Glücklich sein: Die besten Tipps und Tricks für mehr Lebensfreude

Glücklich sein: Die besten Tipps und Tricks für mehr Lebensfreude

Im Leben glücklich zu sein ist das Bestreben vieler Leute. Aber was bedeutet es glücklich zu sein und wie kann ich selbst glücklich werden? Mit diesen und vielen weitere Fragen beschäftigen sich Menschen, wenn es darum geht ein zufriedenes Leben zu führen. Doch auch wenn es oftmals unerreichbar scheint, gibt es einfache Methoden die Lebensqualität zu verbessern und die Emotionen positiv zu beeinflussen.

Um dich auf diesem Weg zu unterstützen, klären wir in unserem Artikel die wichtigsten Fragen rund um das Thema Glücklichsein und geben dir hilfreiche Tipps für den Alltag. Denn durch veränderte Verhaltens- und Denkmuster kannst auch du unabhängig von äußerer Einwirkung glücklich sein.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Definition von Glück hängt von den subjektiven Erfahrungen und den Vorstellungen an das Leben ab. Jeder Mensch hat demnach eine ganz eigene Interpretation des Glückes. Dennoch wird Glücklichsein immer mit positiven Erlebnissen und Emotionen verbunden.
  • Glücklichsein erzeugt nicht nur Freude und ein Wohlgefühl, sondern kann sich ebenso positiv auf unterschiedliche Lebenssituationen auswirken, dein Auftreten beeinflussen und soziale Beziehungen verbessern.
  • Glücklich zu sein hängt nicht von äußeren Bedingungen ab, sondern ist eine Frage der Einstellung und des Lernprozesses. Um Veränderungen herbeizuführen, musst du es in erster Linie wollen.

Hintergründe: Was du über das glücklich sein wissen solltest

Glücklich zu sein ist ein Lebenstraum vieler Menschen. Dennoch ist es nicht immer einfach Glück zu definieren und positive Emotionen zu empfinden. Wir verraten dir in diesem Kapitel, was du über das Glücklichsein wissen musst und wie du lernen kannst glücklich zu sein.

Was bedeutet es glücklich zu sein?

Die Antwort auf die Frage nach der Bedeutung von Glück fällt bei Menschen sehr unterschiedlich aus. Individuen unterscheiden sich in ihrem Charakter, ihren Erfahrungen und den Erwartungen an das Leben (4).

Kleeblatt

Was Menschen als Glück definieren hängt von ihren Erfahrungswerten und Visionen ab. Glück wird jedoch mit starken positiven Emotionen verbunden und ist ein Zustand der Zufriedenheit (4) (Bildquelle: Dustin Humes / Unsplash).

Glück zu definieren ist demnach sehr komplex und nicht allgemein greifbar. Dennoch wird es vermehrt als ein Gefühl der Lebensfreude und als ein individuelles Wohlbefinden beschrieben (4). Das Glück hängt jedoch nicht von einer Abfolge äußerer Ereignisse und Zufälle ab, sondern wie diese gedeutet werden (10).

Warum ist es wichtig glücklich zu sein?

Glücklich zu sein ist nicht nur ein gutes Gefühl, sondern kann sich ebenso positiv auf verschiedene Lebenslagen auswirken. So sind glückliche Menschen im Vergleich zu unglücklichen Menschen voller Tatendrang, wodurch sie kreativer denken und produktiver arbeiten (1,7">.

Menschen, die glücklich sind, können außerdem besser mit Misserfolgen umgehen, wodurch das Selbstbewusstsein, aber auch das Immunsystem gestärkt wird. Glück kann demnach einen Einfluss auf das Selbstwertgefühl und die körperliche Gesundheit haben (1,12">.

Freude festigt die Bindung zu anderen und steigert die Erfahrung von Liebe und Stolz. Doch nicht nur du selbst profitierst von der Zufriedenheit, sondern dein gesamtes Umfeld (1,8">.

Wie kann ich glücklich sein?

Ein glückliches Leben hängt immer von dir und deiner Bereitschaft ab. So kannst du selbst mit Zielen, bestimmten Denkmustern und Verhaltensweisen einen entscheidenden Teil zu deinem Glück beitragen (1,5">. Das Streben nach Glück liegt damit in deiner eigenen Verantwortung (9).

Positive Emotionen, bewusste Handlungen und Erfahrungen können der erste Schritt zu einem glücklicheren Leben sein. Die Bereitschaft für Veränderungen ist damit ein wichtiger Bestandteil des Glückes (1).

Insbesondere Ziele, die du mit einem großen Einsatz und Engagement über einen längeren Zeitraum verfolgen kannst, können dich auf deinem Weg zum Glücklichsein weiterbringen (5). Dabei kann dich die Unterstützung von anderen vorantreiben und in deinem Bestreben motivieren (1).

Kann ich glücklich sein lernen?

Das Glücklichsein hängt von der inneren Einstellung und zahlreichen Denkmustern ab (1). Verhaltensstrukturen können verändert, wodurch auch Glücklichsein erlernt werden kann. Wir zeigen dir drei verschiedene Wege, wie du dir Glück aneignen kannst.

Art Beschreibung
Sprüche Zu dem Thema Glück gibt es viele Sprüche und Zitate, welche Lebensweisen in kurzen Sätzen auf den Punkt bringen. Als Bilder oder Motive auf häufig genutzten Gegenständen bleiben Sprüche und Zitate im Gedächtnis und können sehr leicht in den Alltag integriert werden. Weisheiten können dich lehren, zum Nachdenken anregen und dich motivieren deine Ziele zu verfolgen.
Übungen Übungen können dir helfen dich selbst zu reflektieren und Erfahrungen besser auszudrücken. Besonders durch das Niederschreiben von Entwicklungen und Erfolgen kann der Lernprozess erheblich beschleunigt werden. Auf dem Weg zur Veränderung stellt die Literatur sämtliche Übungen vor. Eines davon ist die Schulung der Achtsamkeit und der Wahrnehmung. Mit täglichen Wiederholungen können diese dein Selbstvertrauen und deine Willenskraft stärken (8).
Bücher In zahlreichen Büchern kannst du dich tiefgehender mit dem Thema Glück auseinandersetzen und Rückschlüsse auf dein eigenes Leben ziehen. Die Literaturrecherche kann demnach eine gewinnbringende Möglichkeit sein, das Glücklichsein zu erlernen.

Das Hilfsangebot ist groß und verfügt über eine Vielzahl an Lerntipps. Auf jeder dieser drei Arten kannst du lernen glücklich zu sein und damit deine Lebensqualität verbessern. Der erste Schritt zum Erfolg ist jedoch immer die Intention einer Veränderung.

Warum ist es so schwer glücklich zu sein?

Eine psychologische Forschung zeigt, dass die Ursachen der Zufriedenheit oftmals falsch eingeschätzt werden und somit wenig Zeit in erfüllende Dinge investiert wird (1). Die Freude wird demnach häufig an Punkten gesucht und von Bedingungen abhängig gemacht, die keinen Einfluss auf das Glück haben (1,3">.

Daran anschließend fand eine Studie heraus, dass viele Menschen glauben Wohlstand würde ihr Leben glücklicher machen (12).

Zwar kann eine gute finanzielle Lage für die Befriedigung der Bedürfnisse und eine bessere Gesundheit sorgen, dennoch entsteht durch das Mittel kein dauerhaftes Gefühl des Glückes. Außerdem besteht der Verdacht, dass mit steigendem Erfolg kleine Glücksmomente weniger wertgeschätzt werden (12).

Glück wird außerdem oftmals vom Zufall bestimmt. Sollte dieses Zufallsglück ausbleiben, verloren gehen oder in ungünstiger Form auftreten, verstricken sich Menschen in negativen Denkweisen und in ihrem Unglücklichsein (2).

Ein weiterer Punkt, weshalb das Glück nicht erreicht wird, ist der fehlende Glaube. Denn um Ziele verwirklichen zu können, bedarf es einen festen Glauben daran. Durch Zweifeln oder Grübeln wird ein Misslingen bereits im Vorfeld vorausgesagt und dem Glauben keine Chance gegeben (6).

Glücklich sein: Die besten Tipps & Tricks für ein glückliches Leben

Du hast nun schon viel über die Hintergründe des Glücklichseins erfahren und fragst dich jetzt sicherlich, wie du die Inhalte in deinem Leben umsetzen kannst. Aus diesem Grund geben wir dir in diesem Abschnitt wertvolle Tipps, wie du das Gelernte in deinen Alltag integrieren kannst.

Ziele

Auf dem Weg zu einem glücklicheren Leben musst du dir Ziele setzen, die dich leiten. Ziele geben dir Alltagsstrukturen und steigern die Zuversicht etwas bewirken zu können (1).

Nimm dir hierzu genügend Zeit und hinterfrage dich selbst, was du erreichen möchtest (11). Eine effektive Methode, um Ziele immer Blick zu behalten, ist die Verschriftlichung und Dokumentation der Fortschritte (8,11">.

Pusteblume

Glücklich zu sein hängt nicht von dem Erreichen äußeren Bedingungen ab. Dennoch leiten Wünsche und Ziele deinen Weg, auf dem du wertvolle Erfahrungen sammeln kannst (Bildquelle: nine koepfer / Unsplash).

Hast du noch keine konkrete Vorstellung über dein Bestreben, ist es dennoch sinnvoll eine grobe Orientierung festzulegen, in der sich die Zielsetzung im Verlauf des Prozesses weiterentwickeln und spezialisieren kann (11).

Dennoch gehören auch Misserfolge zu der Entwicklung dazu. Hierdurch solltest du jedoch nicht von deinem Weg abkommen, denn Niederlagen können dich lehren und dich ebenfalls ein Stück näher an dein Ziel bringen (2).

Wir geben dir abschließend den Tipp, das Glück von dem Erreichen eines Zieles zu lösen und anstatt dessen den Weg dorthin als Glückserfahrung zu definieren.

Leben im Hier und Jetzt

Das Genießen gegenwärtiger Momente ist ein hilfreicher Tipp, um positive Emotionen hervorzurufen und Zweifel und Sorgen zu beseitigen. Das Leben im Hier und Jetzt wird auch als Flow bezeichnet, ein Zustand, in der du dich ganz auf deine aktuelle Tätigkeit fokussierst (1).

Flow-Erfahrungen bestärken dich und helfen dir, dich komplett zu entfalten. Durch das enthusiastische Gefühl können Ängste und negative Erfahrungen ausgeblendet und das Selbstwertgefühl gestärkt werden. Dem Leben wird hierdurch nicht nur einen Sinn, sondern auch Glück gegeben (1).

Soziales Umfeld

Ein weiterer Ratschlag ist es soziale Beziehungen zu pflegen, sich jedoch nicht mit ihnen zu vergleichen. Auch die Literatur beschreibt, dass Menschen mit besseren Sozialbeziehungen ein glücklicheres Leben führen (1). Langzeitstudien bestätigen, dass das Lebensglück in tiefsinnigen Beziehungen liegt (7).

Die Hilfsbereitschaft gegenüber anderen kann Glücksgefühle erzeugen und das Wohlbefinden steigern. Gute Taten machen Freude, da sie das Gemeinschaftsgefühl stärken, die Wahrnehmung und die eigene Reflexion verbessern (1).

Freunde lachen zusammen

Soziale Beziehungen können das Lebensgefühl und das Wohlbefinden verbessern. Hilfsbereitschaft stärkt die Gemeinschaft und hilft dir dabei dich selbst zu reflektieren (Bildquelle: Priscilla Du Preez / Unsplash).

Doch auch wenn soziale Beziehungen ein wichtiger Bestandteil des Glückes sind, empfiehlt es sich nicht sich selbst mit anderen Menschen zu vergleichen. Ein sozialer Vergleich kann zwar den Ehrgeiz wecken, jedoch auch zu Neid und einem geminderten Selbstwertgefühl führen. (1).

Wir geben dir aus diesem Grund den gut gemeinten Ratschlag, dich stets für Erfolge anderer zu freuen, aber auch Menschen nach Niederlagen beizustehen und zu unterstützen (1).

Dankbarkeit

Auch die Fähigkeit dankbar zu sein, kann helfen einzelne Augenblicke zu genießen und das Selbstbewusstsein zu stärken. Die Dankbarkeit für die kleinen Momente des Lebens kann ebenfalls nützlich sein, um Stress und negative Stimmungen kurzzeitig zu vergessen und sich an den schönen Dingen zu erfreuen (1).

Wir raten dir deshalb, dich immer an die schönen Augenblicke zu erinnern und dir in Erinnerung zu rufen, wofür du in deinem Leben dankbar bist. Auch Übungen können dir dabei helfen, das Dankbarkeitsgefühl besser auszudrücken.

Positiv Denken

Gib dir selber die Chance deine Ziele zu verwirklichen, bleibe optimistisch und voller Zuversicht. Eine optimistische Haltung kann dir helfen, positiv in die Zukunft zu blicken und an deine Lebensträume zu glauben. Ebenso kann es das Selbstbewusstsein und das Gefühl der Kontrolle stärken (1).

Optimisten investieren mehr Energie in ihre Ziele und lassen sich nicht so schnell von ihrem Weg abbringen. Dadurch sind sie nicht nur erfolgreicher, sondern können auch viel schwierigere Dinge bewältigen. Du solltest dich aus diesem Grund durch eine optimistische Einstellung selber motivieren und die Initiative ergreifen aus jeder Situation das Beste zu machen (1).

Stress

Auch Stress und Belastungen sind ein Teil des Lebens, welche eine Menge Energie beanspruchen. Doch der richtige Umgang und die Bewältigung der Verhältnisse können dazu dienen schwierige Alltagssituation besser meistern und verarbeiten zu können (1). Hierfür gibt es verschiedene Ansätze und Strategien.

Die Bewältigung von negativen Erlebnissen kann dich außerdem dazu befähigen, Emotionen auszudrücken, persönlich zu reifen und das Leben neu schätzen zu lernen (1).

Stress und schlechte Erfahrungen können das Glücksempfinden mindern und von Zielen abbringen. Dennoch solltest du versuchen stets das Positive herauszufiltern, lernen mit der Situation umzugehen und an den Erkenntnissen zu wachsen.

Fazit

Glück zu haben bedeutet nicht auf Zufälle oder eine Reihe an positiven Ereignissen zu warten. Glücklich zu sein beschreibt den Lernprozess mit Gedanken und Gefühlen umzugehen. Der erste Schritt zu einem glücklicheren Leben ist der Wille und die Formulierung eines Zieles. Auf dem Weg dorthin können dich zahlreiche Erfahrungen lehren und dein Selbstvertrauen gestärkt werden.

Oftmals wird der Fehler begangen das Glück von äußeren Einflüssen abhängig zu machen. Auch Zweifel und Erinnerungen aus der Vergangenheit können dich daran hindern, glücklich zu sein. Um die Lebensqualität zu steigern, werden jedoch zahlreiche Methoden und Glücksstrategien angeboten, die dir dabei helfen können dich selbst einzuschätzen und deine Vorstellungen von einem glücklichen Leben zu konkretisieren.

Einzelnachweise(12)

  1. Lyubomirsky, Sonja (2018): Glücklich sein. Warum Sie es in der Hand haben, zufrieden zu leben. Aus dem Englischen übersetzt von Dr. Jürgen Neubauer. 2. aktualisierte Neuausgabe. Campus Verlag. Frankfurt am Main
  2. Schmid, Wilhelm (2012): Unglücklich sein. Eine Ermutigung. Insel Verlag. Berlin
  3. De Mello, Anthony (2015): Der springende Punkt. Wach werden und glücklich sein. Aus dem Englischen übersetzt von Irene Lucia Johna. Herder. Freiburg im Breisgau
  4. Mack, Cornelia (2014): Das Leben kann so glücklich sein. SCM. Holzgerlingen
  5. Postinett, Peter; Adler, Frederic; Schmitt, Jürgen (2016): Das Happy Life Construction Manual. Für ein glückliches Leben. Springer. Berlin Heidelberg
  6. Franckh, Pierre (2015): Einfach glücklich sein!: 7 Schlüssel zur Leichtigkeit des Seins. Goldmann
  7. Rossbach, Gabriele (2018): Glücksorgan Gehirn. Selbstoptimierung beginnt im Kopf. Springer. Aachen
  8. Mannschatz, Marie (2007): Buddhas Anleitung zum Glücklichsein. Fünf Weisheiten, die Ihren Alltag verändern. Gräfe und Unzer
  9. Bucay, Jorge (2001): Das Buch vom Glücklichsein: Wege zu einem erfüllten Leben. Fischer
  10. Csikszentmihalyi Mihaly (2018): Flow. Das Geheimnis des Glücks. 4. Auflage. Klett-Cotta.
  11. Bialon, Caroline (2020): Glücklich im Arztberuf. Werden, sein und bleiben. Springer. Berlin
  12. Myers, David G. (2013): Psychologie. 3., vollständig überarbeitete und erweiterte Auflage. S. 495-550. Springer
Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag