Kurkumin ist ein natürlicher Wirkstoff, der aus der Wurzel des Kurkumas (auch Gelbwurz genannt) gewonnen wird. Er erfreut sich in den letzten Jahren immer größerer Beliebtheit und kann dich bei der Linderung verschiedener Beschwerden unterstützen. Kurkumin besitzt antioxidative Eigenschaften und kann freie Radikale im Körper neutralisieren. Es wird als Gegenmittel bei oxidativem Stress eingesetzt und kann so deine mentale Performance positiv beeinflussen. Kurkumin wird außerdem eine entzündungshemmende und regenerierende Wirkung nachgesagt. Das ist vor allem dann für dich von Bedeutung, wenn du viel Sport machst. Denn als Sportler bis du immer wieder von Mikroentzündungen und erschöpften Muskeln betroffen. Die passenden Kurkumin Supplements findest du in unserem Shop.
-18%
27,95 22,95
-18%
-33%

FAQ

Um dich umfassend über die Wirksamkeit von Kurkumin zu informieren und dir den aktuellen Stand der Wissenschaft näherzubringen, haben wir dir alle wichtigen Informationen in den folgenden Abschnitten zusammengefasst.

Was ist Kurkumin und wie wirkt es?

Kurkumin ist ein natürlich vorkommender orange-gelber Farbstoff, der aus der Kurkumawurzel stammt. In der Küche ist Kurkuma als Bestandteil von gelbem Curry oder als eigenständiges Gewürz bekannt. In Nährwerttabellen wird Kurkumin als E 100 aufgeführt.

Darüber hinaus wird Kurkumin schon seit Jahrhunderten in der traditionellen indischen und asiatischen Medizin eingesetzt. Ihm wird eine positive Wirkung bei der Behandlung diverser Krankheiten und Beschwerden nachgesagt.

Verdauungsfördernde Wirkung

Kurkumin wird traditionell bei der Behandlung von Erkrankungen des Verdauungstraktes eingesetzt. Eine US-amerikanische Studie bestätigt die Wirksamkeit von Kurkumin bei der Behandlung von entzündlichen Prozessen im Magen-Darm-Trakt, wie zum Beispiel Magenschleimhautentzündungen.

Außerdem kann sich Kurkumin positiv auf die Leber und Galle auswirken und so Verdauungsstörungen vorbeugen. Eine Studie an Mäusen hat gezeigt, dass Kurkumin medikamentenbedingten Leberschäden entgegenwirken kann. Aus einer weiteren Studie geht hervor, dass durch Kurkuma Entzündungen der Gallenblase reduziert und Leberverstopfungen gelindert werden können.

Entzündungshemmende Wirkung

Bekannt ist Kurkumin auch für seine entzündungshemmende Wirkung. Die antientzündlichen Eigenschaften können nicht nur bei der Behandlung von Erkrankungen im Verdauungstrakt helfen, sondern auch Beschwerden und Symptome folgender Krankheitsbilder lindern:

  • Arthrose
  • Rheuma
  • hoher Blutzuckerspiegel
  • Multiple Sklerose

Zudem konnten im Rahmen einer Studie die Symptome von drei Alzheimer-Patienten mit Hilfe von Kurkumin gelindert werden. Die entzündungshemmende, antioxidative Wirkung des Stoffes solle mit der Gedächtnisleistung zusammenhängen. Allerdings kann aufgrund mangelnder wissenschaftlicher Beweise keine Aussage darüber getroffen werden, ob Kurkumin tatsächlich bei Alzheimer hilft.

Wie ist Kurkumin zu dosieren?

Wie viel Kurkumin du zu dir nehmen solltest, hängt von deinen persönlichen Bedürfnissen und Beschwerden ab. Lass dich am besten zunächst von einem Arzt deines Vertrauens beraten, bevor du Kurkumin einnimmst.

Kurkumin Kapseln sind bereits vordosiert. Bedenke, dass die empfohlene Dosierung von Produkt zu Produkt variieren kann. Halte dich bei der Einnahme an die Angaben des Herstellers oder an die Empfehlung deines Arztes. Bei reinem Kurkuma Pulver solltest du eine Tagesdosis von 8 Gramm nicht überschreiten.

Was ist bei der Einnahme von Kurkumin zu beachten?

Es gibt verschiedene Möglichkeiten Kurkumin einzunehmen. Möchtest du Kurkumin zum Würzen oder Färben von Speisen verwenden, ist dies im Normalfall unbedenklich, sofern du dich an gewöhnliche Mengen hältst. Allergische Reaktionen sind eher selten.

Bei der Einnahme von Kurkumin als Nahrungsergänzungsmittel solltest du dich an die empfohlene Tagesdosis halten. Diese kann je nach Produkt und Anwendungszweck variieren. Wenn du dir unsicher bist, wende dich an einen Arzt oder Apotheker.

Kurkumin Kapseln schluckst du in der Regel mit etwas Wasser herunter. Kurkumin Pulver musst du mit Flüssigkeiten beziehungsweise Mahlzeiten vermengen.