CBD Öl kaufen: Was du wissen solltest und wie du am besten vorgehst

CBD Öl kaufen: Was du wissen solltest und wie du am besten vorgehst

Aufgrund der medialen Präsenz und der Legalisierung einiger auf Cannabis basierender Medikamente, ist das Interesse an CBD Öl in den letzten Jahren rasant angestiegen. CBD-Öl wird als Wundermittel vorgestellt und soll dazu beitragen, Symptome im Zusammenhang mit unzähligen Erkrankungen und Beschwerden zu lindern (2).

Obwohl einige Studien die positive Wirkungen von CBD Öl auf Patienten mit Epilepsie, ADHS, Autismus, Krebs, Multiple Sklerose und weitere chronische Schmerzen bereits unterlegen(3,4,5), besteht für viele trotzdem großes Misstrauen was die tatsächlichen Wirkungen von Medikamenten auf Cannabisbasis betrifft (2). Im folgenden Artikel versuchen wir, so gut es geht, Unklarheiten zum Thema CBD Öl zu beseitigen und dir ein umfangreiches Bild zu bieten.

Das Wichtigste in Kürze

  • CBD ist im Gegensatz zu THC kein psychoaktives Cannabinoid und in Deutschland legal erhältlich.
  • CBD Öl hat keine nachweislichen Nebenwirkungen bis auf: einen trockenen Mund, niedrigen Blutdruck, Benommenheit oder Schläfrigkeit und ist daher sowohl für Kinder als auch für Haustiere ungefährlich.
  • CBD Öl kann nicht als alternative Therapie bei ernsthaften Erkrankungen dienen und sollte zur Linderung der Schmerzen als zusätzliche Hilfe genutzt werden.

Definition: Was ist CBD Öl?

CBD steht für Cannabidiol und ist ein nicht psychoaktives Cannabinoid, das neben THC eines der Hauptwirkstoffe von der weiblichen Hanfpflanze ist (4). In den letzten Jahren wurde immer mehr mit dieser CBD Substanz gearbeitet und es gibt viele Produkte sowohl im Bereich Medizin als auch Schönheit und Nahrung.

CBD Öl, enthält neben CBD, Vitamine wie B1, B2 und E, Proteine sowie verschiedene Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Magnesium, Kupfer, Eisen, Natrium, Phosphor und Zink (6). Das Öl hat keine berauschende Wirkung und wird nicht nur bei Menschen, sondern auch bei Haustieren erfolgreich bei zahlreichen Beschwerden eingesetzt.

Hintergründe: Was du über den Kauf und die Wirkung von CBD Öl wissen solltest.

Obwohl auf CBD basierende Produkte immer beliebter werden und nun auch in der Breiten Masse ankommen, fühlen sich viele Menschen noch unsicher was den Gebrauch und die Wirkung von CBD Öl betrifft. Im folgenden werden einige Fragen zu CBD Öl beantwortet, damit diese Unsicherheiten geklärt werden können.

Wie wird CBD Öl verwendet?

CBD Öl wird typischerweise oral verabreicht. Wichtig ist dabei, den Körper langsam daran zu gewöhnen und bei der Dosierung vorsichtig vorzugehen. Je nach Grund der Einnahme kann die Dosis entsprechend angepasst werden. Im großen und ganzen hängt die Dosierung davon ab, für welches Produkt man sich entscheidet. Relevant bei den unterschiedlichen Ölen ist die Konzentration (7).

CBD Öl kann auch direkt auf der Haut angewendet werden. CBD Hautpflegeprodukte scheinen der Haut eine weitere Schutzschicht zu verleihen, nachweislich gegen Akne zu helfen und sogar eine heilende Wirkung bei Migräne vorzuweisen (8).

Das CBD Öl kann daher entweder direkt auf Betroffene stellen aufgetragen, oder oral eingenommen werden.

Kann CBD Öl süchtig machen?

Bisher wurden im Zusammenhang mit CBD Ölen kein Suchtpotenzial erkannt. Da in CBD Ölen lediglich das Cannabidiol der weiblichen Hanfpflanze enthalten ist, ergeben sich keine süchtigmachenden psychoaktive Wirkungen, die üblicherweise durch den THC Gehalt der Hanfpflanze erfolgen (7).

Ab wann wirkt das CBD Öl und wie ist die Dosierung?

CBD-Produkte wirken, wie andere Wirkstoffe auch, bei jedem Menschen unterschiedlich schnell. Faktoren wie die Dosis, das Körpergewicht und der Anwendungsbereich spielen in der Hinsicht die größte Rolle. Du kannst dich bei der CBD Dosierung an unserer Tabelle etwas orientieren.

Körpergewicht CBD
45kg 30mg
56kg 38mg
68kg 45mg
79kg 52mg
90kg 60mg
102kg 67mg

Was genau Zeitangaben zur Wirkung des CBD Öles betrifft sind sich Experten noch nicht einig. In den meisten Fällen ist jedoch mit einer raschen positiven Wirkung in ein bis zwei stunden nach der Einnahme zu rechnen (9).

Welche Wirkungen und Nebenwirkungen hat CBD Öl?

Die Wirkungen von CBD werden zwar erforscht und sind zu einem Großen Teil schon bekannt, trozdem gibts es noch einige Aspekte dieses Canabinoids die weiter studiert werden müssen (7,8). Die folgenden Wirkungen von CBD Öl sind bekannt.

  • Eine Entspannung der Blutgefäße kann durch CBD bewirkt werden (8,10)
  • CBD hat eine Stimulierende Wirkung auf die Vanilloid-Rezeptoren, was zu einer schmerzhemmenden Wirkung beitragen kann (9).
  • CBD hat eine aktivierende Wirkung auf den 5-HT1A-Rezeptor, dies wirkt, unter anderem, angstlösend (2,8).
  • CBD hat eine entzündungshemmende Wirkung, die auf die Bindung des Cannabinoids mit dem GPR55-Rezeptors zurückzuführen sein kann (9).
  • Es wurde nachgewiesen, dass CBD die Bildung neuer Blutgefäße im Krebs hemmt. (7,10)
Frau in der Badewanne am Nudeln essen

Anders als THC wird bei CBD der Appetit nicht angeregt. Je nach deiner Situation kann dies positiv oder negativ sein. (Bildquelle: Artem Labunsky / unsplash)

Der THC Gehalt regt bekannterweise den Appetit an, während bei CBD eine hemmende Wirkung des Appetits herausgestellt werden.

Appetitlosigkeit kann daher gewollt hervorgerufen werden, oder als lästige Nebenwirkung bei der Behandlung einer Beschwerde durch CBD Öl gedeutet werden.

Bekannt ist, dass die Wirkung einiger Arzneien durch die Einnahme von CBD gehemmt werden kann. Weitere Nebenwirkungen können ein trockener Mund, niedriger Blutdruck, Benommenheit und Schläfrigkeit sein. Abgesehen davon gilt CBD jedoch als sicher (9,10).

Wo kann man CBD Öl kaufen?

In Deutschland wird CBD als Nahrungsergänzungsmittel deklariert. Somit können CBD Öle und andere CBD-Präparate nicht nur in der Apotheke, sondern auch im Supermarkt, in einigen Drogeriemärkten oder online in zahlreichen Shops gekauft werden. Bei letzterer Möglichkeit empfehlen wir, CBD Öl bei Nordic Oil zu bestellen.

weibliche Hanfpflanze

CBD wird aus der weiblichen Hanfpflanze gewonnen und ist im Vergleich zu THC nicht psychoaktiv und legal in Deutschland erhältlich. CBD Öl ist rein pflanzlich und hat eine positive Wirkung auf die Gesundheit. (Bildquelle: Kimzy Nanney / unsplash)

Ist der Kauf von CBD Öl illegal?

Im Gegensatz zu THC, fällt CBD nicht unter das Betäubungsmittelgesetz. Daher kann man in Deutschland CBD legal erwerben und konsumieren. Solange die CBD-Produkte einen THC-Gehalt von unter 0,2 Prozent haben, sind sie daher legal und dürfen frei verkauft werden (9).

CBD Öl kaufen: Gegen welche Beschwerden und für wen?

CBD Öl hat derzeit so gut wie keine nachgewiesenen Nebenwirkungen und kann daher legal gekauft und für zahlreiche Beschwerden eingesetzt werden.Trotzdem sollte der Gebrauch und die Dosierung vor allem im Zusammenhang mit anderen Arzneimitteln vorher mit einem Artzt besprochen werden (6,9).

Im folgenden wird der Gebrauch von CBD Öl für unterschiedliche Gruppen einzeln analysiert und die positiven Wirkungen auf Erkrankungen und Beschwerden werden aufgezeigt.

CBD Öl für Kinder

Bislang gibt es zwar wenige Studien die sich konkret mit der Wirkung von CBD auf Kindern befassen, trotzdem kann man davon ausgehen, dass CBD Öle gut verträglich sind und keine Gefahr für Kinder darstellen. Vor allem wenn bereits andere Medikamente eingenommen werden, sollte die Dosierung vorher mit einem Arzt besprochen werden (1).

Kleinkinder am Hund streicheln

Sowohl die Kleinsten als auch der beste Freund des Menschen, alle können von den Wunderwirkungen des CBD Öles profitieren (Bildquelle: Sabina Fratila / unsplash).

CBD Öl für Haustiere

CBD Öle sind auch für Tiere geeignet und können ihnen zu mehr Lebensqualität und einem gesteigerten Wohlbefinden helfen.

Nebenwirkungen wie Appetitlosigkeit, Müdigkeit und sinkender Blutdruck können auftreten.

Genau wie bei Menschen, werden ähnliche Beschwerden auch bei Tieren mit CBD Öl behandelt. Somit kann CBD Öl bei Entzündungen, Epilepsie und für die Stressreduktion bei Tieren eingesetzt werden.

Bei welchen Beschwerden kann CBD Öl helfen?

CBD Öl hat, wie schon erwähnt, einige heilende Wirkungen und wird in den letzten Jahren von vielen als Wundermittel angepriesen. Was für Beschwerden konkret mit CBD Öl behandelt werden können zeigen wir dir jetzt.

Beschwerde Wirkung
Kompfschmerzen CBD Öl soll schmerzlindernd, entzündungshemmend und entkrampfend wirken und kann somit zur Linderung von Kopfschmerzen und Migräne verwendet werden(2).
Stress und Schlafstörungen CBD Öl hat angstlösende Effekte und kann für die Behandlung stressbedingter Erkrankungen genutzt werden (2,4).
Entzündungen Durch die antioxidative und entzündungshemmende Wirkung von CBD können Schmerzen reduziert und Schwellungen gelindert werden (9).
Arthritis Einige Studien weisen jetzt darauf hin, dass die schmerzstillende und enzündungshemmende Eigenschfat von CBD auch gegen Arthritis wirksam sein könnte (12) .
Epilepsie Studien belegen, dass CBD Öl bei Kindern und Jugendlichen mit Epilepsie zu 89% positive Wirkungen auf die Häufigkeit und Intensität der Anfälle hat und sich diese bei manchen Kindern sogar um über 75% reduzierten (1).

Es gilt jedoch zu berücksichtigen, dass CBD zwar in der Lage ist Schmerzen zu lindern, jedoch nicht die Ursache, aus denen sie resultieren, beseitigt.

Fazit

CBD Öl kann also bei vielen Erkrankungen eine positive Wirkung aufzeigen. Schlafstörungen, Kopfschmertzen und Entzündungen können mit CBD Öl behandelt werden und auch bei Erkrankungen wie Epilepsie oder Krebs kann CBD Öl eine Behandlung zusätzlich verstärken. CBD Öl kann daher Menschen, sowie Tieren, zur Seite stehen.

Trotz all den vielversprechenden Wirkungen von CBD, sollte dir bewusst sein, dass es sich hierbei um kein medizinisches Substitutionsprodukt handelt. Ernsthafte Erkrankungen alleine durch CBD zu behandeln kommt daher bei dem aktuellen Wissensstand nicht in Frage.

Einzelnachweise(12)

  1. Hausman-Kedem M, Menascu S, Kramer U. Efficacy of CBD-enriched medical cannabis for treatment of refractory epilepsy in children and adolescents - An observational, longitudinal study. Brain Dev. 2018 Aug;40(7):544-551. Source
  2. Zuardi AW, Crippa JA, Hallak JE, Moreira FA, Guimarães FS. Cannabidiol, a Cannabis sativa constituent, as an antipsychotic drug. Braz J Med Biol Res. 2006 Apr;39(4):421-9 Source
  3. Lall, S. CBD oil. Br Dent J 228, 395 (2020) Source
  4. Palmieri B, Laurino C, Vadalà M. Short-Term Efficacy of CBD-Enriched Hemp Oil in Girls with Dysautonomic Syndrome after Human Papillomavirus Vaccination. Isr Med Assoc J. 2017 Feb;19(2):79-84 Source
  5. Bonaccorso S, Ricciardi A, Zangani C, Chiappini S, Schifano F. Cannabidiol (CBD) use in psychiatric disorders: A systematic review. Neurotoxicology. 2019 Sep;74:282-298 Source
  6. Rupasinghe HPV, Davis A, Kumar SK, Murray B, Zheljazkov VD. Industrial Hemp (Cannabis sativa subsp. sativa) as an Emerging Source for Value-Added Functional Food Ingredients and Nutraceuticals. Molecules. 2020 Sep 7;25(18):4078. Source
  7. VanDolah HJ, Bauer BA, Mauck KF. Clinicians' Guide to Cannabidiol and Hemp Oils. Mayo Clin Proc. 2019 Sep;94(9):1840-1851. doi: 10.1016/j.mayocp.2019.01.003. Epub 2019 Aug 22. Source
  8. Oláh A, Tóth BI, Borbíró I, et al. Cannabidiol exerts sebostatic and antiinflammatory effects on human sebocytes. J Clin Invest. 2014;124(9) Source
  9. Dtsch Arztebl Int 2012; 109(29-30): 495-501 Source
  10. A single dose of cannabidiol reduces blood pressure in healthy volunteers in a randomized crossover study, Khalid A. Jadoon, Garry D. Tan, Saoirse E. O’Sullivan, Journal of Clinical Investigation, 15. Juni 2017 Source
  11. Blessing EM, Steenkamp MM, Manzanares J, Marmar CR. Cannabidiol as a Potential Treatment for Anxiety Disorders. Neurotherapeutics. 2015 Oct;12(4):825-36 Source
  12. Schuelert N, McDougall JJ. The abnormal cannabidiol analogue O-1602 reduces nociception in a rat model of acute arthritis via the putative cannabinoid receptor GPR55. Neurosci Lett. 2011 Aug 1;500(1):72-6 Source
Zurück zum Blog
Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag