Selbstliebe lernen: Die besten Tipps für eine gesunde Selbstliebe

Wieso ist es schwer uns selbst zu lieben? Viele haben Schwierigkeiten sich selber zu lieben, aber woran liegt das? Ständig brauchen wir die Bestätigung von anderen, um uns besser zu fühlen.

In diesem Beitrag erklären wir dir was Selbstliebe ist, wie du Selbstliebe erlernen kannst und was fehlende Selbstliebe verursacht.

Das Wichtigste in Kürze

  • Der erste Schritt bei der Selbstliebe fängt damit an, Gefühle und Signale des Körpers zu erkennen. Darauf basierend fällt der Weg zur Selbstliebe deutlich einfacher.
  • Achtsamkeitsübungen sind dafür da, die inneren Gefühle wahrzunehmen. Meistens ist man sich diesen nämlich gar nicht so bewusst.
  • Analysiere deine Stärken und Schwächen, um dich selber richtig zu kennen. Oftmals werden besonders die Stärken außen vorgelassen und erzeugen so ein negativer Bild des eigenen Selbstwerts.

Hintergründe: Was du über das Erlernen von Selbstliebe wissen solltest

Im folgenden Abschnitt haben wir dir einen Ratgeber angefertigt. Dies soll dir die wichtigsten Fragen beantworten.

Wie lernt man sich selbst zu lieben?

Selbstliebe oder Eigenliebe kann man im Gegensatz zu den anderen Gefühlen wie Hass oder Wut die Situationsbedingt auftauchen erlernen. Selbstliebe ist ein langer Prozess, den man nicht von heute auf morgen trainieren kann. Dabei kommt es auf drei wichtige Punkte an, wie unsere eigene Wahrnehmung, der richtige Umgang zu unseren Gefühlen und unsere Gewohnheiten (1).

Wie entsteht fehlende Selbstliebe?

Menschen, die sich selbst nicht lieben versuchen mit anderen Mitteln glücklich zu werden. Sie fangen an Drogen zu nehmen, um die inneren Gefühle nicht wahrnehmen zu müssen. Das führt zu einer Sucht, um Belastungen loszuwerden. Aber nicht nur Drogen gehören dazu, Essstörungen können bei den Menschen vorkommen, wenn sie mit ihrem Körper nicht zufrieden sind (2).

Warum fällt es einigen schwer sich selbst zu lieben?

Die Basis für ein glückliches Leben ist es, an erster Stelle sich selber zu lieben und zu akzeptieren (8). Einige Menschen haben es schwer sich selbst zu lieben. Einer der Gründe ist es, dass sie ein geringes Selbstwertgefühl haben und davon überzeugt sind, dass sie es nicht wert sind selbst geliebt zu werden. Ein anderer Grund ist es, dass die Menschen Selbstliebe mit Arroganz und Einbildung gleichsetzen. Doch Selbstliebe hat nichts damit zu tun (3).

Warum ist es wichtig sich selbst zu lieben?

Selbstliebe ist im Leben sehr wichtig. Menschen, die sie sich selbst lieben, schätzen sich sehr und fühlen sich wertvoll. Dadurch strahlen sie eine gesunde Ausstrahlung aus. Außerdem wirkt man dadurch viel Selbstbewusster, da man Vertrauen zu sich selbst hat. Das ist nicht nur im privaten Leben ein Vorteil, sondern auch im Berufsleben.

Fange an dich selbst zu lieben, indem du dir selbst etwas Schönes sagst. (Bildquelle: De’Andre Bush/ Unsplash)

Mangelnde Selbstliebe führt auch dazu, dass man mit seinem Leben unzufrieden ist. Das wirkt sich auf die Psyche, da man sich schnell angegriffen, eifersüchtig und verletzt wird. Des Weiteren neigt man oft zu Streitereien. Das alles hat ebenso auch negativen Einfluss auf die Beziehung (4).

Wie lernt man sich selbst zu akzeptieren?

Um die Frage zu beantworten, wie man lernt sich selbst zu akzeptieren, ist es wichtig herauszufinden welche Selbstverurteilungen man hat. Anschließend solltest du diese überprüfen. Zum Beispiel, falls du der Meinung bist, dass du im Job erst geliebt wirst, wenn du erfolgreich bist, dann solltest du dir die Frage stellen, ob es wirklich stimmt.

Das Problem ist, dass es uns seit klein auf so beigebracht wurde. Wir müssen erst was leisten, um dafür belohnt zu werden. Es ist also nicht einfach von heute auf morgen sich selbst zu akzeptieren (5).

Selbstliebe erlernen: Die besten Tipps für eine gesunde Selbstliebe

Viele stellen sich die Frage, wie man sich selbst liebt, ohne dabei eingebildet oder wie ein Narzisst zu wirken. Es gibt Menschen die akzeptieren sich von Natur aus und andere müssen es lernen sich selber zu akzeptieren.

5 Tipps wie man Selbstliebe erlernt

Im Folgenden haben wir dir fünf Tipps gezeigt, die dir helfen sich selber zu lieben.

Positiven Lob

Als Erstes solltest du dir jeden Tag, entweder morgens oder vor dem Aufstehen dir zwei bis fünf Minuten Zeit nehmen. In dieser Zeit solltest du dir überlegen, was du gerne erreichen möchtest. Rede es dir selbst gut zu. Außerdem solltest du im Klaren sein was du alles schon erreicht hast. Zudem ist es auch wichtig zu analysieren welche Stärken du hast, wieso deine Mitmenschen dich mögen, was macht dich aus. Fasse dies alles in deinen Gedanken zusammen.

Die innere Kritik loswerden

Dir fällt bei dem ersten Schritt sicherlich auf, dass es ab und zu vorkommt, eine innere Kritik zu hören. Die innere Kritik versucht dir negatives einzureden. Lass dich aber von der inneren Stimme nicht beeinflussen. Du solltest dir einreden, dass du es trotzdem schaffst. Je öfter du es machst, desto weniger hörst du die innere Kritik.

Sei dein bester Freund

Du kennst es sicherlich selber, wenn dein bester Freund in Schwierigkeiten steckt, versuchst du das Problem zu analysieren und eine Lösung zu finden. Du solltest, daher auch mit dir selber so umgehen als wärst du dein bester Freund (6).

Negative Einflüsse vermeiden

Lass dich nicht von Menschen, die negativ eingestellt sind beeinflussen. Es wird dir helfen, mehr mit Menschen etwas zu unternehmen, die positiv eingestellt sind.

Neue Hobbys

Versuch etwas Neues aus wie Meditation, Sport oder auch Tanzen. Besonders gut eignet sich dafür Yoga, Ballett, Radfahren, Fitness, Joggen, Schwimmen und Pilates. Probier einfach aus welche Sportart dir am besten gefällt (7).

Fazit

Seit klein auf wurde uns gesagt, dass wir erst eine Leistung erbringen müssen, um Wert geschätzt zu werden. Daher fällt es uns schwer, nach Misserfolgen uns selber zu lieben. Ermutige dich selbst und ignoriere deine innere Kritik.

Selbstliebe erlernen ist ein langer Prozess, welches nicht von heut auf morgen erlernt werden kann. Du solltest dich daher nicht unter Druck setzen lassen.

Literaturhinweise (8)

1. Susanne Schuhmann, Brigitte, Selbstliebe lernen: 6 praktische Tipps.
Source

2. Süddeutsche Zeitung, Muster bei seelischen Erkrankungen, 05. Januar 2016.
Source

3. diepsyche.de, Anleitung zu mehr Selbstliebe: wie man lernt sich selbst zu lieben.
Source

4. Zoi Theofilopoulos, VIACTIV Krankenkasse, SELBSTLIEBE – UND WARUM SIE SO WICHTIG IST, 11.09.2020.
Source

5. Tim Hamer, DuBistGenug, SICH SELBST AKZEPTIEREN: EIN SCHONUNGSLOSER BLICK HINTER DIE KULISSEN.
Source

6. Dominic Zimmermann, foodspring, 7 Tipps für mehr Selbstliebe.
Source

7. Dominic Schmidt, Focus Online, Selbstliebe lernen: Die 7 besten Tipps, um sich selbst zu lieben, 18.12.2018.
Source

8. mindhelp, 9 Warnsignale, dass du dich selbst nicht lieben kannst.
Source

Fachartikel
Susanne Schuhmann, Brigitte, Selbstliebe lernen: 6 praktische Tipps.
Go to source
Fachzeitschrift
Süddeutsche Zeitung, Muster bei seelischen Erkrankungen, 05. Januar 2016.
Go to source
Fachartikel
diepsyche.de, Anleitung zu mehr Selbstliebe: wie man lernt sich selbst zu lieben.
Go to source
Fachartikel
Zoi Theofilopoulos, VIACTIV Krankenkasse, SELBSTLIEBE – UND WARUM SIE SO WICHTIG IST, 11.09.2020.
Go to source
Fachartikel
Tim Hamer, DuBistGenug, SICH SELBST AKZEPTIEREN: EIN SCHONUNGSLOSER BLICK HINTER DIE KULISSEN.
Go to source
Fachartikel
Dominic Zimmermann, foodspring, 7 Tipps für mehr Selbstliebe.
Go to source
Fachzeitschrift
Dominic Schmidt, Focus Online, Selbstliebe lernen: Die 7 besten Tipps, um sich selbst zu lieben, 18.12.2018.
Go to source
Fachartikel
mindhelp, 9 Warnsignale, dass du dich selbst nicht lieben kannst.
Go to source