Was hilft schnell gegen Blähungen? Die wichtigsten Fragen und Antworten

Obwohl weit verbreitet, werden Blähungen immer noch als absolutes Tabuthema angesehen, wenn es um unsere Körperfunktionen geht. Viele Menschen werden jedoch regelmäßig von diesen unangenehmen Symptomen geplagt. Darüber sprechen möchten allerdings die wenigsten von ihnen.

Daher suchen viele Menschen nach zuverlässigen Tipps und Mitteln, durch die sich Blähungen möglichst schnell und diskret behandeln lassen. In diesem Artikel wollen wir dir deshalb zunächst erläutern, was die Auslöser für Blähungen sein können. Zudem möchten wir dir durch ausführliche Hilfestellungen aufzeigen, mit welchen Tricks und Mitteln sich lästige Blähungen auf schnellstem Wege behandeln lassen können.

Das Wichtigste in Kürze

  • Blähungen sind ein weit verbreitetes Krankheitsbild. Schätzungsweise leiden mindestens 13 % der deutschen Bevölkerung regelmäßig unter leidigen Darmwinden und einem aufgeblähten Bauch.
  • Als Auslöser für unangenehme Blähungen gelten beispielsweise Lebensmittelunverträglichkeiten, falsche Ernährungsgewohnheiten, zu wenig Bewegung, hastiges Essen aber auch verschiedene Magen- & Darmerkrankungen.
  • Für die Linderung der Beschwerdesymptomatik von Blähungen gibt es eine Vielzahl verschiedenster Mittel und Empfehlungen. Dazu können sowohl unterschiedliche pflanzliche Mittel, Medikamente, Sport als auch eine Umstellung deiner Essgewohnheiten zählen.

Definition: Was sind Blähungen?

Blähungen entstehen dann, wenn sich bei der Verdauung eine ungewöhnlich große Menge an Gas in unserem Darm bildet. Durch die Gasbildung wird der Bauch stark aufgetrieben, auch ein übermäßiges Abgehen von Darmwinden geht häufig mit einem Blähbauch einher. Blähungen können sehr schmerzhaft sein, da die Gasansammlungen oft Krämpfe und ein unangenehmes Druckempfinden herbeiführen. (1)

Blähungen, besonders nach dem Essen, sind an sich etwas relativ gewöhnliches, da jeder Mensch sie hin und wieder hat. Wenn diese Symptome allerdings verstärkt auftreten und du dabei gleichzeitig auch über andauernde Schmerzen klagst, sollte die Ursache für deine Blähungen genauer abgeklärt werden.

Hintergründe: Was du über Blähungen wissen solltest

Für die Entstehung von unangenehmen Blähungen gibt es nicht den einen spezifischen Grund, auf den sich diese klar zurückführen lassen könnten. Vielmehr kann es viele verschiedene Ursachen haben, durch die deine Blähungen begünstigt werden. (2)

Daher wollen wir dir im Folgenden benennen, welche Gründe dies sein können und dir vor allem einen Ausblick drauf geben, mit welchen unterschiedlichen Mitteln und Wegen du die Blähungen möglichst schnell behandeln kannst.

Wie entstehen Blähungen und wodurch können sie ausgelöst werden?

Blähungen entstehen, in dem beim Verdauungsprozess im Darm übermäßig viel Gas produziert wird. Durch den Gasüberschuss wird der Darm stark aufgewölbt, was zu schmerzhaften Krämpfen und Druckgefühlen führen kann. Zudem leiden viele Menschen gleichzeitig auch an Flatulenzen, da das überschüssige Gas sich einen Ausweg aus dem Körper sucht.

Daher kommt es bei Blähungen meist auch zu unangenehmen, abgehenden Darmwinden. (3) Die häufigsten Auslöser für Blähungen und deren Begleiterscheinungen kannst du anhand der folgenden Tabelle entnehmen.

AuslöserBegründung
NahrungsmittelunverträglichkeitenIntoleranzen gegen Lebensmittel mit Laktose, Fruktose, Gluten, Sorbitol oder Histamin
Lebensmittelübermäßiger Verzehr von Nahrungsmitteln die einen blähenden Effektt haben, zB. Hülsenfrüchte
falsche Ernährungzu fettig / zu viel Zucker / zu ballaststoffreich / zu proteeinhaltig
Bewegungsmangelzu wenig Bewegung sorgt für einen trägen Darm
Stress / Belastungenbei psychischem Stress können Blähungen als psychosomatisches Symptom entstehen
EssgewohnheitenEssen wird geschlungen / Essen wird nicht durchgekaut / beim Essen wird zu viel Luft geschluckt z.B. wenn währenddessen zu viel geredet wird / zu viele kohlensäurehaltige Getränke / über den Tag verteilt zu geringe Aufnahme von Flüssigkeit
KrankheitenInfekte, Bakterien, Darmfehlbesiedlungen, hormonelle Störungen, Reizdarm
(4)

Wenn du regelmäßig unter Blähungen leidest und dir schnell Abhilfe schaffen möchtest, solltest du dich neben der symptomatischen Behandlung zudem auch mit den oben angesprochenen Punkte beschäftigen. Oft kann durch einen Test auf eventuelle Unverträglichkeiten, die Umstellung falscher Ernährungs- und Essgewohnheiten sowie die Reduktion von Stress und durch mehr Bewegung schon eine Linderung der Symptome erreicht werden.

Nicht selten kann auch ein Zusammenspiel der aufgelisteten Gründe das Auftreten der Beschwerden erklären, sodass du für eine schnelle und erfolgreiche Behandlung möglicherweise auch an mehreren Stellschrauben drehen musst. (5)

Welche Behandlungen helfen schnell gegen Blähungen?

Für die schnelle Behandlung von Blähungen eignen sich verschiedene Optionen sehr gut. Als besonders hilfreich gelten die Möglichkeiten, welche wir dir nachfolgend vorstellen möchten.

  • Hausmittel: Dazu gehören beispielsweise pflanzliche Präparate auf Basis von Fenchel, Pfefferminze oder Kümmel. Auch Wärme, etwa in Form von Wärmflaschen können bei Blähungen wohltuend sein.
  • Medikamente: Für die schnelle Behandlung von Blähungen sind auf dem Markt verschiedene Medikamente erhältlich, auf die du zurückgreifen kannst. Als besonders hilfreich gelten hier Produkte in denen die Wirkstoffe Simeticon und / oder Dimeticon enthalten sind.
  • Lebensmittel: Auch durch den Verzehr verschiedener Lebensmittel, kannst du die schnelle Linderung deiner Blähungen beschleunigen. Als besonders förderlich gilt dabei zum Beispiel Ingwer. Ebenso können aber auch Joghurt, durch die darin enthaltenden Probiotika sowie auch Zitronensaft deinen Darm unterstützen.
  • Bewegung: Da Blähungen auch häufig ein Zeichen von akutem Bewegungsmangel sind, solltest du darauf achten regelmäßig aktiv zu sein. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn du grundsätzlich dazu neigst viel zu sitzen. Besonders von Vorteil ist es natürlich, wenn du kontinuierlich Sport betreibst, doch auch bereits ein täglicher Spaziergang an der frischen Luft, kann schon gut dabei helfen, übermäßigen Blähungen entgegenzuwirken oder sie loszuwerden. (6)

Welcher Behandlungsweg der für dich Beste ist gilt es auszuprobieren. Daher gibt es nicht den einen richtigen Behandlungsweg, sondern dieser muss speziell auf deinen Körper und deine Bedürfnisse angepasst werden.

Bewegung kann deine Verdauungsbeschwerden lindern. (Bildquelle: unsplash / fitsum admasu)

Zudem solltest du dich vorab ausführlich mit deinen persönlichen Lebensbedingungen und Verhaltensweisen auseinandersetzen, um so schon eventuelle Hinweise dafür zu finden, was wohlmöglich der Grund für deine Blähungs – Beschwerden sein könnte.

Sind Blähungen ungewöhnlich oder sogar gefährlich?

Grundsätzlich haben alle Menschen hin und wieder mal Blähungen. Oft hängt dies dann mit dem Verzehr bestimmter, schnell blähender Nahrungsmittel, wenig Bewegung oder auch Magen- & Darmverstimmungen zusammen.

Gelegentliche Blähungen sind an sich völlig normal und bieten keinen Grund zur Sorge.

Auch wenn Blähungen häufiger vorkommen, ist dies für die Betroffenen zwar lästig und unangenehm, gefährlich sind die Symptome in den meisten Fällen allerdings nicht.

Sollten Blähungen allerdings besonders oft oder auch extrem stark auftreten, ohne dass ein nachvollziehbarer Grund erkennbar wird, ist es ratsam, den Befund medizinisch abklären zu lassen. In diesem Zuge können Ärzte beispielsweise Lebensmittelallergien, bakterielle Fehlbesiedlungen im Darm oder etwa auch einen Reizdarm als Ursache diagnostizieren und eventuell gezielt behandeln. (7)

Blähungen: Effektive Ansätze zur Behandlung und Linderung der Symptome

Für die schnelle Linderung lästiger Blähungen eignen sich unterschiedliche Vorgehensweise. Vorab solltest du allerdings genau überprüfen, was mögliche Gründe für die Entstehung der Symptome sein könnten. Bei der Wahl der für dich passenden Behandlungsmethoden wollen wir dich zielführend unterstützen. Daher möchten wir dir in den folgenden Abschnitten unterschiedliche Optionen vorstellen, mit denen du Blähungen schnell bekämpfen kannst.

Welche pflanzlichen Mittel sollen schnell bei Blähungen helfen?

Um Blähungen schnell und effektiv zu kurieren, eignen sich verschiedene pflanzliche Wirkstoffe sehr gut, die ganz ohne Chemie auskommen und auf die du schnell und unkompliziert von zu Hause aus zurückgreifen kannst. Welche pflanzlichen Mittel bei Blähungen besonders schnell und gut helfen, kannst du der folgenden Auflistung entnehmen.

  • Pfefferminze
  • Kümmel
  • Fenchel

Um herauszufinden, welches pflanzliche Präparat sich in deinem Fall am besten eignet, solltest du die verschiedenen Varianten am besten jeweils ausprobieren. Um dir zudem einen direkten Überblick über die Mittel und ihre speziellen Eigenschaften zu verschaffen, stellen wir dir diese nun einzeln nacheinander vor.

Kann Pfefferminze schnell bei Blähungen helfen?

Die ätherischen Öle der Pfefferminz – Heilpflanze werden als hervorragendes Mittel bei der Behandlung jeglicher Magen- und Darmbeschwerden angesehen. Auch speziell bei Blähungen kann Pfefferminze eine starke Wirkung entfalten, die sowohl die Symptome im Allgemeinen lindert als auch die daraus resultierenden Schmerzen verringern kann.

Bei unangenehmen Blähungen, können pflanzliche Hilfsmittel, zum Beispiel aus Pfefferminz, helfen. Pfefferminz lässt sich in Form von Tropfen, ebenso aber auch als Kapsel oder als Teemischung einnehmen. (Bildquelle: Lajuanna Whittington / unsplash)

Blähungen und die dadurch entstehenden Symptome wie zum Beispiel Krämpfe, Darmwinde und Druckschmerzen, lassen sich so schnell in den Griff bekommen. Pfefferminz – Präparate können in Form von Tropfen oder als Tabletten eingenommen werden. Ebenso eignet sich auch die Zubereitung eines Pfefferminztees, da neben dem Wirkstoff der Minzblätter, ebenso auch die wohltuende Wärme Blähungs – Beschwerden lindern kann. (8)

Kann Kümmel schnell bei Blähungen helfen?

Auch dem Öl des Kümmel – Gewürzes wird die Eigenschaft zugesprochen, die unangenehmen Beschwerden von Blähungen lindern zu können. Dies liegt ebenfalls an dem krampflösenden und beruhigenden Einfluss, den Kümmel auf unsere Verdauungsorgane ausrichten kann.

Daher ist Kümmel auch ein beliebtes Mittel, um Blähungen schnell und effektiv zu behandeln.

Kümmel lässt sich sehr gut konsumieren, in dem du dir aus dessen Samen einen wohltuenden Tee zubereitest. Gleichzeitig ist Kümmel aber auch in Tropfen- oder Kapselform erhältlich, die einen flexiblen Einsatz der Präparate ermöglichen. (9)

Kann Fenchel schnell bei Blähungen helfen?

Fenchel gehört wohl zu den bekanntesten und beliebtestem pflanzlichen Mitteln, auf die bei Bauchschmerzen und auch speziell bei Blähungen besonders häufig zurückgegriffen wird.

Da Präparate aus Fenchel gut verträglich sind, sind sie auch speziell für den empfindlichen Darm von Babys geeignet.

Besonders auch bei Babys, die gerade in den ersten Lebensmonaten sehr oft unter Koliken leiden, werden Präparate mit Fenchel empfohlen, um die lästigen Beschwerden zu lindern. Aufgrund der auf den Magen- und Darmtrakt beruhigenden und krampflösenden Wirkung der Fenchel – Knolle bietet sich dir eine große Auswahl an Präparaten.

Diese sind sowohl in Form von Tabletten als auch Tropfen, in denen der Wirkstoff enthalten ist, erhältlich. Ebenso kann aber auch ein Fencheltee für schnelle Abhilfe bei Blähungen sorgen. (10)

Welche Medikamente können schnell bei Blähungen helfen?

Neben den unterschiedlichen, bereits aufgeführten pflanzlichen Mitteln sind auch spezielle Medikamente erhältlich, die schnell bei Blähungen helfen sollen. Besonders bewährt haben sich hierbei Präparate, die die chemischen Wirkstoffe Simeticon und / oder Dimeticon enthalten. Auf die Eigenschaften dieser beiden Wirkstoffe wollen wir für dich nun gesondert eingehen.

Simeticon

Der Wirkstoff Simeticon wird als schnell wirkendes Entschäumer – Medikament eingesetzt. In der Form soll er bei Blähungen dafür sorgen, dass die übermäßige Zahl an Luftbläschen, welche die unangenehmen Symptome herbeiführen, sich zerkleinern. Anschließend können die stark verkleinerten Bläschen automatisch vom Darm absorbiert werden.

Ein weiterer Vorteil von Simeticon – Medikamenten ist, dass die Präparate nur lokal im Darm wirken und nicht in den Blutkreislauf gelangen können. Den Wirkstoff Simeticon kannst du sowohl in Form von Tabletten, Granulat, Tropfen oder als Liquid zu dir nehmen. (11)

Dimeticon

Auch Dimeticon gehört zu den entschäumend wirkenden Medikamenten, die dafür sorgen, große Luft – oder Gasansammlungen im Darm zu regulieren. Im Gegensatz zu Simeticon gehört Dimeticon allerdings eher zu den langsamer wirkenden Entschäumern. Daher sind für eine schnelle Wirkweise besonders solche Medikamente gefragt, die neben Dimeticon ebenso auch Simeticon enthalten. Dimeticon – Präparate kannst du dir vorwiegend als Kautablette oder mittels Tropfen verabreichen. (12)

Welche Lebensmittel helfen schnell bei Blähungen und welche sollten gemieden werden?

Wenn du häufig unter akuten Blähungen leidest und diese schnell loswerden möchtest, solltest du dich zunächst auch mit deiner Ernährung auseinandersetzen. Viele Menschen konsumieren regelmäßig und in hohem Maße Lebensmittel, die stark blähend wirken, ohne dies zu wissen.

Bohnen gehören zu der Sorte von Lebensmitteln, die besonders dafür bekannt sind, eine stark blähende Wirkung zu haben. Wenn du also anfällig für Blähungen bist, oder sogar regelmäßig unter diesen leidest, solltest du auf den Verzehr von Bohnen eher verzichten. (Bildquelle: Tijana Drndarski / unsplash)

Gleichzeitig gibt es aber auch einige Lebensmittel, die den gegenteiligen Effekt haben und bei Blähungs- Beschwerden diese lindern oder ihnen vorbeugen können. Welche Lebensmittel du bei Blähungen lieber meiden solltest und welche sich hingegen positiv gegen sie auswirken können, stellen wir dir in der anschließenden Tabelle vor.

LebensmittelAuswirkung auf BeschwerdenBegründung
Hülsenfrüchtenegativallgemein stark blähend
Kohlnegativallgemein stark blähend
Zwiebelnegativallgemein stark blähend
Lauchnegativallgemein stark blähend
Knoblauchnegativallgemein stark blähend
Zuckeraustauschstoffenegativstark blähend, zudem Sorbitol – Intoleranz möglich
Trockenobstnegativallgemein stark blähend, zudem hoher Sorbitgehalt (Intoleranz möglich)
Alkoholnegativallgemeine Reizung des Verdauungstrakts möglich
Fettnegativallgemeine Belastung des Magen – / Darmtrakts
Kaugummisnegativstark blähend durch übermäßiges Schlucken von Luft
Hefenegativstark blähend
Kohlensäurenegativstark blähend durch Aufnahme von Gas
Minzesehr positiventspannt die Darmmuskeln und löst Krämpfe
Fenchelsehr positivwirkt krampflösend und beruhigend
Kümmelsehr positivwirkt krampflösend und entbläht
Probiotikapositivkann präventiv wirken
Ingwerpositivwirkt verdauungsfördernd
Anispositivreguliert und regt Verdauung an
Kurkumapositivwirkt entzündungshemmend
Zitronensaftpositivwirkt verdauungsfördernd
(13)

Um deine Verdauung zu regulieren und deine Blähungen schnell in den Griff zu bekommen solltest du, wie du nun weißt, eher auf die Nahrungsmittel im oberen Teil der Tabelle verzichten, oder diese zumindest stark reduzieren. Suchst du hingegen Lebensmittel, die dich dabei unterstützen können, anhaltende Blähungen schnell zu kurieren, solltest du die Lebensmittel der unteren Tabellenhälfte fest innerhalb deiner Ernährung integrieren.

Wie können sich unsere Ess- / Trinkgewohnheiten auf Blähungen auswirken?

Ein enormer Auslöser für Blähungen, besonders für solche, die unmittelbar nach dem Verzehr von Lebensmitteln auftreten, sind falsche Ess- / Trinkgewohnheiten. Besonders dann, wenn wir unter Zeitdruck stehen oder aber uns beim Essen nicht die nötige Ruhe gewähren und daher hastig schlingen, wird besonders viel Luft geschluckt.

Diese überschüssige Luft gelangt mit der Nahrung in unseren Darmtrakt und sorgt in diesem Zuge für das Aufkommen unangenehmer Blähungen (14)

Zudem wurde hastig herunter geschlungenes Essen meistens nicht ausreichend zerkaut, welches den Darm zusätzlich überfordert und einen weiteren Indikatoren für die Entstehung von Blähungen darstellen kann. In Bezug auf das Trinkverhalten ist es wichtig, dass du, um Blähungen vorab entgegenzuwirken, über den Tag verteilt genügend trinkst. Besonders sinnvoll sind in dem Fall Getränke ohne Kohlensäure, da diese eher dafür bekannt ist, Blähungen zusätzlich zu fördern.

Kann Bewegung bei Blähungen schnell helfen?

Besonders oft leiden wir dann unter Blähungen, wenn wir uns über den Tag hinweg zu wenig bewegen. Die unzureichende Bewegung kann zur Folge haben, dass unser Darm träge wird. Dies geschieht besonders dann, wenn wir die meiste Zeit am Tag sitzend verbringen.

Um solch Blähungen aufgrund von Bewegungsmangel entgegenzuwirken, ist es wichtig, dass wir täglich mindestens 30 Minuten am Stück aktiv sind. Besonders zielführend für die Vermeidung solcher Blähungen, sind regelmäßige Sporteinheiten. Ebenso können aber auch schon stramme Spaziergänge an der frischen Luft dabei helfen, dieser Art von Blähungen vorzubeugen. (15)

Fazit

Gelegentliche Blähungen sind eine natürliche Begleiterscheinung unseres Körpers und entstehen im Zuge unserer Verdauung. Treten Blähungen jedoch extrem häufig auf und sind zudem auch noch schmerzhaft, sollte ihr Ursprung hinterfragt werden. Auslöser für diese Blähungen können zum Beispiel Unverträglichkeiten, falsche Essgewohnheiten, Bewegungsmangel oder auch Erkrankungen, wie etwa ein Reizdarm sein.

Leidest du unter solch regelmäßigen Blähungen und suchst nach einer Möglichkeit, um deinen Beschwerden schnell Abhilfe zu schaffen, bieten sich dir unterschiedliche Optionen. Neben einer generellen Ernährungsumstellung, sportlicher Betätigung und der Vermeidung von Stress, stehen dir auch unterschiedliche Präparate zur Verfügung, die schnell gegen Blähungen helfen sollen.

Dabei lässt sich sowohl auf pflanzliche Mittel zurückgreifen, zum Beispiel aus Fenchel oder Minze, als auch auf chemische Varianten mit den Wirkstoffen Simeticon und Dimeticon.

Literaturhinweise (15)

1. Jiang X, Locke GR, Choung RS, et al Prevalence and risk factors for abdominal bloating and visible distention: a population-based study Gut 2008;57:756-763
Source

2. Lisai Zhang; Omeed Sizar; Karla Higginbotham. Meteorism. Palm Beach Consortium for Graduate Medical Education / St. Lucie Medical Center, 2020.
Source

3. Bagher Larijani , Mohammad Medhi Esfahani, Maryam Moghimi, Mohammad Reza Shams Ardakani, Mansoor Keshavarz , Gholamreza Kordafshari, Esmaiel Nazem, Shirin Hasani Ranjbar, Hoorieh Mohammadi Kenari, Arman Zargaran. Prevention and Treatment of Flatulence From a Traditional Persian Medicine Perspective. 2016: Iranian Red Crescent Medical Journal: 18 (4); e23664
Source

4. Meteorismus ñ Ursachen und gezielte Therapieans‰tze Journal Article, D - 2005. Deutsches Ärzteblatt International. 3264-10247. https://www.aerzteblatt.de/int/article.asp?id=49264. November 25, 2005
Source

5. René E Cormier. Clinical Methods: The History, Physical, and Laboratory Examinations. 3rd edition. Chapter 90, Abdominal Gas. Boston: Butterworths; 1990.
Source

6. Dr. Martina Metzler. Das hilft gegen Blähungen Zu viel Luft im Bauch? Welche Medikamente, Hausmittel und Verhaltenstipps das Problem lindern, erklärt Apotheker Dr. Jonas Fiederling. 2019
Source

7. Nobaek S, Johansson ML, Molin G, Ahrné S, Jeppsson B. Alteration of intestinal microflora is associated with reduction in abdominal bloating and pain in patients with irritable bowel syndrome. Am J Gastroenterol. 2000 May;95(5):1231-8. doi: 10.1111/j.1572-0241.2000.02015.x. PMID: 10811333.
Source

8. Deutsche Apotheker Zeitung. Eva - Maria Hierl. Phytofakten - Das Heilpflanzen - Lexikon. Pfefferminze. Stuttgart : 2019
Source

9. Deutsche Apothekerzeitung. Matthias F. Melzig. Phytoforschung. Kümmel – mehr als ein Gewürz! Potenzial als Antiadipositum und Bioenhancer. 2016
Source

10. Portincasa P, Bonfrate L, Scribano ML, Kohn A, Caporaso N, Festi D, Campanale MC, Di Rienzo T, Guarino M, Taddia M, Fogli MV, Grimaldi M, Gasbarrini A. Curcumin and Fennel Essential Oil Improve Symptoms and Quality of Life in Patients with Irritable Bowel Syndrome. J Gastrointestin Liver Dis. 2016 Jun;25(2):151-7. doi: 10.15403/jgld.2014.1121.252.ccm. PMID: 27308645.
Source

11. Pharmazeutische Zeitung. Brigitte Havertz. Gastrointestinale Entschäumer. Neue Erkenntnisse zum Wirkmechanismus von Simeticon. 41:2009
Source

12. Brigitte Scherzer. Beratung: Gasalarm im Darm. Selbstmedikation bei Blähungen. DAZ 2018, Nr. 50, S. 36, 13.12.2018
Source

13. Fernando Azpiroz, Juan -r. Malagelada. Abdominal Bloating. Digestive System Research Unit, Hospital General Vall d’Hebron, Autonomous University of Barcelona, Barcelona, Spain. GASTROENTEROLOGY 2005;129:1060–1078
Source

14. Fernando Azpiroz, Juan -r. Malagelada. Abdominal Bloating. Digestive System Research Unit, Hospital General Vall d’Hebron, Autonomous University of Barcelona, Barcelona, Spain. GASTROENTEROLOGY 2005;129:1060–1078
Source

15. Villoria A, Serra J, Azpiroz F, Malagelada JR. Physical activity and intestinal gas clearance in patients with bloating. Am J Gastroenterol. 2006 Nov;101(11):2552-7. doi: 10.1111/j.1572-0241.2006.00873.x. Epub 2006 Oct 4. PMID: 17029608.
Source

Wissenschaftliche Studie
Jiang X, Locke GR, Choung RS, et al Prevalence and risk factors for abdominal bloating and visible distention: a population-based study Gut 2008;57:756-763
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Lisai Zhang; Omeed Sizar; Karla Higginbotham. Meteorism. Palm Beach Consortium for Graduate Medical Education / St. Lucie Medical Center, 2020.
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Bagher Larijani , Mohammad Medhi Esfahani, Maryam Moghimi, Mohammad Reza Shams Ardakani, Mansoor Keshavarz , Gholamreza Kordafshari, Esmaiel Nazem, Shirin Hasani Ranjbar, Hoorieh Mohammadi Kenari, Arman Zargaran. Prevention and Treatment of Flatulence From a Traditional Persian Medicine Perspective. 2016: Iranian Red Crescent Medical Journal: 18 (4); e23664
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Meteorismus ñ Ursachen und gezielte Therapieans‰tze Journal Article, D - 2005. Deutsches Ärzteblatt International. 3264-10247. https://www.aerzteblatt.de/int/article.asp?id=49264. November 25, 2005
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
René E Cormier. Clinical Methods: The History, Physical, and Laboratory Examinations. 3rd edition. Chapter 90, Abdominal Gas. Boston: Butterworths; 1990.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Dr. Martina Metzler. Das hilft gegen Blähungen Zu viel Luft im Bauch? Welche Medikamente, Hausmittel und Verhaltenstipps das Problem lindern, erklärt Apotheker Dr. Jonas Fiederling. 2019
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Nobaek S, Johansson ML, Molin G, Ahrné S, Jeppsson B. Alteration of intestinal microflora is associated with reduction in abdominal bloating and pain in patients with irritable bowel syndrome. Am J Gastroenterol. 2000 May;95(5):1231-8. doi: 10.1111/j.1572-0241.2000.02015.x. PMID: 10811333.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Deutsche Apotheker Zeitung. Eva - Maria Hierl. Phytofakten - Das Heilpflanzen - Lexikon. Pfefferminze. Stuttgart : 2019
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Deutsche Apothekerzeitung. Matthias F. Melzig. Phytoforschung. Kümmel – mehr als ein Gewürz! Potenzial als Antiadipositum und Bioenhancer. 2016
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Portincasa P, Bonfrate L, Scribano ML, Kohn A, Caporaso N, Festi D, Campanale MC, Di Rienzo T, Guarino M, Taddia M, Fogli MV, Grimaldi M, Gasbarrini A. Curcumin and Fennel Essential Oil Improve Symptoms and Quality of Life in Patients with Irritable Bowel Syndrome. J Gastrointestin Liver Dis. 2016 Jun;25(2):151-7. doi: 10.15403/jgld.2014.1121.252.ccm. PMID: 27308645.
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Pharmazeutische Zeitung. Brigitte Havertz. Gastrointestinale Entschäumer. Neue Erkenntnisse zum Wirkmechanismus von Simeticon. 41:2009
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Brigitte Scherzer. Beratung: Gasalarm im Darm. Selbstmedikation bei Blähungen. DAZ 2018, Nr. 50, S. 36, 13.12.2018
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Fernando Azpiroz, Juan -r. Malagelada. Abdominal Bloating. Digestive System Research Unit, Hospital General Vall d’Hebron, Autonomous University of Barcelona, Barcelona, Spain. GASTROENTEROLOGY 2005;129:1060–1078
Go to source
Wissenschaftlicher Artikel
Fernando Azpiroz, Juan -r. Malagelada. Abdominal Bloating. Digestive System Research Unit, Hospital General Vall d’Hebron, Autonomous University of Barcelona, Barcelona, Spain. GASTROENTEROLOGY 2005;129:1060–1078
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Villoria A, Serra J, Azpiroz F, Malagelada JR. Physical activity and intestinal gas clearance in patients with bloating. Am J Gastroenterol. 2006 Nov;101(11):2552-7. doi: 10.1111/j.1572-0241.2006.00873.x. Epub 2006 Oct 4. PMID: 17029608.
Go to source