Warum eine Pause vom Ashwaganda nehmen?

Warum eine Pause vom Ashwaganda nehmen?
Welches Supplement passt am besten zu mir?

Mach unser Quiz und finde es heraus

Ashwagandha Pause: Warum und wann?

Grundsätzlich wollen pflanzenbasierte Medizinen den Körper auf dem Weg zur Selbstheilung unterstützen. Darum ist es sinnvoll, deinem Körper nach etwa einem Jahr regelmäßiger Ashwagandha-Einnahme eine Verschnaufpause zu gönnen und zu beobachten, wie er auf die Veränderung reagiert.

Wie lange Pause bei Ashwagandha?

Wer schon mit Ashwagandha Erfahrungen sammeln konnte, bemerkt, dass der Körper weder eine Toleranz entwickelt, noch die positiven Effekte von Ashwagandha über die Zeit hinweg verliert. Ein Großteil der Hersteller nimmt Bezug auf diverse Ashwagandha-Studien, empfehlen aber trotzdem, nach einer täglichen Einnahmezeit von 4 bis 6 Wochen, eine einwöchige Pause einzulegen. Mehr Informationen zur Dosierung von Ashwagandha findest du hier.

Kann man Ashwagandha dauerhaft einnehmen?

Im Allgemeinen ist die dauerhafte Einnahme von Ashwagandha weitestgehend sicher und viele Fachleute empfehlen sie sogar, um von den adaptogenen Vorteilen zu profitieren. Adaptogene sind Substanzen, die deinem Körper helfen, sich gegen Stress zu wappnen und dein allgemeines Wohlbefinden zu steigern.

Was passiert wenn ich Ashwagandha Absetze?

Ashwagandha, der indische Ginseng, kommt aufgrund seiner beruhigenden Wirkweise und seinen zahlreichen Gesundheitsvorteilen zum Einsatz. Ein plötzlicher Abbruch der Einnahme kann allerdings unerwartete Veränderungen bei deiner Stimmung und deinem Energieniveau bewirken. Du solltest daher das Absetzen des Krautes mit deinem Arzt besprechen und gegebenenfalls eine schrittweise Reduktion der Dosierung in Betracht ziehen. Mehr zu möglichen Nebenwirkungen erfährst du hier.

Was macht Ashwagandha mit der Psyche?

Ashwagandha gehört zu den natürlichen Adaptogenen: Diese bioaktiven Substanzen helfen nicht nur der Pflanze selbst zur Widerstandsfähigkeit, sie unterstützen auch unseren Körper bei der Stressbewältigung. Erfahre mehr über die Wirkung von Ashwagandha hier.

Wir hoffen, dass diese Informationen dir dabei helfen, die Einnahme von Ashwagandha besser zu verstehen. Bei weiteren Fragen empfehlen wir dir, einen Mediziner oder Experten für Nahrungsergänzungsmittel zu konsultieren.

Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.