 90° zur jeweiligen Seite gedreht, um die Schwindelumstand zu korrigieren. Du solltest dich jedoch zunächst an einen Arzt wenden, damit er dir die richtige Reihenfolge der Maßnahmen erklärt und du diese richtig ausführen kannst.(12)

Fazit

Schwindelanfälle beim Aufstehen treten häufiger auf, als du denkst. Ausprägung, Ausmaß und Dauer können erste Rückschlüsse auf den Typ des Schwindels geben und helfen dir die Schwindelursache zu diagnostizieren.

Da es sich bei Schwindel nur um ein Gefühl handelt, ist es schwer diesen zu messen. Nichtsdestotrotz können verschiedene Arten von Schwindel signifikante Symptome für eine Erkrankung sein. Auch das Alter des Betroffenen ist bei dem Befund von Bedeutung, denn je älter der Mensch, desto häufiger treten Schwindelattacken am Morgen auf.

Literaturhinweise (12)

1. Helmchen C. (2016) Schwindel. In: Litmathe J. (eds) Neurologische Notfälle. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-49775-3_6
Source

2. Kutlu, N.N., Denne, C. Schwindel, Übelkeit und Hyperpigmentierung. Monatsschr Kinderheilkd 166, 186–190 (2018). https://doi.org/10.1007/s00112-018-0445-y
Source

3. Dtsch Med Wochenschr 2019; Schwindel und Blutdruck 144(12): 795-798 DOI: 10.1055/a-0873-2423
Source

4. Dr. med. Arne Schäffler; Dr. med. Brigitte Strasser-Vogel; Sektion "Ihre Apotheke empfiehlt": Dr. med. Arne Schäffler; Sandra Göbel; zuletzt geändert am 07.11.2020 um 09:16 Uhr
Source

5. Sczepanek, Julia, Eva Hummers-Pradier, and Carsten Kruschinski. "Diagnostisches und therapeutisches Vorgehen von Hausärzten bei neu aufgetretenem Schwindel älterer Patienten." Z Allg Med 87.11 (2011): 445-451.
Source

6. Berger, O. (2019). Das Symptom Schwindel. psychopraxis. neuropraxis, 22(4), 160-166.
Source

7. Strupp, M., & Brandt, T. (2008). Leitsymptom Schwindel: Diagnose und Therapie. Dtsch Arztebl, 105(10), 173-80.
Source

8. Schneider, H. J., Jacobi, N., & Thyen, J. (2020). Mein Blutdruck stimmt nicht. In Hormone–ihr Einfluss auf mein Leben (pp. 251-255). Springer, Berlin, Heidelberg.
Source

9. Stoll, W., Most, E., & Tegenthoff, M. (2004). Schwindel und Gleichgewichtsstörungen. Georg Thieme Verlag.
Source

10. Kruschinski, C., Kersting, M., Breull, A., Kochen, M. M., Koschack, J., & Hummers-Pradier, E. (2008). Diagnosehäufigkeiten und Verordnungen bei Schwindel im Patientenkollektiv einer hausärztlichen Routinedatenbank. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 102(5), 313-319.
Source

11. HAMANN, K. F. (2011). Antiemetika und Antivertiginosa werden für die Behandlung von Erbrechen und Schwindel eingesetzt. Hauptvertreter sind schen Therapie von Kinetosen bzw. Schwindelzuständen. die H1-Antihistaminika zur symptomati. Arzneiverordnungs-Report 2010: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare, 367.
Source

12. Mittrach, R. (2012). Kurzfristige Wirksamkeit des Epley-Manövers: Doppelt-verblindete randomisierte Studie. manuelletherapie, 16(05), 203-205.
Source

Wissenschaftliches Buch
Helmchen C. (2016) Schwindel. In: Litmathe J. (eds) Neurologische Notfälle. Springer, Berlin, Heidelberg. https://doi.org/10.1007/978-3-662-49775-3_6
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Kutlu, N.N., Denne, C. Schwindel, Übelkeit und Hyperpigmentierung. Monatsschr Kinderheilkd 166, 186–190 (2018). https://doi.org/10.1007/s00112-018-0445-y
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Dtsch Med Wochenschr 2019; Schwindel und Blutdruck 144(12): 795-798 DOI: 10.1055/a-0873-2423
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Dr. med. Arne Schäffler; Dr. med. Brigitte Strasser-Vogel; Sektion "Ihre Apotheke empfiehlt": Dr. med. Arne Schäffler; Sandra Göbel; zuletzt geändert am 07.11.2020 um 09:16 Uhr
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Sczepanek, Julia, Eva Hummers-Pradier, and Carsten Kruschinski. "Diagnostisches und therapeutisches Vorgehen von Hausärzten bei neu aufgetretenem Schwindel älterer Patienten." Z Allg Med 87.11 (2011): 445-451.
Go to source
Wissenschaftliches Buch
Berger, O. (2019). Das Symptom Schwindel. psychopraxis. neuropraxis, 22(4), 160-166.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Strupp, M., & Brandt, T. (2008). Leitsymptom Schwindel: Diagnose und Therapie. Dtsch Arztebl, 105(10), 173-80.
Go to source
Wissenschaftliches Buch
Schneider, H. J., Jacobi, N., & Thyen, J. (2020). Mein Blutdruck stimmt nicht. In Hormone–ihr Einfluss auf mein Leben (pp. 251-255). Springer, Berlin, Heidelberg.
Go to source
Wissenschaftliches Buch
Stoll, W., Most, E., & Tegenthoff, M. (2004). Schwindel und Gleichgewichtsstörungen. Georg Thieme Verlag.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Kruschinski, C., Kersting, M., Breull, A., Kochen, M. M., Koschack, J., & Hummers-Pradier, E. (2008). Diagnosehäufigkeiten und Verordnungen bei Schwindel im Patientenkollektiv einer hausärztlichen Routinedatenbank. Zeitschrift für Evidenz, Fortbildung und Qualität im Gesundheitswesen, 102(5), 313-319.
Go to source
Wissenschaftliches Buch
HAMANN, K. F. (2011). Antiemetika und Antivertiginosa werden für die Behandlung von Erbrechen und Schwindel eingesetzt. Hauptvertreter sind schen Therapie von Kinetosen bzw. Schwindelzuständen. die H1-Antihistaminika zur symptomati. Arzneiverordnungs-Report 2010: Aktuelle Daten, Kosten, Trends und Kommentare, 367.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Mittrach, R. (2012). Kurzfristige Wirksamkeit des Epley-Manövers: Doppelt-verblindete randomisierte Studie. manuelletherapie, 16(05), 203-205.
Go to source