Fliegen in der Schwangerschaft: Die besten Tipps & Tricks

Fliegen in der Schwangerschaft: Die besten Tipps & Tricks

Besonders in der Schwangerschaft sollten Frauen auf Risiken achten und diese vermeiden. Oft wird oder wurde gesagt, dass Flugreisen in der Schwangerschaft gefĂ€hrlich sind. Doch stimmt dies wirklich? Dies wird in diesem Artikel analysiert und dir fĂŒr deine nĂ€chste Flugreise einige Tipps gegeben.

Dieser Beitrag soll dir ein grundlegendes VerstĂ€ndnis ĂŒber die vermeintlichen Risiken von Flugreisen wĂ€hrend der Schwangerschaft geben. Du wirst erfahren, wann die beste Zeit der Schwangerschaft zum Fliegen ist und wie lange die Flugreise am besten dauern sollte. Außerdem werden dir einige wichtige Tipps fĂŒr deine Gesundheit und die Nebenwirkungen gegeben.

Das Wichtigste in KĂŒrze

  • Das zweite Trimester eignet sich am besten fĂŒr eine Flugreise in der Schwangerschaft. In dem ersten Trimester besteht noch die Gefahr von verschiedenen Risiken und im dritten Trimester könnte die Gefahr einer frĂŒhzeitigen Geburt bestehen.
  • Besonders gefĂ€hrlich ist das Fliegen in der Schwangerschaft nicht. Die Strahlen wirken sich nicht negativ auf die Schwangerschaft aus, außer man wĂŒrde sehr viele LangstreckenflĂŒge machen.
  • Bei Flugangst ist es nicht sinnvoll in der Schwangerschaft zu fliegen. Um Thrombose vorzubeugen, kannst du ThrombosestrĂŒmpfe tragen und du solltest genĂŒgend Beinfreiheit haben.

HintergrĂŒnde: Was du ĂŒber Fliegen in der Schwangerschaft wissen solltest

Im Folgenden werden dir die wichtigsten Fragen zum Thema Schwangerschaft und Flugreisen beantwortet. Dies soll dir helfen deine Sorgen wĂ€hrend der Schwangerschaft bezĂŒglich einer Flugreise zu nehmen.

Darf man Fliegen in der Schwangerschaft?

Generell ist es nicht verboten in der Schwangerschaft zu fliegen und besonders kurze FlĂŒge stellen keine Komplikation dar. (1) Fliegen sollte bei kurzen Flugreisen kein Problem fĂŒr schwangere Frauen darstellen.

Es wird eine schnelle Art der Beförderung fĂŒr Schwangere ermöglicht und auch schwangere Frauen, die im Flugzeug arbeiten, dĂŒrfen weiterhin fliegen. (2) In den meisten FĂ€llen findet wĂ€hrend eines Fluges keine VerĂ€nderung des Fötus im Bauch statt und eine Flugreise ist ungefĂ€hrlich. (3)

Falls du Probleme in der Schwangerschaft hast und sehr anfĂ€llig fĂŒr Fehlgeburten bist, solltest du mit deinem Arzt absprechen, ob du Fliegen kannst. Auch bei Herz-Kreislauf-Erkrankungen oder Diabetes sollte vorher mit einem Arzt gesprochen werden. Wenn du mit Mehrlingen schwanger sein solltest, solltest du auch vorsichtiger sein und deinen Arzt um Rat fragen. Bei unproblematischen Schwangerschaften stellt ein Flug jedoch keine Bedrohung dar.

Bis wann ist Fliegen in der Schwangerschaft erlaubt?

Zum Ende der Schwangerschaft sollte man nicht mehr fliegen, da Komplikationen entstehen könnten oder auch eine ungeplante Geburt. Empfohlen ist, dass man bis zur 28. Woche fliegen kann. Danach sollte dies mit dem Arzt abgeklÀrt werden und ein Attest wird benötigt. (4)

Bei einer unkomplizierten Schwangerschaft sollte es auch bis zur 36. Woche möglich sein eine Flugreise zu unternehmen. (5) Bei einer Mehrlingsschwangerschaft haben Fluggesellschaften jedoch andere Grenzen. Dann wird meistens ein Flug nur noch bis zur 32. Woche erlaubt.

Viele Airlines haben Bestimmungen fĂŒr schwangere Frauen.

Da die verschiedenen Airlines andere Bestimmungen haben, solltest du dich vorher erkundigen, bis wann eine Flugreise erlaubt ist. Auf den Webseiten der Airlines kannst du dir die jeweiligen Bestimmungen durchlesen. Außerdem solltest du darauf achten, ob die Airlines ein Attest verlangen. (6)

Wann sollte man am besten in der Schwangerschaft fliegen?

Am besten ist es, wenn man im zweiten Trimester eine Flugreise antritt. Zu dieser Zeit sind die ersten Beschwerden wieder verschwunden und die Gefahr eine Fehlgeburt zu erleiden sinkt. Außerdem kannst du dich im zweiten Semester immer noch ausreichend bewegen. (5) Das erste Trimester eignet sich eher weniger, da Schwangere zu dieser Zeit Beschwerden haben und ein Flug diese nicht begĂŒnstigen wĂŒrden. Außerdem befindet sich der Embryo noch in der Entwicklung und ist sehr empfindlich.

Zum Ende hin sollte darauf geachtet werden, dass der Geburtstermin nicht zu nahe liegt, um eine ungeplante Geburt zu vermeiden. Im dritten Trimester kommt es jedoch auf den allgemeinen gesundheitlichen Zustand der Schwangeren an. Wenn du dich also dafĂŒr bereit fĂŒhlst und keine Beschwerden hast, kannst du auch noch im dritten Trimester mit dem Flugzeug fliegen.

Schwangerschaftstrimester Fliegen in der Schwangerschaft
1. Trimester Beschwerden der Schwangerschaft könnten sich verschlimmern, Fehlgeburtsrisiko
2. Trimester optimaler Zeitpunkt, genĂŒgend Bewegungsfreiheit
3. Trimester Gefahr einer ungeplanten Geburt

Die Tabelle verdeutlicht noch einmal, in welchem Trimester man am besten fliegen sollte und welche Risiken in den verschiedenen Trimestern bestehen könnten.

Wie lange darf man in der Schwangerschaft fliegen?

Eine Flugreise von mehr 3 Stunden stellt keine schwerwiegenden Probleme fĂŒr eine Schwangerschaft dar. Wenn eine Flugreise jedoch 8 Stunden oder lĂ€nger dauert, könnte es das Risiko von Thrombose erhöhen. Dies muss aber nicht unbedingt vorkommen und ist abhĂ€ngig von anderen Faktoren.

Wenn du also andere Probleme in der Schwangerschaft hast, kann bei einem Flug von 8 Stunden oder lÀnger die Thrombosegefahr erhöht werden. (7) Bei einem Langstreckenflug solltest du eher darauf achten, keine Billigflugairline zu buchen, da diese wenig Beinfreiheit bieten.

Flugzeug von innen

WĂ€hrend der Schwangerschaft kannst du auch LangstreckenflĂŒge machen, jedoch steigt dabei die Gefahr von Thrombose. (Bildquelle: unsplash/ Alevision.co)

Falls dir die normale Beinfreiheit nicht ausreicht, solltest du dir einen Platz mit mehr Beinfreiheit buchen. Dies ist sehr wichtig, damit du dich bei einem langen Flug genĂŒgend bewegen kannst und Thrombose entgegenwirken kannst.

Wie gefÀhrlich ist Fliegen in der Schwangerschaft?

Fliegen wĂ€hrend der Schwangerschaft birgt einige Gefahren. Die Höhenstrahlung und auch Thrombose können beim Fliegen gefĂ€hrlich werden. Bei einem langen Flug ist die Strahlung besonders ausgeprĂ€gt und das kann sich in der frĂŒhen Schwangerschaft auf die Entwicklung der Organe des Kindes auswirken.

Die Thrombosegefahr steigt beim Fliegen aufgrund des langen Sitzens. Deswegen solltest du bei einem langen Flug genĂŒgend Wasser zu dir nehmen und ab und zu aufstehen beziehungsweise kleine Übungen ausfĂŒhren. (4)

Langes Sitzen im Flugzeug kann zu Thrombose fĂŒhren.

Die Strahlung bei einem Flug ist zwar höher, jedoch wirkt sich diese bei gelegentlichem Fliegen nicht negativ aus. Falls du also in deiner Schwangerschaft sehr selten fliegen solltest, stellt eine Flugreise keine große Gefahr fĂŒr das Kind dar. Bei öfteren Flugreisen könnten die Strahlen sich auf die Schwangerschaft auswirken und auch eine Störung der Sonne kann diese Strahlung erhöhen. Vielflieger sollten also eher vorsichtig sein. (8)

Bei einer unkomplizierten Schwangerschaft stellt eine Flugreise keine Gefahren dar. Die Atemfrequenz ist bei schwangeren Frauen lediglich bei Start und Landung eines Flugs erhöht. Dies kann aber auch an der Anspannung liegen. Auch bei der Herzfrequenz der Schwangeren oder des Babys ist kein signifikanter Unterschied zu erkennen. (3)

Wie oft darf man in der Schwangerschaft fliegen?

Es gibt keine generelle Angabe, wie oft man in der Schwangerschaft fliegen sollte. Wenn du einen Langstreckenflug antreten solltest, ist die Strahlung sehr gering. (9) Du solltest es vermeiden zu oft in der Schwangerschaft zu fliegen. Besonders, weil sich das zweite Trimester am besten fĂŒr eine Flugreise anbietet, solltest du es in den anderen zwei Trimestern vermeiden.

Wenn du mehrere LangstreckenflĂŒge im Jahr machst, könnte der Jahresgrenzwert der kosmischen Strahlung ĂŒberschritten werden. Dies ist aber nicht unbedingt so und die Gefahr ist sehr gering. Sehr hĂ€ufige LangstreckenflĂŒge sollten daher eher vermieden werden, um auch den Stress in der Schwangerschaft zu reduzieren.

Was sollte man beim Fliegen in der Schwangerschaft beachten?

Wenn du eine komplizierte Schwangerschaft hast und bereits einige Risiken bestehen, solltest du nicht ein zusÀtzliches Risiko eingehen und fliegen. Damit die Thrombosegefahr nicht besteht, ist es wichtig sich richtig zu kleiden.

Bei langen Flugreisen in der Schwangerschaft besteht die Gefahr von Thrombose.

Lockere Kleidung ist daher sehr angemessen. Um fĂŒr mehr Beinfreiheit zu sorgen, ist es auch hilfreich einen Sitzplatz am Gang zu haben. So kannst du auch je nach Belieben aufstehen und deine Beine auflockern. (10)

Flugzeug SitzplÀtze am Gang

Ein Sitzplatz am Gang ist sehr hilfreich, um fĂŒr genĂŒgend Beinfreiheit zu sorgen. (Bildquelle: unsplash/ Suhyeon Choi)

Auch ist es wichtig viel Wasser zu trinken, um in der Höhe nicht zu dehydrieren. Es bietet sich an alle 60 Minuten einen halben Liter Wasser getrunken zu haben. Auch solltest du gelegentlich Snacks zu dir nehmen und keine Nahrung zu dir nehmen, die blĂ€hend wirkt. (10) Als Snack eignen sich NĂŒsse sehr gut. Du kannst wĂ€hrend des Fluges auch ein Elektrolyte Pulver zu dir nehmen, um keinen FlĂŒssigkeits- oder Salzverlust zu bekommen. Bei Elektrolyte Pulver kannst du zum Beispiel zu Magnesium greifen.

Damit du bei deiner Flugreise deine Schwangerschaftswoche vorweisen kannst, solltest du immer deinen Mutterpass bei dir haben. Mit diesem kannst du vorweisen, in welcher Schwangerschaftswoche du bist. Wie oben beschrieben ist dies notwendig, da man ab einer bestimmten Woche nicht mehr in verschiedenen Airlines mitfliegen darf. (10)

Gefahren Lösungen
Thrombose Lockere Kleidung, Beinfreiheit, Bewegung
Nahrung Snacks, keine blÀhende Nahrung
Dehydration Einen halben Liter Wasser pro 60 Minuten Flug

Wenn du auf die verschiedenen Punkte in der Tabelle achtest, solltest du einen angenehmen Flug haben und das trotz deiner Schwangerschaft. Diese Dinge sollten beachtet werden, damit du keine Thrombose bekommst und auch nicht dehydrierst.

Fliegen in der Schwangerschaft: Die besten Tipps & Tricks

Damit dir deine Flugreise erleichtert wird und keine Komplikationen entstehen, werden dir im Folgenden einige Tipps und Tricks gezeigt. Diese helfen dir deine Angst zu nehmen und dich auf deine nÀchste Reise optimal vorzubereiten. Besonders bei Thrombosegefahr können dir die folgenden Tipps helfen und deine Flugreise deutlich verbessern.

Übelkeit beim Fliegen in der Schwangerschaft

Wenn du in einem frĂŒhen Stadium der Schwangerschaft fliegen solltest, kann es zur Übelkeit kommen. Diese kann bei einem Flug verstĂ€rkt werden. Es ist daher sehr wichtig, dass du genĂŒgend FlĂŒssigkeit zu dir nimmst, in dem Fall, dass du dich ĂŒbergeben solltest.

schwangere Frau

Besonders im frĂŒhen Stadium der Schwangerschaft besteht die Gefahr der Übelkeit. Dann sollte eine Flugreise eher vermieden werden. (Bildquelle: unsplash/ John Looy)

Du kannst auch Medikamente gegen diese Übelkeit einnehmen. Dies solltest du jedoch vorher mit dem Arzt absprechen, damit es nicht zu Komplikationen kommen kann. (11)

Angst vor dem Fliegen in der Schwangerschaft

Wenn du bereits unter Flugangst leidest, ist es nicht sinnvoll wĂ€hrend der Schwangerschaft zu fliegen. Dies wĂŒrde die Situation nur verschlimmern. Daher solltest du in der Schwangerschaft eher auf eine Flugreise verzichten. (12)

Ansonsten brauchst du keine Angst davor zu haben wÀhrend deiner Schwangerschaft zu fliegen. Wie bereits oben beschrieben sind die Risiken bei einer Flugreise in der Schwangerschaft gering. Solltest du also eine unkomplizierte Schwangerschaft haben, brauchst du dir keine Sorgen um die Flugreise machen zu machen.

StrĂŒmpfe fĂŒr Fliegen in der Schwangerschaft

Um Thrombose wĂ€hrend des Fliegens vorzubeugen, können Schwangere ThrombosestrĂŒmpfe tragen. Diese stĂŒtzen die Beine und vermindern Thrombose. (1) Besonders bei einem Langstreckenflug sind ThrombosestrĂŒmpfe von Vorteilen.

Neben den StrĂŒmpfen ist es aber auch notwendig sich ausreichend zu bewegen und gelegentlich vom Platz aufzustehen. (11) Bei den StrĂŒmpfen kannst du zwischen verschiedenen StĂ€rken auswĂ€hlen. Damit du die perfekte StĂ€rke fĂŒr dich findest, kannst du dich bei deinem Arzt beraten lassen. (12)

Bei einem Kurzstreckenflug reicht es aus, wenn du einfache ThrombosestrĂŒmpfe kaufst und diese nicht unbedingt auf dich angepasst sind. Da bei einem Kurzstreckenflug die Thrombosegefahr nicht ganz so hoch ist. Solltest du aber einen Langstreckenflug machen, solltest du ganz individuell auf dich angepasste ThrombosestrĂŒmpfe kaufen.

Diese sorgen dann dafĂŒr, dass sie perfekt sitzen und nichts drĂŒckt. Individuell angepasste StrĂŒmpfe sind besonders dann wichtig, wenn du bereits ein erhöhtes Thromboserisiko hast. Die StrĂŒmpfe alleine reichen aber nicht. GenĂŒgend Bewegung ist dann auch sehr wichtig.

Thrombosespritze fĂŒr Fliegen in der Schwangerschaft

Möchtest du eine Spritze gegen Thrombose benutzen, solltest du dies vorher mit deinem Arzt absprechen. Die Spritze kann der Thrombose vorbeugen und enthÀlt niedermolekulares Heparin. (12) Die Spritze birgt jedoch auch einige Nebenwirkungen und kann nicht in jedem Fall benutzt werden. Falls du bereits andere Medikamente einnimmst oder Erkrankungen hast, könnte es sein, dass du die Thrombosespritze nicht nutzen kannst.

Fazit

Fliegen in der Schwangerschaft wirkt so gut wie keine Risiken. Solltest du jedoch bereits eine problematische Schwangerschaft haben, ist von einer Flugreise und der zusÀtzlichen Belastung abzuraten. Die Strahlen im Flugzeug sind sehr gering und nur bei sehr hÀufigen und langen Flugreisen ein geringes Risiko. Am besten solltest du im zweiten Trimester fliegen, da dort die Schwangerschaftsbeschwerden sehr gering sind und eine Fehlgeburt eher weniger vorkommen sollte.

Da bei langem Sitzen im Flugzeug die Gefahr von Thrombose besteht, welche sowieso in der Schwangerschaft erhöht ist, solltest du einige wichtige Punkte beachten. ThrombosestrĂŒmpfe bieten sich daher bei FlĂŒgen sehr gut an. Außerdem solltest du dich regelmĂ€ĂŸig im Flugzeug bewegen. FĂŒr Schwangere ist es besonders wichtig wĂ€hrend des Fluges viel zu trinken, damit es nicht zu einer Dehydration kommen kann.

Einzelnachweise(12)

  1. ACOG Committee Opinion No. 746: Air Travel During Pregnancy. Obstet Gynecol. 2018 Aug;132(2):e64-e66. doi: 10.1097/AOG.0000000000002757. PMID: 30045212. Source
  2. Huch R. Flugreisen in der Schwangerschaft [Air travel in pregnancy]. Z Arztl Fortbild Qualitatssich. 1999 Oct;93(7):495-501. German. PMID: 10568251. Source
  3. Huch R, Baumann H, Fallenstein F, Schneider KT, Holdener F, Huch A. Physiologic changes in pregnant women and their fetuses during jet air travel. Am J Obstet Gynecol. 1986 May;154(5):996-1000. doi: 10.1016/0002-9378(86)90736-2. PMID: 3085508. Source
  4. Umweltbundesamt. START INS LEBEN – EinflĂŒsse aus der Umwelt auf SĂ€uglinge, ungeborene Kinder und die Fruchtbarkeit. Source
  5. Walentiny C. Schwangerschaft und Reisen [Pregnancy and traveling]. Dtsch Med Wochenschr. 2009 Mar;134(12):594-8. German. doi: 10.1055/s-0029-1208092. Epub 2009 Mar 10. PMID: 19277936. Source
  6. von Schwerin (2008): Schwangerschaft und Fliegen - Patho-Physiologische Überlegungen und Richtlinien der Airlines. Source
  7. Adi Y, Bayliss S, Rouse A, Taylor RS. The association between air travel and deep vein thrombosis: systematic review & meta-analysis. BMC Cardiovasc Disord. 2004 May 19;4:7. doi: 10.1186/1471-2261-4-7. PMID: 15151705; PMCID: PMC434500. Source
  8. Barish RJ. In-flight radiation exposure during pregnancy. Obstet Gynecol. 2004 Jun;103(6):1326-30. doi: 10.1097/01.AOG.0000126947.90065.90. PMID: 15172873. Source
  9. Holzgreve, B. (2012): 300 Fragen zur Schwangerschaft. GrÀfe Und Unzer. Source
  10. BabyCare (2015): 999 Antworten zu Schwangerschaft, Geburt und Babys erstem Jahr: Expertenrat von BabyCare. SĂŒdwest Verlag. Source
  11. Stern, C.; Lammerding, .T. (2010): Flug- und Schiffsreisen in der Schwangerschaft. Gesundheitliches Risiko fĂŒr Mutter und Kind? Source
  12. Kainer, F.; Nolden, A. (2009): Das große Buch zur Schwangerschaft: Umfassender Rat fĂŒr jede Woche. GrĂ€fe und Unzer. Source
ZurĂŒck zum Blog
Vorheriger Beitrag

NĂ€chster Beitrag

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden mĂŒssen.