Kohlenhydrate von Tomaten: Die wichtigsten Fragen und Antworten

Das sehr beliebte Fruchtgemüse Tomate ist aus nahezu keinem Haushalt wegzudenken. Ob als Grund- oder Beilage sämtlicher Lieblingsgerichte oder als gesunder Snack zwischendurch ist die Tomate mit ihrem leckeren Geschmack ein wichtiger Bestandteil der Küche. So verzehrt im Durchschnitt jeder Deutsche um die 25 Kilogramm Tomaten.

In Zeiten von einem stetig wachsenden Ernährungsbewusstsein und einer Vielzahl von Diäten wird es immer wichtiger, über Nährwerte und Co Bescheid zu wissen. Da hierbei besonders häufig Kohlenhydrate von Interesse sind, stellen wir dir hier alles zum Thema Kohlenhydrate von Tomaten genauer vor. So weißt du ganz sicher, was darin steckt und wie du sie perfekt in deine Ernährung integrieren kannst.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Menge an Kohlenhydraten in Tomaten ist von vielen Faktoren abhängig und nicht überall gleich.
  • Verarbeitete Tomatenprodukte enthalten deutlich mehr Kohlenhydrate als natürliche Tomaten.
  • Tomaten sind bei Diäten gerne gesehen, da sie sowohl kalorien- als auch kohlenhydratarm sind.

Tomaten Kohlenhydrate: Was du wissen solltest

Die früher nur als Zierpflanze angebaute Tomate ist ein echter Alleskönner. Sie enthält viele gesunde Inhaltsstoffe, ist super vitaminreich und sehr kalorienarm und das obwohl sie quasi nur aus Wasser und Kohlenhydraten besteht.

Kohlenhydrate sind jedoch vielen Menschen in einer Zeit, in der diverse Diätformen Kohlenhydrate ausschließen, ein Dorn im Auge. Kohlenhydrate sind aber nicht gleich Kohlenhydrate und Tomate ist nicht gleich Tomate. Um Licht ins Dunkel zu bringen, erklären wir dir im Folgenden alles rund um die Tomaten und deren Kohlenhydrate.

Wie viel Gramm Kohlenhydrate haben Tomaten?

Die bedeutendsten Nährwerte von Nahrungsmitteln sind Proteine, Fette und eben Kohlenhydrate. Kohlenhydrate sind essentiell für die Energieversorgung, weshalb du dir über dessen Gehalt bei der Wahl deiner Nahrungsmittel bewusst sein solltest. Damit du genau den Überblick behältst, kann dir eine Kohlenhydrate Tabelle weiterhelfen.

Durchschnittlich enthalten 100g Tomaten 3,9g Kohlenhydrate. Davon sind 2,6g Zucker. Das ist nicht wirklich viel, was daran liegt, dass Tomaten zu 95% aus Wasser bestehen. Die restlichen 5% sind zum Großteil die besagten Kohlenhydrate.

Welche Kohlenhydrate sind in Tomaten?

Das süße Aroma und die Kohlenhydrate bei Tomaten sind überwiegend auf Glucose und Fructose in Kombination zurückzuführen. Durchschnittlich enthält eine Tomate 1,1g Glucose bzw. Traubenzucker, 1,3g Fructose bzw. Fruchtzucker und 0,08g Saccharose bzw. Kristallzucker. Das ist zwar alles Zucker, jedoch gibt es innerhalb dieser Arten noch einige Abgrenzungen und Unterschiede.

Die Kohlenhydrate in Tomaten sind größtenteils Einfachzucker, die dir schnell Energie liefern.

Den erheblichen Großteil bei Tomaten machen die Monosaccharide aus. Sie werden auch Einfachzucker genannt. Dieser gelangt auf direktem Weg in die Blutbahn und wirkt sofort als Energielieferant. Die Dissaccharide bzw. Zweifachzucker und die Polysaccharide bzw. Mehrfachzucker dagegen werden vom Körper langsamer aufgespalten und schrittweise verarbeitet.

Wie viele Kohlenhydrate haben verarbeitete Tomatenprodukte?

Wie du siehst, stecken in rohen Tomaten nur sehr wenige Kohlenhydrate. Für eine gesunde Ernährung, eine effektive Diät oder einen gesunden Snack zwischendurch sind sie demnach ein perfektes, vitaminreiches Mittel zum Ziel. Aufpassen solltest du allerdings bei verarbeiteten Tomatenprodukten. Der Zuckergehalt und damit die Menge an Kohlenhydraten ist um einiges höher.

Vorsicht bei Tomatenketchup! In ihm stecken deutlich mehr Kohlenhydrate als in natürlichen Tomaten. (Bildquelle: Giorgi Iremadze / Unsplash)

Der erhöhte Zuckergehalt ist darauf zurückzuführen, dass Kristallzucker künstlich hinzugefügt wird. So verschwindet der für Tomaten übliche, leicht säuerliche Geschmack.(3) Passierte Tomaten kommen somit auf einen Zuckergehalt von 4,8 Gramm auf 100g und Tomatenmark auf 12 Gramm pro 100g.

Besonders problematisch ist der Zuckergehalt bei Ketchup. Dieser ist massiv höher als der der anderen Fertigprodukte, geschweige denn der rohen Tomaten. Er beträgt gut und gerne mal über 20 Gramm Zucker auf 100g.

Wie variieren die Kohlenhydrate bei unterschiedlichen Tomatensorten?

Entscheidend bei der Wahl und dem Kohlenhydratgehalt sind unter Anderem die Tomatensorte und der damit enthaltene Zuckergehalt sowie der Reifegrad (1) der jeweiligen Tomaten. Weitere Aspekte, die auf den Kohlenhydratgehalt wirken, sind:

EigenschaftWirkung auf den Kohlenhydrat-/Zuckergehalt
FruchtgrößeJe kleiner die Tomate, desto süßer. Deshalb sind z.B. Kirschtomaten besonders süß.
SonneJe mehr Sonne die Früchte abbekommen, desto süßer die Frucht. Folglich sind Freilandtomaten die süßeren Tomaten.
FruchtfarbeOrangene und gelbe Tomaten sind milder, da sie einen höheren Zuckergehalt aufweisen.
(2)

Zu den Tomaten mit besonders vielen Kohlenhydraten gehören folglich z.B. Kirschtomaten oder Cocktailtomaten.

Wie gut eignen sich Tomaten für eine Low Carb Diät?

Die Low Carb Diät verfolgt, wie der Name schon sagt, den Ansatz vom Abnehmen ohne Kohlenhydrate.(4) Die tägliche Aufnahme von Kohlenhydraten wird limitiert. Dabei variiert je nach Art der Low Carb Diät die erlaubte Menge an Kohlenhydraten am Tag.(5)

Unabhängig von der Low Carb Diät Form eignen sich Tomaten perfekt für eine solche Diät. Mit ihren 3,9g Kohlenhydraten auf 100g kannst du sie sorglos zum Zaubern leckerer, gesunder Gerichte verwenden.

Kirschtomaten gelten als sehr beliebter, kohlenhydratarmer Snack für zwischendurch. (Bildquelle: Earl Wilcox / Unsplash)

Viele denken, dass ihnen während einer Low Carb Diät der Genuss eines süßen Aromas verwehrt bleibt, da jegliche Art von Zucker streng unterbunden wird. Mithilfe von Tomaten schaffst du eine süßliche Note in dein Essen ohne dich dabei schlecht fühlen zu müssen. So hältst du eine strikte Diät viel leichter durch.

Wie helfen Tomaten beim Abnehmen?

Die goldene Regel zum Abnehmen lautet: Iss weniger Kalorien, als du verbrennst. Neben ausreichend Sport und einer gesunden Ernährung spielen folglich die Kalorien eine bedeutende Rolle. Um das sogenannte Kaloriendefizit (6, 7) zu ermöglichen, eignen sich Tomaten sehr gut, da sie mit rund 18kcal auf 100g Tomaten wirklich sehr kalorienarm sind.

Mit Tomaten kannst du schier unendlich viele Gerichte kochen, sodass du genug Abwechslung hast und dir das Abnehmen auch Spaß macht. Außerdem kannst du Tomaten unbesorgt als süßen Snack zwischendurch verwenden, ohne dabei zu sündigen.

Fazit

Bei der Wahl der Tomaten hinsichtlich der Kohlenhydrate solltest du berücksichtigen, dass jede Tomate in Abhängigkeit von Reife, Größe, Farbe und Co unterschiedlich viele Kohlenhydrate besitzt. Bei diesen Kohlenhydraten handelt es sich immer um jeweils unterschiedliche Zuckermengen.

Dazu lässt sich sagen, dass die Menge der Kohlenhydrate von Tomaten sehr gering ist und sie deshalb sowohl als kalorienarmes als auch als kohlenhydratarmes Nahrungsmittel im Rahmen einer Diät sehr sinnvoll sind. Dies betrifft jedoch nur die Tomaten in ihrer natürlichen Form. Verarbeitete Tomatenprodukte solltest du in Maßen genießen, um die Zuckeraufnahme nicht unnötig in die Höhe zu treiben und deine Diäterfolge zu gefährden.

Literaturhinweise (7)

1. Tarrach, F., Herrmann, K. Organische Säuren der Gemüsearten IV. Die Veränderungen der Säuren Bowie der Zucker in Tomaten, Gemüsepaprika und Gurken wahrend Entwicklung und Reife. Z Lebensm Unters Forch 183, 410–415 (1986). https://doi.org/10.1007/BF01140550
Source

2. Hélène Gautier, Vicky Diakou-Verdin, Camille Bénard, Maryse Reich, Michel Buret, Frédéric Bourgaud, Jean Luc Poëssel, Catherine Caris-Veyrat, and Michel Génard. How Does Tomato Quality (Sugar, Acid, and Nutritional Quality) Vary with Ripening Stage, Temperature, and Irradiance?Journal of Agricultural and Food Chemistry 2008 56 (4), 1241-1250 DOI: 10.1021/jf072196t
Source

3. T.M.M. Malundo, R.L. Shewfelt, J.W. Scott, Flavor quality of fresh tomato (Lycopersicon esculentum Mill.) as affected by sugar and acid levels, Postharvest Biology and Technology, Volume 6, Issues 1–2, 1995, Pages 103-110, ISSN 0925-5214, https://doi.org/10.1016/0925-5214(94)00052-T.
Source

4. Stijn Soenen, Alberto G. Bonomi, Sofie G.T. Lemmens, Jolande Scholte, Myriam A.M.A. Thijssen, Frank van Berkum, Margriet S. Westerterp-Plantenga, Relatively high-protein or ‘low-carb’ energy-restricted diets for body weight loss and body weight maintenance?, Physiology & Behavior, Volume 107, Issue 3, 2012, Pages 374-380, ISSN 0031-9384, https://doi.org/10.1016/j.physbeh.2012.08.004.
Source

5. Oh R, Gilani B, Uppaluri KR. Low Carbohydrate Diet. [Updated 2020 Jul 9]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2021 Jan-. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK537084/
Source

6. Howell S, Kones R. "Calories in, calories out" and macronutrient intake: the hope, hype, and science of calories. Am J Physiol Endocrinol Metab. 2017 Nov 1;313(5):E608-E612. doi: 10.1152/ajpendo.00156.2017. Epub 2017 Aug 1. PMID: 28765272.
Source

7. Saris, W.H. (2001), Very‐Low‐Calorie Diets and Sustained Weight Loss. Obesity Research, 9: 295S-301S. https://doi.org/10.1038/oby.2001.134
Source

Die Veränderungen der Säuren Bowie der Zucker in Tomaten, Gemüsepaprika und Gurken wahrend Entwicklung und Reife
Tarrach, F., Herrmann, K. Organische Säuren der Gemüsearten IV. Die Veränderungen der Säuren Bowie der Zucker in Tomaten, Gemüsepaprika und Gurken wahrend Entwicklung und Reife. Z Lebensm Unters Forch 183, 410–415 (1986). https://doi.org/10.1007/BF01140550
Go to source
How Does Tomato Quality (Sugar, Acid, and Nutritional Quality) Vary with Ripening Stage, Temperature, and Irradiance?
Hélène Gautier, Vicky Diakou-Verdin, Camille Bénard, Maryse Reich, Michel Buret, Frédéric Bourgaud, Jean Luc Poëssel, Catherine Caris-Veyrat, and Michel Génard. How Does Tomato Quality (Sugar, Acid, and Nutritional Quality) Vary with Ripening Stage, Temperature, and Irradiance?Journal of Agricultural and Food Chemistry 2008 56 (4), 1241-1250 DOI: 10.1021/jf072196t
Go to source
Flavor quality of fresh tomato (Lycopersicon esculentum Mill.) as affected by sugar and acid levels
T.M.M. Malundo, R.L. Shewfelt, J.W. Scott, Flavor quality of fresh tomato (Lycopersicon esculentum Mill.) as affected by sugar and acid levels, Postharvest Biology and Technology, Volume 6, Issues 1–2, 1995, Pages 103-110, ISSN 0925-5214, https://doi.org/10.1016/0925-5214(94)00052-T.
Go to source
Relatively high-protein or ‘low-carb’ energy-restricted diets for body weight loss and body weight maintenance?
Stijn Soenen, Alberto G. Bonomi, Sofie G.T. Lemmens, Jolande Scholte, Myriam A.M.A. Thijssen, Frank van Berkum, Margriet S. Westerterp-Plantenga, Relatively high-protein or ‘low-carb’ energy-restricted diets for body weight loss and body weight maintenance?, Physiology & Behavior, Volume 107, Issue 3, 2012, Pages 374-380, ISSN 0031-9384, https://doi.org/10.1016/j.physbeh.2012.08.004.
Go to source
Low Carbohydrate Diet.
Oh R, Gilani B, Uppaluri KR. Low Carbohydrate Diet. [Updated 2020 Jul 9]. In: StatPearls [Internet]. Treasure Island (FL): StatPearls Publishing; 2021 Jan-. Available from: https://www.ncbi.nlm.nih.gov/books/NBK537084/
Go to source
"Calories in, calories out" and macronutrient intake: the hope, hype, and science of calories.
Howell S, Kones R. "Calories in, calories out" and macronutrient intake: the hope, hype, and science of calories. Am J Physiol Endocrinol Metab. 2017 Nov 1;313(5):E608-E612. doi: 10.1152/ajpendo.00156.2017. Epub 2017 Aug 1. PMID: 28765272.
Go to source
, Very‐Low‐Calorie Diets and Sustained Weight Loss. Obesity Research
Saris, W.H. (2001), Very‐Low‐Calorie Diets and Sustained Weight Loss. Obesity Research, 9: 295S-301S. https://doi.org/10.1038/oby.2001.134
Go to source