Immunsystem schnell stärken: Hilfreiche Tipps und Tricks

Immunsystem schnell stärken: Hilfreiche Tipps und Tricks

Jedes Jahr, wenn der Winter vor der Tür steht, assoziieren wir es oft auch mit der Grippewelle oder der Erkältungswelle. Ein gesundes und starkes Immunsystem kann uns vor diesen Krankheiten schützen. Es ist in der Lage, die Erreger, die diese Krankheiten auslösen, zu töten.

In diesem Ratgeber findest du Antworten dazu, wie du schnell dein Immunsystem stärken kannst. Wir haben dir die wichtigsten Fragen beantwortet und zeigen dir auch, was du außer der Einnahme von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln zusätzlich machen kannst, um dein Immunsystem schnell zu stärken.

Das Wichtigste in Kürze

  • Das Immunsystem ist ein Abwehrsystem unseres Körpers. Es dient dazu und vor krankmachenden Erregern zu schützen.
  • Es gibt zwei Arten vom Immunsystem: das Angeborene und das Erworbene. Das erworbene Immunsystem bezieht sich auf die äußerlichen Einwirkungen auf den Körper, zum Beispiel durch Impfungen.
  • Um das Immunsystem schnell zu stärken gibt es unterschiedliche Mittel. Man kann entweder seinen Lebensstil etwas umändern, die Ernährung ergänzen, Präparate einnehmen oder Aufbauspritzen erhalten.

Immunsystem schnell stärken: Was du wissen solltest

In den folgenden Abschnitten findest du hilfreiche Antworten zu den meist gestelltesten Fragen zum Thema Immunsystem.

Wie funktioniert das Immunsystem?

Die wichtigste Aufgabe des Immunsystems ist es uns vor krankmachenden und lebensgefährlichen Erregern zu schützen. Zu diesen zählen unter anderem einige Bakterien, Viren, Pilze und Keime. Es ist ein Abwehrsystem, welches aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen besteht. Es schützt uns vor eingedrungenen schädlichen Mikroorganismen sowie vor unseren eigenen Körperzellen, falls sie sich in Krebszellen umwandeln.

Das Immunsystem ist ein Netzwerk aus verschiedenen Organen, Zelltypen und Molekülen.

Man unterscheidet zwei Arten vom Immunsystem: das angeborene Immunsystem und das erworbene Immunsystem.Zu dem angeborenen Immunsystem zählen die äußere Schutzfunktion sowie die inneren Abwehrmechanismen. Die größte äußere Schutzfunktion bietet zum Beispiel unsere Haut (3). Durch ihren Säureschutzmantel ist sie in der Lage Krankheitserreger abzuwehren. Des Weiteren zählen auch unser Urin, unsere Schleimhaut, Augenflüssigkeit oder Speichel zu den äußerungen Schutzfunktionen.

Das erworbene Immunsystem ist welches wir von “außen” bekommen. Zum Beispiel gehört eine Impfung zu dem erworbenen Immunsystem (1,2">. Hier wird eine kleine Menge von Erregern in unseren Körper gespritzt, damit er in der Lage ist, Antikörper gegen diese Erreger zu bilden. Andere Arten des erworbenen Immunsystems sind auch Bluttransfusionen oder Gewebetransplantationen.

Immunsystem Art
Angeboren Schleimhaut, Haut, Urin, Speichel, Augenflüssigekit
Erworben Impfungen, Injektionen, Bluttransfusion, Transplantationen

Wann ist es hilfreich, sein Immunsystem zu stärken?

Sobald die kalte Jahreszeit wieder vor der Tür steht, fangen wir an darüber nachzudenken unser Immunsystem zu stärken. Denn häufig verbinden wir mit dem Winter auch die Grippesaison sowie eine Erkältungswelle. Ist man erstmal erkältet, so nehmen wir die verschiedensten Präparate zu uns, damit es uns schnell wieder besser geht. So weit müssen wir es aber nicht kommen lassen.

Brille neben Taschentücher und Tasse

Sobald es draußen kälter wird, steigt die Wahrscheinlichkeit krank zu werden. Häufig ist es eine Erkältung mit laufender Nase. Man verbraucht viele Taschentücher und versucht viel Tee zu trinken.(Bildquelle: Kelly Sikkema / unsplash)

Hilfreich ist es vorher das Immunsystem präventiv für die kältere Saison zu stärken. Das heißt, dass man sich im Spätsommer seinen Körper schon mal die kalte Jahreszeit einstellen kann. Dadurch steckt man sich nicht so leicht durch sein Umfeld an. Ein starkes Immunsystem kann effektiver schädliche Mikroorganismen töten. So können Viren genauso wie die schwankende Temperatur, zwischen draußen und drinnen, dem Körper nichts anhaben.

Was kann ich körperlich machen, um mein Immunsystem zu stärken?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die du machen kannst, um dein Immunsystem zu stärken. Eines davon ist zum Beispiel jeden Abend ausreichend Schlaf zu bekommen (4). Durchschnittlich sollten Erwachsene 6-9 Stunden schlafen. Dies ist jedoch von Person zu Person unterschiedlich, da es Langschläfer gibt, sowie Menschen, die mit wenig Schlaf sehr gut auskommen. Der Schlaf wirkt sich positiv auf die T-Zellen in unserem Körper aus. Das sind Abwehrzellen, die sich auf bereits befallene Körperzellen heften und diese dann töten.

Schlaf, Bewegung und Ernährung spielen eine essenzielle Rolle für das Abwehrsystem.

Genauso wie der Schlaf, ist auch ausreichend viel Bewegung wichtig für unser Immunsystem (5). Hierbei geht es nicht darum jeden zweiten Tag Hochleistungssport zu betreiben, aber jeden Tag etwas Bewegung mit einbringen. Dies kann zum Beispiel auch schon ein Spaziergang in der frischen Luft sein oder eine Radfahrt durch den Park.

Es ist nicht nur wichtig, was wir mit unserem Körper machen, um das Immunsystem zu stärken, sondern auch, was wir unserem Körper zuführen (6,7">. Wir müssen ausreichend Vitamine sowie Mineralstoffe zu uns nehmen, damit unser Körper fit bleibt.

Obst und Gemüse

Es gibt ein Sprichwort, welches lautet, dass man versuchen soll, jeden Tag den Regenbogen zu essen. Viel Obst und Gemüse in den unterschiedlichen Farben sorgen für eine ausgewogene Ernährung sowie ein starkes Immunsystem.(Bildquelle: Alexander Schimmeck / unsplash)

Der Spruch, dass man versuchen sollte jeden Tag den Regenbogen zu essen, kommt nicht von irgendwoher. Eine ausgewogene und ballaststoffreiche Ernährung mit viel Gemüse und Obst sorgt für ein starkes Immunsystem.

Welche Lebensmittel helfen mir, mein Immunsystem schnell zu stärken?

Es gibt bestimmte Lebensmittel, die in der Lage sind, unser Immunsystem nachhaltig zu stärken. Vor allem die Vitamine A, B, C, und D sowie Spurenelemente wie Zink, Eisen oder Magnesium sind ein Muss in unserer Ernährung.

Brokkoli, zum Beispiel, ist ein wahrer Held, wenn es um den Schutz unseres Immunsystems geht. Es ist reich an Kalzium und sein Inhaltsstoff Sulphoraphan kann kann sogar gegen Arthritis oder Krebs helfen (8).

Andere Lebensmittel wie Knoblauch, Nüsse, Pilze oder Kohl sind ebenfalls effektiv, um sein Immunsystem schnell zu stärken. Diese sind ebenfalls in der Lage bestimmte Bakterien oder freie Radikale zu bekämpfen.

Typ Inhaltsstoffe
Brokkoli Vitamin A, C, E, Antioxidantien und Kalzium
Zitrusfrüchte Vitamin C
Rotes Gemüse reich an Carotinoiden
Ingwer Kalium, Phorphor, Gingerol, Magnesium
Nüsse ungesättigte Fettsäuren

Was kann ich einnehmen, um mein Immunsystem schnell zu stärken?

Neben den Lebensmitteln oben erwähnt, gibt es eine Bandbreite an Nahrungsergänzungsmitteln, die auch helfen das Immunsystem zu stärken (9). Vor allem Multivitaminpräparate decken eine Vielzahl an unterschiedlichen Vitaminen ab.

Um die richtigen Vitamine und Mineralien einzunehmen, die der Körper benötigt, ist es sinnvoll sich mit seinem Hausarzt zu besprechen. Der kann sich das Blutbild anschauen, um konkrete Entscheidungen bezüglich der Präparate zu treffen.

Es gibt Aufbauspritzen, die das Immunsystem schnell stärken können.

Eine weitere Möglichkeit sein Immunsystem schnell zu stärken ist durch Aufbauspritzen. Hierbei werden unterschiedliche Vitamine dem Körper zugeführt. Vor allem in stressigen Lebenssituationen, die viel Energie beanspruchen, werden auch mehr Vitamine verbraucht. Dadurch ist die Infektanfälligkeit höher, wenn man dieses nicht ausgleicht. Aufbauspritzen dienen unter anderem zur gesunden Aufrechterhaltung der Haut sowie den Schleimhäuten und somit zu einem intakten und starken Immunsystem.

Wie stärke ich das Immunsystem bei Kindern?

Das Immunsystem ist kein konstantes Abwehrsystem, welches von Anfang an stark ist. Es entwickelt sich über die Jahre und steht unter einem konstanten Lernprozess. Verschiedene Umwelteinflüsse trainieren unser Immunsystem Tag für Tag, damit es intakt bleibt. Kinder haben deswegen ein nicht so ausgeprägtes Immunsystem wie Erwachsene und können daher anfälliger für Erreger sein.

Unser Immunsystem steht unter einem konstanten Lernprozess.

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten dieses beim Kind jedoch zu trainieren und zu stärken. Effektiv ist zum Beispiel eine vitaminreiche und zuckerarme Ernährung. Zu den Lebensmitteln zählen Zitrusfrüchte, Brokkoli, Paprika oder Spinat.

Des Weiteren ist genügend Bewegung an der frischen Luft hilfreich. So wird der Muskelaufbau gefördert und der Stoffwechsel angekurbelt. Zusätzlich, falls gutes Wetter herrscht und die Sonne scheinen sollte, wird das wichtige Vitamin D ebenfalls aufgenommen.

Anstatt auf Nahrungsergänzungsmittel zurückzugreifen, kann man bei Kindern zum Beispiel Schüßler Salze verwenden (10). Das ist eine homöopathische Therapie mit Mineralsalzen. Der Arzt Wilhelm Heinrich Schüßler, auf den die Therapie zurückzuführen, geht davon aus, dass Krankheiten durch ein Defizit von Mineralsalzen im Körper entstehen und gefördert werden. Durch den Ausgleich des Mineralhaushaltes soll das Immunsystem gestärkt werden.

Fazit

Das Immunsystem entwickelt sich tagtäglich. Jeden Tag sind wir mit unterschiedlichen Umwelteinflüssen konfrontiert auf die sich unser Immunsystem einstellen muss. Damit es schnell gestärkt wird, muss man nicht gleich in die nächste Apotheke rennen um auf Präparate zurückgreifen. Es gibt auch kleine Veränderungen im Leben, die man machen kann, um es zu stärken.

Ausreichend Schlaf und viel Bewegung an der frischen Luft sind gute Ansätze, mit denen man anfangen kann. Des Weiteren spielt die Ernährung eine zentrale Rolle, damit wir genügend Vitamine und Mineralien haben um gestärkt zu sein. Falls es jedoch schneller gehen soll, kann man sich bei seinem Hausarzt nach Aufbauspritzen erkundigen.

Einzelnachweise

  1. Xu L, Fan XZ, Zhao QZ, et al. Effects of Vaccination with the C-Strain Vaccine on Immune Cells and Cytokines of Pigs Against Classical Swine Fever Virus. Viral Immunol. 2018;31(1):34-39. doi:10.1089/vim.2017.0010
  2. Fozza C. Retuning the immune system in myelodysplastic syndromes: from immunomodulatory approaches to vaccination strategies and non myeloablative hemopoietic cell transplant. Crit Rev Oncol Hematol. 2019;133:112-119. doi:10.1016/j.critrevonc.2018.11.001
  3. Jakasa I, Thyssen JP, Kezic S. The role of skin barrier in occupational contact dermatitis. Exp Dermatol. 2018;27(8):909-914. doi:10.1111/exd.13704
  4. Gómez-González B, Domínguez-Salazar E, Hurtado-Alvarado G, et al. Role of sleep in the regulation of the immune system and the pituitary hormones. Ann N Y Acad Sci. 2012;1261:97-106. doi:10.1111/j.1749-6632.2012.06616.x
  5. Gani F, Passalacqua G, Senna G, Mosca Frezet M. Sport, immune system and respiratory infections. Eur Ann Allergy Clin Immunol. 2003;35(2):41-46.
  6. Corley DA, Schuppan D. Food, the immune system, and the gastrointestinal tract. Gastroenterology. 2015;148(6):1083-1086. doi:10.1053/j.gastro.2015.03.043
  7. Estrada JA, Contreras I. Nutritional Modulation of Immune and Central Nervous System Homeostasis: The Role of Diet in Development of Neuroinflammation and Neurological Disease. Nutrients. 2019;11(5):1076. Published 2019 May 15. doi:10.3390/nu11051076
  8. Finley JW, Ip C, Lisk DJ, Davis CD, Hintze KJ, Whanger PD. Cancer-protective properties of high-selenium broccoli. J Agric Food Chem. 2001;49(5):2679-2683. doi:10.1021/jf0014821
  9. Brambilla D, Mancuso C, Scuderi MR, et al. The role of antioxidant supplement in immune system, neoplastic, and neurodegenerative disorders: a point of view for an assessment of the risk/benefit profile. Nutr J. 2008;7:29. Published 2008 Sep 30. doi:10.1186/1475-2891-7-29
  10. Helmstädter A. Das "biochemische" Heilverfahren nach Wilhelm Heinrich Schüssler und seine Weiterentwicklung durch Dietrich Schöpwinkel [Wilhelm Heinrich Schüssler's healing system "Biochemie" and its further development by Dietrich Schöpwinkel]. Gesnerus. 2006;63(3-4):240-258.
Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag