Abnehmen zum Idealgewicht: Die besten Tipps und Tricks gegen überschüssige Pfunde

Das Idealgewicht – jeder hat ein anderes Bild vor Augen, wenn er das Wort Idealgewicht hört, aber fast jeder möchte es irgendwann einmal erreichen. Laut Robert Koch-Institut sind 67% der Männer und die Hälfte der Frauen (53%) in Deutschland übergewichtig (1). Viele dieser Männer und Frauen werden dabei mind. einmal den Versuch unternommen haben, ihre überschüssigen Pfunde loszuwerden und ihr Idealgewicht zu erreichen.

Leider scheitern die meisten Menschen an ihrem Vorhaben, da sie sich durch Diäten zu sehr einschränken und die “Qual” am Ende doch zu Groß wird. Wer Erfolgreich abnehmen will, sollte daher die perfekte Lösung für seinen Körper finden, jedoch können diese Ansätze stark variieren.

Da es für das Thema: Abnehmen zum Idealgewicht also leider keine Rundum-sorglos-Lösung für jedermann gibt, haben wir dir in diesem Artikel ein paar Tipps, aber auch Hintergründe zum Abnehmen zusammengestellt.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Idealgewicht kann nicht wissenschaftlich berechnet werden. Ein Idealgewicht sieht immer anders aus und entspricht meist lediglich ästhetischen Aspekten.
  • Wer nicht nur abnehmen will, sondern sein Idealgewicht auch dauerhaft halten möchte, sollte auf Diäten verzichten. Lediglich eine Umstellung des Lebensstils führt langfristig zum Erfolg.
  • Stress, Druck von Freunden, sozialen Medien oder dir selbst können dich ebenfalls am Abnehmen hindern. Wer sich lediglich aufgrund des sozialen Drucks zum Abnehmen zwingen lässt, wird langfristig keinen Erfolg haben.

Definition: Was bedeutet Idealgewicht?

Das Idealgewicht ist ein Thema, welches nicht so einfach beantwortet werden kann. Sowohl in der Wissenschaft, als auch im alltäglichen Leben gehen die Meinungen zum idealen Gewicht stark auseinander. Häufig wird dabei auch ein “guter” BMI-Wert (Body Mass Index) (2, 24) mit dem Idealgewicht gleichgesetzt.

Doch wie wir bereits in der Schule gelernt haben sollten, sind Muskeln schwerer als Fett und dieser Muskelanteil wird im Body Mass Index leider nicht berücksichtigt. Ein Leistungssportler im Kraftsport würde also mit einem BMI von 26 bis 29 im Bereich des Übergewichts liegen, obwohl er mit hoher Wahrscheinlichkeit nur einen sehr geringen Fettanteil besitzt.

Mittlerweile haben viele dieses Problem erkannt und andere Messmethoden auf den Markt gebracht. Doch ungeachtet dessen sollte jeder sein Idealgewicht selbst bestimmen. Denn wissenschaftlich gesehen existiert kein Idealgewicht.

Das Idealgewicht ist bei jedem Menschen unterschiedlich. (Bildquelle: 123rf / anetlanda)

Jeder Mensch kann dabei nämlich ein unterschiedliches Idealgewicht für sich definieren. Dabei sollte das Idealgewicht nicht mit dem “Normalgewicht” verwechselt werden. Das Normalgewicht gibt wiederum an, ab wann man das Gewicht als gesund einstufen kann.

Wichtig beim Idealgewicht ist das eigene Wohlbefinden, aber auch das Verhältnis zwischen Körperfett und Muskeln im Körper. Denn nur wenn dieses Verhältnis im Gleichgewicht ist, lässt sich z.B. die Gefahr von Herz-Kreislauf-Erkrankungen mindern (3). Trotzdem sollte beim Wunsch, das Idealgewicht zu erreichen immer die Gesundheit im Vordergrund stehen.

Hintergründe: Was du über das Abnehmen zum Idealgewicht wissen solltest

Wer abnehmen möchte durchläuft meist einen steinigen Weg mit vielen Hindernissen. Damit du vielleicht einige dieser Hindernisse umgehen kannst, haben wir dir im nachfolgenden Teil des Artikels ein paar häufig gestellte Fragen zum Thema: Abnehmen zum Idealgewicht zusammengestellt und beantwortet.

Wie berechne ich mein Idealgewicht?

Wie im oberen Teil des Artikels schon erklärt, gibt es kein wissenschaftliches Idealgewicht. Somit lässt sich dein Idealgewicht auch nicht berechnen, da du selbst deine eigenen Maßstäbe setzt.

BMI = Körpergewicht (kg) geteilt durch Größe (m) zum Quadrat.

Als kleine Orientierungshilfe kannst du jedoch auf den BMI-Wert zurückgreifen(2). Dieser ist zwar nicht optimal, aber unter Berücksichtigung deines Fitnesszustandes kann er definitiv ein Wegweiser für dich sein. Wenn dir beim Abnehmen jedoch auch deine Gesundheit am Herzen liegt, solltest du vor allem deinen Körperfettanteil im Auge behalten.

Der Körperfettanteil lässt sich heutzutage mit fast jeder guten Waage ermitteln. Damit du einen groben Überblick über die optimalen Werte für dein Alter und Geschlecht erhältst, findest du nachfolgend zwei Übersichtstabellen zum Thema Körperfettanteil.

Körperfettanteil bei Frauen:

Der gesunde Körperfettanteil bei Frauen liegt ungefähr zwischen 21 – 36%. Frauen haben aus biologischen Gründen einen höheren Körperfettanteil als Männer. Der Körper einer Frau muss mehr Fett speichern, um genügend Energie für die Schwangerschaft zur Verfügung zu haben.

Alterniedrignormalhochsehr hoch
20 – 39weniger als 21,0%21,0 – 32,9%33,0 – 38,9%größer,gleich 39,0%
40 – 59weniger als 23,0%23,0 – 33,9%34,0 – 39,9%größer,gleich 40,0%
60 – 79weniger als 24,0%24,0 – 35,9%36,0 – 41,9%größer,gleich 42,0%
(3)

Beachte: Ein hoher Körperfettanteil sagt nichts darüber aus ob du “dick” oder “dünn” bist. Fett kann sich sowohl unter die Haut legen, aber auch um die Organe herum gespeichert werden, wodurch das Fett äußerlich gar nicht sichtbar ist.

Körperfettanteil bei Männern:

Der gesunde Körperfettanteil bei Männern liegt ungefähr zwischen 12 – 25%. Wobei Sportler auch über einen geringeren Fettanteil verfügen können. So kann der Körperfettanteil bei Leistungssportlern auch einmal bei unter 10 Prozent (bei Männern) liegen.

Alterniedrignormalhochsehr hoch
20 – 39weniger als 8,0%8,0 – 19,9%20,0 – 24,9%größer,gleich 25,0%
40 – 59weniger als 11,0%11,0 – 21,9%22,0 – 27,9%größer,gleich 28,0%
60 – 79weniger als 13,0%13,0 – 24,9%25,0 – 29,9%größer,gleich 30,0%
(3)

Gerade im Alter kann es durch einen inaktiveren Lebensstil schnell zum Muskelabbau führen. Achte deshalb darauf, dass du dich regelmäßig bewegst um dem Aufbau des Körperfetts entgegenzuwirken.

Wie schnell kann ich mein Idealgewicht erreichen?

Fast jeder kennt das Gefühl, wenn eine Hochzeit, ein Klassentreffen oder lediglich der Sommer vor der Tür steht und man merkt, dass sich über die Monate einiges an überschüssiger Pfunde angesammelt hat. Und genau dann muss alles schnell gehen. Doch ist das wirklich möglich?

Beachte das es beim Abnehmen nie um schnelle Erfolge gehen sollte. Überfordere deinen Körper nicht und erwarte keine Wunder, ein gesundes Abnehmen braucht seine Zeit.

Natürlich lassen sich in kürzester Zeit einiges an Pfunde verlieren, jedoch ist dies definitiv kein gesunder Weg um Abzunehmen. Viele Menschen verfallen nach einer solchen Crashdiät häufig dem Jo-Jo-Effekt (4) zum Opfer und klagen danach meist über noch mehr Pfunde auf den Rippen.

Wichtig beim Abnehmen zum Idealgewicht ist es, sich Zeit zu nehmen. Das Ziel dabei sollte sein, seine Lebensgewohnheiten umzukrempeln und langfristig Erfolge erzielen zu wollen. Denn nur wer seine Gewohnheiten langfristig anpasst, kann sein Idealgewicht auch halten.

Setze dich also nie unter Zeitdruck, denn dadurch erzielst du vielleicht kurzfristig Erfolge, wirst aber auf Dauer dein Gewicht nicht halten können.

Wie sinnvoll ist eine Diät beim Abnehmen zum Idealgewicht?

Diäten können natürlich dabei Helfen, dein persönliches Zeil beim Abnehmen zu erreichen, jedoch solltest du sie nur mit Vorsicht genießen. Denn genau das ist das Stichwort – genießen. Eine Diät schränkt dich sehr häufig ein, gerade beim Verzicht auf komplette Lebensmittelgruppen wie z.B. Kohlenhydrate, kann es langfristig sogar zu Gesundheitsschäden kommen. (5, 6)

Eine radikale Diät ist meistens nicht sinnvoll, da das Gewicht auch langfristig gehalten werden sollte. (Bildquelle: pixabay / pexels)

Diäten eignen sich lediglich dafür, einen Startschuss für eine langfristig veränderte Essgewohnheit zu setzen. Denn nur eine langfristige, Nährstoffreiche und bewusste Ernährung führt nicht nur zum Abnehmerfolg, sondern auch zu einem gesünderen Lebensstil (5, 6).

Lässt sich mein Idealgewicht auch ohne Sport erreichen?

Ein Erreichen des Idealgewichts kann auch ohne Sport möglich sein. Wer sich ausgewogen und gesund ernährt erreicht mit etwas Glück auch irgendwann sein Idealgewicht. Doch warum so lange warten, wenn dir Muskeln dabei helfen könnten, dass alles viel schneller geht?

Abnehmen ohne Sport kann zum Abbau von Muskeln führen.

Abnehmen ohne Sport dauert nämlich nicht nur länger, sondern kann auch dazu führen, dass du an den falschen Stellen abnimmst. Dabei ist nicht nur von der falschen Körperstelle die Rede, sondern von Muskeln, wodurch du ungewollt immer mehr Muskeln anstatt Fett verlierst (7).

Muskeln lassen deinen Körper nicht nur straffer wirken, sondern dienen auch als nützlicher Fettverbrenner. Je höher dabei dein Muskelanteil ist, desto höher ist auch der Grundumsatz deines Körpers (7). Ein Abnehmen ohne Sport ist also möglich, aber definitiv nicht empfehlenswert.

Welche Fehler sollte ich beim Abnehmen vermeiden?

Abnehmen ist ein Thema, mit dem sich fast jeder Deutsche schon einmal beschäftigt hat, doch gerade bei diesem Thema schleichen sich oft Fehler ein, die du besser vermeiden solltest. Nachfolgend haben wir dir eine kleine Liste mit klassischen Fehlern zusammengestellt, die dir danach nicht mehr passieren werden:

  • Abnehmen unter Zeitdruck: Löse dich von dem Gedanken schnell abnehmen zu wollen. Nur eine dauerhafte Umstellung deines Lebensstils hilft dir langfristig zum Erfolg (8, 25).
  • Kalorienreiche Getränke: Vermeide kalorien- und zuckerreiche Getränk, denn nicht immer ist das Essen am Übergewicht schuld. Häufig werden überschüssige Kalorien durch Getränke wie Bier, Cola oder aber auch Kaffee mit Sahne und Zucker aufgenommen und hindern dich so am erfolgreichen Abnehmen (10).
  • Hungern: Wer zu wenig Isst begeht einen großen Fehler. Eine zu geringe Nahrungszufuhr kann dazu führen, dass dein Körper den Stoffwechsel auf Sparflamme runterfährt, um dich vor einer drohenden Hungerperiode zu schützen. Dies führt dazu, dass dein Körper weniger Kalorien verbrennt (11, 25)!
  • Light-Produkte: Light-Produkte finden sich mittlerweile überall wieder, jedoch enthalten diese Produkte meist einen zugefügten Zucker oder Süßstoff. Dieser führt dazu, dass häufiger das Gefühl von Heißhungerattacken aufkommen und du außerdem nicht langfristig satt bleibst (10, 25).
  • Zu wenig Schlaf: Leidest du an Schlafstörungen und fehlt dir genügend Schlaf, so fehlt dir auch Energie. Doch diese Energie benötigt dein Körper, um Fett abzubauen. Außerdem greifst du dann häufiger zu fettigen oder süßen Produkten, welche dir die fehlende Energie liefern sollen (9, 25).

Versuche diese 5 klassischen Fehler beim Abnehmen definitiv zu vermeiden. Außerdem ist es wichtig, dass du auf deinen Körper und dessen Signale hörst und diese richtig deuten kannst. Wenn du dich beim Abnehmen schlecht fühlst, dann hast du höchstwahrscheinlich die falsche Art zum Abnehmen für dich gewählt.

Abnehmen zum Idealgewicht: Die 7 besten Tipps zum erreichen des Idealgewichts

Da du nun die wichtigsten Fragen zum Thema: Abnehmen zum Idealgewicht kennst, bekommst du im nächsten Abschnitt unsere 7 besten Tipps, wie du dein Idealgewicht erreichen kannst. Denke immer daran, jeder Körper ist unterschiedlich und unsere Tipps stellen kein Allheilmittel dar. Wer sich jedoch an diese Tipps hält, hat gute Voraussetzungen sein Ziel zu erreichen und sein Idealgewicht im Nachhinein auch halten zu können.

Tipp 1: Berechne dein persönliches Idealgewicht

Obwohl es sich bei dem Begriff des Idealgewichts eher um einen Begriff handelt, den jeder für sich selbst definiert, solltest du dein Idealgewicht “berechnen” lassen. Viele Webseiten bieten die Möglichkeit das Idealgewicht anhand des Geschlechts, dem Alter und der Größe errechnen zu lassen. Aber auch der BMI-Wert kann als grobe Richtlinie benutzt werden.

Wichtig ist jedoch, dass die Zahlen die am Ende herauskommen immer nur grobe Richtwerte für dich sein sollten. Gerade wenn du viel Sport machst, kann es vorkommen, dass du trotz schlanker Figur aus dem Rahmen des Idealgewichts fällst.

Die Berechnung deines Idealgewichtes kann hilfreich sein, um dein aktuelles Gewicht grob einzuordnen und für die Phase des Abnehmens ein klares Ziel vor Augen zu haben. Dein persönliches empfinden sollte hierbei jedoch auch eine entscheidende Rolle spielen. (Bildquelle: Bill Oxford / Unsplash)

Berücksichtige daher immer deinen Muskelanteil im Verhältnis zu deinem Fettanteil. Dafür kannst du gerne auch die oben gezeigten Tabellen zum Thema Fettanteil zu rate ziehen, um deine Werte in Relation zu setzen.

Wenn du dein persönliches Idealgewicht ermittelt hast, hast du ein Ziel vor Augen, auf das du hinarbeiten kannst. Lass dich durch die Angaben jedoch nicht verunsichern, abnehmen geht nicht von heute auf morgen und braucht seine Zeit.

Daher ist es vollkommen normal, wenn der Abnehmprozess eine Zeit lang stagniert und die Waage keine Veränderungen zeigt. Gerade wenn man sich kurz vor seinem Idealgewicht befindet und lediglich die letzten paar Pfunde loswerden möchte, dauert es meist am längsten.

Tipp 2: Viel Wasser trinken

Das Geheimrezept, viel Wasser zu trinken dürfte dir schon das ein oder andere Mal über den Weg gelaufen sein oder vielleicht waren es damals auch einfach nur deine Eltern, die dich dazu animieren wollten viel Wasser zu trinken. Obwohl es keine “hochwertige” Studie zum Thema abnehmen und Wasser trinken gibt, solltest du unbedingt darauf achten mind. 2 Liter Wasser am Tag zu trinken.

Unser Körper verliert tagtäglich eine große Menge an Wasser, weswegen wir dafür sorgen müssen, unserem Körper auch wieder genügend Wasser zuzuführen. Denn fast alle Lebens- und Stoffwechselfunktionen in unserem Körper sind auf eine regelmäßige Wasserzufuhr angewiesen (12). Wusstest du z.B. dass das Wasser in unserem Körper Zucker, Salz und einen Teil der Vitamine und Mineralstoffe in unserem Körper löst?

Aufgrund der guten Wasserqualität in Deutschland muss nicht immer zu abgefülltem Wasser aus Getränkemärkten zurückgegriffen werden. Stilles Wasser aus dem Wasserhahn ist nicht nur praktisch, sondern schmeckt meist noch frischer und besser, als das abgefüllte Wasser aus dem Supermarkt. (Bildquelle: Bluewater Globe / Unsplash)

Ein menschlicher Körper besteht zu ca. 65% aus Wasser (13). Wenn du also abnehmen und außerdem auf deine Gesundheit achten möchtest, solltest du definitiv regelmäßig zum Wasser greifen.

Auch wenn viele Studien bisher nicht mit 100 Prozentiger Sicherheit einen Zusammenhang zwischen viel Wasser trinken und abnehmen feststellen konnten, solltest du deinen Körper trotzdem mit ausreichend Flüssigkeit versorgen (12).

Und wenn dir das viele Wasser trinken einmal zu viel wird, kannst du auch gerne auf andere ungesüßte Getränke wie z.B. Tee zurückgreifen. Denn nur wenn dein Körper voll funktionsfähig ist, kann er Bestleistungen erbringen und dir beim Abnehmen helfen.

Tipp 3: Verzichte ab und an auf Kohlenhydrate

Kohlenhydrate sind wahre Energie Booster für unseren Körper, warum also auf sie verzichten? – Entgegen der weit verbreiteten Low Carb Diäten, welche heutzutage in fast jedem Frauenmagazin zu finden sind, empfehlen wir dir nicht komplett auf Kohlenhydrate zu verzichten. Kohlenhydrate wirken nämlich nicht nur als Energielieferant, sondern dienen z.B. auch als Bestandteil von gerinnungshemmenden Stoffen (14, 15).

Doch damit dein Körper auf die Kohlenhydrate zurückgreifen kann, muss er Insulin produzieren, wodurch die Fettverbrennung gebremst wird. Somit sind wir bei den Nachteilen von Kohlenhydraten angekommen, welche daher oft als “Feind” jedes Abnehmprozesses gelten (14, 15).

Eine Reduktion, bzw. ein gelegentlicher Verzicht auf Kohlenhydrate kann daher das Abnehmen zum Idealgewicht fördern. Vor allem Abends solltest du auf Kohlenhydrate verzichten, da der Energieverbrauch deines Körpers am Abend sinkt (16). Ein niedriger Energieverbrauch, in Verbindung mit der gehemmten Fettverbrennung kann dann dazu führen, dass es direkt zum Aufbau von Fettgewebe kommen und somit deinem Abnehmen zum Idealgewicht im Wege stehen kann (14, 15).

Tipp 4: Verzichte nicht auf alles

Wichtig ist, dass du nicht auf alles verzichtest. Ab und an etwas Schokolade oder Chips sollten definitiv erlaubt sein, aber die Menge ist entscheidend. Denn wer sich häufig einschränkt ohne zu genießen, sündigt eher und greift dann meist in doppelter Menge zu.

Der Spruch: “Man lebt nur einmal” ist auch beim Abnehmen wichtig. Genuss ist ein wichtiger Bestandteil für ein glückliches Leben. Denn niemand sollte sich ein Leben lang einschränken müssen, um sein Idealgewicht zu halten.

Neben der Menge spielt dabei aber auch das intuitive Essen eine Rolle. Versuche beim Essen immer auf deinen Körper zu hören und damit ist nicht deine Lust auf Chips am Abend vor dem Fernseher gemeint. Esse nur, wenn du echten Hunger hast und dann nur das, was dir gut schmeckt und du auch gut verträgst.

Was sich in der Theorie zwar sehr einfach anhört, ist es jedoch nicht. Intuitives Essen muss antrainiert werden, denn gerade hier kommt es darauf an, nicht nur auf deinen Kopf zu hören, welcher nach Chips oder Schokolade schreit, sondern die Signale deines Körpers richtig zu deuten (17).

Tipp 5: Baue ausreichend Bewegung in deinen Alltag ein

Selbst wenn du dich nicht täglich für Sport motivieren kannst, solltest du definitiv jeden Tag genügend Bewegung in deinen Alltag einbauen. Gehe bevorzugt Treppen, anstatt den Aufzug zu nehmen oder laufe den zehn minütigen Weg zum Bäcker, anstatt ihn mit dem Auto zu fahren.

Finde einen Sport der dir Spaß bringt! Die Vielfalt an verschiedenen Sportarten ist immens, weswegen bestimmt auch eine passende Sportart für dich dabei ist. (Bildquelle: Andrea Piacquadio / Pexels)

Jede Bewegung zählt und ist wichtig für deinen Körper. Vor allem für Menschen mit einem Beruf in sitzender Tätigkeit sollte Bewegung immer wieder in den Alltag eingebaut werden. Gerade hier solltest du versuchen nach jeder Stunde einmal aus deinem Stuhl aufzustehen und dich etwas zu bewegen.

Je mehr Bewegung sich in deinem alltäglichen Leben befindet, desto besser für die Fettverbrennung. Alleine im Stehen baut der Körper ca. 0,15 kcal/min mehr Kalorien ab als im Sitzen (18).

Tipp 6: Vermeide Fertigprodukte

Schnell nach der Arbeit eine Pizza in den Ofen oder ein Nudelgericht in der Mikrowelle erwärmen. Jeder kennt solche Fertigprodukte und hat sie auch bestimmt schon einmal benutzt, doch zur Gewohnheit des Verzehrs solcher Produkte sollte es nicht werden.

Doch neben Nudelgerichten oder einer fettigen Pizza täuschen Firmen häufig auch mit gesund scheinenden Fertiggerichten. Gerade chemische Haltbarmachungsverfahren wie zum Beispiel das zuführen von Zucker ist eine beliebte Methode, um Produkte haltbarer zu machen. Aber auch Fett findet sich meist in großen Mengen in Fertiggerichten wieder, da Fett ein guter Geschmacksträger ist und sehr gut konserviert (19, 20, 21).

So lassen sich eine Vielzahl an Geschmacksverstärkern, Aromastoffen oder Farbstoffen aufzählen, welche sich in Fertigprodukten finden lassen. Am besten solltest du also die Finger von Fertigprodukten lassen, da sie eine Menge an, für deinen Körper unnötigen und schädlichen Zusatzstoffen beinhalten.

Gerade für das Abnehmen zum Idealgewicht solltest du lediglich auf frische Produkte zurückgreifen, denn nur so weißt du auch zu 100% was du zu dir nimmst und wirst nicht von verstecktem Zucker oder Fetten überrascht (19, 20, 21).

Tipp 7: Setze dich nicht unter Druck

Beim Abnehmen ist der innere Schweinehund und Stress meist der größte Feind den wir haben. Vor allem der eigene Druck sollte dir nicht im Wege stehen. Stress hindert dich erwiesenermaßen am Abnehmen und schadet ebenso deiner Gesundheit.

Denke immer daran, dass du für dich und deine Gesundheit langfristig dein Idealgewicht erreichen möchtest. Jeglicher Druck von sozialen Medien, Freunden oder dir selbst ist hier fehl am Platz (22, 23).

Fazit

Abnehmen zum Idealgewicht ist ein langwieriger Prozess und geht meist Hand in Hand mit einer kompletten Umstellung des Lebensstils. Eine gesunde Ernährung ist dabei genauso wichtig, wie ausreichend Bewegung im Alltag. Gerade wer auf Dauer sein Idealgewicht halten möchte, sollte dabei definitiv nicht auf Diäten setzen. Diäten zeigen üblicherweise nur für kurze Zeit große Erfolge und werden danach meistens vom Jo-Jo-Effekt überschattet.

Höre vor allem darauf, was dein Körper dir mit den verschiedensten Signalen sagen möchte und achte auf die vermeidbaren Fehler beim Abnehmen. Dadurch wird dir der Weg zum erfolgreichen Abnehmen geebnet, doch ob du das Ziel am Ende erreichst, hängt immer von deinem persönlichen Willen und Durchhaltevermögen ab.

Literaturhinweise (25)

1. rki.de: Übergewicht und Adipositas
Source

2. barmer.de: BMI - Rechner: Das sollten Sie über den Body-Mass-Index und seine Berechnung wissen Barmer Internetredaktion 15.04.2020
Source

3. apotheken-umschau.de: Wie viel Körperfett ist normal? Dr. Ralph Müller-Gesser 18.04.2019
Source

4. worldoffood.de: Wie entsteht der Jojo-Effekt? Christian Riedel
Source

5. fr.de: Wieso Diäten langfristig sinnlos sind Rebecca Erken 06.05.2015
Source

6. heilpraxisnet.de: Studie: Populäre Diäten meist ohne Erfolg Redaktion Heilpraxis.de 14.11.2014
Source

7. myself.de: Abnehmen ohne Sport: Geht das wirklich? Lena Höhn 14.12.2020
Source

8. bkk.achenbach.de: Die zehn größten Fehler beim Abnehmen 05.2017
Source

9. ergometer-sport.de: Studie zeigt wie wichtig Schlaf beim Abnehmen ist Olaf 08.06.2020
Source

10. businessinsider.de: Neue Studie: Light-Getränke sind für euer Herz genauso schlecht wie die Alternativen mit Zucker Gabby Landsverk 01.11.2020
Source

11. fitforfun.de: Experte erklärt: Darum solltest du nicht hungern, wenn du abnehmen willst Julia Poggensee 07.01.2019
Source

12. Spiegel.de: Kann Wassertrinken beim Abnehmen helfen? Irene Berres,12.08.2013
Source

13. wasser-macht-gesund.de: Der Mensch besteht aus Wasser-Körperwasser Peter Sawatzky
Source

14. Robert Oh, Brian Gilani, Kalyan R. Uppaluri, Low Carbohydrate Diet,2020,StatPearls Publishing
Source

15. netdoktor.de: Kohlenhydrate, Carola Felchner, 22.09.2016
Source

16. T-Online.de: Abends auf Kohlenhydrate verzichten: Guter Diättip? aw(CF), 30.03.2016
Source

17. focus.de: Vergessen Sie Diäten! Beim Abnehmen hilft Ihnen Ihr Instinkt am besten Uwe Knop 06.08.2019
Source

18. Farzane Saeidifard, Jose R Medina-Inojosa, Marta Supervia, Thomas P Olson, Virend K Somers, Patricia J Erwin, Francisco Lopez-Jimenez Differences of energy expenditure while sitting versus standing: A systematic review and meta-analysis 2020 European Journal of Preventive Cardiology doi: 10.1177/2047487317752186
Source

19. Zentrum-der-gesundheit.de: Die gesundheitlichen Nachteile durch Fertigprodukte Carina Rehberg 28.12.2020
Source

20. Stern.de: Fertigprodukte - die Wahrheit über Industrie-Essen Ruth Hoffmann 31.01.2019
Source

21. bzfe.de: Haltbarmachen von Lebensmitteln Hannah Schon 24.06.2020
Source

22. Stefanie Lynn Painter, Rezwan Ahmed, James O Hill, Robert F Kushner, Richard Lindquist, Scott Brunning, Amy Margulies What Matters in Weight Loss? An In-Depth Analysis of Self-Monitoring,2017,J Med Internet Res. doi: 10.2196/jmir.7457
Source

23. Jason P. Block, Yulei He, Alan M. Zaslavsky, Lin Ding, and John Z. Psychosocial Stress and Change in Weight Among US Adults 2009 Am J Edipemiol doi: 10.1093/aje/kwp104
Source

24. Upfit.de: Idealgewicht - Festes Ziel oder doch nur eine Richtlinie? Janina Dapprich 06.10.2020
Source

25. vital.de: 7 typische Fehler, die wir beim Abnehmen vermeiden sollten Silvia Oldenburg 27.07.2020
Source

Übergewicht und Adipositas
rki.de: Übergewicht und Adipositas
Go to source
BMI - Rechner: Das sollten Sie über den Body-Mass-Index und seine Berechnung wissen
barmer.de: BMI - Rechner: Das sollten Sie über den Body-Mass-Index und seine Berechnung wissen Barmer Internetredaktion 15.04.2020
Go to source
Wie viel Körperfett ist normal?
apotheken-umschau.de: Wie viel Körperfett ist normal? Dr. Ralph Müller-Gesser 18.04.2019
Go to source
Wie entsteht der Jojo-Effekt?
worldoffood.de: Wie entsteht der Jojo-Effekt? Christian Riedel
Go to source
Wieso Diäten langfristig sinnlos sind
fr.de: Wieso Diäten langfristig sinnlos sind Rebecca Erken 06.05.2015
Go to source
Studie: Populäre Diäten meist ohne Erfolg
heilpraxisnet.de: Studie: Populäre Diäten meist ohne Erfolg Redaktion Heilpraxis.de 14.11.2014
Go to source
Abnehmen ohne Sport: Geht das wirklich?
myself.de: Abnehmen ohne Sport: Geht das wirklich? Lena Höhn 14.12.2020
Go to source
Die zehn größten Fehler beim Abnehmen
bkk.achenbach.de: Die zehn größten Fehler beim Abnehmen 05.2017
Go to source
Studie zeigt wie wichtig Schlaf beim Abnehmen ist
ergometer-sport.de: Studie zeigt wie wichtig Schlaf beim Abnehmen ist Olaf 08.06.2020
Go to source
Neue Studie: Light-Getränke sind für euer Herz genauso schlecht wie die Alternativen mit Zucker
businessinsider.de: Neue Studie: Light-Getränke sind für euer Herz genauso schlecht wie die Alternativen mit Zucker Gabby Landsverk 01.11.2020
Go to source
Experte erklärt: Darum solltest du nicht hungern, wenn du abnehmen willst
fitforfun.de: Experte erklärt: Darum solltest du nicht hungern, wenn du abnehmen willst Julia Poggensee 07.01.2019
Go to source
Kann Wassertrinken beim Abnehmen helfen?
Spiegel.de: Kann Wassertrinken beim Abnehmen helfen? Irene Berres,12.08.2013
Go to source
Der Mensch besteht aus Wasser - Körperwasser
wasser-macht-gesund.de: Der Mensch besteht aus Wasser-Körperwasser Peter Sawatzky
Go to source
Wissenschaftlicher Review
Robert Oh, Brian Gilani, Kalyan R. Uppaluri, Low Carbohydrate Diet,2020,StatPearls Publishing
Go to source
Kohlenhydrate
netdoktor.de: Kohlenhydrate, Carola Felchner, 22.09.2016
Go to source
Abends auf Kohlenhydrate verzichten: Guter Diättip?
T-Online.de: Abends auf Kohlenhydrate verzichten: Guter Diättip? aw(CF), 30.03.2016
Go to source
Vergessen Sie Diäten! Beim Abnehmen hilft Ihnen Ihr Instinkt am besten
focus.de: Vergessen Sie Diäten! Beim Abnehmen hilft Ihnen Ihr Instinkt am besten Uwe Knop 06.08.2019
Go to source
Wissenschaftlicher Review
Farzane Saeidifard, Jose R Medina-Inojosa, Marta Supervia, Thomas P Olson, Virend K Somers, Patricia J Erwin, Francisco Lopez-Jimenez Differences of energy expenditure while sitting versus standing: A systematic review and meta-analysis 2020 European Journal of Preventive Cardiology doi: 10.1177/2047487317752186
Go to source
Die gesundheitlichen Nachteile durch Fertigprodukte
Zentrum-der-gesundheit.de: Die gesundheitlichen Nachteile durch Fertigprodukte Carina Rehberg 28.12.2020
Go to source
Fertigprodukte - die Wahrheit über Industrie-Essen
Stern.de: Fertigprodukte - die Wahrheit über Industrie-Essen Ruth Hoffmann 31.01.2019
Go to source
Haltbarmachen von Lebensmitteln
bzfe.de: Haltbarmachen von Lebensmitteln Hannah Schon 24.06.2020
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Stefanie Lynn Painter, Rezwan Ahmed, James O Hill, Robert F Kushner, Richard Lindquist, Scott Brunning, Amy Margulies What Matters in Weight Loss? An In-Depth Analysis of Self-Monitoring,2017,J Med Internet Res. doi: 10.2196/jmir.7457
Go to source
Wissenschaftliche Studie
Jason P. Block, Yulei He, Alan M. Zaslavsky, Lin Ding, and John Z. Psychosocial Stress and Change in Weight Among US Adults 2009 Am J Edipemiol doi: 10.1093/aje/kwp104
Go to source
Idealgewicht - Festes Ziel oder doch nur eine Richtlinie?
Upfit.de: Idealgewicht - Festes Ziel oder doch nur eine Richtlinie? Janina Dapprich 06.10.2020
Go to source
7 typische Fehler, die wir beim Abnehmen vermeiden sollten
vital.de: 7 typische Fehler, die wir beim Abnehmen vermeiden sollten Silvia Oldenburg 27.07.2020
Go to source