Vitamin A Tagesbedarf: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Vitamin A Tagesbedarf: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Der Vitamin A Tagesbedarf variiert je nach Geschlecht und Alter. Ihn zu decken ist wichtig, da sonst gesundheitliche Schäden entstehen können.

Einige alltägliche Lebensmittel beinhalten Vitamin A, was dazu führt, dass die meisten Menschen unbewusst schon die empfohlene Tagesmenge an Vitamin A zu sich nehmen. Der Vitamin A Tagesbedarf sollte auch nicht übermäßig überschritten werden, auch wenn minimale Überdosierung nicht schädlich für den Körper ist.

Das Wichtigste in Kürze

  • Vitamin A ist ein wichtiger Bestandteil im Körper. Es wird fürs Wachsen, Fortpflanzen und zur Krankheitsbekämpfung benötigt. (10)
  • Die empfohlene Tagesmenge bei Männern beträgt 900 und bei Frauen 700 Mikrogramm. Diese Werte variieren je nach Alter und während der Schwangerschaft und Stillzeit
  • Lebensmittel mit viel Vitamin A sind Eigelb, Milch, Leber und viele Obst- und Gemüsesorten. Zudem gibt es Tabletten und Kapseln zur Nahrungsergänzung.

Halte deinen Körper und Geist gesund

  • vollgepackt mit Vitaminen, um dich mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen 🍏
  • für einen gesunden und ausgewogenen Alltag ✨
  • jetzt mit 21% Rabatt💰

Rabatt wird an der Kasse automatisch angewendet

A N O R D I C O I L C O M P A N Y

Definition: Was ist Vitamin A?

Vitamin A sind mehrere chemische Verbindungen im Körper von Säugetieren. Es ist wichtig für viele Funktionen im Körper von Menschen und Tieren. Ohne Vitamin A könnten Säugetiere nicht wachsen, sich fortpflanzen oder Krankheiten bekämpfen. (1)

Vitamin A selbst ist nur in tierischen Lebensmitteln enthalten. Es wird zudem aus Beta-Carotin gewonnen, was im Körper in Vitamin A umgewandelt werden kann. Diese Art kommt auch in vielen pflanzlichen Produkten vor. Zudem ist Vitamin A im Körper auch für gutes Sehen verantwortlich. Vor Allem eine gute Nachtsicht wird durch einen guten Vitamin A Haushalt gefördert.

Vitamin A Tagesbedarf: Was du wissen solltest

Wenn du dich über den Vitamin A Tagesbedarf informieren möchtest, gibt es einige Fragen, mit denen du dich beschäftigen solltest. In diesem Abschnitt wollen wir dir diese Fragen aufzeigen und beantworten, um dir einen Überblick über das Thema zu geben.

Wie viel Vitamin A braucht der Körper…

Die empfohlene Menge an Vitamin A hängt von den Lebensumständen ab. Die angegeben Werte sind Durchschnittswerte für den Normalverbraucher. Hauptsächlich wird bei der empfohlenen Menge nach dem Alter der Personen unterschieden, da der Körper je nach Entwicklungsstufe mehr oder weniger Vitamin A benötigt.

… eines durchschnittlichen Kindes?

Kinder brauchen im Schnitt weniger Vitamin A, als erwachsene Menschen. Hierbei gibt es aber keine Unterschiede im Geschlecht des Kindes. Allgemein ist Vitamin A aber sehr wichtig für die Entwicklung und das Wachstum von Kindern. (8)

Alter Bedarf in Mikrogramm
0-6 Monate 400
7-12 Monate 500
1-3 Jahre 300
4-8 Jahre 400
9-13 Jahre 600

Interessant hieran ist vor Allem zu sehen, dass Babys im ersten Jahr mehr Vitamin A zum Wachsen brauchen, als in den Folgejahren.

… eines durchschnittlichen Erwachsenen?

Männer brauchen im Schnitt mehr Vitamin A als Frauen. Ab dem vierzehnten Lebensjahr verändert sich der Bedarf nicht mehr und die angegeben Werte beziehen sich auf Menschen dieses Alters.

  • Männer: 900 Mikrogramm
  • Frauen: 700 Mikrogramm

Man sieht also, dass Männer einen höheren täglichen Bedarf an Vitamin A haben, als Frauen.

Karotten

Gelb-orangenes Obst und Gemüse, wie zum Beispiel Karotten, sind ein guter Vitamin A Lieferant. (Bildquelle: natika/ 123rf)

… während der Schwangerschaft / der Stillzeit?

Während der Schwangerschaft brauchen Frauen etwas mehr Vitamin A täglich, da sie nicht nur sich selbst, sondern auch den Fötus damit versorgen müssen. Wir haben hier noch unterschieden zwischen Schwangerschaft und während der Stillzeit.

Alter Bedarf in Mikrogramm in der Schwangerschaft Bedarf in Mikrogramm in der Stillzeit
14-18 Jahre 750 1200
19-50 Jahre 770 1300

Man sieht in der Tabelle, dass der Bedarf an Vitamin A während der Schwangerschaft schon minimal ansteigt. Während der Stillzeit steigt der Wert nochmal um einiges an.

Wie viel Vitamin A ist zu viel?

Vitamin A in zu großen Mengen kann auch erhebliche Schäden für den Körper herbeiführen. So hat eine Studie herausgefunden, dass schon die doppelte Tagesmenge Vitamin A im Körper zu Osteoporose und Hüftproblemen führen kann. (5)

Suche bei einer Überdosis an Vitamin A einen Arzt auf.

Bei einer vierfachen Menge der empfohlenen Tagesmenge an Vitamin A ist die Höchstgrenze meist überschritten. Wenn du glaubst, zu viel Vitamin A zu dir genommen zu haben, suche am besten einen Arzt auf und lass dich beraten.

Wie bestimme ich meinen Vitamin A Wert?

Den Vitamin A Wert im Körper kannst du selbst nicht bestimmen. Allerdings kannst du bei Verdacht auf einen Mangel einen Arzt aufsuchen und einen Test durchführen lassen. Wenn du zum Beispiel Probleme hast nachts gut zu sehen, solltest du bei deinem Hausarzt wegen eines Testes nachfragen.

Wusstest du, dass einige Leute ihren täglichen Bedarf im Schnitt nicht erfüllen? Dies passiert bei etwa 15% der Männer und 10% der Frauen.

Beim Test wird dir Blutserum entnommen und dieses im Labor auf Vitamin A Mangel oder Überdosierung überprüft. Wenn dies der Fall ist, wird geprüft, worauf der Mangel oder die Überdosierung zurückzuführen ist. Meist ist eine Ernährungsumstellung der effizienteste Weg.

Halte deinen Körper und Geist gesund

  • vollgepackt mit Vitaminen, um dich mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen 🍏
  • für einen gesunden und ausgewogenen Alltag ✨
  • jetzt mit 21% Rabatt💰

Rabatt wird an der Kasse automatisch angewendet

A N O R D I C O I L C O M P A N Y

Was passiert bei Vitamin A Mangel mit dem Körper?

Erste Untersuchungen auf Vitamin A Mangelerscheinungen im Körper wurden schon im 18. Jahrhundert angestellt. (7)

Durch einen Mangel an Vitamin A können einige körperliche Probleme entstehen, die zu erheblichen Beeinträchtigungen im Leben des Menschen führen können. Eine geeignete Einnahme von Vitamin A ist also immer wichtig.

Ein Vitamin A Mangel kann durch manche Krankheiten entstehen, aber auch durch falsche Ernährung.

Es gibt Studien, die zu dem Schluss gekommen sind, dass ein Vitamin A Mangel zu Krebs führen kann, da gewisse Abwehrkräfte fehlen. Dies konnte durch eine Analyse der Blutwerte bestimmt werden. (2)

Spinat

Um einem Vitamin A Mangel vorzubeugen, eignet sich grünes Obst und Gemüse, wie Spinat, ideal. (Bildquelle: unsplash / Louis Hansel)

Andere Studien kamen zu dem Schluss, dass ein Defizit an Vitamin A die Fähigkeit, nachts sehen zu können, komplett ausschalten kann. Zudem kam die Studie zu dem Schluss, dass ein Mangel zu Bitot-Flecken im Auge führen kann und die Einnahme von Vitamin A die Zunahme dieser Flecken verhindern kann. (3)

Vitamin A kann auch die Zunahme an Fettreserven im Körper beeinträchtigen. Bei einer Studie wurde herausgefunden, dass ein Mangel an Vitamin A zu einer höheren Chance an Fettleibigkeit zu leiden führen kann, da dies die Fettreserven abbaut. (4)

Welche Lebensmittel beinhalten Vitamin A?

Wenn du deine Ernährung umstellen möchtest, da bei dir der tägliche Vitamin A Bedarf nicht gedeckt wird, haben wir dir ein paar der besten Vitamin A Lieferanten zusammengeschrieben.

  • Leber: Tierische Leber enthält sehr viel Vitamin A, sollte aber in der Schwangerschaft auf keinen Fall gegessen werden.
  • Milch: Kuhmilch enthält von Natur aus eine hohe Menge an Vitamin A, um deinen Tagesbedarf decken zu können.
  • Eigelb: Wenn du zu wenig Produkte mit Vitamin A zu dir nimmst, kann es schon helfen, ein Ei am Tag zu essen.
  • Obst und Gemüse: Vor allem gelb-orangenes und grünes Obst und Gemüse enthalten viele Stoffe, die der Körper in Vitamin A umwandeln kann.

Um also deinen Vitamin A Tagesbedarf zu decken, musst du nicht unbedingt auf Ergänzungsmittel zurückgreifen.

Die meisten dieser Lebensmittel sind in jedem normalen Haushalt zu finden.

Welche Alternativen gibt es zum Decken deines täglichen Vitamin A Bedarfs?

Die Deckung des täglichen Bedarfs an Vitamin A ist wichtig für den Körper. Falls deine Werte zu niedrig sind, haben wir dir nachfolgend ein paar Tipps zum Auffüllen deines Vitamin A Haushaltes zusammengefasst.

  • Ernährung: Um bessere Vitamin A Werte im Körper zu haben, kannst du ganz einfach deine Ernährung umstellen. Versuche mehr Produkte mit hoher Vitamin A Konzentration zu dir zu nehmen, darunter zählen viele Obst- und Gemüsesorten, sowie Eigelb, Milch und tierische Leber.
  • Kapseln zur Nahrungsergänzung: Vor allem in der Schwangerschaft braucht der Körper mehr Vitamin A, daher kann es sinnvoll sein, deine normale Nahrung mit Vitamin A Kaseln zu ergänzen, um auf den gewünschten Tagesbedarf zu kommen. Hier empfiehlt auch die World Health Organisation den Einsatz von Nahrungsergänzungsmitteln. (9)
  • Tabletten zur Nahrungsergänzung: Es gibt auch eine Reihe von Tabletten, die als Nahrungsergänzung verwendet werden können. In der Schwangerschaft können solche Tabletten sogar zur Krankheitsreduzierung bei den Kindern führen. (6)

Abschließend haben wir dir nochmal die wichtigsten Fakten, die du zum Thema Vitamin A Tagesbedarf wissen musst, zusammengefasst.

Fazit

Vitamin A ist ein essenzieller Bestandteil im Körper, der vor allem für Wachstum von Bedeutung ist. Durchschnittliche Männer brauchen etwa 900 und durchschnittliche Frauen etwa 700 Mikrogramm Vitamin A am Tag. Eine höhere oder niedrigere Dosierung kann zu erheblichen gesundheitlichen Schäden führen.

Gute Lieferanten von Vitamin A sind Leber, Milch, Eigelb und einige Obst- und Gemüsesorten. Bei einem Mangel an Vitamin A kann man auf Ergänzungsmittel zurückgreifen, wobei allerdings Vorsicht in der Dosierung geboten ist. Vitamin A ist also wichtig für jede Person und die empfohlene Tagesmenge sollte eingehalten werden.

Einzelnachweise(11)

  1. Tanumihardjo SA. Vitamin A: biomarkers of nutrition for development. Am J Clin Nutr. 2011 Aug;94(2):658S-65S. doi: 10.3945/ajcn.110.005777. Epub 2011 Jun 29. PMID: 21715511; PMCID: PMC3142734. Source
  2. Biesalski HK, Seelert K. Vitamin A deficiency. New knowledge on diagnosis, consequences and therapy. Z Ernahrungswiss. 1989 Mar;28(1):3-16. doi: 10.1007/BF02025561. PMID: 2655315. Source
  3. Sinha DP, Bang FB. The effect of massive doses of vitamin A on the signs of vitamin A deficiency in preschool children. Am J Clin Nutr. 1976 Jan;29(1):110-5. doi: 10.1093/ajcn/29.1.110. PMID: 1082238. Source
  4. Bonet ML, Ribot J, Felipe F, Palou A. Vitamin A and the regulation of fat reserves. Cell Mol Life Sci. 2003 Jul;60(7):1311-21. doi: 10.1007/s00018-003-2290-x. PMID: 12943220. Source
  5. Penniston KL, Tanumihardjo SA. The acute and chronic toxic effects of vitamin A. Am J Clin Nutr. 2006 Feb;83(2):191-201. doi: 10.1093/ajcn/83.2.191. PMID: 16469975. Source
  6. Mayo-Wilson E, Imdad A, Herzer K, Yakoob MY, Bhutta ZA. Vitamin A supplements for preventing mortality, illness, and blindness in children aged under 5: systematic review and meta-analysis. BMJ. 2011 Aug 25;343:d5094. doi: 10.1136/bmj.d5094. PMID: 21868478; PMCID: PMC3162042. Source
  7. Mayo-Wilson E, Imdad A, Herzer K, Yakoob MY, Bhutta ZA. Vitamin A supplements for preventing mortality, illness, and blindness in children aged under 5: systematic review and meta-analysis. BMJ. 2011 Aug 25;343:d5094. doi: 10.1136/bmj.d5094. PMID: 21868478; PMCID: PMC3162042. Source
  8. Sommer A. Vitamin a deficiency and clinical disease: an historical overview. J Nutr. 2008 Oct;138(10):1835-9. doi: 10.1093/jn/138.10.1835. PMID: 18806089. Source
  9. Mactier H, Weaver LT. Vitamin A and preterm infants: what we know, what we don't know, and what we need to know. Arch Dis Child Fetal Neonatal Ed. 2005 Mar;90(2):F103-8. doi: 10.1136/adc.2004.057547. PMID: 15724031; PMCID: PMC1721855. Source
  10. van den Broek N, Dou L, Othman M, Neilson JP, Gates S, Gülmezoglu AM. Vitamin A supplementation during pregnancy for maternal and newborn outcomes. Cochrane Database Syst Rev. 2010 Nov 10;(11):CD008666. doi: 10.1002/14651858.CD008666.pub2. Update in: Cochrane Database Syst Rev. 2015;10:CD008666. PMID: 21069707. Source
  11. Tanumihardjo SA. Vitamin A: biomarkers of nutrition for development. Am J Clin Nutr. 2011 Aug;94(2):658S-65S. doi: 10.3945/ajcn.110.005777. Epub 2011 Jun 29. PMID: 21715511; PMCID: PMC3142734. Source
Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.