Starker Husten: Wann wird es gefährlich?

Starker Husten: Wann wird es gefährlich?
Welches Supplement passt am besten zu mir?

Mach unser Quiz und finde es heraus

Du kennst das Gefühl vielleicht: Du wachst auf und musst erst Mal kräftig husten. Oder vielleicht hast du es gar nicht morgens, sondern sonst irgendwann während des Tages. Dein Hals schmerzt danach und du fühlst dich unwohl. Manchmal kommt auch etwas Angst auf, denn du weisst nicht, ob du jetzt Krank bist und ob du zum Arzt gehen solltest. Ausserdem weisst du nicht, ob es etwas Ernstes ist oder nur etwas Vorübergehendes.

Im heutigen Artikel wollen wir dich etwas aufklären und dich hoffentlich beruhigen. So ist es nicht immer zwingend, wenn starker Husten auftritt, direkt ins Krankenhaus zu rennen. Wichtig ist, dass du ruhig bleibst, die Fakten analysiert und dann eine Entscheidung triffst. Selbstverständlich kann es von Vorteil sein, vor allem für das Gemüt, beim Hausarzt nachzufragen. Lies dir diesen Artikel durch und bilde dir eine Meinung.

Das Wichtigste in Kürze

  • Akuter Husten hält bis zu drei Wochen an. Mehr als 8 Wochen husten bedeutet, du hast ein Gesundheitsproblem.
  • Trockener Husten ist weniger schlimm als feuchter und starker Husten
  • Bei anhaltendem oder wiederkehrendem starkem Husten solltest du unbedingt zum Arzt

Definition: Was ist starker Husten?

Was klassifizieren wir als starker Husten und was ist ganz “normaler” Husten. Der Unterschied ist eigentlich relativ schnell geklärt. Normaler Husten fühlt sich ganz normal an und tritt auch nicht oft oder immer wieder auf. Er kann zum Beispiel auftreten, wenn du durch feinstaub gelaufen bist und ganz wenig davon eingeatmet hast, oder wenn du dir eine Erkältung eingefangen hast.

Starker Husten ist bedeutend stärker und schmerzt dich vielleicht sogar. Eventuell wirst du von Freunden darauf angesprochen oder gefragt, ob alles in Ordnung ist. Starker Husten ist auch eher störend und penetrant und ganz wichtig: geht nicht von alleine weg!

Hintergründe: Was du über starken Husten wissen solltest?

Nun geht es ans Eingemachte! Wir klären über die Einzelheiten von starkem Husten auf und beantworten deine dringendsten Fragen. Wichtig ist zu erwähnen, dass dieser Artikel einen Gang zum Arzt nicht ersetzt.

Starker Husten ist erst ab circa 2 Monaten beunruhigend

Solltest du die Antworten durchlesen und nicht zufrieden sein oder nicht das herausfinden, was du möchtest, dann geh deinen Husten definitiv checken. Nur so kannst du sicher sein, dass es nichts Schlimmes ist!

Warum bekommen manche Menschen stärkeren Husten?

Am einfachsten ist diese Frage beantwortet, wenn nachgefragt wird ob diese Person raucht oder nicht. Raucher erhalten oft schneller und stärker Husten als nicht-Raucher. Das liegt daran, dass die Atemwege leicht entzündet sein können. Neben Rauchern können auch erkrankte Husten, und zwar während der Erkrankung aber auch danach.

Bei länger (Richtwert 8 Wochen) anhaltendem Husten solltest du zum Arzt. Du kannst auch Husten bekommen, als Nebenwirkung von Medikamenten, oder wenn sich Gefäße in deiner Lunge verschlossen haben. Diese beiden Varianten sind jedoch weniger oft auftretend.

Wann ist starker Husten wirklich stark (gesundheitsgefährdend)?

Starker Husten ist dann wirklich stark, wenn du davon Langzeitschäden tragen kannst. Im schlimmsten Fall könnte sogar der Tod eine Folge sein. Aber keine Angst, das ist wirklich nur ganz, ganz selten der Fall. Viel öfter hast du dich mit etwas angesteckt und deine Atemwege sind verstopft. Das kann zum Beispiel schleim sein, der die den Rachen herunter fließt.

Frau liegt krank im Bett

Starker Husten kann dich bis in die Morgenstunden wach halten. (Bildquelle: Andrea Piacquadio / Pexels)

Gesundheitsgefährdend ist starker Husten bei einer Bronchitis, also der Entzündung der unteren Atemwege. Es wird stärkerer Schleim gebildet, den dein Körper heraushusten möchte. Dies funktioniert zuerst nicht, aber mit Verlauf der Heilung kann der Husten positiv sein. Einer Bronchitis kann übrigens mit ganz natürlichen Heilkräutern entgegengewirkt werden.

Warum bekommst du starken Husten in der Nacht?

Das lässt sich dadurch erklären, dass du weniger Schleim bildest in der Nacht. Somit hustest du trocken und auch stärker. Gründe für den Husten können rauchen sein, oder der Kontakt mit anderen Chemikalien. Solltest du außerdem auf etwas allergisch sein, dann ist dies auch eine mögliche Ursache. Das schlimmste an deinem nächtlichen Husten ist, dass er dich wach hält und deine Nerven in Mitleidenschaft zieht!

Beuge dem Husten vor, indem du deine Schlafposition änderst oder dein Schlafzimmer auf ein anderes Klima bringst. Lüfte dein Zimmer vor dem Schlafengehen gut durch oder schlaf sogar mit offenem Fenster, wenn dich der Straßenlärm nicht stört. Du kannst auch einen Luftbefeuchter ins Zimmer stellen, denn vor allem trockene Luft führt zu Husten. Deine Heizung solltest du in der Nacht auch herunterstellen, diese führt auch Luft ins Zimmer, die du nicht willst.

Wann solltest du mit deinem Husten zum Arzt?

Du solltest dann zum Arzt gehen, wenn dein Husten länger als 4 Wochen anhält. Du kannst auch noch etwas länger warten, aber bei circa 4 Wochen liegt der Richtwert. Tritt beim Husten Auswurf oder gar Blut aus, dann musst du sofort zum Arzt gehen!

Auswurf ist nicht zwingend gefährlich, aber wenn er Gelb in Farbe ist, dann könnte dies mit Asthma oder einer stärkeren Erkältung zusammenhängen. Lieber sicher sein und den Arzt involvieren. Bluthusten ist sehr ungesund, das ist dir hoffentlich auch ohne diesen Artikel klar, und du solltest dich sofort beim Arzt melden.

Wie erstellt der Arzt eine Diagnose?

Der Arzt wird deine Atemwege abhören und darauf basierend erkennen, was sich in deiner Luftröhre abspielt. Außerdem schaut er dir in den Hals und führt eventuell eine kleine Kamera ein, damit er mehr erkennen kann.

Starker Husten: Die besten Tipps & Tricks, damit du gesund bleibst

Wichtig ist, dass du deinen starken Husten wahrnimmt und diesen nicht ignorierst. Nur so kannst du sicherstellen, dass er auch irgendwann weggeht. Folgend ein paar Tipps & Tricks die dir potenziell weiterhelfen werden.

Wie umgehen mit starkem Husten?

Ganz einfach: du beobachtest wie sich dein Husten verhält und basierend darauf ziehst du deine Schlussfolgerung. Bleibt starker Husten über längere Zeit, wir sprechen von Wochen, bestehen, dann gehst du zum Arzt. Es hilft definitiv weniger zu Rauchen oder ganz damit aufzuhören.

Was hilft gegen starken Husten

Es gibt drei verschiedenen Arten, welche universell bekannt und akzeptiert sind, damit dein starker Husten verschwindet. Wir wollen dir die drei etwas näher bringen. Entscheiden musst du dich dann selber, was du ausprobieren möchtest und was nicht. Was übrigens auch aushilft, ist die Stärkung deines Immunsystems.

Arzneimittel

Verschiedene Arzneimittel können bei starkem Husten helfen. Acetylcystein ist eines davon. Es hilft den Schleim, der bei starkem Husten auftritt, zu lösen und ihn so dünner zu machen. Du hustest den Schleim dann oft besser raus.

Tabletten und kapseln

Arzneimittel helfen dabei den Schleim leichter herauszuhusten. Dabei gibt es eine Vielzahl an verschiedenen Arzneimitteln, mit unterschiedlichen Wirkungen und Wirkstoffen. (Bildquelle: Pixabay / Pexels)

Bromhexin ist ein anderes Arzneimittel, welches hilft Schleim dünnflüssiger zu machen, da es die Drüsen zu höherer Produktion antreibt. Tyloxapol führt dazu, dass die Schleim Beläge gelöst werden. Somit wird dein Husten gemindert. Selbstverständlich gibt es einen Haufen weitere Arzneimittel, welche dir bei starkem Husten helfen können. Dein Arzt oder auch dein Apotheker können dich hierbei beraten.

Antibiotika

Diese sollten nur verschrieben werden, wenn Bakterien eine Bronchitis ausgelöst haben. Außerdem müssen Antibiotika dann konsequent genommen werden. Viele haben das Gefühl, dass Sie ein paar Antibiotika einwerfen können und dann sind Sie genesen. Leider funktioniert starker Husten nicht so. Es dauert bis zu zwei Wochen, bis du wieder gesund bist.

Heim Heilmittel (Kräuter, etc.)

Eukalyptus, Salbei oder Minze sind gute schleimlöser, sowie helfen sie auch, eine Entzündung zu hemmen und den Auswurf zu fördern. Dazu gehören auch Salbei, Basilikum, Thymian und sogar Kamillentee kann aushelfen. Grund hierfür ist, dass sie alle Cineol enthalten, was zu der heilenden Wirkung beiträgt. Ein weiteres natürliches Heilmittel ist zum Beispiel Saponin, was in Efeu vorkommt.

Neben den oben genannten Wirkstoffen kann Efeu auch entkrampfend wirken. Eine Verkrampfung könnte auch auftreten, wenn starker Husten auftritt. Das ist jedoch von Person zu Person verschieden. Es gibt noch weitere natürliche Heilmittel, die du einnehmen kannst, wenn du stark hustest. Informier dich am besten in deiner Apotheke oder schau im Netz nach, was du für Informationen findest.

Fazit

So, nun haben wir dir näher gebracht, was genau starker Husten ist und wie er auftreten kann. Ausserdem weisst du, wie du diesem entgegen wirken kannst, entweder mit medizin oder natürlichen Heilmitteln. Solltest du stärker Husten oder seit längerer Zeit husten, dann versuch dich daran zu erinnern, wann es angefangen hat. Ist das schon länger her, dann wird es Zeit, dass du zum Arzt gehst.

Abschließend ist zu sagen, dass Husten und auch starker Husten kein Grund zur Besorgnis ist. Oftmals ist starker Husten nicht gravierend und kann auch sehr gut behandelt werden. Wichtig ist nur, wie oben schon erwähnt, dass du diesen als solchen wahrnimmst. Wie bei vielen nicht lebensgefährlichen Krankheiten gilt: ruhig bleiben, die Fakten analysieren und dann handeln!

Einzelnachweise

  1. Was ist Husten?
  2. Classen, Diehl, Kochsiek: Innere Medizin, Elsevier, Urban & Fischer Verlag, 6. Auflage
  3. Gerd Herold und Mitarbeiter: Innere Medizin, Köln Gerd Herold 2017
  4. Was hilft gegen Husten? Quelle
  5. Was ist Bronchitis genau? Was ist der Unterschied zu Husten? Quelle
  6. Warum huste ich in der Nacht? Quelle
  7. Wann ist Husten gefährlich?
  8. Antibiotika bei Bronchitis Quelle
  9. Information zu Bronchitis und was dagegen hilft Quelle
  10. Was hilft gegen Husten? Quelle
Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

2 Kommentare

Vielen Dank für diesen informativen Artikel! Es ist wichtig zu wissen, wie man starken Husten richtig einschätzen kann und wann man zum Arzt gehen sollte. Ich werde mir auf jeden Fall die Tipps und Tricks zur Vorbeugung und Behandlung merken. Wie sieht es bei Ihnen aus? Haben Sie persönliche Erfahrungen mit starkem Husten gemacht?

Paul

Vielen Dank für diesen informativen Artikel zum Thema Husten! Es ist gut zu wissen, dass starker Husten normalerweise nichts Ernstes ist. Die Tipps und Tricks am Ende waren sehr hilfreich. Ich werde definitiv versuchen, meine Schlafposition zu ändern und ein Luftbefeuchter ins Zimmer zu stellen. Hat jemand noch andere bewährte Hausmittel gegen Husten? Vielen Dank im Voraus!

Hanna

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen.