Spirulina: Welche Wirkung hat das Superfood?

Matcha Tee, Chiasamen, Acai-Beeren – Superfoods werden an jeder Ecke angepriesen und sollen die besten Effekte auf unsere Gesundheit und unser Aussehen haben. Der neuste Trendsetter auf der Liste: Spirulina.

Die Blaualge Spirulina soll der Alleskönner unter den Superfoods sein. Spirulina verlangsame Alterungsprozesse, stärke das Immunsystem, schütze vor Virusinfektionen, verbessere den Blutdruck und die Blutfettwerte und helfe beim Abnehmen. Klingt fast zu gut, um wahr zu sein? In diesem Beitrag erklären wir dir, was die Wunderalge wirklich kann!

Das Wichtigste in Kürze

  • Spirulina ist eine Blaualge, die getrocknet als Nahrungsergänzung in Form von Pulver, Tabletten, Presslingen oder Flocken angeboten wird. Der hohe Gehalt an Eiweiß, Eisen und Vitamin B12 soll unterstützend für das Immunsystem wirken und andere Krankheitsbilder vorbeugen.
  • Als Süßwasseralge hat Spirulina keinen hohen Jodgehalt. Die Einnahme hat deshalb keine Wirkung auf die Schilddrüse. Für Personen mit Phenylketonurie ist Spirulina allerdings nicht geeignet.
  • Es liegen keine aussagekräftigen Studien zu den Wirkungen von Spirulina am Menschen vor. Die angepriesenen Effekte zeigen sich bisher an Versuchen mit Mäusen und Ratten oder Studien mit wenigen Proband:innen.

Spirulina Wirkung: Was du darüber wissen solltest

Die richtige Ernährung hat großen Einfluss auf unsere Gesundheit. Durch verschiedene Ernährungsweisen kann die Einnahme aller wichtigen Nährstoffe sehr schwierig sein. So sollen Nahrungsergänzungsmittel helfen, den täglichen Bedarf des Körpers umfassend zu decken. Auch die positiven Effekte der Blaualge sollen durch das Versorgen des Körpers mit den wichtigsten Nährstoffen erzielt werden. Sogar eine Behandlung oder Vorbeugung von Krankheitsbildern soll dadurch möglich sein.

Die häufigsten Anwendungsfälle für Spirulina

In dieser Tabelle siehst du die häufigsten Anwendungsfälle, für welche die Einnahme von Spirulina empfohlen wird. Damit du dir ein Bild davon machen kannst, wie Spirulina wirkt, haben wir dir die Dosierungen und Funktionen aufgelistet.

AnwendungsfallDosierungFunktion
Spirulina bei Adipositas, Diabetes und Bluthochdruck2,0 gEin dreimonatiger, regelmäßiger Verzehr dieser Menge soll den BMI und das Gewicht verbessern. Hinzu komme eine Verbesserung des Blutdrucks und der Endothelfunktion.(1)
Spirulina bei Heuschnupfen1,5-6 gBei regelmäßigen Verzehr der empfohlenen Menge sollen sich die Symptome und körperlichen Befunde verbessern. Der Mechanismus des Effekts von Spirulina bei allergischer Rhinitis ist noch nicht geklärt.(2)
Spirulina für Haut und Haare1,5-6 gDie antioxidative Wirkung von Spirulina sei bestätigt. Diese Antioxidanten schützen die Haut.(3) Zudem enthalte Spirulina Chlorophyll, was durch die Produktion von roten Blutkörperchen den Körper mit Sauerstoff versorgt. Zellen würden sich schneller regenerieren. Eine positive Wirkung für Haut und Haare. Hierzu liegt jedoch noch keine Humanstudie vor.
Spirulina für den Muskelaufbau65,6 gFür den Muskelaufbau gilt Spirulina als geeignet, da es zu 60 % aus Eiweiß besteht. Um als proteinreich zu gelten, muss das Nahrungsmittel jedoch 30 % der Referenzmenge betragen. Mit der üblichen Tagesdosis (1.5-6g) ist Spirulina für den Muskelaufbau nicht relevant.(4)
Spirulina als Eisen- oder B12-Quelle0 gNach Auskunft des Max-Rubner-Instituts ist das in Spirulina enthaltene B12 zu 80%nicht für den Menschen verwertbar. Es sei als Quelle für das Vitamin ungeeignet. Dazu komme, dass Spirulina Eisen binde und eher ein Defizit hervorrufe, als Eisen für den Körper zu liefern.(5)

Wie lange dauert es, bis Spirulina wirkt?

Vier von den aktuellen Humanstudien, welche eine positive Wirkung von Spirulina zeigen sollen, wurden über den Zeitraum von 12 Wochen durchgeführt. Nach dieser Zeitspanne hätte sich eine Verbesserung der Blutfettwerte und eine Gewichtsreduktion gezeigt. Allerdings wurde eine dieser Studien durch eine kalorienreichere Diät und eine mit einem Sportprogramm ergänzt. Dies mindert die Aussagekraft der Ergebnisse. (5)

Hat Spirulina eine gesundheitsfördernde Wirkung?

Nahrungsdefizite reduzieren unsere Immunabwehr. Umgekehrt soll eine ausgewogene Ernährung ein leistungsfähiges Immunsystem unterstützen. Die regelmäßige Einnahme eines Nahrungsergänzungsmittels wie Spirulina soll deshalb helfen den Körper zu schützen.(6)

Spirulina stellt nach Angaben der Hersteller:innen ein antivirales Mittel dar. Heißt, die Einnahme von Spirulina wirke aktiv gegen die Virusabsorption oder Virusvermehrung in den Zellen. Ca-SP, ein Extrakt der Mikroalge, verhindere die Anhaftung von Viren und deren Eindringen in Wirtszellen. So wirke die Alge gegen chronische Infektionen wie Herpes. (7)

Spirulina kann den BMI, Blutdruck und Gefäßfunktionen verbessern.

Die gesundheitsfördernde Wirkung wird Spirulina jedoch vorwiegend zugesprochen, da die regelmäßige Einnahme eine Herz-Kreislauf-Erkrankung vorbeuge. Die Alge verbessere den BMI, Blutdruck und Gefäßfunktionen bei Patient:innen, die bisher noch keine Anzeichen von Herz-Kreislauf-Erkrankungen zeigten. Das wird auf die lipid- und cholisterinsenkende Wirkung von Spirulina zurückgeführt.(8)

Kann man mit Spirulina abnehmen?

Wegen des hohen Proteingehalts und der Fähigkeit sich im Wasser auszuweiten, soll die Alge den Appetit hemmen. Dies hätte positiven und unterstützenden Einfluss bei Diäten. Die folgenden Nährwertangaben beziehen sich auf 100 Gramm getrocknete Spirulina(4):

  • 59,78 g Eiweiß
  • 20,21 g Kohlenhydrate
  • 5,47 g Mineralstoffe
  • 4,07 g Fett
  • 3,45 g Balaststoffe
  • 1,7 g Broteinheiten

Das enthaltene Eiweiß kann theoretisch einen Hunger dämpfenden Effekt haben. Bei der empfohlenen Tagesdosis von 1,5 bis 6 g Spirulina beläuft sich dies jedoch nur auf einen Bruchteil des täglichen Bedarfs. Erst ab 15 % der Referenzmenge von etwa 48 (w) oder 57 (m) Gramm wird das Nahrungsmittel als Quelle empfohlen. Zum Muskelaufbau oder als sättigendes Element kann Spirulina in empfohlener Dosis somit nicht dienen.(4)

Wie hoch die relevante Nährstoffmenge in den jeweiligen Ergänzungsmitteln ist, kann der Nährwertkennzeichnung entnommen werden.(4)

Hat Spirulina eine entgiftende Wirkung?

Als potenziell bedrohend für den Menschen gelten Cadmium, Quecksilber, Blei und Arsen. Diese Schwermetalle seien am häufigsten beteiligt an Gesundheitsrisiken. Bei der Behandlung einer dieser Schwermetallvergiftungen nütze die Einnahme von Spirulina.(9)

Aufgrund der antioxidativen Aktivität von Spirulina soll eine verbessernde Wirkung stattfinden. Mehrere präklinische Studien würden die lindernde Wirkung gegen Vergiftungen durch Arsen, Blei, Cadmium und Quecksilber belegen. Vor einer Arsen-Toxizität soll Spirulina sogar aktiv schützen.(9)

Als pflanzliches Heilmittel wird die Alge auch wegen ihrer entgiftenden Wirkung angepriesen. Im Gegensatz zu anderen pflanzlichen Mittel sei sie jedoch nicht für Detox oder medizinischen Behandlungen geeignet. (Bildquelle: Alice Pasqual / Unsplash)

Es existiert jedoch kein in Deutschland zugelassenes Arzneimittel mit Spirulina. Damit ist die Alge aktuell nicht für die Heilung, Linderung oder Behandlung von Krankheiten geeignet.(5)

Zusätzlich solltest du beachten, dass die absorbierende Eigenschaft der Alge auch negative Folgen haben kann. So wurde bei Algen aus offenen Systemen bereits Schwermetalle festgestellt, die durch die Einnahme der Pflanze in den Körper kommen würden.(5)

Für wen ist Spirulina geeignet?

Prinzipiell kann Spirulina von allen eingenommen werden, die nicht von einer Unverträglichkeit betroffen sind. Diese Unverträglichkeit wird meist von den Zusatzstoffen der Produkte hervorgerufen. Achte hierbei besonders auf die Inhaltsstoffe beim Kauf deines Präparats.

Es gibt unterschiedliche Personengruppen, für welche die Einnahme von Spirulina wegen der versprochenen Wirkung attraktiv erscheint.

  • Schwangere
  • Hobby- und Berufssportler:innen
  • Menschen, die auf ihre Ernährung achten wollen
  • Veganer:innen und Vegetarier:innen

Schwangere sollten wie unten in der Frage zu den Nebenwirkungen erläutert wird, eine Einnahme des Pflanzenmittels mit ihren Ärzt:innen absprechen.

Für Hobby- und Berufssportler:innen ist Spirulina attraktiv, da die Alge einen hohen Proteingehalt hat. Die Eiweißquelle kann den Muskelaufbau unterstützen würde. Hierbei solltest du auf die Nährstoffangaben des jeweiligen Mittels achten und schauen, ob du damit 30 % deines täglichen Bedarfs abdecken kannst. Dann gilt dies als proteinreiche Quelle.

Spirulina soll wegen des hohen Eiweißgehalts beim Muskelaufbau helfen. Auch die leistungssteigernde Wirkung sei attraktiv für Sportler:innen. (Bildquelle: Sven Mieke / Unsplash)

Darüber hinaus beinhaltet Spirulina weitere leistungssteigernde und Energiespendern Inhaltsstoffe. Dazu gehört zu einem hohen Anteil Vitamin A, welches die enzymatische Reaktion des Körpers unterstützt. Auch Phycocyanin, das für die Leistungssteigerung bei Sportler:innen verantwortlich ist, ist in Spirulina enthalten. Die tatsächliche Wirkung ist jedoch durch das alleinige Vorkommen dieser Inhaltsstoffe nicht bewiesen.

Menschen die auf ihre Ernährung achten wollen, sowie Vegetarier:innen und Veganer:innen fühlen sich insbesondere durch den hohen Vitamin B12 – und Eisengehalt von dem Nahrungsergänzungsmittel angesprochen.

Nach Auskunft des Max-Rubner-Instituts sind jedoch 80 % des Vitamin B12 in einer für den Menschen nicht verwertbaren Form. Außerdem würde Spirulina Eisen binden und ein Verzehr der Alge könne zu einer Eisenunterversorgung führen.(5)

Welche Studien beweisen die Wirkung von Spirulina?

Aktuell gibt es vier Humanstudien, welche die Wirkung von Spirulina für eine Gewichtsreduktion und Verbesserung der Blutfettwerte beweisen sollen. Diese wurden doppelblind durchgeführt, allerdings nur mit wenigen Teilnehmer:innen.(5)

Es gibt keine relevanten Humanstudien, welche die Wirkung von Spirulina beweisen.

Die Teilnehmer:innen litten an Übergewicht, Bluthochdruck oder Fettstoffwechselstörungen. Bei der Einnahme unterschiedlicher Mengen (2,5-4 g) von unterschiedlichen Spirulina-Arten sollen sich nach drei Monaten Erfolge gezeigt haben. Zusätzliche Faktoren wie Diäten oder ein Sportprogramm wurden jedoch nicht ausgeschlossen. Diese Studien können deshalb nicht als relevant gewertet werden. (5)

Andere mögliche Beweise für die Wirkung von Spirulina sind derzeit nur durch Tierstudien oder Literaturstudien vorhanden. Für die angepriesenen Wirkungen haben wir dir diese Studien an entsprechenden Stellen verlinkt.

Als Richtlinie für Gesundheitsbehörde Werbeaussagen bei Lebensmitteln kann die EFSA immer herangezogen werden. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit konnte bisher keinen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Einnahme von Spirulina und folgenden Wirkungen bei gesunden Personen feststellen:

  • Erhalt eines normalen Blutglukosespiegels
  • Einfluss auf den glykämischen Index
  • Schutz vor oxidativen Schäden
  • Antioxidative Eigenschaften

Die Zielgruppe eines Nahrungsergänzungsmittels sollten gesunde Personen darstellen. Kann bei diesen keine von den oben genannten Wirkungen festgestellt werden, hält die EFSA diese Aussagen für nicht wissenschaftlich nachvollziehbar.(10)

Können bei der Einnahme von Spirulina Nebenwirkungen auftreten?

Viele Meeresalgen verfügen über einen hohen Jodgehalt. Das kann für Menschen mit einer Schilddrüsenüberfunktion problematisch sein. Spirulina als Süßwasseralge enthält nur wenig Jod und hat deshalb keine Nebenwirkung auf die Schilddrüse.(11)

Für schwangere oder stillende Frauen gibt es noch nicht genug Informationen, um eine sichere Einnahme frei zu bestätigen. Diese sollte mit den jeweiligen Ärzt:innen abgesrochen werden.(12)

Manche Menschen reagieren allergisch auf Spirulina, da die Inhaltsstoffe synthetisch hergestellt werden. Um die Chance einer solchen Reaktion oder einer Unverträglichkeit zu vermindern, sollte Ware aus geschlossenen Systemen gekauft werden. Diese enthalten weniger Schadstoffe. (5)

Personen mit Phenylketonurie sollten unbedingt auf Spirulina verzichten. Die Alge ist für diese nicht zum Verzehr geeignet! Die Pflanze enthält Phenylalanin, eine Aminosäure, und könnte deshalb die Phenylketonurie verschlimmern.(5)

Fazit

Warum also Spirulina oder besser gesagt, warum nicht? Bei vorliegender Krankheit kann von einer Behandlung mit Spirulina abgeraten werden. Die Pflanze ist als Arzneimittel in Deutschland nicht zugelassen und damit nicht für eine Heilung geeignet.

Wer Spirulina als Nahrungsergänzungsmittel versuchen möchte, sollte sich bewusst machen, dass Erfolge in Bezug auf Gewichtsreduktion nicht bewiesen sind. Die Humanstudien haben nicht ausreichend Proband:innen und zu viele beeinflussende Faktoren um als relevante Beweise für die Wirkung herangezogen werden zu können. Allein als Protein- oder Chlorophyllquelle kann das Pflanzenmittel nachgewiesen dienen. Um eine relevante Menge zu konsumieren, bieten sich jedoch weniger kostspielige Alternativen, wie Milchprodukte und Blattgemüse, an.

Literaturhinweise (12)

1. Szulinska M, Gibas-Dorna M, Miller-Kasprzak E, Suliburska J, Miczke A, Walczak-Gałezewska M, Stelmach-Mardas M, Walkowiak J, Bogdanski P. Spirulina maxima improves insulin sensitivity, lipid profile, and total antioxidant status in obese patients with well-treated hypertension: a randomized double-blind placebo-controlled study. Eur Rev Med Pharmacol Sci. 2017 May;21(10):2473-2481. PMID: 28617537.
Source

2. Cingi C, Conk-Dalay M, Cakli H, Bal C. The effects of spirulina on allergic rhinitis. Eur Arch Otorhinolaryngol. 2008 Oct;265(10):1219-23. doi: 10.1007/s00405-008-0642-8. Epub 2008 Mar 15. PMID: 18343939.
Source

3. Finamore A, Palmery M, Bensehaila S, Peluso I. Antioxidant, Immunomodulating, and Microbial-Modulating Activities of the Sustainable and Ecofriendly Spirulina. Oxid Med Cell Longev. 2017;2017:3247528. doi: 10.1155/2017/3247528. Epub 2017 Jan 15. PMID: 28182098; PMCID: PMC5274660.
Source

4. DEBInet. Deutsches Ernährungsberatungs- und -informationsnetz: Spirulina getrocknet.
Source

5. Verbraucherzentrale: Spirulina - Viel grün und wenig dahinter, 28.09.2020.
Source

6. SpringerLink: Potential health benefits of spirulina microalgae. A review of the existing literature, Bob Capelli und Gerald R. Cysewski, April 2010.
Source

7. Mader J, Gallo A, Schommartz T, Handke W, Nagel CH, Günther P, Brune W, Reich K. Calcium spirulan derived from Spirulina platensis inhibits herpes simplex virus 1 attachment to human keratinocytes and protects against herpes labialis. J Allergy Clin Immunol. 2016 Jan;137(1):197-203.e3. doi: 10.1016/j.jaci.2015.07.027. Epub 2015 Sep 2. PMID: 26341274.
Source

8. Miczke A, Szulińska M, Hansdorfer-Korzon R, Kręgielska-Narożna M, Suliburska J, Walkowiak J, Bogdański P. Effects of spirulina consumption on body weight, blood pressure, and endothelial function in overweight hypertensive Caucasians: a double-blind, placebo-controlled, randomized trial. Eur Rev Med Pharmacol Sci. 2016;20(1):150-6. PMID: 26813468.
Source

9. Bhattacharya S. The Role of Spirulina (Arthrospira) in the Mitigation of Heavy-Metal Toxicity: An Appraisal. J Environ Pathol Toxicol Oncol. 2020;39(2):149-157. doi: 10.1615/JEnvironPatholToxicolOncol.2020034375. PMID: 32749124.
Source

10. European Food Safety Authority: Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to various food(s)/food constituent(s) claiming maintenance of normal blood glucose concentrations, 25.02.2010.
Source

11. U.S. National Library of Medicine: MedlinePlus. Trusted Health Information for You, 23.02.2021.
Source

12. Apotheken Umschau: Ernährung, Ulrich Kraft, 27.03.2019.
Source

Wissenschaftliche Untersuchung
Szulinska M, Gibas-Dorna M, Miller-Kasprzak E, Suliburska J, Miczke A, Walczak-Gałezewska M, Stelmach-Mardas M, Walkowiak J, Bogdanski P. Spirulina maxima improves insulin sensitivity, lipid profile, and total antioxidant status in obese patients with well-treated hypertension: a randomized double-blind placebo-controlled study. Eur Rev Med Pharmacol Sci. 2017 May;21(10):2473-2481. PMID: 28617537.
Go to source
Wissenschaftliche Untersuchung
Cingi C, Conk-Dalay M, Cakli H, Bal C. The effects of spirulina on allergic rhinitis. Eur Arch Otorhinolaryngol. 2008 Oct;265(10):1219-23. doi: 10.1007/s00405-008-0642-8. Epub 2008 Mar 15. PMID: 18343939.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Finamore A, Palmery M, Bensehaila S, Peluso I. Antioxidant, Immunomodulating, and Microbial-Modulating Activities of the Sustainable and Ecofriendly Spirulina. Oxid Med Cell Longev. 2017;2017:3247528. doi: 10.1155/2017/3247528. Epub 2017 Jan 15. PMID: 28182098; PMCID: PMC5274660.
Go to source
Spirulina getrocknet
DEBInet. Deutsches Ernährungsberatungs- und -informationsnetz: Spirulina getrocknet.
Go to source
Spirulina - Viel grün und wenig dahinter
Verbraucherzentrale: Spirulina - Viel grün und wenig dahinter, 28.09.2020.
Go to source
Potential health benefits of spirulina microalgae
SpringerLink: Potential health benefits of spirulina microalgae. A review of the existing literature, Bob Capelli und Gerald R. Cysewski, April 2010.
Go to source
Wissenschaftliche Untersuchung
Mader J, Gallo A, Schommartz T, Handke W, Nagel CH, Günther P, Brune W, Reich K. Calcium spirulan derived from Spirulina platensis inhibits herpes simplex virus 1 attachment to human keratinocytes and protects against herpes labialis. J Allergy Clin Immunol. 2016 Jan;137(1):197-203.e3. doi: 10.1016/j.jaci.2015.07.027. Epub 2015 Sep 2. PMID: 26341274.
Go to source
Wissenschaftliche Untersuchung
Miczke A, Szulińska M, Hansdorfer-Korzon R, Kręgielska-Narożna M, Suliburska J, Walkowiak J, Bogdański P. Effects of spirulina consumption on body weight, blood pressure, and endothelial function in overweight hypertensive Caucasians: a double-blind, placebo-controlled, randomized trial. Eur Rev Med Pharmacol Sci. 2016;20(1):150-6. PMID: 26813468.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Bhattacharya S. The Role of Spirulina (Arthrospira) in the Mitigation of Heavy-Metal Toxicity: An Appraisal. J Environ Pathol Toxicol Oncol. 2020;39(2):149-157. doi: 10.1615/JEnvironPatholToxicolOncol.2020034375. PMID: 32749124.
Go to source
Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to various food(s)/food constituent(s) claiming maintenance of normal blood glucose concentrations
European Food Safety Authority: Scientific Opinion on the substantiation of health claims related to various food(s)/food constituent(s) claiming maintenance of normal blood glucose concentrations, 25.02.2010.
Go to source
Blue-Green Algae
U.S. National Library of Medicine: MedlinePlus. Trusted Health Information for You, 23.02.2021.
Go to source
Spirulina: Wunderalge oder Humbug?
Apotheken Umschau: Ernährung, Ulrich Kraft, 27.03.2019.
Go to source